Grundriss 10x8/8,5: Schlafzimmer im Erdgeschoss

Diskutiere Grundriss 10x8/8,5: Schlafzimmer im Erdgeschoss im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, wir haben hier einen Grundriss für ein Bauhaus mit einer Breite von 10 Meter und Tiefe von 9 Meter vorliegen. Eingeplant ist dort...

  1. #1 StanSch, 03.10.2018
    StanSch

    StanSch

    Dabei seit:
    17.10.2011
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    4
    Hallo zusammen,

    wir haben hier einen Grundriss für ein Bauhaus mit einer Breite von 10 Meter und Tiefe von 9 Meter vorliegen.
    Eingeplant ist dort im EG u.a. ein Arbeitszimmer (10,55 m²) und ein WC mit optionaler Dusche.

    Wir würden jedoch gerne den Grundriss auf eine Tiefer von 8,5 Meter, möglichst gar 8 Meter reduzieren, um das Haus von 150 m² auf 130-140 m² zu reduzieren.

    Wir würden gerne für die weite Zukunft bauen und das Schlafzimmer möglichst im EG einplanen. Ein Schlafzimmer ist jedoch i.d.R. ein bisschen größer als ein Arbeitszimmer. Wir haben für unsere Möbel an mindestens 13 m² gedacht. Leider sind im EG ja recht viele Räume.

    Ist es aus eurer Sicht realistisch bei den Maßen im EG ein Schlafzimmer einzuplanen?
    Vielleicht wäre es auch möglich den HWR auf ein Minimum (Waschmaschine, Trockner und Technik) zu beschränken und den Rest (Gas-Therme, 300 Liter-Warmwasser-Speicher), so da zulässig ins OG zu verlagern.

    Oder sollten wir uns bei diesen Maßen mit einem Schlafzimmer im OG zufrieden geben und fürs Alter dann einen Treppen-Lift als Alternative sehen?

    Bis denn
     

    Anhänge:

    • EG.JPG
      EG.JPG
      Dateigröße:
      43,3 KB
      Aufrufe:
      618
  2. S216

    S216

    Dabei seit:
    06.12.2017
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    Vertrieb Metallindustrie
    Ort:
    RLP
    Auf die Schnelle: muss es unbedingt offene Küche sein, mit den Thekenplätzen, wenn direkt daneben der Essplatz ist? Eine Wand brächte euch mehr Platz durch wegfallende Thekenplätze, mehr Platz für Hängeschränke, mehr Platz für Sitzecke--> mehr Platz fürs Arbeitszimmer.
    Reicht am Essplatz nicht ein normales Fenster statt bodentief? Und das bodentiefe? Eckfenster an der Sitzecke ist in erster Linie auch nur ein Platzfresser.
    Muss eine Reservedusche unten wirklich sein?
     
  3. #3 StanSch, 03.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 03.10.2018
    StanSch

    StanSch

    Dabei seit:
    17.10.2011
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    4
    Das ist der Standard-Grundriss vom Bauträger, welcher aber angepasst werden kann.
    Wir würden z.B. auf die Tür vom HWR zur Küche verzichten wollen, gleiches gilt für die Tür in den Abstellraum unter der Betontreppe. Dafür würden wir lieber den Bereich unter der Treppe vom HWR aus offen haben und von dort aus nutzen. Die Theke in der Küche benötigen wir nicht, wir würden die Küche wohl schließen und eine (Doppel)-Glas-Schiebetür verwenden.

    Das Eckfenster (mit Rolläden) benötigen wir ebenfalls nicht.

    Wenn wir im Couchbereich auch nur ein normales Fenster, analog zur Küche nutzen würden, müsste wohl im Essbereich der Ausgang zur Terrasse sein.

    Wenn wir unten (fürs Alter vorgedacht) ein Schlafzimmer rein bekommen, dann wäre eine Dusche unten sinnvoll.
    Ansonsten wäre die Dusche unten optional. Wobei wir oben ein Bad mit Wanne und Dusche hätten und im Haus 3 Frauen leben. Da kommt schon die Frage auf, ob eine zusätzliche Dusche nicht sinnvoll sein könnte.
     
  4. #4 Fabian Weber, 03.10.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    642
    Der HAR/HWR ist schon eher großzügig, der kann auch 1m schmaler sein. Auch die Trennwand vom Arbeitszimmer kann man ja noch hochschieben. So kann man einfach alles von unten 1m hochschieben. Nur mit der Treppe wird es dann schwierig.

    Ich würde mir das aber genau überlegen, wegen gesparter 35.000€ das Haus kleiner zu machen. 10mx8m ist schon sehr klein.

    Und nur mal so gefragt, zeigt die Haustür zur Straße? Weil Ich es dann schon komisch fände, wenn die Fassade keine Fenster zur Straße hat. Und dass die Couch, so wie sie jetzt steht Mist ist, seht Ihr hoffentlich selbst. Fernsehen geht nicht, dafür schaut man immer schön auf die Stuhlbeine vom Esstisch. Ganz zu schweigen davon, dass Ihr das schöne Fenster zustellt. Auch weiß ich gar nicht wie man auf die Terrasse kommen soll, ohne entweder den Esstisch oder die Couch wegzurücken.
     
  5. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    RLP Nord
    Aus meiner Sicht ist zumindest nicht sinnvoll, nur über das EG zu reden. Und im übrigen auch nicht, gegen den Grundsatz "aus Summen kürzen nur die Dummen" zu verstoßen: das ist es nämlich, wenn man aus einem Grundriß die zu anstrengend zu finanzierenden Quadratmeter rausstreicht. Da nimmt man lieber einen Hausentwurf passender Größe zur Grundlage.

    Baut lieber kurz vor dem Ruhestand noch´mal neu. Wer jetzt schon wegen der Finanzierung weniger Quadratmeter bauen will, gehört sehr wahrscheinlich nicht zu denen, die sich als Rentner ein leerstehendes Obergeschoß leisten können. Und Euer EG läßt nicht darauf schließen, daß das OG hier gut vermietet werden könnte.
     
    S216 und Lexmaul gefällt das.
  6. #6 Kriminelle, 03.10.2018
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Öffentl. Dienst
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich finde den Grundriss nicht gut. Noch weniger, um ihn noch zu verkleinern.
    Der HWR ist eine Schummelpackung, da die zwei Türen ihn als Flur nutzen lassen. Das WZ ist mit dem Eckfenster schlecht zu möblieren.
    WEnn Eck- oder viele Bodenfenster, dann muss auch Platz hinter dem vorgestelltem Sofa sein.
    Haus auf 8,50 schrumpfen zu lassen, verbleiben für die WZ-Breite wie auch Bürobreite insg. ca. 7,40 (Abzug Wände). 3,60 für's Büro, dass später ein Bett von 2,20 Länge und ein Kleiderschrank von 60 Tiefe und 80er Gang dazwischen sein kann, bedeutet, dass WZ eine Tiefe von 3,80 bekommt.
    Damit ist noch lange nicht das Pseudo-SZ altersgerecht. Das WZ ist zu winzig für eine 4-köpfige Familie.
    Das WC ist für später zu klein, um das Alter dort langfristig zu verbringen.
    Das Haus ist für eine gerade Treppe jetzt schon zu klein - meine Meinung.

    Das Alter sehe ich dort also länger nicht. Man sollte vlt mal aufs Grundstück planen und bei 130qm die Standard-platzsparenden Methoden verwenden.
     
    S216 gefällt das.
  7. #7 StanSch, 03.10.2018
    StanSch

    StanSch

    Dabei seit:
    17.10.2011
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    4
    Mit einer solchen Ersparnis rechnen wir noch nicht mal, wenn wir um 10-20 m² reduzieren wollen.
    Wir haben derzeit eine 110 m² Maisonettewohnung plus Keller. Darin sind 2 verhältnismäßig große Kinderzimmer. Uns fehlt eigentlich nur ein kleines Arbeitszimmer. Vom Gedanken sollten daher 130 m² ausreichen.

    Ja, die Haustür zeigt zur Anliegerstraße (Nordseite).
    Die Möblierung ist nicht unsere, sondern ein Beispiel. Wir würden die Couch natürlich in Richtung Arbeitszimmerwand drehen. Wobei es auch noch nen andere Ansicht gibt (siehe Anlage), wobei der Fernseher an der Terrassenseite (Süden) auch sinnfrei ist. Da unsere Couch jedoch ähnlich ist, würden wir vielleicht sogar den Grundriss komplett spiegeln (also das Wohnzimmer/Arbeitszimmer auf der linken Seite, Küche und HWR auf die rechte Seite),
    Ich würde den Zugang zur Terrasse in der Mitte des Hauses sehen. Wenn die Tür zum Abstellraum wegfallen würde, wäre hier ein gewisser Raum vorhanden.
    Ich frage mich z.B. auch, warum man im OG die Fenster alle zur Ost- und Westseite macht und keines zum Süden. Aber das kann uns morgen vielleicht der Architekt sagen :-).

    Schade, dass Du sofort eine Reduzierung der Wohnfläche mit dem Finanzierungsvolumen in Verbindung bringen möchtest.
    Zu deiner Beruhigung, auch das 150 m² Haus wäre finanzierbar, wir möchten einfach ein nicht ganz so großes Haus. Wenn beide berufstätig sind und man noch 2 Kleinkinder hat, dann ist man einfach froh, wenn man 10-20 m weniger sauber halten muss.

    Vielleicht können wir auf die Ursprungsfrage zurückkommen:
    Ist es machbar in einen Grundriss von 10x8/8,5 im EG ein Schlafzimmer einzuplanen?
     

    Anhänge:

    • EG-2.JPG
      EG-2.JPG
      Dateigröße:
      59,4 KB
      Aufrufe:
      211
  8. #8 Fabian Weber, 03.10.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    642
    Die Wand von HAR zu Treppe ist mit Sicherheit tragend und kann nicht so einfach entfallen. Die Duschtrennwand da so halb im Fenster auch nicht so super, oder?
     
  9. #9 StanSch, 03.10.2018
    StanSch

    StanSch

    Dabei seit:
    17.10.2011
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    4
    Im HWR würden wir die Tür zur Küche weglassen, ist total überflüssig.
    Eckfenster benötigen wir so auch gar, ist halt der Grundriss vom BT.

    Ansonsten danke für deine sachliche Meinung.

    Die da wie aussehen würde?
    Das Grundstück ist 16 Meter breit und leider nur 24 Meter tief. Da macht es irgendwie nur Sinn die 16 Meter in der Breite voll auszunutzen.

    Ich finde vom Grundsatz her ja den Grundriss von T&C Flair 110 interessant, welches man einfach nur noch um 87 cm breiter ziehen müsste. Ggf. Küche und Arbeitszimmer noch tauschen.
     
  10. #10 StanSch, 03.10.2018
    StanSch

    StanSch

    Dabei seit:
    17.10.2011
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    4
    Scheint von der Dicke her zu sein. Ggf. kann man ja auch vom HWR eine Türöffnung (ohne Tür) in den Bereich unter die Treppe machen, um diese Fläche zu nutzen. Finde die Tür aus dem Essbereich unter die Treppe ein wenig suboptimal.

    Stimmt, sehe ich jetzt auch erst auf der anderen Darstellung. Im Grundriss sah die Trennwand anders positioniert aus. Ggf. kann man das Fenster ja auch was schmaler machen, analog dem Fenster im HWR.
     
  11. S216

    S216

    Dabei seit:
    06.12.2017
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    Vertrieb Metallindustrie
    Ort:
    RLP
    Dann baut bitte 160, aber warum kleiner? :D Ich könnte eine kleinere Planung verstehen, wenn die Kinder bald flügge werden.
    20-30 qm putzen sind ein Klacks, also bitte. Das sind pro Woche max. 2 min. mehr staubsaugen.

    Ich gebe noch was zu bedenken. Ihr habt jetzt 110 qm. Rechnest du Keller, Heizraum, Technikraum und Waschraum in eurer Mietwohnung mit? Dann bist du schnell auf erforderlichen 150 fürs Eigenheim.
    Und 5 qm JE ETAGE gehen bei euch noch für die Treppe weg.
     
  12. #12 StanSch, 03.10.2018
    StanSch

    StanSch

    Dabei seit:
    17.10.2011
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    4
    Die Kinder wohnen wahrscheinlich noch 12-15 Jahre bei uns.
    Wir haben aktuell in nahezu jedem Raum, außer in einem innen liegendem Bad (es gibt 2 Bäder) Dachschrägen mit niedrigem Kniestock (also zum Stellen nicht so optimal). 1 Kinderzimmer mit über 22 m² und eines mit ca. 16 m². Der Keller hat 12 m² und steht halb leer und davon kommt mindestens die Hälfte später in die Garage.

    Daher unsere Rechnung: 110 m² Wohnung + 12 m² Keller (quasi der zukünftige HWR) + 8 m² Arbeitszimmer = 130 m² ;-).
     
  13. #13 Lexmaul, 03.10.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    4.830
    Zustimmungen:
    792
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Sorry, der erhöhte Putzbedarf als Grund für die - sorry - Pappschachtelgröße?

    Zu groß kann man nicht bauen - zu klein schon. Je größer, desto günstiger im Verhältnis.
     
    simon84 gefällt das.
  14. #14 StanSch, 03.10.2018
    StanSch

    StanSch

    Dabei seit:
    17.10.2011
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    4
    Das mit dem Putzen war ein wenig überspitzt ;-).
    Es geht ein wenig auch um den minimalistischen Ansatz. Wir haben uns in den letzten Jahren von ein paar Möbelstücken und vor allem von (unnötigen) Dingen in den Schränken getrennt. Umso mehr Platz man hat, umso mehr stellt man auch irgendwo hin und rein ;-).

    Kommen hier aber schon wieder von der ursprünglichen Frage ab. Wollte eigentlich nur wissen, ob es realisierbar ist und nicht über Lebensphilosophien sprechen.

    Ich nehme als Zwischenfazit mit, dass es mit einem Schlafzimmer im EG eher schwierig wird.
     
  15. #15 driver55, 03.10.2018
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.016
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Natürlich kann man ein Schlafzimmer in das EG quetschen. Ob's einem gefällt und ob das Sinn macht dürfen andere entscheiden.

    Aber generell gehe ich mit den Vorrednern konform, der Grundriss ist nicht gut, genaugenommen sogar schlecht. Und dann noch kleiner machen + Schlafen im EG.:cool:

    Das gezeigte Tischchen misst 120 cm x 80 cm. Wer bitte hat in (s)einem Haus einen solchen Minitisch? Wenn die 70 m² Mietwohnung nicht mehr hergibt ist's ok, aber doch nicht, wenn ich ein Haus nach "meinen" Wünschen bauen lassen möchte.
    Ausser, dass der gezeigte Grundriss 4 Aussenwände hat, passt eigentlich nichts zu euren "Anforderungen". Diesen als Ausgangslage zu nehmen, halte ich somit für einen komplett flaschen Ansatz.

    41 m² Kochen/Essen/Wohnen für 4 Köpfe sind doch schon grenzwertig. --> zu klein.
    Besuch gibt's wohl keinen.

    Zurück auf Los...
     
    11ant gefällt das.
  16. S216

    S216

    Dabei seit:
    06.12.2017
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    Vertrieb Metallindustrie
    Ort:
    RLP


    Wie oben schon u.a. von 11ant erwähnt wurde, ist es aus dem Grund nie sinnvoll, nur über ein Geschoss zu reden und den Rest im dunkeln zu lassen, denn manch Investition in Hirnarbeit könnte man sich sparen, wenn man das alles gleich wüsste. ;)
     
  17. #17 StanSch, 03.10.2018
    StanSch

    StanSch

    Dabei seit:
    17.10.2011
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    4
    Oben ist es so geplant.
    Wobei der Luftraum weg soll, bzw. dort ein Abstellraum hin.
     

    Anhänge:

    • OG.JPG
      OG.JPG
      Dateigröße:
      49,5 KB
      Aufrufe:
      252
  18. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    RLP Nord
    Die Vermutung drängt sich regelrecht auf, wenn jemand aus einem Standard-GU-Kfw-Stadtvilla-Grundriß nochmals zehn Quadratmeter rausschneiden will. Beim Putzen kosten übrigens Ecken Zeit, nicht Quadratmeter.

    In einen vielleicht, in diesen sicher nicht. Aber ob ein anderer, der dafür paßt, dann wieder auch auf der OG-Ebene gelungen wäre ?

    Das kann ich voll unterschreiben, zumal ...
    ... das bestätigt. Wie man vom Flair 110 zum im Eingangspost gezeigten Geradtreppen-Grundriß kommt (und dabei so ganz nebenbei bemerkt von einem Anderthalbgeschosser-Grundmodell zum Typus Stadtvilla wechselt !) ist mir schleierhaft. Eines davon kann doch nur passen, so grundverschiedene Paar Schuhe wie das sind.
     
  19. #19 StanSch, 04.10.2018
    StanSch

    StanSch

    Dabei seit:
    17.10.2011
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    4
    Wie schon geschrieben, ist in erster Linie eine Philosophiefrage. Dass es am Ende dann vielleicht auch ein wenig günstiger wird, ist vielleicht noch ein kleiner positiver Nebeneffekt. So hat man noch etwas mehr übrig für den ein oder anderen Sonderwunsch.

    Der gezeigte Grundriss ist der des BT. Der BT sagte jedoch, dass es kein Problem sei kleiner oder größer zu bauen. Ob dies bedeutet, dass der Standard-Grundriss die Vorgabe ist und man hier und da ein Wand verschieben kann, oder aber ob es um die Außenmaße geht und man innen drin vollkommen frei ist, wird sich erst heute Nachmittag beantworten.
    Daher war einmal mein Gedanke einfach 50-100 cm in der Tiefe wegzunehmen und das Flair 110 wäre ein komplett anderer Grundriss, welchen man noch minimal breiter ziehen müsste. Als Laie dachte ich mir, dass der 1,5geschossige-Grundriss oben einfach auf ein Vollgeschoss im OG übertragen werden könnte (die Dachschrägen würden halt wegfallen).
     
  20. #20 Kriminelle, 04.10.2018
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Öffentl. Dienst
    Ort:
    Niedersachsen
    Hmmm... eigentlich ist es sinnvoll, wenn man vor einer Planung mit Lineal oder Programm sich Gedanken macht, in welcher Hinmelsrichtung die Räume so liegen sollen. Zb möchte man vielleicht das Büro nicht im Osten, sondern im Westen, weil man mehr abends dort ist? HWR im schönen Westen muss jedenfalls nicht sein.

    Nun, die Ausgleichsfläche liegt im Garten. ;)

    Ich würde es sein lassen. Das ist zu eng alles. Wir haben unten für einen 2-Personen-Haushalt knappe 86qm und es könnten fürs Alter eigentlich mehr sein, trotz Reduzierung

    Naja, sooo überflüssig ist die nicht. Wenn ihr keinen Zugang zur Küche habt, dann muss man durch die Chillarea... jeder, der dort Ruhe sucht, wird genervt von denen, die nur mal kurz an den Kühlschrank wollen. Euer WZ ist somit Durchgangszimmer für alles.

    Dann ist Wohle eher die Bodenfläche 110qm, die reelle Wohnfläche mag dann 80qm sein?

    In einem Haus statt Wohnung kommen, wie oben jemand schon sagt, Abstell und HWR dazu. Ich sage, dass dann noch der Flur zweimal wie auch die Treppe Platz nimmt. Und man will sich doch nicht 20 Jahre lang klemmen, um sich zu ärgern. Auch ein Verkauf später wird schlechter. Der könnte aber anstehen, wenn man sich verkleinern möchte.

    Warum also nicht ein Flair mit Anpassungen, wie auch immer. Es muss doch nicht dieser Entwurf sein?!
     
Thema: Grundriss 10x8/8,5: Schlafzimmer im Erdgeschoss
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. azs

    ,
  2. Grundriss Wohnung 8 mal 10 Meter

    ,
  3. Danwood 10x 8

    ,
  4. Gerrit83,
  5. Grundriss 10X8,
  6. news,
  7. best cameras
Die Seite wird geladen...

Grundriss 10x8/8,5: Schlafzimmer im Erdgeschoss - Ähnliche Themen

  1. Feedback Grundriss EFH

    Feedback Grundriss EFH: Hallo Community, ich bin neu hier im Forum und plane mit meiner Freundin den Bau eines Hauses. Wir besitzen ein 6000qm Grundstück, wovon 1400qm...
  2. EFH am Hang - Split Level Grundriss

    EFH am Hang - Split Level Grundriss: Hallo zusammen! Da ich für meine Familie ein schönes Hanggrundstück erworben habe, welches ca. 10 ° Steigung aufweist und mir auch das Konzept...
  3. Grundriss Bungalow

    Grundriss Bungalow: Hallo zusammen, Ich möchte euch gerne unseren Grundriss zeigen und euch um eure Meinzng dazu bitte. Es ist ein Bungalow, mit Option auf...
  4. Effizienter Grundriss EFH 150 qm? Feedback

    Effizienter Grundriss EFH 150 qm? Feedback: Hallo zusammen, nach langer Grundstückssuche können wir uns endlich mit der Hausplanung beschäftigen. Wir möchten ein EFH mit Keller, das einer...
  5. Feedback zum Grundriss

    Feedback zum Grundriss: Hallo liebes Bauexpertenforum! Erstmals vielen vielen Dank für jede Antwort hier, dass ihr euch die Zeit nehmt!!!! Das ist keine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden