Grundriss, erster Versuch!

Diskutiere Grundriss, erster Versuch! im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo! Hier mal mein erster Grundriss. Was haltet ihr davon? Wir lesen uns gerade in das Thema Hausbau ein und versuchen unsere Gedanken zur...

  1. Leon123

    Leon123

    Dabei seit:
    11. Dezember 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Wien
    Hallo!

    Hier mal mein erster Grundriss. Was haltet ihr davon? Wir lesen uns gerade in das Thema Hausbau ein und versuchen unsere Gedanken zur Wohnfläche zu Papier zu bringen. Vielleicht kann jemand was dazu sagen. Tipps? Kritik?

    Es soll alles recht einfach sein, keine großartigen Winkel,...

    PS: Bitte nicht beachten in welche Richtung die Türen aufgehen, ich bekomm das verwendete Programm nicht in den Griff *g*.


    [​IMG]

    Danke schon mal!

    LG
    Leon
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 meinHaus500, 11. Dezember 2008
    meinHaus500

    meinHaus500

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    NRW, Raum Düsseldorf
    Oh je. Sieht aus wie ein Grundriss von mir. :biggthumpup:Weg damit und zum Architekten. Das haben wir auch gemacht und es war die beste Entscheidung die wir treffen konnten.

    Aber trotzdem mal ein paar Dinge die mir sofort auffielen. Soll Raum 1 im EG die Küche sein? Möchtet ihr dann immer mit allen Einkäufen erst einen großen Bogen durch das ganze Wohnzimmer laufen?

    In einem Flur mit den Maßen 1 X 2 m und ohne Tageslicht würde ich Beklemmungen kriegen. Der Blick, wenn man die Treppe hoch kommt, ist sicher auch nicht erfreulich.

    Der Durchgang zwischen der WC-Ecke und der Treppe könnte etwas knapp werden.
     
  4. ToStue

    ToStue

    Dabei seit:
    29. Februar 2008
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Bremen
    Ach wie schön - der Verriß ist vorprogrammiert, wenn sich die Profis dazu äußern sollten...

    Ach ja - das Programm kannste gleich wieder verticken - das Geld ist im Haus besser investiert!

    Bevor die nächste Variante eingestellt wird, empfehle ich *dringend*, die hier bereits vorhandenen Themen in dieser Rubrik aufmerksam zu studieren! Das spart viel Energie in die falsche Richtung, wie meinHaus500 schon gesagt hat.

    Gruß
     
  5. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    grauslig! :D

    Schon malhier ein bisschen gestöbert?
    Gibt ein paar gute threads zum thema 'warum sollte ich keine eigenen Grundrisse malen'
    Lieber Listen schreiben:
    - wie will ich wohnen
    - was hat priorität
    - was soll mein Haus haben
    - .....

    ich glaub Landbub hat irgendwo schön gezeigt das man mit dieser Methode eine gute grundlage für den Architekten schaffen kann.

    PS
    zum Grundriss, was ist Raum1 und der Flur im OG ist etwas 'beengt'.

    Grüsse
    Jonny
     
  6. #5 VolkerKugel (†), 11. Dezember 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Ich ...

    ... halt´ mich hier raus :konfusius .
     
  7. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...komisch....das höre ich in letzter Zeit sehr häufig von Dir. Warum eigentlich....:shades

    Nee....mal im Ernst: Volker (der nix sagen will) und ich und viele andere hier -die gerade schweigen- sind Architekten. Viele davon höchstwahrscheinlich in Schockstarre....Bitte den Entwurf nehmen und unter Lebenserfahrung abheften (oder löschen) und zu einem Fachmann gehen.

    Liebe Grüße

    Thomas
     
  8. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @Volker

    Wir sollten wenigstens schreiben, dass die Treppe mal wieder absolut nicht funktioniert.:biggthumpup:

    Beim Nächsten dieser Art schreibe ich nix mehr:
     
  9. stefanSmi

    stefanSmi

    Dabei seit:
    6. Juli 2003
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PL IT
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    mit gefährlichem Halbwissen
    OK der Grundriss tut weh

    aber endlich mal wieder ne Podesttreppe :28:
    (die nur leider steiler sein dürfte als ne Leiter am Gerüst)
     
  10. Zottel

    Zottel

    Dabei seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Bei Schweinfurt
    Wieso? - Die Stufen sind 15cm tief und 25cm hoch - da kommt der Fuchs wenigstens nicht nach oben um die Hühner zu klauen. :bounce:
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Gibt´s da auch noch einen Keller dazu?
    Wenn schon, dann sollte man das Chaos perfekt machen. :D

    Was ist Raum 1? Küche?
    Ist das OG ein Vollgeschoß oder ein ausgebautes DG? (Brüstungshöhe Badfenster :( )
    HWR etc. wo?
    Der Flur im DG ist....na sagen wir mal, bemerkenswert. Hoffentlich treffen sich da nicht einmal 2 Personen, sonst wird´s eng.

    Sind die Außenmaße schon fix vorgegeben?

    Meine Meinung, das WZ ist für die Außenmaße zu groß. Alles mußte sich diesem Zimmer unterordnen und so entstand das Chaos. Ich bin aber kein Architekt, vielleicht liege ich mit meinem Gedanken auch völlig daneben.

    Wie wär´s mit Papier und Bleistift, und dann ab damit zu jemanden der Ahnung von der Sache hat.

    Gruß
    Ralf
     
  12. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Wollte auch grad schreiben! Es ist nicht leicht, in der Planungsphase den Platz "zu opfern", den ein Podest mehr braucht als eine gewendelte Treppe.
    Lohnt sich aber m.E. unbedingt.
     
  13. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Ja, Podesttreppe ist schön - wenn die Steigung stimmt, und die Breite! Möchte eigentlich nicht unter 1m lichte Breite gehen.

    Warum geizen denn alle so furchtbar mit dem Platz, wenns um die Treppe geht? Oft sogar die Architekten, wenn sie eine durchgewendelte bringen. Da ist es schon gut, wenn man sich auch mal selbst mit der Materie Treppe befasst.

    Noch besser als die Podesttreppe wäre eine einläufige - war mir dann aber doch auch ein zu grosses Opfer. Letztlich ist dafür mein Grundstück zu klein.:frust
     
  14. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Mir wird immer bang, wenn die Kids bei den Schwiegereltern die WEndeltreppe runtergehen. An der Wand ist kein Geländer, sie müssen also die "Innenkurve" nehmen und wenn da mal einer stolpert, gehts gleich mal 5 oder 6 stufen fast senkrecht runter.

    Und ja, 1m sollte die Treppe sein. Bei uns hat sie 1,05 oder so. Grad recht bei gegenverkehr.
     
  15. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    @Landbub: zur Breite von Podesttreppen:

    Hast Du eine Treppe mit "offenen" Stufen (ohne Stellstufen) und "offenem" Geländer oder eine geschlossene?
    Die Frage geht in Richtung Platzbedarf, da ich eine Gesamtbreite von nur 2,15 m brutto für die Treppe habe. Wieviel braucht man für das Treppenauge im offenen oder geschlossenen Fall?

    Wie gesagt möchte ich nicht unter 100cm lichte Breite (d.h. bis Geländerinnenseite) gehen und habe Bedenken, ob wir das hinkriegen. (Momentan sind wir erst in LP4.)

    Danke,
    Seev
     
  16. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Es ist eine Treppe aus Ortbeton. Stufen und Podeste (3 Treppen / 4 Etagen) Eichendielen, Setzstufe weiss verputzt. Die Dielen gehen ein wenig (vielleicht 3 cm?) über die Betonstufen hinaus ins Treppenauge rein. Das Treppenauge ist bei uns breiter als nötig. So um die 40cm düften es sein. Aber da oben im Dach Glas ist, fällt da viel Licht runter. Das sieht schön aus und ist praktisch.

    Das Geländer ist relativ filigran. Stahlstäbe mit Eichen-Handlauf.

    Wenns dir hilft, kann ich dir ein Foto schicken und mal nachmessen. Die Kinderschutzgitter musst du dir halt wegdenken ;)
     
  17. engelchen

    engelchen

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamtin
    Ort:
    Bissendorf
    Alles nicht gerade groß!

    Kein HWR, kein Büro??? Oder soll das innen Keller??? HWR im Keller ist aber auch ätzend! Dann würd mein Freund den Staubsauger oder den Wischeimer ja nie finden! Ich liebe einen großen HWR, wo das Bügelbrett stehenbleiben kann ...

    N Keller muss ja schon da sein! Wo lässt man sonst Waschmaschine und Trockner???!! Im Wohnzimmer wär evtl. noch Platz ...

    Zumindest die Tür zum WZ würd ich an die andere Wand setzen! Dann ist der Weg mit den Einkäufen in die Küche nicht mehr ganz so weit! Außerdem steht der Besuch dann nicht gleich auf m Sofa!!!
     
  18. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ...bei mir war der "grundriss" schneller wieder zu,
    als imageshack ihn aufgebaut hat.

    dann schauen sie wenigstens mal samstags in die
    "derStandard"- immobilienbeilage rein, selbst dort
    werden sie an neubaugrundrissen nix zu ihrem
    rumgemale, vergleichbares finden.

    mir absolut unverständlich, wenn man in dieser
    stadt wohnt, nicht ein klitzekleines gespür für
    architektur entwickeln zu können...
     
  19. black928er

    black928er Gast

    Geht der Grundriss nur bei mir nicht?? Seh da garnix...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Torsten Stodenb, 12. Dezember 2008
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    "HWR im Keller ist aber auch ätzend! Dann würd mein Freund den Staubsauger oder den Wischeimer ja nie finden!"

    Hehe, Männer, geht in Deckung, die neue Frau kommt!

    "Keller muss ja schon da sein! Wo lässt man sonst Waschmaschine und Trockner???!! Im Wohnzimmer wär evtl. noch Platz"

    Engelchen hat eine sspitze Zzunge und vergisst immer das B vor ihrem Nick! Aber das gefällt mir! Nur: Ein Keller muss nicht unbedingt sein, finde ich. Allerdings habe ich einen.:D

    Nein, im Ernst, bei guter Planung geht es auch so. Ein Keller rechtfertigt sich allerdings stets von selbst. Man muss nur abwarten, er wird sich füllen. Mit Dingen, über die man sonst nachdenken müsste, bevor man bedingungslos seinem Sammeltrieb nachgibt.
     
  22. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Über

    Keller ja/nein muss man doch bei diesem "Entwurf" nicht wirklich diskutieren.

    Mal abgesehen davon, dass das Grundkonzept vermurkst ist, funktioniert doch das gesamte Dachgeschoss wegen der fehlerhaft geplanten Treppe überhaupt nicht.

    Genau das ist aber das Problem bei Laienplanungen mit Arcon und Co.

    Selbst der billigste Traumhausplaner setzt Grundkenntnisse voraus, die der Laie nicht hat. In der Werbung für solche Programme wird das natürlich nicht erwähnt.

    Solche Programme lassen es zu, dass Planungen erstellt werden, die nicht schlüssig sind. Weil das Ergebnis aber von der zeichnerischen Darstellung her suggeriert, es sei machbar, setzt sich so was in den Köpfen der Laienplaner fest.

    Wie schon in anderen Threats zu lesen, sollen Architekten/Planer dann nur noch den Feinschliff übernehmen, obwohl das Ganze eigentlich in die Tonne gehört und man bei Null beginnen sollte.
     
Thema:

Grundriss, erster Versuch!

Die Seite wird geladen...

Grundriss, erster Versuch! - Ähnliche Themen

  1. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  2. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  3. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...
  4. Tiefengrund zwischen erstem und zweiten Spachtelgang

    Tiefengrund zwischen erstem und zweiten Spachtelgang: Hallo, ich hab lange via Google gesucht um auf die obige Frage eine Antwort zu finden. Leider ohne Erfolg. Daher bleibt mir keine andere Wahl als...
  5. Grundriss für Neubau in Hanglage

    Grundriss für Neubau in Hanglage: Servus, wir haben vor bauen zu lassen, und zwar Schlüsselfertig alles aus einer Hand. Wir hatten schon viele Überlegungen und Gespräche mit der...