Grundriss EFH

Diskutiere Grundriss EFH im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, wir planen den Bau eines EFH mit versetztem Pultdach. Die Baukörper selbst (vordere und hintere Haushälfte) sollen ebenfalls...

  1. Robinio

    Robinio

    Dabei seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig (Metallbranche)
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    wir planen den Bau eines EFH mit versetztem Pultdach.
    Die Baukörper selbst (vordere und hintere Haushälfte) sollen ebenfalls gegeneinander versetzt sein.

    Die bisherige Grundrissplanung habe ich angehängt.

    Die durchgehende horizontale Wand im OG soll das versetzte Pultdach darstellen welches 3 Fenster besitzt, die für Oberlicht in den Räumen Eltern, Flur und Kind 2 sorgen sollen.
    Der Kniestock beträgt 1,6m, die Dachneigung ca. 28°.
    Ein Keller ist nicht vorgesehen, dafür etwas großzügiger gebaut.

    Über Kommentare, Kritik, Anregungen wäre ich dankbar.

    Gruß
    Robinio
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PsychoBob

    PsychoBob

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bayern
    Tu dir einen Gefallen und gehe zu jemandem, der Ahnung davon hat.

    Mach dir vorher lediglich Gedanken, welche Räume du brauchst und wie gross diese sein sollen.
     
  4. wall

    wall

    Dabei seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    Selbst gebastelt? Wo ist welche Himmelsrichtung?

    Auf die Schnelle: Warum öffnet sich im Eingangsbereich nicht ein Weg ins Wohnzimmer ohne Umweg über die Küche?

    Oben: Warum ist die Ankleide außen angeordnet? Zur Südseite? Warum hat Kind 2 kein Fenster nach Süden? Oder ist das nicht Süden? Warum sind dann alle Nebenräume üppig mit Fenstern ausgestattet?
     
  5. #4 gunther1948, 17. November 2010
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    das ist alles nur geklaut ........

    gruss aus de pfalz
     
  6. wall

    wall

    Dabei seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    Wo klaut man sowas denn?
     
  7. Schwarz

    Schwarz

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hessen
    "Gehe zurück auf Los - ziehe keine DM 4.000 ein."

    schwarz
     
  8. Bautz

    Bautz

    Dabei seit:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Hessen
    Das ist nicht geklaut, sondern von Laienhand zusammengebastelt. Und so siehts leider auch aus. Robinio, haste mal die Spiegelachse Deiner beiden Haushälften im EG und OG verglichen? Datt passt doch hinten und vorne nicht.
     
  9. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    autsch :( das ist keine "Planung", sondern allenfalls eine abgründig schlechte "Skizze" :shades Lass das jemanden machen, der weiß, was er tut :biggthumpup:
     
  10. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    versetztes pultdach gepaart mit "malen nach zahlen"
    -viel spaß....
     
  11. Robinio

    Robinio

    Dabei seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig (Metallbranche)
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    Ja mehr oder weniger selbst gebastelt. Norden ist oben. Straße verläuft auf der Südseite des Hauses. Direkte Tür ins Wohnzimmer ist von uns nicht unbedingt erwünscht. Warum sollte man die Ankleide nicht außen anordnen?

    Was soll denn hier genau geklaut sein? Könntest du das Bitte näher erläutern?


    Wenn du die Kante des Versatzes der Baukörper auf der rechten Seite im EG meinst ist mir das bewusst. Diese Kante sieht man jedoch nicht von außen, da die Garage angebaut ist. Man sieht lediglich die Kante vom OG und die passt mit der anderen Kante im OG+EG überein.


    Könntet ihr eure Aussagen ein bisschen konkretisieren, was an dem Grundriss so schlecht ist?
     
  12. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    nein!
    wir werden hier keine architekturvorlesung abhalten und schon lange keine laienmalereien kommentieren.
    komm wieder wenn du eine annähernd baureife lösung hast!
     
  13. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Da stimmt absolut gar nichts und es macht keinen Sinn, diesen Entwurf seitenlang zu kommentieren. Das einzige, was man wirklich raten kann, ist, dass Du Dich an jemanden wenden solltest, der davon etwas versteht, also einem Architekten.
     
  14. meinHaus500

    meinHaus500

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    NRW, Raum Düsseldorf
    Also deine Skizze ist zur Ideenfindung o.k. Jetzt weißt du vielleicht welche Räume du auf welcher Etage haben möchtest und wie groß sie in etwas sein sollen und du weißt in etwas die Form deines Hauses. Damit kannst du dann ja jetzt zum Architekten gehen. Der macht dir daraus höchstwahrscheinlich ein schönes und bewohnbares Haus.

    Das siehst du wenn dir der Architekt seinen ersten Etwurf zeigt.
     
  15. Doozer

    Doozer

    Dabei seit:
    14. Dezember 2006
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Revisor
    Ort:
    Dornburg
    Seien wir ehrlich ...

    das kommt auf den Architekten an :D
     
  16. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
    Fürs Brainstorming reicht ein Schreibprogramm oder ganz einfach ein Blatt Papier.

    Marion :)
     
  17. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    So ist es, Marion!

    Ein Raumprogramm kann man gerne in Prosa (wer will auch lyrisch...) darniederschreiben. Man nimmt die für einen wichtigen Eckdaten (Räume...wie groß etwa...Keller Ja/ Nein...Budget...evtl. Vorlieben --> Pultdächer?) und -so vorhanden- alle wichtigen Infos über das Grundstück (Lageplan, Bebauungsplan!!!,. usw...) und trägt dies zum Architekten/ Planer.

    Der gezeichnete Grundriß kann aus vielerlei Gründen nicht wirklich beurteilt werden. Natürlich gibt es da ganz einfache, formale Fouls, die man aber sicher mit einigen Strichen richten könnte (Wandverläufe, Schrägen, Zick-Zack...). Aber wie das Haus in die Landschaft/ auf das Grundstück/ in die Umgebung paßt kann hier niemand beurteilen.

    Grüße

    Thomas
     
  18. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    seien wir ehrlich, das bekommt jeder student im 1.semester besser hin,
    es sei denn, er hat den studiengang verfehlt.
     
  19. Robinio

    Robinio

    Dabei seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig (Metallbranche)
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    ich möchte nur kurz etwas zum Grundriss sagen, ohne ihn groß verteidigen zu wollen. Wenn er schlecht ist, kann ich damit leben.
    Zur Entstehung: Wir waren bei einem GÜ um den Bau eines EFH zu planen. Dieser erstellte einen Grundriss, der uns zwar gefiel, jedoch nicht vollends zusagte.
    Daraufhin haben wir den Grundriss leicht verändert und an unsere Wünsche angepasst.
    Dies ist nun das vorläufige Ergebnis, welches nicht extrem vom vorherigen Grundriss abweicht.

    Die Schrägen im OG kamen z.B. vom Planer. Uns würde es eher gefallen, wenn man diese eliminieren könnte.
    Der Rücksprung der Abstellkammer im EG kam z.B. von uns. Hier soll eine Garderobe Platz finden.

    Anbei noch eine 3D Ansicht des Hauses.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    junge, junge, lass es doch einfach sein!

    beauftrage menschen, deren täglich brot es ist, häuser zu planen.

    selbst meine kinder können schönere häuser malen, als du.

    p.s. wie du die dachfenster im versetzen pultdach reinigen
    möchtest, würde mich noch interessieren...
     
  22. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Das ist wohl das geringste Problem...rein gestalterisch meine ich.

    Immerhin wissen wir nun, daß ein Großteil des Entwurfs -zumindest dessen Grundgerüst- der Feder eines minderbegabten GUs entsprungen ist. Bitte auch beim Bauen mit GU darauf achten, daß dieser hierzu auch befähigt ist. Es gibt leider sehr viele GUs, die sich auch befähigt fühlen Häuser zu planen ud zu gestalten. Gute GUs haben entweder iegene Architekten (bei größeren Firmen) oder freie Mitarbeiter, die auf Zuruf zum Planen einbestellt werden. Oder gänzlich freie Architekten, die sie -je nach Vorlieben des BH (modern - rustikal?) hinzuziehen.

    Dein Entwurf läßt erahnen, daß Dein GU es nun wirklich gar nicht kann oder Du hast daran so viel verändert (eigentlich alles...), daß vom Ursprungsentwurf nicht mehr viel übrig geblieben ist.

    Ein paar grundsätzliche Dinge, die ein echter Planer zu vermeiden versuchen würde oder die mir eben als besonder fragwürdig ins Auge sprangen:

    WC: riesig...gewltig..ein Wellness-bereich?, Zugang Wohnen via Küche (nicht sehr praktisch), Eckversatz zwischen Kü. und Essen, Diele auch wieder riesig gewaltig, Zick-Zack-Wand (WC - Abst), Diele insgesamt finster, speziell in den sich nach hinten aufweitenden Bereichen. Das Ankommen der Gäste/ des Personals verleidet einem den rest des Hauses: groß, dunkel, sinnfrei.

    Insgesamt: Alles ehr groß (= großes Budget vorhanden? Schön!). Die Räume ließen sich -ohne Qualitätsverlust!- zu einem großen Teil in der Größe reduzieren (effektiver machen), so daß Kosten eingespart werden könnten. Die fassade will ich mal nicht näher kommentieren...

    Thomas
     
Thema:

Grundriss EFH

Die Seite wird geladen...

Grundriss EFH - Ähnliche Themen

  1. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...
  2. Grundriss für Neubau in Hanglage

    Grundriss für Neubau in Hanglage: Servus, wir haben vor bauen zu lassen, und zwar Schlüsselfertig alles aus einer Hand. Wir hatten schon viele Überlegungen und Gespräche mit der...
  3. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...
  4. Grundriss Friesenhaus

    Grundriss Friesenhaus: Hallo zusammen, meine Frau und ich zerbrechen uns seit Tagen den Kopf über unseren Grundriss. Vorweg ein paar Eckdaten zu uns: Aktuell sind wir...
  5. Eure Meinung für unseren Grundriss

    Eure Meinung für unseren Grundriss: Hallo zusammen, wir haben eine Vorentwuf und ein Angebot von unsere Bauträger bekommen. Ich wollte gerne eure Meinung dazu wissen. Es soll ein...