Granit Fensterbank Aussen Einlass

Diskutiere Granit Fensterbank Aussen Einlass im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo....hab gerade verschiedene Meinungen über die Länge meiner Granitfensterbänke die ich gerade bestellt habe. Ich habe mit Poroton gebaut....

  1. #1 Steini2772, 5. Mai 2004
    Steini2772

    Steini2772

    Dabei seit:
    23. Juni 2003
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Disponent
    Ort:
    Steinfeld / Pfalz
    Benutzertitelzusatz:
    In 9 Monaten gebaut !!!
    Hallo....hab gerade verschiedene Meinungen über die Länge meiner Granitfensterbänke die ich gerade bestellt habe.
    Ich habe mit Poroton gebaut. Nun sollen außen die Fensterbänke gesetzt werden. das Rohmass von Mauer zu Mauer ist z.b. 125 cm. Nun sagt der Fensterbankhersteller mann muss auf jeder Seite 3,5cm mehr nehmen und ein wenig vom Poroton rausschlagen und die Fensterbank einbauen...sprich statt 125cm müssen 132cm bestellt werden. Mein Putzer sagt 125cm reichen da ja eh noch ca 2 cm Putz drauf kommen. Was ist jetzt richtig ?

    Gruß Thorsten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wolle

    Wolle

    Dabei seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Schaffschuuuvaschdeggla
    Tach,
    außen ?????
    also für mich hört's sich nach innen an, fall so dann würd ich die Fensterbänke ins Mauerwerk einbinden, also so wie's der Fliesenleger sagt. Ausserdem drauf achten, dass die Teile nicht zu sehr in den Raum ragen. 2- 3 cm iss normalerweise genug. Falls außen dann mach dir mal Gedanken über den Regenablauf.
     
  4. #3 Steini2772, 5. Mai 2004
    Steini2772

    Steini2772

    Dabei seit:
    23. Juni 2003
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Disponent
    Ort:
    Steinfeld / Pfalz
    Benutzertitelzusatz:
    In 9 Monaten gebaut !!!
    Innen sitzen sie schon. 2cm jeweils in den putz eingelassen.
    Es geht schon definitiv um aussen. Also Wasserkante haben sie unten und an der seite. die frage ist nur.....sollen die granitbänke in den porton eingelassen werden 3,5cm oder auf mass geschnitten werden und dann 1,5-2cm putz nur drauf und das langt ?
    gruß aus der pfalz
     
  5. Wolle

    Wolle

    Dabei seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Schaffschuuuvaschdeggla
    Laienmeinung: dann das 2.
     
  6. #5 Oggy, 5. Mai 2004
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2004
    Oggy

    Oggy

    Dabei seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ,
    Ort:
    1. Wolfsburg
    Benutzertitelzusatz:
    ,
    Moin, bin auch nur Laie.

    Bei Granitfliesen kann man gut sehen wie die Wasser aufsaugen. (Rotwein verfärbt die dann dauerhaft)
    Geht sowas bei einer Fensterbank? Oder leitet der Steim dann das Wasser wie ein Docht in die Wand?
    Unter die Bank gehört ja eh eine Folie als Sperre. Wie auch bei einer Klinker Rollschicht. Alternativ habe ich hier so eine Art Klinkerplatten gesehen. Der Profi wird den Fachbegriff sagen können.

    Aber gerade die seitlichen Anschlüsse sind ja immer kritisch??

    hier ein schöner link: KHRies


    Grüße Andreas
     
  7. #6 Steini2772, 6. Mai 2004
    Steini2772

    Steini2772

    Dabei seit:
    23. Juni 2003
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Disponent
    Ort:
    Steinfeld / Pfalz
    Benutzertitelzusatz:
    In 9 Monaten gebaut !!!
    was sagen denn nun die profis zu dem problem....spätestens morgen muss ich es dann zurückändern auf die rohbaugröße wenn ich es nicht seitlich in den poroton eingelassen haben will oder es nicht sein muss.
    gruß thorsten
     
  8. #7 Steini2772, 6. Mai 2004
    Steini2772

    Steini2772

    Dabei seit:
    23. Juni 2003
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Disponent
    Ort:
    Steinfeld / Pfalz
    Benutzertitelzusatz:
    In 9 Monaten gebaut !!!
    hat da keiner einen tip.....bitte ....
     
  9. Tommi

    Tommi

    Dabei seit:
    14. April 2003
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    @Steini2772:

    Dein Haus (mit den Außenfensterbänken) ist ja nunmehr fertig. Wie hast Du es denn nun außen gemacht: Hast Du die Bänke außen je 3,5 cm in das Poroton-Mauerwerk eingelassen oder bündig mit der Laibung der Ronmauer gesetzt.

    Ich stehe nämlich bald vor dem selben Problem!

    Siehe auch meine Frage zur Abdichtung der Fensterbänke hier:

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=5920

    Gruß

    Tommi
     
  10. #9 Unregistriert, 24. Februar 2005
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Würde mich ebenfalls interessieren...

    Gruß Jo
     
  11. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "ein" alter Tread

    und dennoch hab ich den offensichtlich "nie" gelesen (!)
    .
    es geht um Granitfensterbänke innen ?
    .
    in den 80zigern war mal bei uns Mode die Bänke links und rechts auszunehmen ... aber des hatte seine Gründe ... "damals" gab´s noch die Heizkörpernischen im Aussenmauerwerk und damit die hielten musste ausgenommen werden.
    .
    "mit" der ENEV bzw. mit der WSVO 95 und dem Risiko der Putzrisse aussen sind diese Heizkörpernischen fast auf allen Baustellen verschwunden ...
    mittlerweile werden solche Fensterbänke bei uns seit längeren ca. 1cm grösser wie die Fensterbreite eingebaut ... sprich ohne Ausstemmarbeiten mit 2cm Putz (!)
    .
     
  12. Tommi

    Tommi

    Dabei seit:
    14. April 2003
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Zitat Steini2772:

    Innen deckt sich Steinis Aussage mit der von Josef: kein Ausstemmen des Mauerwerkes, sondern die Granitfensterbank (oder Jura Marmor bei uns) press in die Maueröffnung schieben.

    Meine Frage und die Steinis betraf jedoch die AUSSEN-Fensterbänke aus Granit.

    Mauerwerk ausstemmen oder nur in den Außenputz einlassen?

    Gruß

    Tommi
     
  13. Tommi

    Tommi

    Dabei seit:
    14. April 2003
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Haaallloooo Steini2772, haaallloooo Josef!

    Ich weiß, dass Ihr da seid :-)

    Gruß

    Tommi
     
  14. #13 Carden. Mark, 26. Februar 2005
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Frage vorweg: Rollladen, Monolithisches Mauerwerk, Anschlagssteine hinter den die Fenster eingesetzt wurden. ?
    Wenn alle drei ja, dann auf jeden Fall einlassen. Die Rollladenführungen müssen unterseitig von der Fensterbank abgedeckt werden.
    Wenn Nein, dann auch einlassen.
    Die Fensterbank unterliegt anderen thermischen Längenänderungen als der Rest der Fassade. Sie wird sich sowieso vom Rest trennen. Dann liegt die Bank aber wenigstens satt im Material. Nicht vergessen, mindestens 3,5 besser 5,0 cm Überstand, und eine Wasserrille Unserseits. Dichtbänder zum Fenster nicht vergessen und zum Putz hin, am besten mit Anputzleisten eindichten.
     
  15. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "bei" uns

    (monolitische Gegend) gibt es "keine" Aussenfensterbänke aus Stein (!) ... "Längenausdehnung" ist aber auch "hier" stets zu beachten ... "und" selbiges gilt für Tropfprofile wie z.b. die Wassernase in der erwähnten Granitfensterbank ... "dabei" scheint mir aber auch wichtig daß die ein paar Zentimeter vor der Wand endet ... "wird" vermutlich unterseitig bei Fensterbänken nicht um´s Eck geführt ... "ABER" man weiß ja nie bzw. man kennt´s halt von den Untersichten der Balkone (!)
     
  16. #15 Tommi, 27. Februar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2005
    Tommi

    Tommi

    Dabei seit:
    14. April 2003
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    @Mark Carden:

    Rolladen: JA
    Monolithisches Mauerwerk: JA (36,5 cm T-14).
    Anschlagsteine: Wenn damit ein echter Fensteranschlag aus Poroton-Ziegelsteinen gemeint ist: NEIN.

    Die Fenster werden direkt in die Laibung gesetzt, dh. der Fensterstock verschwindet nicht hinter einem Anschlag.

    Auch bei obiger Konstellation (JA/JA/NEIN) sollte man also die Fensterbänke seitlich in das Ziegelmauerwerk einlassen? Richtig?

    Wird von uns beachtet!

    Was für Dichtbänder sind damit gemeint?

    Wo sind diese anzubringen?

    siehe dazu auch meine Frage hier: http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=5920


    Wir werden die Fenster nach RAL einbauen lassen (also innen Butyl-Dichtband und außen Kompriband).


    @Josef: Bei Euch in Oberbayern gibt es keine Steinfensterbänke aussen? Nur diese "schnöden" Alufensterbänke? Das mag ich gar nicht glauben :-) ?


    Gruß

    Tommi
     
  17. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "ja"

    bei uns gibt´s "nur" die ALU-Fensterbleche und das in allen Farben :winken
     
  18. Steini2772

    Steini2772

    Dabei seit:
    23. Juni 2003
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Disponent
    Ort:
    Steinfeld / Pfalz
    Benutzertitelzusatz:
    In 9 Monaten gebaut !!!
    wir haben granit aussen. und wir haben sie nicht eingelassen nach eingehender beratung mit zig leuten. wird dann drangeputzt. haben links und rechts ca. nen halben zentimeter platz und wenn im mai verputz wird wird draufgeputzt.
    auch haben wir unten die regenrinne ...ist reingefräst. ist dunkler granit und die rolläden liegen wenn sie unten sind darauf auf. sieht supi aus.
    siehe auch meine bilder in pixum.

    http://www.pixum.de/members/steini2...=1123943&ktw=a0000dddb9e1176401c1de0403abc1e8
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Tommi

    Tommi

    Dabei seit:
    14. April 2003
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Vielen Dank @Steini2772 für Deine Erfahrung.

    Ich tendiere auch zu "Nicht einlassen" der Aussen-Fensterbänke (bei uns auch aus Granit).

    Noch drei Nachklapp-Fragen:

    1. Wie habt Ihr die Steinfensterbänke befestigt?
    Zementmörtelbett, fest werden lassen, dann die Fensterbänke mit Steinfliesenkleber befestigt, oder ANDERS?

    2. Habt Ihr den Anschluß Fensterstock-Fensterbank (also da, wo die Fensterbank unter das Fensterprofil geschoben wird) noch irgendwie abgedichtet (mit Folie oder ähnlichem)?

    3. Habt Ihr schließlich die Fuge Fensterbank-Fensterrahmen (also auf der Oberfläche, hinten, wenn die Fensterbank eingebaut ist) mit Silikon o.ä. gegen Wasser abgedichtet, das z.B. starker Wind in die Konstruktion treiben könnte?

    Nochmals vielen Dank für Dein Erfahrungswissen?

    Gruß

    Tommi
     
  21. #19 Steini2772, 1. März 2005
    Steini2772

    Steini2772

    Dabei seit:
    23. Juni 2003
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Disponent
    Ort:
    Steinfeld / Pfalz
    Benutzertitelzusatz:
    In 9 Monaten gebaut !!!
    Wir haben Sie festgekeilt mit holzkeilen damit sie im "Wasser" waren. dann mit Schaum ausgeschäumt. Innen haben wir nichts dran gemacht..wie folie oder sowas. wenn verputzt wird ist ja eh zu. oben an der fuge hab ich noch nichts dran...wäre aber im sommer mal ne idee da was zu machen. muss ich mal fragen ..weiß ich selbst nicht. ist ja aber nicht so dramatisch. also im mom. haben wir 14 grad minus und wind war auch ziehmlich. es ist soweit alles ok und wenn dann mal verputzt ist, ist eh nix mehr. also würd mich da nicht so verrückt machen. obwohl ich wie es soweit war auch ganz durcheinander war.
    versteh dich schon.... aber....es wird alles gut...glaub mir
     
Thema: Granit Fensterbank Aussen Einlass
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abdichtung fensterbank außen

    ,
  2. fensterbank innen granit

    ,
  3. fensterbank außen

    ,
  4. nimmt man granit fensterbänke mit wassernase bei klinker
Die Seite wird geladen...

Granit Fensterbank Aussen Einlass - Ähnliche Themen

  1. Naturstein Fensterbänke Innen

    Naturstein Fensterbänke Innen: Hallo zusammen, ich habe eine Frage zu Natursteinfensterbänken im Innenbereich. Ich habe für die inneren Fensterbänke den Granit Nero Assoluto in...
  2. Unterhalb der Fensterbank auffüllen?

    Unterhalb der Fensterbank auffüllen?: Hallo zusammen, in meinem Altbau habe ich die Fenster ausgetauscht und hatte vorher außen Granitfensterbänke. Stattdessen habe ich nun...
  3. Asbesthaltige Fensterbank?

    Asbesthaltige Fensterbank?: Hallo zusammen, da es scheinbar auch asbesthaltige Fensterbänke gab, möchte ich euch um eine Beurteilung folgender Fotos bitten: [IMG] [IMG]...
  4. WIKKA: Aussen Dichtfuge mehr als 3cm in Ordnung?

    WIKKA: Aussen Dichtfuge mehr als 3cm in Ordnung?: Hallo zusammen, vor zwei Wochen hat die Firma Wikka Fenster bei uns die Fenster montieren lassen. Aufmaß und Planung ging alles von denen aus....
  5. Abwasserführung Aufputz außen

    Abwasserführung Aufputz außen: Hallo, ich bin aufgrund der Gegebenheiten gezwungen das Abwasser außen am Gebäude zu führen. In den Boden kann man leider nicht. Welche...