Grundriss EFH+ELW

Diskutiere Grundriss EFH+ELW im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Das ist ein guter Punkt, der auch schon mal angesprochen wurde, hier werden wir wohl eher auf bodentiefe Fenster verzichten, im EG mglw. ebenso....

  1. #41 hanse987, 25.06.2024
    hanse987

    hanse987

    Dabei seit:
    11.12.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    28
    Wie willst du es im OG dann machen? 15cm Stufe?
    Warum im EG nicht bodentief? Dort bist du doch halbwegs frei in der Terrassenplanung.

    Zu den Treppen. Von welcher Geschosshöhe reden wir? Ich hab die Treppen mal mit 2,8m Geschosshöhe mir angesehen. Die sind beide Modell "Hühnerleiter". Kann man machen, aber will man dies?
     
  2. #42 kerets87, 25.06.2024
    kerets87

    kerets87

    Dabei seit:
    22.05.2024
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    2
    Lichte Höhe EG = 2,5m, Geschosshöhe bis FFB OG 2,8m, sprich 30cm Decke. Wollen eigentlich nicht. Auch hier hatte ich damals eine 1,2m breite Treppe vorgesehen, die gute 4m lang gewesen ist. Die ist halt dem Umstand zum Opfer gefallen, dass man damit in die Mitte des Gebäudes reinragt, was anscheinend ein ganz großes NoGo ist. Da wir hier zu Hause allerdings genau so einen Treppenaufbau haben, wie er jetzt im Neubau gezeichnet ist, kann ich zwar sagen, dass ich es nicht zeitgemäß finde, aber es natürlich dennoch funktioniert. Wir haben unser großes Boxspringbett nach oben gekriegt, sowie all unsere Schränke und sonstigen Aufbauten. Ist nun mal wieder ein Kompromiss.

    Ich bin mir mit den bodentiefen Fenstern einfach noch unsicher. Im EG möchte ich sie eigentlich haben. Der BU hatte das damals schon mit der Dachterrasse angesprochen, was mir anfangs auch komplett durchgegangen ist bezüglich Gefälledämmung etc. pp. Hier müssen wir dann später mit dem BU/Architekt genauer schauen, wie man das am besten bewerkstelligt.
     
  3. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    1.025
    Beruf:
    Bauherrenberater
    Ort:
    RLP Nord
    Benutzertitelzusatz:
    bringt Sie gut beraten ins Eigenheim
    In manchen Fällen ist eben auch für private Sichmitplanungbeschäftigende flugs erkennbar, daß der einzig gescheite Storm aus dem Brain lautet, den Gang zum Fachmann anzuraten ;-)
     
    nordanney und hanse987 gefällt das.
  4. #44 kerets87, 25.06.2024
    kerets87

    kerets87

    Dabei seit:
    22.05.2024
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    2
    Bin doch ab und an hier über den Ton erschrocken. Leute verstehen schon wofür ein Forum eigentlich gedacht ist oder? Ich habe hier leider öfter das Gefühl, dass der eigentliche Sinn dahinter gerne mal hinter den persönlichen Empfindungen und Profilierungen zurückstecken muss, was sehr schade ist.
    Ich komme nun mal selbst aus einer ähnlichen Branche und kenne mich daher zum Glück einigermaßen aus, wobei ich ja zugegebenermaßen noch sehr viele Lücken habe, die ich ja selbst auch freiwillig aufzeige ;)
    Soll aber auch Leute geben, die gar keine Ahnung haben und sich dann hier im Forum Hilfe wünschen. Habe auch überhaupt nichts gegen klare Fakten, aber wenn mir Leute kommen von wegen, das geht so gar nicht und das find ich irgendwie nicht soooo schön und wenn ich dann aber nachfrage was da nicht gehen soll, weil mich die Meinung dazu halt auch wirklich interessiert, dann kommt da nichts mehr, dann ist man plötzlich mucksmäuschen still und geht gleich zum nächsten Punkt über. Aber vorher muss man halt noch richtig schön zynisch werden und rummosern, dass man ja so gar keine Ahnung hat. Ja ne, ist klar.
    Als ich bei einem anderen BU zum Gespräch gewesen bin und er mir ganz viel von Brandschutz erzählen wollte und dass das ja ein riesiges Haus sei und man daher mit Rohbaukosten von um die 510k rechnen muss, habe ich fast angefangen zu lachen. Aber der Typ versteht seinen Job, hätte ich jetzt so gar keine Ahnung gehabt, hätte sich das für mich auch alles schlüssig angehört. Fenster im Wert von 130.000 EUR und so weiter und so fort. Will gar nicht wissen, wie viele Leute der schon um richtig viel Kohle gebracht hat. Aber hier kann ein Forum halt wirklich hilfreich sein, wenn die Leute sich mal mehr aufs Helfen anstatt auf das eigene Ego konzentrieren würden.
    Vielleicht reflektieren ja einige hier mal über ihren Umgang mit Forenneulingen, aber ich bin mir sicher, dass daran schon jede Menge Leute gescheitert sind.
    Just my 2 cents ;)
     
  5. #45 VollNormal, 25.06.2024
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    3.204
    Zustimmungen:
    1.961
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Ja? Mein Eindruck hier und in deinem anderen Thread ist eher, dass du Bestätigung suchst (aber weitestgehend nicht findest). Da, wo dir die offensichtlichen Schwächen in deinen Entwürfen aufgezeigt werden, versuchst du, diese zu rechtfertigen, anstatt die Kritik anzunehmen und deine Herangehensweise zu überdenken.

    Manchmal könnte ein Forum auch hilfreich sein, wenn die Leute sich mal mehr aufs "geholfen kriegen" anstatt auf das eigene Ego konzentrieren würden.

    Nur meine zwei Pfennige ...
     
    Kriminelle, 11ant und Oehmi gefällt das.
  6. #46 Tikonteroga, 26.06.2024
    Tikonteroga

    Tikonteroga

    Dabei seit:
    18.06.2016
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Nach meiner Erfahrung aus Altbauten waren da z. B. Bad und Küche stets nebeneinander. In der gemeinsammen Trennwand waren dann die Wasserrohre unterputz verlegt. Sowas könnte man im Neubau über eine Doppelständerwand als Installationswand realisieren. Auch waren Bäder und Küchen möglichst immer übereinander so dass z. B. ein Abwasserfallrohr jeweils über einen eigenen Abzeig genutzt werden konnte. Also z. B. ein breites Fallrohr für das WC und ein weniger breites für Dusche, Waschtisch, Badewanne, Spüle. Das würde ich im Grundriss so berücksichtigen, damit die Sanitärinstallation möglichst einfach gehalten ist.

    Man könnte ja schauen, dass von oben betrachtet, das Bad, WC, Küche, Hauswirtschaftsraum (, Treppenraum) eine zusammenhängende Fläche ergeben und dreidimensional betrachtet über die Stockwerte einen zusammenhängenden Raum ergeben. Das gleiche für die Wohn- und Schlafräume.

    Das Badezimmer und die Küche einerseits und die Wohnräume andererseits waren durch den Flur von einander getrennt.

    Insbesondere die Schlafräume würde ich möglichst nicht zur Straßenseite und auch nicht in der Nähe zum WC oder Hauswirtschaftsraum einplanen. Also weder daneben noch darüber bzw. darunter.
     
    11ant und kerets87 gefällt das.
  7. #47 kerets87, 26.06.2024
    kerets87

    kerets87

    Dabei seit:
    22.05.2024
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    2
    Interessant. Kannst du mir hier Beispiele zeigen wo ich faktisch komplett falsch liege und ich stur bei meiner Meinung bleiben möchte? Hättest du den Thread hier gelesen wüsstest du, dass ich nicht nach Bestätigung für meinen achso tollen Grundriss suche, weil er mir ja selbst nicht wirklich gefällt und ich zig Kompromisse eingehen musste um überhaupt so weit zu kommen... Ich könnte dir hier auch gleich 3 Beispiele nennen, die mir hier im Thread schon geholfen haben und gute Argumente gewesen sind und ich das sogar noch dazu gesagt habe, dass das hilfreich war. Und jetzt du nochmal :)
    Oder war das einfach nur wieder ein schlechter Versuch Benzin ins Feuer zu kippen?
    Offensichtliche Schwächen… Ja, die gibt es im Entwurf, hab ich doch sogar selbst zugegeben oder nicht? Bin ich im falschen Film oder können einige meine Texte nicht verstehen? Spar dir gern die Antwort, du scheinst die Texte hier ja eh nur zu überfliegen.
     
  8. #48 VollNormal, 26.06.2024
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    3.204
    Zustimmungen:
    1.961
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Grobe Kostenschätzung für EFH

    Deine Entwürfe haben substantielle Schwächen. Wenn man dich darauf hinweist, versuchst du, diese wegzureden (besser: wegzuschreiben), oder meinst, das sei doch "alles noch nicht endgültig". Dass das nicht endgültig ist, dürfte hier jedem (oder doch zumindest den Meisten) klar sein.

    Ja, an einzelnen Stellen nimmst du dir von den Rückmeldungen etwas an. Nur leider nicht da, wo deine "Planungskompetenz" in Frage gestellt wird. Mein Rat bleibt: such dir eine/n gute/n Architekt(i/e)n aber zeig de(r/m) bloss nichts von deinen bisherigen Versuchen, einen Grundriss zu malen.
     
    Kriminelle und 11ant gefällt das.
  9. #49 hanse987, 26.06.2024
    hanse987

    hanse987

    Dabei seit:
    11.12.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    28
    Was ich nicht verstehe, du machst die wahrscheinlich größte Investitionen in deinem Leben und in jedem fünften Satz fällt das Wort Kompromiss. Meiner Meinung nach ist der Entwurf ein Fall für die Runde Ablage.

    Warum schreibt nicht jeder von euch beiden seine Wünsche auf einen Zettel und ihr geht zu einem Profi der euch was vernünftiges plant? Wenn man bei der Architektenauswahl jemanden nimmt der im Bereich Feng Shui bewandert ist, dann sollte deine Frau doch auch dabei sein?

    Ist jetzt nur meine Meinung um zu einem vernünftigen Ergebnis zu kommen.
     
    VollNormal, 11ant und kerets87 gefällt das.
  10. #50 kerets87, 26.06.2024
    kerets87

    kerets87

    Dabei seit:
    22.05.2024
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    2
    Ich sagte ja, hättest dir die Antwort sparen können @VollNormal . Ich hatte jetzt konkrete Beispiele erwartet und kein Rumgedruckse. Im Baupreis Thread habe ich nach Kostenschätzungen gefragt. Auch dort wurden Sachen behauptet die schlicht nicht stimmen und ich sogar nachweisen kann. Auch dort habe ich darum gebeten beim Thema zu bleiben und jetzt geht es hier schon wieder los. Habt ihr alle nichts Besseres zu tun als euch unbekannte Online-User Tag ein Tag aus zu belehren ohne euch an Fakten oder Themen zu halten? Sorry, auf diesem Gesprächsniveau wird das nichts. Nenn mir bitte mehrere Beispiele, wo ich vollkommen ins Klo gegriffen habe und das nicht zugeben möchte, ansonsten erspare mir bitte deine nutzlosen Ergüsse, vielen Dank =}
     
  11. #51 VollNormal, 26.06.2024
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    3.204
    Zustimmungen:
    1.961
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Dort hast du explizit darum gebeten, dass dir die Schwächen deines Entwurfs aufgezeigt werden:
    Die Antworten darauf haben dir aber wohl nicht gefallen. Deine Stärken liegen ganz bestimmt nicht im Entwurf von Grundrissen - meine auch nicht, aber wenn etwas gar nicht funktioniert, kann ich das (manchmal) erkennen. Wie man das zum Funktionieren bringt, dafür brauche ich auch (meistens) Hilfe. Und es ist keine Schande, diese zu suchen und anzunehmen.
     
    Kriminelle und 11ant gefällt das.
  12. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    1.025
    Beruf:
    Bauherrenberater
    Ort:
    RLP Nord
    Benutzertitelzusatz:
    bringt Sie gut beraten ins Eigenheim
    Die Leute mit Bewußtsein für ihre Keine-Ahnung nehmen den Rat sich helfen zu lassen an, weil ihnen kein eigenes Ego im Weg steht ...
    ... wohingegen Du aus Deinem Bedienenkönnen der CAD-Software die feste Überzeugung beziehst, Du hättest nur punktuelle Kreativitätsschwächen und sobald Dir jemand diese Schmerzpunkte einkreiste und am besten gleich einen Heilungsvorschlag nannte wäre deren Reparatur schon halb erledigt. Die Antworten überfliegst Du nur, pickst konkrete Tips heraus und hältst alles andere für Bosheit. Aber nach Deiner Meinung über Bauunternehmer ...
    ... zu schließen, hältst Du einen Architekten vermutlich auch nur für einen Händler überteuerter Grundrißalternativvorschläge. Schade, daß Du nicht dafür offen bist, wertzuschätzen daß der eine andere Herangehensweise studiert hat.
     
  13. #53 kerets87, 26.06.2024
    kerets87

    kerets87

    Dabei seit:
    22.05.2024
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    2
    Und schon wieder. Ich warte hier nach wie vor auf Beispiele für diese Unterstellungen.
    Richtig, Kritik ist erwünscht. Steht dort irgendwo geschrieben, dass man mich doch bitte gleichzeitig dazu beleidigen möchte und ich wie ein kleiner Schuljunge behandelt werde, der von nichts eine Ahnung hat? Zeige mir bitte diese Stelle, dann wäre ich ja bei dir. Und ich wiederhole mich da gerne. Ich fragte nach was denn z.B. an einer Duschtür, die es in der Breite mit 70cm durchaus gibt und auch bei meinen Bekannten so verbaut wurde nicht funktionieren soll. Stille. Also nein, ich nehme mit Sicherheit nicht jeden Ratschlag an, weil ich schon allein aus der Praxis heraus kenne, dass Sachen auch funktionieren, selbst wenn diese nicht perfekt sind. Man darf ja wohl noch seine eigene Meinung vertreten und nachfragen in einem Forum oder nicht?
    Was soll man dazu nur sagen :D Soviel Geschwurbel.
    Das dir solche falschen Kommentare nicht peinlich sind, die vor Heuchelei nur so triefen. Ich zitiere mich gerne mal eben selber:


    Und auch vorher habe ich schon oft einen Architekten erwähnt, so wie übrigens auch im anderen Thread ;) Wieviele Falschaussagen möchtest du denn noch treffen, bevor ich dich bitte, dich bitte aus meinen Threads fernzuhalten? Wurdest du nicht letztens erst verwarnt oder war das jemand anderes? Merkt du gar nicht, dass du immer vollkommen über die Stränge schlägst? Ach herrje
     
  14. #54 Ettlingen, 26.06.2024
    Ettlingen

    Ettlingen

    Dabei seit:
    13.05.2024
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    66
    Habe selber mit Architekt gebaut und würde das wieder tun...ABER: Wer sich in die Hände eines Architekten begibt, sollte sich bereits im Vorfeld mit der Materie beschäftigt haben. Selbst wenn man das Glück hat, einen Architekten zu treffen mit dem auf einer Wellenlänge liegt, ist diese Vorbereitung elementar. So kann man einen Rahmen vorgeben, innerhalb dessen der Architekt sich auf die Suche nach dem passenden Entwurf machen kann.

    Den Hinweis von Tikonteroga zur wirtschaftlichen Planung der Haustechnik finde ich gut. Hatte das dem Architekten vorgegeben:
    - Räume mit Wasserleitungen übereinander
    - nur ein Technikschacht für die über einander liegenden Räume
    - Räume mit Wasserleitungen müssen an einer Außenwand liegen (hatte den Hintergrund, dass ich keine Grundleitungen unter dem Keller haben wollte. Die Abwasserleitung endet im Keller, geht durch die Kellerwand in den angeschütteten Bereich. So komme ich immer an die Leitung dran).
    Bei mir hat es gepasst. Einschränken würde ich mich dafür aber nicht.

    Feng Shui: Da wäre es natürlich Ideal (um nicht zu sagen zwingend), einen Planer zu finden, der darauf spezialisiert ist. Befürchte allerdings, dass man sich damit bei der Architektensuche enorm einschränkt. Denke, es ist besser - gemeinsam mit dem bereits eingeschalteten Experten aus dem Heimatland deiner Frau - eine Art Anforderungskatalog zu erstellen und damit in ein Erstgespräch zu gehen. Je nachdem wie ein Architekt darauf reagiert, kann man mit ihm weiterplanen oder die Architektensuche fortsetzen.
     
    kerets87 gefällt das.
  15. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    1.025
    Beruf:
    Bauherrenberater
    Ort:
    RLP Nord
    Benutzertitelzusatz:
    bringt Sie gut beraten ins Eigenheim
    Die meisten Leser werden daraus schlau; daß DaF nicht mein Kompetenzschwerpunkt ist, ist unbestritten.
    Wenn es einen Architekten gibt und Du verstehst wozu der gut ist, dann verstehe ich Deine starrsinnigen eigenen Versuche nicht, wo Dir doch alle Geisterfahrer ;-) sagen, daß die nicht gelungen seien (nächste "Falschaussage" meinerseits: ... was Du nicht schätzt, wenn man es nicht mit einer konkreten Schmerzpunktbenennung verbindet). Dir zu erklären, weshalb ein ThreadOpener kein ThreadOwner ist, kann ich mir vermutlich schenken (oder schlägt das jetzt auch schon wieder "über die Stränge" ?) HSHVH (und tschüss)
     
  16. #56 kerets87, 26.06.2024
    kerets87

    kerets87

    Dabei seit:
    22.05.2024
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    2
    Es gibt noch keinen, den wird es geben, wenn es soweit alles in trockenen Tüchern ist und wir das Grundstück gekauft haben. Du magst das starrsinnig nennen, ich nenne das "sich mit dem Thema auseinandersetzen, schauen wo es Gesprächsbedarf gibt, wo gibt es vielleicht Eckpunkte die überhaupt nicht funktionieren, was sind Kompromisse die i.O. sind und was sind absolute NoGos". Es soll tatsächlich Leute geben, die sich auch gerne selbst Gedanken machen und nicht alles einfach den Architekten in die Hand drücken. Da ist wie gesagt, jeder verschieden. Der Architekt wird uns dann später sehr genau sagen können, "oh die Traufhöhe geht aber mal gar nicht, der Deckenausschnitt für diese steile Treppe funktioniert so nicht, die bodentiefen Fenster im Terrassenbereich kann man sich abschminken, der Dachboden darf nur eine bestimmte Höhe aufweisen, sonst gilt er als Vollgeschoss" oder was auch immer dann zurück kommt.
    Es scheint hier wirklich eine Abneigung deinerseits zu bestehen, dass Leute hier gerne auch ihre eigenen Ideen verwirklichen wollen, wenn diese nicht haargenau auf deine Empfindungen passen. Was auch alles schön und gut wäre, wenn du sowas sachlich rüberbringen könntest. Vielleicht ja beim nächsten User, ich lasse mir diesen Kindergarten jedenfalls nicht gefallen.
     
  17. #57 Kriminelle, 26.06.2024
    Zuletzt bearbeitet: 26.06.2024
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    2.663
    Zustimmungen:
    1.288
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Dein Interesse ist nicht zu erkennen, wenn Du Dir selbst die Antwort gibst.
    Ich habe hier zwei Beispiele, wo Du genannte Schwächen verteidigst:
    Im Übrigen habe ich überhaupt keine Duschtür moniert.

    Das sind zwei Sachen. Weiter Sachen waren/sind
    - fehlende intelligente Treppenlage (in beiden WE) .. der schmale Raum wurde genannt.
    - schlechte Zonierung (WZ und SZ als Durchgangszimmer)
    - Fenstermasze
    - Dachschrägenproblem/Traufe
    - Giebelfenster im Bad
    - Einzeichnung von falsch skalierten Möbeln (Esstisch)
    - unsinnig möbliertes Bad
    - mittiger Technikraum
    - Gaubenregelung

    ja, ich habe nicht detailliert beschrieben, so etwas kommt bei Nachfrage, wenn der TE überhaupt an Näheres Interesse hat, an dem Ausmerzen der Mankos teilzuhaben oder sich aus dem eigenen Thread lieber still rauszieht, um sich nochmal selbst mit dem Plan zu beschäftigen.
    Die meisten fragen direkt nach, wo sie Regelungen nachlesen können, was damit gemeint ist, wo mM nach ein Problem entsteht bzw wie man es lösen könnte.
    Du hast nichts nachgefragt, sondern Dir nur die oben genannten zwei Punkte rausgesucht und verteidigt.

    Und wie Du schon gesagt hast: es gibt welche, die wissen nichts - deshalb fragen sie - Du verstehst halt das Thema „Traufe“ nicht, verteidigst sie aber. Warum sollte man sich hier also noch die Mühe machen, Dir etwas zu erklären?
    Es gibt beim Entwerfen von Häusern auch nicht „das muss genau so“. Man hat zwar viele Zahlen, es wird aber nur latent gerechnet und dann eher gestalterisch umgesetzt, sodass ein harmonisches und funktionierendes Gesamtbild/Haus entsteht, der die Wünsche von Bauherr, Budget und Grundstück beinhaltet und wo sich jeder Bewohner frei entfalten kann.
     
    11ant gefällt das.
  18. #58 kerets87, 26.06.2024
    kerets87

    kerets87

    Dabei seit:
    22.05.2024
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    2
    Du hast die Breite an sich moniert, woraufhin ich dir gesagt habe, dass es in den Breiten sogar Duschtüren gibt und diese auch so bei unseren Bekannten verbaut sind, woraufhin nichts mehr kam und auch weiterhin so stehen gelassen wurde ;)
    Bin mit den Treppen selbst nicht sonderlich zufrieden, wie schon öfter mitgeteilt. Der Bauherr empfahl mir eine längere Treppe, womit oben die Tür zum Bad so nicht mehr machbar wäre. Die Treppe könnte man allerdings so ähnlich bauen, wenn man drauf besteht.
    WZ- und SZ als Durchgangszimmer? Wenn du von der Küche sprichst, kann man so sehen, das ist aber eine rein subjektive Meinung. Das ist SZ ist allerdings kein Durchgangszimmer.
    Sagte ich ja selber schon, dass das nachher in die Feinplanung geht und dann der etwaige Architekt mir sagen muss, wie er das BPlan-konform gestalten möchte. Der FFB kann ja knapp über dem Gelände anfangen womit hoffentlich ein Kniestock um die 1,7m zu erreichen wäre um die maximale Traufhöhe voll ausnutzen zu können. Auch da habe ich ja auf die Leute gehört und selbst zugegeben, dass man hier letztendlich sehen muss wo man landet.
    ??? Keine Ahnung
    ??? Keine Ahnung was du hier willst. Wir benutzen hier bei uns zu Hause sogar einen Kleineren... Also manchmal muss man sich hier fragen, ob ihr auch Ahnung von der Realität habt oder alle in riesigen Villen mit Esszimmertischen aus einem Palast "rechnet". Ob der Tisch jetzt 75/80 oder 90cm breit ist, spielt hier kaum eine Rolle, aber kann man sich natürlich dran aufreiben...
    Womit wir wieder bei deiner subjektiven Meinung wären, danke.
    Spricht genau was dagegen? Also aus gesetzlich, baulich, größentechnischer Sich? Da bin ich mal gespannt. Erwarte hier jetzt harte Fakten als Antwort und keine Gefühle und das du es so nicht machen würdest.
    Was ist damit? Gauben sind gestattet oder was meinst du? Wäre später die Aufgabe für den Architekten, vernünftige Gauben zu planen, da ich davon keine Ahnung habe ;) Ahh, da ist sie wieder, meine offene Selbstrefektion.
     
  19. #59 driver55, 26.06.2024
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    5.955
    Zustimmungen:
    1.283
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Was für ein Labers..k. Bau einfach alles wie gemalt und verschone uns mit weiteren Fragen. Amen.:winken
    Rundablage wurde hier auch schon (mehrfach) genannt. Weshalb nur?
     
    11ant und Kriminelle gefällt das.
  20. #60 Kriminelle, 26.06.2024
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    2.663
    Zustimmungen:
    1.288
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Nochmal :Brille:biggthumpup:
     
Thema:

Grundriss EFH+ELW

Die Seite wird geladen...

Grundriss EFH+ELW - Ähnliche Themen

  1. Grundriss EFH 160m2

    Grundriss EFH 160m2: Hallo, Wir befinden uns ganz am Anfang unserer Reise Nach langem Suchen haben wir endlich ein Grundstück gefunden (eben, ca. 900 m2,...
  2. Besteht bei Erstellung von Grundrissen für Makler/Bank Haftpflichtversicherungspflicht?

    Besteht bei Erstellung von Grundrissen für Makler/Bank Haftpflichtversicherungspflicht?: Hallo nocheinmal, ich habe eine Frage über mögliche Preise für die Erstellung der oben bezeichneten Grundrisse in einer anderen Frage platziert....
  3. Kosten Grundriss für Bank

    Kosten Grundriss für Bank: Hallo Leute, wieviel würdet ihr in etwa für die Erstellung von Grundrissen (aktuell EG + 1.OG EFH) für einen Makler berechnen? Dieser benötigt...
  4. Grundriss EFH + ELW: Ideen, Meinungen?

    Grundriss EFH + ELW: Ideen, Meinungen?: Hallo, wir befinden uns in einer frühen Entwurfsphase und sind daher für alle Ideen und Anregungen offen. Gemeinsam mit unserem Architekten haben...
  5. an die Grundriss Experten; EFH mit ELW

    an die Grundriss Experten; EFH mit ELW: Guten Tag bin neu hier, und möchte im den Zuge auchmal meine ersten Entwürfe zur Diskussion anbieten. Sol ein Generatioenhaus werden, mit...