Gartenlaube aus Holz oder Stein

Diskutiere Gartenlaube aus Holz oder Stein im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo Bauexperten, ich möchte nächstes Jahr eine neue Gartenlaube bauen und beginne allmählich, mir Gedanken darüber zu machen. Meine größte...

  1. #1 Lauben-Thomas, 22. Februar 2006
    Lauben-Thomas

    Lauben-Thomas Gast

    Hallo Bauexperten,

    ich möchte nächstes Jahr eine neue Gartenlaube bauen und beginne allmählich, mir Gedanken darüber zu machen.
    Meine größte Unklarkeit ist im Moment: Was sind die Vor- und Nachteile von Holz- und Steinlauben?

    Ich habe es preislich mal kuz überschlagen, da kam ich in etwa auf die gleichen Kosten.
    Stein: bei diesen Hohlziegeln (?) und einer 24er Wand komme ich auf 18 €/m² + Putz.
    Holz: um es zwischen den Brettern auch Winddicht zu bekommen, dachte ich an 2 Schichten Holz mit Dämmung dazwischen. Soweit richtig? Da komme ich auf 20 €/m² + Dämmung.

    Rein vom Gefühl würde ich jetzt sagen, Stein ist langlebiger.
    Was meint ihr?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 22. Februar 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Wenn ich das richtig verstanden habe ...

    ... wollen Sie die Gartenlaube selbst bauen.

    Unter einer gemauerten Wand brauchen Sie aber ein frostfrei (ca. 80cm tief) gegründetes Streifenfundament und oben auf den Wänden einen Ringanker aus Beton als Auflager für die Dachkonstruktion.
    Bei einer Holzkonstruktion brauchen Sie nur Einzelfundamente (ca. 40/40/80cm) unter den Stützen.

    Ihre Preiskalkulation kann ich zwar nicht nachvollziehen, wenn´s aber um die kostengünstigere (auch im Hinblick auf die "Muskelhypothek") Ausführung gehen soll, rate ich Ihnen zum Holzbau.
     
  4. #3 Lauben-Thomas, 22. Februar 2006
    Lauben-Thomas

    Lauben-Thomas Gast

    Ja, genau...

    ... ich möchte die Gartenlaube selbst bauen.

    Die von mir grob errechneten Kosten haben sich wie folgt ergeben:
    Ein Stein ist 35 x 25 x 24 cm. Also brauche ich etwa 12 Stück pro m². Bei 1,55 € pro Stein macht das gut 18 Euro.
    Ähnlich habe ich bei Holz gerechnet.

    An der Mehrarbeit ("Muskelhypothek") soll die Steinlaube nicht scheitern. Ich denke, einige Freunde werden mir helfen.
    Das stärkere Fundament ist natürlich ein Grund. Ich denke, bei einer Holzlaube hätte ich auch ein Streifenfundament gesetzt.... aber wenn Einzelfundamente reichen, um so besser.

    Also wäre eine Holzlaube evtl. etwas kostengünstiger. Aber ist das nun der einzige Unterschied? Was ist mit Wartungsaufwand (Anstrich?), Lebensdauer u.s.w. Kann man ein Holzhäuschen innen auch tapizieren und Fließen auf eine Bodenplatte legen oder muß man mit diesem Schuppen-Flair leben? Wie stark arbeitet Holz, wenn es erst einmal trocken ist (Sommer/Winter)?

    Vielen Dank
    Thomas
     
  5. Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Lauben-Thomas..

    ..für den Bau der Laube viel Spaß und Elan, unabhängig aus welchem Material Du diese bauen möchtest. Da wir alle im Forum nicht wissen, in welchem Bundesland zu wohnst, möchte ich Dir nur mitteilen, das du auch überprüfen mußt, ob Du Deine Laube baugenehmigungsfrei erstellen kannst.
    Wenn du dazu kompetente Informationen aus dem Forum erhalten möchest, beantworte bitte folgende Fragen:
    In welchem Bundesland wohnst Du?
    Die geplante Gartenlaube hat welche Grundmasze?
    Steht diese auf der Grundstücksgrenze? Am Hausgrundstück? Oder in Gartenkolonie?
    Wenn ja, mit welcher Länge und Höhe der Traufe oder des Giebels oder Flachdach an der Grenze? Oder vollkommen frei auf dem Grundstück?
    Liegt das Baugrundstück im Bereich eines qualifizierten (ich höre Dein Knurren, Volker) Bebauungsplans? Oder im Außenbereich?
    Wir wollen doch nicht, das Du schwarzbaust äh, -planst. :D

    Gruß Harald
     
  6. RolSim

    RolSim

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stromer
    Ort:
    Kahlgrund
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr mit schmalem Buget aber hohen Ansprüchen
    Hm, wenn ich das alles so lese (fließen, tapezieren etc.) stellt sich mir die Frage
    obs wirklich ne Gartenlaube werden soll oder ob du vorhast darin einzuziehen ?
     
  7. #6 Lauben-Thomas, 23. Februar 2006
    Lauben-Thomas

    Lauben-Thomas Gast

    Danke für die zahlreichen Antworten

    Über die Genehmigungenn kann ich mich ab Anfang März bei meinem Gartenvorstand informieren, ab dann ist er wieder erreichbar.
    So weit ich weiß, brauche ich 3 Genehmigungen: Gartenvorstand, Stadt und Grundstückseigentümer (Deutsche Bahn). Nur muß ich dann auch wissen, was ich eigentlich genehmigt bekommen möchte.
    Ach ja, ich wohne in Chemnitz (Sachsen).

    Bauen darf ich bis max. 24 m² Grundfläche, was ich auch ausnutzen möchte. Ich denke an 4 mal 6 m. Ein Aufenthaltsraum mit Küchenecke, ein Klo und ein kleines Räumchen für Gartengeräte + Werkbank. Da sind 24 m² ruck-zuck belegt.

    Nein, einziehen möchte ich nicht, Rolsim. Aber ich möchte es doch schöner haben als meine jetzige Laube. Die ist 40 Jahre alt, windschief und mit undichtem Dach. Und bei Frost geht die Tür nicht mehr zu.

    Wie schon erwähnt, möchte ich in einer Gartenkolonie bauen. Laut Satzung muß ich 2m Abstand zu den Nachbarn einhalten. Ist auch kein Problem, den Gartenweg habe ich letztes Jahr schon passend für die neue Laube angelegt. Und es soll ein Flachdach werden. Wie ich das Dach decke, ist auch noch offen. Habt ihr Empfehlungen? Ich denke, das richtet sich auch nach dem Laubentyp.

    Ach, ich freue mich schon richtig auf das bauen. Am liebsten würde ich nächste Woche anfangen.
     
  8. #7 VolkerKugel (†), 23. Februar 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Na dann ...

    ... viel Spaß mit Deiner Datsche :D

    Wenn Du Dich entschieden hast zwischen Stein und Holz können gern noch ein paar Tipps folgen.
     
  9. #8 Lauben-Thomas, 3. März 2006
    Lauben-Thomas

    Lauben-Thomas Gast

    Statik vom Architekten berechnen lassen

    Hallo,

    ich bins mal wieder.
    Gestern habe ich mit dem Vorstand meiner Gartensparte gesprochen.
    Er meinte, wenn ich selbst eine Gartenlaube baue, bin ich dazu verpflichtet, vorher einen Nachweis zu erbringen, daß diese Laube auch statisch sicher ist. Diesen Nachweis darf mir nur ein Statiker/Architekt geben. Dann wurde es leider etwas schwammig. Er müßte schon einige (?) Jahre arbeiten und irgendeinen grünen Stempel haben. Aber so genau wußten sie es dann auch nicht.

    Könnt ihr mir da weiterhelfen? Wer darf für Gebäude statische Berechnungen machen und es dann offiziell bestätigen?

    Eine Bekannte von mit ist im Sommer fertig mit ihrem Studium (Architektur). Wenn sie das machen darf, wäre mir am liebsten.
    Was würde so eine Berechnung auf dem freien Weltmarkt kosten? Wenn das jetzt 1000 Euro sind, nehme ich lieber eine Fertigteillaube aus Holz.

    Abgesehen davon habe ich mir ein paar Holzlauben angeschaut und finde sie nun doch nicht soo schlecht. Da lohnt vom Preis her ein Eigenbau kaum, für den Materialwert bekommt man ja schon fast den kompletten Fertig-Bausatz. Aber ich möchte die Variante aus Stein nicht so schnell aufgeben.

    Vielen Dank in voraus.
    Thomas
     
  10. Peter S.

    Peter S.

    Dabei seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausausbauer
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo Thomas,

    hast du dich nun fürs Holzhaus entschieden?
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. rene99473

    rene99473

    Dabei seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklung
    Ort:
    Borgsdorf
    hallo

    du scheinst dich ja schon entschieden zu haben.
    ich stand vor der selben entscheidung und habe gemauert, obwohl es deutlich teurer war als eine "holzhütte". daher kann ich deine rechnung nicht so ganz nachvollziehen.
    jedoch würde ich jederzeit wieder stein auf stein legen. da hast du was solides und was trockenes. schau dir mal die 1000.- holzhütten an. stell dort mal dein werkzeug rein für 1 oder 2 jahre ....
    ganz abgesehen davon, dass holz immer pflege braucht und sonst noch einige nachteile mit sich bringt.


    gruss

    rené
     
  13. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Wenn Du das vergleichst mit Deinem Anfangsanspruch...

    Es gibt sicher auch qualitativ hochwertige Fertiglauben. Aber das, was man im Baumarkt in der Preisklasse 1000...2000€ angeboten bekommt, ist doch eher ein Witz.
    Wobei das schlimmste meistens noch nicht mal die Wände genannten Seitenteile sind (obwohl die sich mit Sicherheit nach ein paar Jahren krumm und schief legen, reissen und undicht werden) sondern der Dachaufbau. Mickersparren* und dann die billigste V13 drauf und das soll dann Dein schönes Häuschen vor Wind und Wetter schützen.

    Thomas

    *sollte man hier besser mit nur einem 'r' schreiben...
     
Thema:

Gartenlaube aus Holz oder Stein

Die Seite wird geladen...

Gartenlaube aus Holz oder Stein - Ähnliche Themen

  1. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  2. L Steine geeignet?

    L Steine geeignet?: Hallo Forum Wow dass ich die Registrierung mit ca. 10 mal irgendwelche Bilder klicken geschafft hab... :-) Ich hätte eine Frage. Auf unserem...
  3. Holz mit Aluminium Sandwichplatten

    Holz mit Aluminium Sandwichplatten: Hallo an die Experten Mein Anliegen Möchte ein sichtbares Dach aus Brettschichtholz und es direkt mit Aluminium Sandwichplatten Dämmen auf diese...
  4. Sanierung gemauerter Gartenlaube

    Sanierung gemauerter Gartenlaube: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe schon einiges hilfreiches gelesen aber leider noch keine 100%ige Antwort auf ein paar meiner Fragen...
  5. Parkplatz vor dem Haus - Steine trocknen nicht

    Parkplatz vor dem Haus - Steine trocknen nicht: Hallo, seit einigen Tagen hat es bei mir nicht mehr geregnet. Vor dem Haus sind Kfz-Stellplätze gepflastert. Auf diesen befinden sich feuchte...