Grundriss EFH mit ca. 170 qm2 + Keller & Satteldach

Diskutiere Grundriss EFH mit ca. 170 qm2 + Keller & Satteldach im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Wir wollen ein EFH mit Keller und Satteldach auf unserem 513 qm2 großen Grundstück bauen. Nach groben Zeichnungen unsererseits, hat unser...

  1. Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15. September 2014
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Wir wollen ein EFH mit Keller und Satteldach auf unserem 513 qm2 großen Grundstück bauen.

    Nach groben Zeichnungen unsererseits, hat unser Architekt nun nach einigen wenigen Anläufen einen Grundriss erstellt, den wir erstmal toll finden. Aber man wird ja selbst etwas betriebsblind und objektive Meinungen helfen dann doch besser beim vielleicht größten (finanziellen) Vorhaben seines Lebens.

    Keller ist noch nicht geplant, aber so spektakulär wird der wohl nicht werden...

    Was noch fehlt bzw. anzumerken ist:

    Auf dem Plan vom Obergeschoss ist die Ausrichtung ersichtlich - hat beim Screenshot des EGs nicht mehr hinein gepasst :).

    Erdgeschoss:

    • Es kommt noch ein Fenster im Wohnzimmer zum Osten hin
    • Das Fenster auf der Nordseite des Wohnzimmers kommt weg und ein zweites Lichtband im oberen Wandbereich hinein
    • Im Erker zum Garten hin wird keine Tür verbaut
    • Die Treppe ist so, wie sie ist, weil meine Frau sich sowas mit einem großen Fenster gewünscht hat
    • Der HWR wird durch die Küche durch einen "versteckten" Eingang durch einen Schrank erreicht - die Größe des HWR ist trotz Keller so gewollt

    Obergeschoss:

    • Kinderzimmer sind so klein, weil es noch einen Spielkeller geben wird und sie auch keine Stubenhocker werden sollen - wir meinen bisher, dass sie ausreichend groß sind
    • Dachfenster ist zwar eines eingezeichnet, wir wollen aber über dem Elternbett noch eines haben und evtl. benötigen die Kinderzimmer noch eines
    • Beim Bad sind wir noch unsicher, ob das zu klein ist - so ist es auch noch nicht nach unseren Wünschen gestaltet, möchten evtl. eine Schamwand und die Dusche als Walk-In, aber gemauert - da haben wir noch keine näheren Ideen bisher
    • Flur ist auch nach unserem Geschmack sehr groß, aber geht wohl wegen der gewählten Treppe nicht anders

    So, dann sind wir mal auf Eure Meinungen gespannt :bounce:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. feelfree

    feelfree Gast

    wow, da ist ja mancher Laienentwurf besser durchdacht. Absolutes Highlight ist der Zugang zum Büro... :mauer
     
  4. Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15. September 2014
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Geht das auch etwas konkreter? Was ist denn am Zugang falsch? Was sonst noch?
     
  5. #4 TraurigerBauher, 12. Oktober 2014
    TraurigerBauher

    TraurigerBauher

    Dabei seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Norddeutschland
    Man hätte das noch viel schöner machen können: mit einer kleinen Brücke, die einen Luftraum überspannt!
     
  6. #5 wasweissich, 12. Oktober 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    Feelfree ,laienentwurf ?

    Richtig lesen ........
     
  7. Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15. September 2014
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Eher Du, denn er sagte, dass manch Laienentwurf besser sei...

    Aber ich würde mich schon über konstruktive Kritik freuen - so ist einem doch eher weniger geholfen.
     
  8. #7 wasweissich, 12. Oktober 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    Asche auf mein haupt ....:o
     
  9. JResniz

    JResniz Gast

    Glaube er meint, dass du das Büro betrittst und dann Gefahr läufst dir an der Schräge den Kopf aufzuhauen, da Menschen bekanntlich gern den kürzesten Weg bevorzugen und der in dem Fall direkt unter der Schräge vorbeiführt.
    Ansonsten wurde hier schon öfters mal genannt, dass die Badewanne im Elternbad dazu führen kann, dass die Kinder / Jugendlichen öfters mal durchs Elternschlafzimmer marschieren um zu Baden. Unsere z.B. mögen/können/wollen derzeit noch nicht duschen und baden eigentlich immer.
    Sonst finde ich persönlich das WC ohne Fenster nicht so den Hit.
    Außerdem munkeln die Experten oft, dass Bäder über Esszimmern dazu führen, dass Leitungen durch Wohnraumdecken geführt werden müssen und das kann man dann evtl. hören (zumindest dachte ich bislang immer das sei der Grund wieso man das vermeiden sollte).
    Soll der Garage unterkellert werden, oder das ganze Haus?
     
  10. Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15. September 2014
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ah, ok - mit dem Kopf anhauen werden wir mal ansprechen.

    Badezimmer hatte erst eine Tür zum Flur, hatten wir extra wieder weggelassen - aber das Argument ist gut und müssen wir nochmal besprechen.

    Mit dem Badezimmer über dem Esszimmer ist uns egal - also wegen womöglichen Geräuschen, denn wir wohnen da ja selbst.

    Das Gäste -WC hat deshalb ein Lichtband bekommen. Aber hatten gestern auch schon überlegt, ob man jenes nicht zur Außenwand legt, um ein eigenes Fenster zu ermöglichen.

    Das ganze Haus soll unterkellert werden - die Garage nicht.

    Allerbesten Dank schon mal - das hilft weiter.
     
  11. JResniz

    JResniz Gast

    Das mit den Geräuschen ist aber nicht schön - waren neulich zu Besuch in so einem Haus: Folgende Situation - die Frau hatte Gäste eingeladen, der Mann hat duscht und nutzte die Toilette - die ganze Zeit rauschte es und man hörte "klack klack" - weiß nicht, ob man das heutzutage vermeiden kann aber so war es da. Vielleicht Ankleide und Bad tauschen?
    Privates Bad für Eltern finde ich auch gut - aber evtl. die Dimensionen tauschen. "Öffentlich" mit Wanne und Dusche und privat nur mit Dusche. Baden wird man ja eher selten und die Situationen, für die man Privatsphäre möchte passieren ja eher ohne Wanne - wird ja vornehmlich morgens sein, z.B. wenn die Teenies Übernachtungsbesuch hatten und man ungeduscht im Schlafanzug ins Bad schleicht, um umgänglich zu werden.
     
  12. Gast036816

    Gast036816 Gast

    kein gespür für raumproportionen und fehlende zusammengehörigkeit der funktionalen abhängigkeiten.

    der entwurf ist zu verwinkelt und verschachtelt. irgend ein raum schiebt sich einen anderen hinein, das ist zu viel des guten. die installationsführung vom bad og durch den essplatz im eg wird eine spannende nummer. bei dem entwurf bereits jetzt erkennbar, dass das eher in einer notlösung enden wird als eine durchdachte lösung dabei zustande kommt.

    mein rat - vergiss den entwurf einfach und geh noch einmal zurück auf los. der entwurf hat zu viele mängel, dass er den begriff 'entwurf' nicht erfüllt.
     
  13. Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15. September 2014
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Krasse Aussage....

    Aber ich verstehe sie nicht - wo schiebt sich ein Raum in den nächsten rein? Wo fehlt das Raumgefühl? Wo die Zusammengehörigkeit?

    Ich bräuchte etwas Fleisch an der Sache - kann ja schlecht zum Architekten gehen und sagen "Im Forum wurde der Entwurf zerissen, wieso, kann ich Dir auch schlecht sagen".

    Die Anordnung der Räume war zum Beispiel unsere Idee und daher kann ich daran ja erstmal nix schlechtes finden (sonst hätten wir die Idee ja nicht umsetzen lassen).

    Einzig die Installationsgeschichte ist für mich nachvollziehbar - wir hatten die Ankleide auch auch erst in dem Erker und das Bad über der Küche, aber der Architekt meinte, dass gerade der Erker dafür zu schade sei...

    Ich lade mal gleich den anderen Entwurf hoch, allerdings stimmen da die Proportionen nicht, da viel zu groß ausgeführt.

    Möchte auch eigentlich ungern so große Kinderzimmer haben und dann ein Büro im Keller :(
     
  14. JResniz

    JResniz Gast

    Google sonst einfach mal... 2 Kinderzimmer, Elternbad und Ankleide gibt es wohl viele Kataloganbieterentwürfe. Da ihr auch keine besondere Eingangssituation zu scheinen habt bzw. euer Grundstück recht rechteckig zu sein scheint bekommt ihr da vielleicht ein paar Eindrücke. Aber auch da ist wohl ein wenig Vorsicht geboten - nicht alles was der Fertighausanbieter verkauft ist gut durchdacht (gab es hier ja auch schon einige Beispiele im Forum).
    Rolf schreibt immer recht "ins Gesicht" (und auch häufig etwas kryptisch) - aber meistens auch zu Recht. Sind viele Ecken und Kanten drin - alles etwas gezwängt (bedingt sich irgendwie). Funktionale Unzulänglichkeiten springt mir auch nicht so ins Geischt (aber hab halt auch nicht so die Ahnung).
     
  15. Gast036816

    Gast036816 Gast

    wenn du einen guten architekten hast, wird er etwas damit anfangen können - anders kann man auch sagen, dass ein guter architekt so etwas auch nicht entworfen hätte.

    stell lieber mal die fehlenden ansichten, schnitt, kellergeschoss und lageplan ein!
     
  16. Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15. September 2014
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Gibt noch keinen Schnittplan, Keller ebenfalls nicht. Lageplan habe ich beigefügt - ebenso seinen ursprünglichen Entwurf, der aber zu groß war (insgesamt fast 200 qm2 Wohnfläche).
     
  17. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Bist du dir sicher das das Kinderbad sein muss? Ich würde es weglassen und dafür die Kinderzimmer größer machen. Auch interessant ist ein Bad en suite aber dann Doppelwaschbecken - wofür?

    Flur und Eingangsbereich ist viel zu eng - insbesondere für ein Haus dieser Größe irgendwie nicht passend.

    Küche ist schlecht eingerichtet - riesig groß aber sieht nicht praktisch aus - die Kochinsel ist da irgendwie sinnfrei. Auch das man zwei Sitzecken im Wohnzimmer hat erscheint mir nicht sinnvoll - man wird vermutlich nur eine davon wirklich nutzen. Das kann man sicher besser gestalten.

    Insgesamt stimme ich meinen Vorrednern zu - viel zu verwinkelt mit Ecken und Kanten, die aus einem eigentlich großen Haus etwas schlecht nutzbares machen...
     
  18. Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15. September 2014
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Naja, wir haben eigentlich wenig Lust, dass die Kinder und wir uns später ein Bad teilen müssen. Die abgebildete Ausstattzung ist ja nur symbolisch - wobei wir einen Doppelwaschtisch auch in der jetzigen Wohnung bisher gut fanden.

    Zudem wollte ich oben ein Büro/Gästezimmer haben, so dass ein zweites Bad auch dafür her gehalten hätte.

    Was ist denn an der Küche nun "schlecht eingerichtet"? Auch hier nur Symbolik - es wird z.B. eine Koch- und Waschinsel werden, wir haben einen freistehenden Kühlschrank. An was macht man nun an der Zeichnung fest, dass die Küche nicht funktional ist???

    Mit dem Wohnzimmer gebe ich Dir insofern recht, dass die überdachte Terrasse vorher nicht da war und das Wohnzimmer zwei "Hauptecken" vorher hatte, was mir auch nicht gefallen hatte. Nun ist das halt entschärft worden - da kommt aber auch keine Sitzecke hin. Es soll einfach luftig wirken...

    Flur und Eingangsbereich zu klein? Ja, mit dem Flur sah ich das Problem auch schon kommen, sehe hier die Problematik mit der Treppe, die im Erker sein soll...nur bekomme ich meine Frau davon auch nicht ab ;).
     
  19. JResniz

    JResniz Gast

    Ist die Gestaltung des Eingangsbereichs nicht irgendwo auch Geschmacksache?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ziesel

    ziesel

    Dabei seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Südniedersachsen
    Nun, dann: Warum ist die Küche 6-eckig? Warum ist Kind1 6-eckig? Warum ist das Kinderbad 6-eckig? Warum ist Kind2 8-eckig? Warum ist das Bad 8-eckig? Warum ist das Schlafzimmer 8-eckig?

    In der Küche schränkt die in die Küche eingeschobene Garderobe den Raum um die Insel ein. Die wird dadurch mickrig. In einer stinknormalen U-Küche mit 10m² kannst du mehr Kücheneinrichtung mit mehr Bewegungsfreiheit und mehr Großzügigkeit erzielen als in diesem am zentralen Durchgang kastrierten unförmigen Kochpalast.

    Die Ecke "oben links" am Essbereich schränkt denselben ein. Wofür?

    Der Raum, in dem all das am deutlichsten wird ist Kind 2: Man kommt rein - und steht dann erstmal im Flurbereich des Kinderzimmers. Die ersten zwei Quadratmeter des Kinderzimmers sind ein Durchgang. Der entsteht, weil die Badewanne gewissermaßen im Kinderzimmer steht. Und der so eng ist, weil auf der benachbarten Seite die Dusche ins Kinderzimmer ragt.

    Der HWR ist üppig groß - aber zu 3/4 eigentlich doch nur Flur. Nutzbare Wandfläche zum Stellen seiner Einrichtung ist - in Relation zur Raumgröße wenig da. => Wegen des eingeschobenen Klos ist der HWR 50% größer als er für diese Menge an Einrichtung Bewegungsfreiraum sein müsste.

    Der Bau macht jedem verwinkelten Altbau massive Konkurrenz. Und ausser einer Erschwernis beim Putzen bringen die ganzen Ecken nichts. Nischen, Einbauschränke etc. sind gut, wenn ihre Anordnung auf beiden Seiten der Wand einen Vorteil bringt. Bei dir hat man auf der einen Seite einen Vorteil (Kinderdusche, Elternwanne, Garderobe) - und auf der anderen Seite dafür noch mehr Probleme. Verkrampft. Nicht zu Ende gedacht.

    Am Rande: Dass die Tür in dem engen EG-WC nach außen öffnet hat seine Vorteile - dass sie dabei in die "Hauptverkehrsachse" im Haus hineinschlägt wird vermutlich recht bald irgendwem zum Verhängnis werden.
    Ja - und nein! Man muss halt überlegen, wieviel Funktionseinschränkung man des Geschmacks wegen hinnimmt. Wenn der Flur dem eigenen Geschmack entspricht, aber man aufgrund der Geometrie Probleme bei der Nutzung bekommt ist das blöd. Ein Flur ist ja oft der Ort, an dem man Gäste begrüßt und verabschiedet - wäre also sinnvoll, wenn dafür genug Raum da ist und man dem Gast dabei nicht auf den Fuß treten muss. Einfach mal in Gedanken durchgehen, was im Haus passiert, wenn vier Gäste vor der Tür stehen und klingeln. Wer macht die Tür auf, wer zu? Wer schüttelt wem wo die Hand - und was passiert mit den Regenschirmen? Und wehr hat danach alles geschwollene Zehen, weil ein anderer draufstand?
     
  22. Gast036816

    Gast036816 Gast

    ziesel hat es au den punkt gebracht! besser geht's nimmer!
     
Thema: Grundriss EFH mit ca. 170 qm2 + Keller & Satteldach
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dachfenster im grundriss darstellen

Die Seite wird geladen...

Grundriss EFH mit ca. 170 qm2 + Keller & Satteldach - Ähnliche Themen

  1. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  2. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  3. Verbundestrich im Keller

    Verbundestrich im Keller: Hallo, habe hier folgende Situation. 12m² Zimmer im Keller, alter Verbundestrich 30mm war total zerrissen und hohl-klingend. Abgetragen und im...
  4. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  5. Ich verstehe meinen Keller nicht.

    Ich verstehe meinen Keller nicht.: Hallo zusammen, wir haben uns vor einigen Monaten ein Haus gekauft wobei man auf den ersten zweiten und dritten Besuch diesen Fehler nicht...