Grundriss EFH - 2 Vollgeschosse - 180 bis 200qm

Diskutiere Grundriss EFH - 2 Vollgeschosse - 180 bis 200qm im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, geplant ist ein Einfamilienhaus mit zwei Vollgeschossen und Satteldach (22% - 25%) und einer Wohnfläche von ca. 180qm - 200qm auf einem...

  1. Peppitos

    Peppitos

    Dabei seit:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Garbsen
    Hallo,

    geplant ist ein Einfamilienhaus mit zwei Vollgeschossen und Satteldach (22% - 25%) und einer Wohnfläche von ca. 180qm - 200qm auf einem 800qm Grundstück (28m x 29m).
    Keller gibt es keinen!

    Im Haus möchten wir neben zwei Kinderzimmern auch ein Arbeitszimmer und Gästezimmer unterbringen.
    Weiterhin spricht uns ein offener Koch-, Ess-, Wohnbereich sehr an.
    Eine große Garage mit direktem Zugang zum Haus darf auch nicht fehlen.
    Einen Wäscheschacht von den Bädern zum HWR finden wir ebenfalls klasse.
    Für den Gemütlichkeitsfaktor wünschen wir uns einen zentralen Kamin / Ofen.

    Mit diesen Prämissen sind wir in die Planung eingestiegen und die Ergebnisse möchte ich heute zur Diskussion stellen.

    Das Haus ist in dem Plan ca. 10.49m x 12.99m. Die Garage wird im Norden an die Grenze gebaut, damit viel Garten im Süden bleibt.
    Vielleicht gibt es tolle Ideen wo wir etwas einsparen / optimieren können.
    Allerdings sollte zwischen Treppe und Haustür immer ausreichend Platz bleiben (min. 60cm). Wir haben uns das in Musterhäusern angesehen und für gut befunden.
    Zur Unterbringung des Kamins hat vielleicht auch noch jemand eine bessere Lösung als wir sie bisher gefunden haben.

    Wir freuen uns auf Euer Feedback! Vielen Dank!

    Gruß
    Peppitos
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dimitri

    dimitri

    Dabei seit:
    29. Mai 2013
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    nirgendwo
    Hi,

    ein paar Sachen fallen mir auf:
    - Der Eingang aus der Garage führt in den HWR, von dort aus ins EZ. Die Garderobe ist aber im Flur. D.h. man latscht erstmal durch den ganzen Bereich bevor man seine Schuhe etc. ablegen kann.
    Den 45 Grad Winkel im HWR weg.
    Die Einbuchtung für die Garderobe im Flur würde ich weg lassen. Nimmt Stellraum im HWR und legt dich für alle Zeiten auf ein bestimmtes Maß fest, wenn das einigermaßen nach was aussehen soll (=Schreineranfertigung nach Aufmaß)
    Der Flur im EG ist recht großzügig, Stellflächen bietet er aber wenig. Was wird in diesen 13qm geboten?
    Ins EZ hast Du eine Glasschiebetür die durch den Kamin führt??
    2,01 Glastüren - das sind ziemliche Eumel wenn man die normale 3fach Verglasung verwendet. 1,76 sind problemlos, bei den anderen Größen würde ich mal beim Fensterhersteller nachfragen, ob die das noch machen.
    Des Weiteren hast im WZ zwei Türen, die du nicht nutzen kannst, weil die Couch davor steht. Seh ich täglich im Neubaugebiet diese Konstruktion - sieht naja aus.

    Ihr habt hier 280qm Geschossfläche und nicht mal einen Abstellraum. Sucht euch einen Architekten, der was kann. Allein das Einsparen von 5-6qm Wohnfläche bringt euch die Kosten für LPH 1-4 wieder rein. Die Anforderungen können problemlos aber auch mit weniger Wohnfläche als 200qm erreicht werden.
     
  4. #3 Gast036816, 10. Januar 2016
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    vom essplatz und vom wohnraum aus auf die tür zum hwr schauen? das lässt sich intelligenter lösen. für mich ein absolutes no_go!

    viel verkehrsfläche, vor allem eg im flur und die flurerweiterung im wohnraum!

    ansichten, schnitt, lageplan fehlen!
     
  5. Nana55

    Nana55

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Niederbayern (südlicher Lkr. Passau)
    Benutzertitelzusatz:
    Arroganz= Kunst, auf eigene Dummheit stolz zu sein
    Das dürfte eigentlich gar kein Problem sein: Haben wir sechs Stück davon und zwar in 2,26m Breite mit 2,16m Höhe im Untergeschoss und 2,33m Höhe im Obergeschoss. Übrigens in Kunststoff (Internorm). Bei Holz wäre es schon zwei Mal kein Problem gewesen!
     
  6. Nana55

    Nana55

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Niederbayern (südlicher Lkr. Passau)
    Benutzertitelzusatz:
    Arroganz= Kunst, auf eigene Dummheit stolz zu sein

    Diele mit 13qm finde ich eigentlich nicht viel beid er Hausgröße, da hatten wir hier vor nicht allzu langer Zeit schon ganz andere Dimensionen! :D

    Flurerweiterung im Wohnbereich? Mich würde mal ein Grundriss interessierten, bei dem in einem offenen Wohn-Ess-Kochbereich keine "Bewegungsflächen" vorhanden sind. Und diese Flurerweiterung, wie du sie nennst, schafft halt auch ein Gefühl von Großzügigkeit!
     
  7. Mikalaya

    Mikalaya

    Dabei seit:
    10. März 2012
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Kffr.
    Ort:
    Hannover
    Hallo Nachbar :winken
    Mir gefällt der Entwurf schon ganz gut, den Ruf nach einem neuen Archi finde ich hier doch übertrieben.
    Der HWR gehört überarbeitet und zur Küche hin grade gezogen. Eine Tür zum Flur statt zur Küche wäre auch sinnvoll (Küche dann passend zur Insel vergrößern). Der Stauraum, der dadurch in der Küche gewonnen wird, dürfte die notwendigen Lagerflächen im HWR passend reduzieren.
    Evtl könnte man auch überlegen, die Wand WoZi/Flur doch noch ein wenig Richtung WoZi zu verschieben.
    Die Glastür rückt entsprechend mit rein und der HWR bekommt seine Tür in den Flur.
    Dann wird auch die Tür zum Arbeitszimmer nicht so unter die Treppe gequetscht und daneben entsteht noch etwas Stellfläche.
    Das dürften nur cm sein, die es da braucht..
    Garderoben und Schuhschränke kann man btw auch schick unter Treppen bauen, wenn die Wand so bleiben soll..
    (Wir hatten da einen super Tischler, wenn du eine Empfehlung brauchst)
    Die eingezeichnete Garderobe erscheint mir für 4 Personen sonst ohnehin etwas mickrig.
     
  8. #7 Gast036816, 10. Januar 2016
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    nana - wenn 2 verkehrsflachen nebeneinander liegen, nur durch wand und für getrennt, dann ist eines davon flüssiger als wasser. großzügigkeit erzeugt das, in meinen augen eher zu großzügig. eine intelligente lösung verbessert das ganze, ohne an großzügigkeit zu verlieren.
     
  9. ziesel

    ziesel

    Dabei seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Südniedersachsen
    Na wenn es schon geplant ist, dann viel Glück!

    Es wird sich in jedes typische Neubaughetto perfekt einfügen. Es hat alles, was ein Haus, das sich kurzlebigen Modetrends beugt, braucht. Den Schmutzschleusenvorratsgarderobenheizungswaschbügelhausanschlussabstelltaum ("Messiekammer"), eine Kochinsel, einen Ofen, zugestellte große Fenster, ein Möblierungskonzept, das Ausblick aus diesen Fenstern konsequent verhindert, mehrere total verbaute und verwinkelte Bäder, immerhin zum Teil mit unterbelichteten Waschtischen und beeindruckender Enge auf üppiger Fläche, eine unbrauchbar enge, finstere Ankleide, eine Gästenische - und sogar ein Loch in der Decke fand Platz. Interessant und besonders hervorzuheben ist wohl die beeindruckend knapp bemessene Breite der "Galerie" im Bereich des Deckenlochs noch durch einen Schornstein zuzubauen...

    Für wann sind Kernsanierung oder Abriss geplant? Mit der nächsten Modetrendwelle? Etwa 2025?

    Was mich an dieser Planung mal interessieren würde: Warum wurde der Schmutzschleusenvorratsgarderobenheizungswaschbügelhausanschlussabstelltaum 9eckig gestaltet? Welche besonderen Nutzungsvorteile ergeben sich aus dieser außergewöhnlichen Raumgeometrie? Wie ist die innere Aufteilung vorgesehen? Gibt es eine klare Zonierung dieser zahlreichen Funktionen - oder wird es die neubaughettotypische Messiemüllkammer, in die man alles reinwirft, für das man im Haus keinen Platz vorgesehen hat?
     
  10. Nana55

    Nana55

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Niederbayern (südlicher Lkr. Passau)
    Benutzertitelzusatz:
    Arroganz= Kunst, auf eigene Dummheit stolz zu sein
    Dass du den Hauswirtschaftsraum hier so niedermachst, zeigt, dass du noch nie einen Haushalt mit Familie geführt hast. Hab aber keine Lust darauf weiter einzugehen.

    Die angebliche Enge kann ich hier nicht erkennen. Ganz im Gegenteil ist der Platz IMHO sinnvoll verteilt. Ein typisches Neubauhaus, das nach der Mode geht, erkenne ich ebenso wenig. Die Grundrisse lassen da eher ein klassisches Ambiente vermuten.

    Natürlich kann man noch das ein oder andere Detail verbessern. Diese vernichtende Kritik hat der Entwurf aber überhaupt nicht verdient!!!
     
  11. ziesel

    ziesel

    Dabei seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Südniedersachsen
    Schade. Es würde mich schon interessieren, welche familienspezifischen Belange solch ein Konstrukt als vorteilhaft erscheinen lassen.

    Welche Vorteile ergeben sich daraus, Schmutzschleuse, saubere Wäsche und ggf. Lebensmittelvorrat zu kombinieren? Welche Vorteile ergeben sich daraus, wenn die Vorräte neben dem Waschmittel stehen, gerade für Kinder, die die Aufschriften noch nicht lesen können? Welche Vorteile haben insbesondere die Kinder davon, wenn sich wasserführende Bauteile neben dem Hauptstromkasten in einem kinderzugänglichen Bereich befinden?

    In meinen Augen wäre es familien- und kindgerecht, gewisse Dinge zu trennen. Beispielsweise die Gebäudetechnik. Oder den Themenkomplex "Reinigungschemikalien". Ich mag mich irren, aber ich halte die in (für Kinder) unzugänglichen Bereichen sinnvoller untergebracht. Ich sehe nicht, inwiefern eine Lösung, mit thematisch sortierten Räumen("Hausanschluss+Gebäudetechnik", "Vorrat", "Waschen, Putzen, Bügeln", "Eingang, Schmutzschleuse, Garderobe") nicht familiengerecht wäre - aber ich sehe in einer Trennung durchaus einige handfeste Vorteile. Auch sehe ich in dem Vorhalten zweier Eingangsbereiche keinerlei Vorteile - es sei denn, man schämt sich seiner Kinder und kann und will Besuchern nicht offenlegen, dass man welche hat.
    Klassisch? Ich kann mich nicht erinnern, dass es früher schonmal eine Zeit gab, in der man im Bad 5m² für eine Dusche verbraten hat, und dann doch nur eine beeindruckend schmale Dusche bekommen hat. Ähnliches gilt fürs Klo. Eingepfercht zwischen zwei Wänden hockt man da, und kann durch einen schmalen, leeren Korridor auf die 5m entfernte Wand blicken. Sinnvoll?
     
  12. Frau Maier

    Frau Maier

    Dabei seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Bodensee
    Wenn direkter Zugang zur Garage, dann bitte direkt und nicht über einen HWR. Wenn es der Grundriss nicht her gibt, kann man immer noch eine Überdachung zwischen Haustür und Garage machen, dann kommt man auch trockenen Fußes zur Garage. Die Ziehharmonika zwischen HWR und Diele ist lustig aber wenig zweckdienlich. Im Prinzip ist die Aufteilung durchaus OK, aber bitte aufräumen und bitte nicht durchs WHZ in den HWR. Die Kochinsel ist immer wieder süß. Also, die Hausfrau hat diese bestimmt nicht geplant, das war der Mann im Hause, der sich immer mit seinen Ideen durchsetzen will (der Heimwerker-Typ). Hat man irgend wo gesehen, sieht cool aus, also quetschen wir das irgend wie noch rein, ohne verstanden zu haben wie das funktioniert.

    Diese Badlandschaft im OG ist echt der Hammer. Sorry, aber ich gewinne auch dieser Idee nichts ab, zwei Bäder nebeneinander zu machen. Warum nicht ein größeres Bad wo alle Platz haben? Wozu zwei Badewannen? Werden im realen Leben wirklich zwei Leute gleichzeitig getrennt baden? Ist mir in meinem Familienleben bisher noch nie untergekommen, weder zu meiner Kinder-/Jugendzeit bei den Eltern, wo es nur ein Bad gab, noch heute. Da wird IMHO Geld verschwendet, das man wo anders gut verbauen könnte.

    Ach, da könnte man noch mehr schreiben, aber einiges wurde ja schon geschrieben.
     
  13. Jolante

    Jolante

    Dabei seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Hamburg
    Insbesondere die Kombination Schmutzschleuse / Wäsche ist gruselig. Wir betreten unser Haus auch hauptsächlich durch den Nebeneingang über den HWR. Zwei Wochen lang mussten Waschmaschine und Trockner da mal wegen eines Umbaus stehen. Das war ganz furchtbar. Ich habe drei Kreuze gemacht, als die Geräte endlich wieder nach oben in das Badezimmer konnten.
     
  14. Mikalaya

    Mikalaya

    Dabei seit:
    10. März 2012
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Kffr.
    Ort:
    Hannover
    2 Eingangsbereiche haben wir auch - genial, ich freue mich jedes Mal, wenn ich aus meiner Garage einfach direkt ins Haus gehen kann.
    Das ist einfach praktisch und angenehm, ersetzt aber natürlich keine Haustür.
    Die saubere Wäsche (die lagert da ja auch nicht, sondern kommt weg, wenn sie trocken ist), stört da überhaupt nicht. Ist ja kein Besuchereingang.
    Auf die Idee in dem Raum zu bügeln, käme ich allerdings nicht.
    Die Haustechnik kann ich nicht gefährlich finden, der Stromkasten hängt erhöht und geht auch nicht so einfach auf..
    Für Kinder ungeeignete Dinge kann man einfach möglichst weit oben lagern - wenn sie dran kommen, schlucken sie die vermutlich nicht mehr.
    Das muss man auch in "für Kinder unzugänglichen Räumen" oder soll man die immer abschließen?
    Wir haben grade (erwarten das 1. Kind) die saubere räumliche Trennung aufgegeben, da die Reinigungs- und Waschmittel neben der WaMa einfach zu niedrig untergebracht waren. Sind jetzt entsprechend weit oben im Schrank, Vorräte (eine Schublade mit Konserven und anderen, fest verschlossenen Sachen) sind in dem einen Schrank (mit den Reinigungsmitteln, die ja nun auch alle in entsprechenden Behältern sind und da nicht herumsauen) mehrere Ebenen darunter, da passiert nix. Evtl. räume ich die auch noch in die Küche um, dann sind in dem Raum nur noch Getränkevorräte. Das war hübsch gedacht vom Archi, aber eben nicht Kleinkindertauglich.
    Bei uns sind es dementsprechend 2 Räume (von den Funktionen "Technik, waschen, trocknen, Nebeneingang + KiWa" und "Vorrat, putzen"), aber ohne Tür dazwischen (Durchgang), daraus noch mehr Räume zu machen, fände ich nicht zielführend (wie klein sollen die werden?).
    Wie chaotisch das ganze mit Kind wird, werden wir sehen, aktuell ist bei uns nix mit Messi.
    Das gilt allerdings für alle Bereiche, auch Garage und Geräteraum sind keine vollgemüllten Chaosecken.
     
  15. Nana55

    Nana55

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Niederbayern (südlicher Lkr. Passau)
    Benutzertitelzusatz:
    Arroganz= Kunst, auf eigene Dummheit stolz zu sein
    Finde ich gar nicht! Ich finde es sehr praktisch, die schmutzstarrenden Kinder in eben dieser Schleuse ausziehen und die Schmutzwäsche dort, wo sie entsteht, gleich waschen zu können. Leider haben wir so etwas nicht!!! Allein die sand- und erdverschmierte Wäsche durch's ganze Haus tragen zu müssen nervt mich. Da ist es echt eine Kunst, keine Dreckspur hinter sich herzuziehen. :D

    Ich verstehe auch nicht, warum man diesen Raum als "Messieraum" bezeichnen könnte. Ich empfinde es eher "messiehaft", wenn mangels derartiger Räume der Staubsauger irgendwo in der Flurecke steht, der Putzeimer auf dem Gäste-WC oder die Getränkekisten irgendwo in einer Küchenecke gelagert werden u.s.w.. Ist gar nicht so selten, wie ich feststelle, da Keller ja auch nicht mehr "en vogue" sind oder man für derartige Utensilien nicht immer dorthinab laufen möchte.

    Klar, man könnte für all diese Dinge (Vorrat, Wäsche, Büglen, etc.) jeweils seperate Räume machen, ist sicher noch "aufgeräumter". Aber auch das kostet Platz und Geld und ist auch nicht notwenig, weil es der Konservendose nicht weh tut, wenn im Schrank daneben der Essigreiniger steht.
     
  16. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Volle Zustimmung, auch wenn es dafür dann vielleicht zwei Türen mehr braucht. Und man kann dann auch den anderen Wohn-Funktionen optimal einzeln zuordnen!
     
  17. Peppitos

    Peppitos

    Dabei seit:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Garbsen
    Guten Abend,

    schon mal herzlichen Dank für die vielen unterschiedlichen Meinungen und Aspekte!
    Besonders freuen wir uns über die ganz neuen Denkanstösse zum HWR und dem Zugang zum Haus von der Garage.

    Die zwei Bäder im OG (Elternbad und Kind-Gäste-Bad) haben wir Zwecks Wäscheschacht und Abwasser über den HWR gelegt.
    Die zweite Badewanne ist in der Tat eine zuviel!

    Der Schornstein in/vor der Galerie ist in meinen Augen auch noch nicht solide gelöst.
    Aber wie ich es auch drehe und wende (also z.B. in die Ostecke vom WZ oder in den Süden an die Wand zwischen WZ und EZ) es wird nicht wirklich besser.

    Die Küche und Kochinsel ist lustigerweise weder vom Hausmann noch von der Hausfrau sondern vom Küchenplaner^^ ok, basierend auf den Räumlichkeiten.
    Angeblich ist dieses magische Dreieck so dennoch gut aufgespannt.

    Die Funktion zum editieren des Hauptthemas fehlt mir leider - daher an dieser Stelle ein kurzes Update der Liegenschaft und des Lageplans.
    Das Grundstück liegt in zweiter Reihe an einem Privatweg. Beide Grundstücke am Ende des Weges werden neu bebaut.
    Den Weg und die Leitungen bis zur Strasse werden wir leider ebenfalls neu machen müssen.
    Nach Westen liegen MFH die nur bedingt hübsch anzusehen sind. Nach Süden haben wir viel Luft.
    Für Schnitt und Isometrie werde ich noch etwas Zeit benötigen.

    Gruß
    Peppitos
     

    Anhänge:

  18. ziesel

    ziesel

    Dabei seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Südniedersachsen
    Den zweiten Eingang als solchen will ich ja gar nicht verteufeln... Über den freut man sich spätestens dann, wenn man draußen im Regen steht und das Türschloss hakt. Dennoch hat man ja viele Möglichkeiten, wo man landet, wenn man zum Nebeneingang reinkommt. Zur Heizung muss man da eher selten, ebenso zum Stromkasten. Eine ganze Kofferrraumladung voll Schmutzwäsche hat man wohl auch nur nach der Rückkehr aus dem Urlaub dabei. Eine Winterjacke aber das halbe Jahr lang. Durchaus überlegenswert wäre also, auch vom Nebeneingang aus erstmal in der Nähe der Garderobe anzukommen, die man ggf. ausreichend für Bewohner und Besucher dimensionieren könnte.
    Mag sein, dass die Wäsche nicht stört. Aber vielleicht mag sich die frisch gewaschene Wäsche und das Haushaltsgerät zur Bewältigung der Wäscheberge von dem hereingetragenen Schmutz gestört fühlen... Typischerweise liegt ja "direkt hinter der Haustür" doch ein Staubkorn mehr als mitten im Haus, und wenn man dann den Wäschetrockner ausräumen will und einen Wäschekorb unter die Trocknertüre stellt, dann steht er - je nach konkreter Raumeinrichtung - schnell mal "im Dreck". Wo steht er danach? Mag sein, dass ich da ein wenig penibel bin, aber Dinge, die bei mir im Eingangsbereich am Boden standen würde ich ungern auf "sauberen" Flächen im Wohn-/Schlafbereich abstellen wollen.
    So klein wie möglich (sind ja Nebenräume), so groß wie nötig. Und vor allem: Da, wo man sie braucht. Kartoffeln in der Nähe der Küche, Bierkisten in der Nähe des Fernsehers, Waschmaschine in der Nähe der Räume, wo man sich regelmäßig der Schmutzwäsche entledigt. Die Waschmaschine in einem Appendix der Ankleide unterzubringen wäre irgendwie gar nicht sooo blöd - sieht man aber seltener als eine sinnarme Kombination Waschmaschine-Heizung-Kartoffeln.
     
  19. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Ahhh, endlich noch jemand mit dieser selten zu lesenden Ansicht!


    mit skeptischen Grüßen!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. truce84

    truce84

    Dabei seit:
    19. Dezember 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Servicetechniker
    Ort:
    Nordbayern
    Vielleicht auch deshalb, weil die WM doch etwas laut sein kann. Gerade wenn man direkt neben an schlafen möchte (nicht immer kann man Wäsche unterm Tag waschen/oder evtl arbeitet der Mann im Schichtdienst etc pp) ;)

    Und die HWR mit WM/Trockner sind meist am anderen Ende des Hauses direkt unter dem Bad.. Also da, wo man sie am wenigsten hört
     
  22. jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Da heute fast jede WaMa die Funktion " Zeitvorwahl" hat,sollte das Wäscheproblem einigermaßen in den Alltag einer Familie passen und relativ störungsfrei ablaufen.

    ...
    Wenn man jetzt das 2. Bad streicht und stattdessen einen reinen Waschraum ( neben der Treppe ) im OG plant, könnte auch gleichzeitig der Abwurfschacht entfallen.
     
Thema:

Grundriss EFH - 2 Vollgeschosse - 180 bis 200qm

Die Seite wird geladen...

Grundriss EFH - 2 Vollgeschosse - 180 bis 200qm - Ähnliche Themen

  1. Vaillant VCR 700/2 multiMatic, Heizkörper / Temperaturschwankung

    Vaillant VCR 700/2 multiMatic, Heizkörper / Temperaturschwankung: Hallo...habe o. besagte Brennwertheizung, wohne 1 OG mit 7 Heizkörpern. (EG sind 9 Heizkörper) Nun habe ich das Problem : Ich habe in der 1...
  2. 2. Erschließung vom Gemeinde verzögert

    2. Erschließung vom Gemeinde verzögert: Hallo Zusammen, Wir haben ein erschlossenes Grundstück gekauft und bauen aktuell darauf. Bis dato liegen die Anschlüsse in der Straße,...
  3. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  4. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  5. Vaillant VCR 700/2 multiMatic bleibt Nachts kalt

    Vaillant VCR 700/2 multiMatic bleibt Nachts kalt: Moin...haben seit diesem Jahr obige Brennwerttherme. Problem ist : Sie bleibt vonn 22.00-6.00 kalt ! Habe Nachtabsenkung von 17.0 auf 19.5 Grad...