Grundriss Feedback zu DHH auf 10x8,5m

Diskutiere Grundriss Feedback zu DHH auf 10x8,5m im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, in diesem Jahr wird unser Neubau beginnen. Das Grundstück ist eher schmal und wir möchten die Breite komplett ausnutzen, so dass...

  1. #1 Nussmischung, 01.03.2021
    Nussmischung

    Nussmischung

    Dabei seit:
    19.06.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    München
    Hallo zusammen,

    in diesem Jahr wird unser Neubau beginnen. Das Grundstück ist eher schmal und wir möchten die Breite komplett ausnutzen, so dass möglichst viel vom Süd-West Garten übrig bleibt :)

    Wir sind mit der Grundrissplanung schon auf den letzten Metern. Über Feedback jeder Art sind wir aber dankbar!

    01 EG.png 02 OG.png 03 OG.png
     
    Proeter gefällt das.
  2. #2 Kriminelle, 01.03.2021
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.451
    Zustimmungen:
    537
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Gefällt es Dir denn? Und wird es denn auch so ausgeführt und genutzt, wie es dort steht?
    Ich persönlich finde das Eltern-SZ grausam.
    Und die Küche ist auch schräg möbliert: wo kommen denn KS und Ofen hin? Insel so schmal? Also mal richtig möblieren...
    Garderobe finde ich toll. Ich würde die Treppe zum Essen öffnen.
     
    Nussmischung gefällt das.
  3. #3 Nussmischung, 02.03.2021
    Nussmischung

    Nussmischung

    Dabei seit:
    19.06.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    München
    Du hast recht, die Räume sind teilweise noch nicht korrekt möbliert. Aktuell ist das nur ein Vorschlag vom Architekten.
    Wir haben auch schon ein paar Änderungswünsche auf unserer Liste, die ich aber absichtlich nicht hier rein geschrieben habe um zu schauen ob ihr auf die gleichen Ideen kommt :)

    Da sie von dir schon angesprochen wurden:
    - Küche: Vermutlich kommt das West-Fenster weg, sonst hat man keinen Platz für Kühlschrank und Hochschränke.
    - Eltern-SZ: Ist uns viel zu groß. Die Wand zum Badezimmer soll möglichst um etwa 1m verschoben werden. Größeres Badezimmer, kleineres Eltern-SZ.
     
  4. #4 K a t j a, 02.03.2021
    K a t j a

    K a t j a

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Leipziger Land
    Da fehlt noch der Keller, richtig?
    Grundsätzlich seh ich keine Katatstrophe und das ist ja schon mal was.
    Ich sag mal, was mich stören würde:

    Die WZ-Tiefe ist mir mit 3,48m² zu knapp. Die Kuschelecke wirkt sehr gedrungen und gequetscht. Der Erker planlinks ist hingegen irgendwie verloren und sinnlos. Also links wegnehmen und planrechtsunten anfügen. Ergibt gleichzeitig eine Terrassenecke, welche gegen den Nachbarn abgrenzt. Hängt natürlich davon ab, ob das Baufenster das zulässt.
    Die Küche wäre mir mit 2,50m auch viel zu gedrungen und eng. Ok, es ist ein kleines Haus. Aber ob die Speis und das GWC so glücklich angeordnet sind - ich weiß nicht. Stellfläche für Hochschränke fehlt so auch. Wenn Ihr sowieso das Nordfenster wegnehmt, würde ich dort die Speis hinlegen und die Küche so verbreitern.
    https://www.bauexpertenforum.de/media/eg.62032/full?d=1614672178

    Schlafzimmer und Bad würde ich auch die Wand verschieben, wie schon von Euch erkannt. Grundsätzlich würde ich aber eher die Kinder ins Dach packen und das Büro nach unten holen und eher noch einen Wirtschaftsraum für Wäsche im OG planen. Solange sie noch klein sind, kann man ja das Büro als Kizi nutzen. Aber ab 12 Jahren wollen die Kinder nicht mehr neben Mutti und Papi schlafen sonder maximale Entfernung zu den Eltis.
    Dieses Studio im DG dient genau wozu? Ist ein Künstler in der Familie? Ich würde nix bauen, was ich nicht brauche.
     
    Nussmischung, 11ant und Kriminelle gefällt das.
  5. #5 Kriminelle, 02.03.2021
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.451
    Zustimmungen:
    537
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Zum SZ: das Verschieben der Wand ist eine gute Idee. Dann würde ich auch gleich den Wurmfortsatz in dem einen KiZi wegfallen lassen, der unnötig den Eintritt des Zimmers einengt. Da er zu nichts nütze ist, würde der Flur profitieren, sodass sich dort auch mehrere Familienmitglieder begegnen können, ohne wieder ins Zimmer zurück zu müssen. 2qm ist für einen Flur mit 2! Treppen zu wenig!
    SZ mal möblieren: gegen einen Schrank zu laufen, ist zu vermeiden. Ich würde mich auf ein Fenster beschränken!
     
    driver55, Nussmischung, 11ant und einer weiteren Person gefällt das.
  6. #6 Proeter, 02.03.2021
    Proeter

    Proeter

    Dabei seit:
    08.01.2021
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    11
    Generell finde ich den Grundriss gut gelungen.

    Zu den Verbesserungsvorschlägen:

    Deine Kinder sind vmtl. noch sehr klein, richtig? Was ich nach vielen Befragungen von Familien mit Kindern unterschiedlichen Alters herausgefunden habe: Schlafzimmer direkt neben den Kinderzimmern ist gut, bis die Kinder ca. 10-12 Jahre alt sind. Danach wollen die meisten Eltern ihr Schlafzimmer am liebsten am anderen Ende des Hauses haben. Ließe sich diese Änderung gut umsetzen, wenn's soweit ist?

    Und falls ihr für immer in dem Haus bleiben wollt, denk auch an die Zukunft:
    Wenn die Kinder noch älter sind und ausziehen könnte euch das Haus zu groß werden. Zwar ließe sich mit dem aktuellen Grundriss (dank der nichtoffenen Treppe) im DG (oder OG+DG) eine Einliegerwohnung abtrennen, allerdings wäre dann das WC im Erdgeschoss im "öffentlichen" Bereich.
     
    Piofan, Kriminelle und Nussmischung gefällt das.
  7. #7 vollmond, 02.03.2021
    vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    97
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Mehr Ruhe hättest du wenn du das DG zur Kinderetage machst und das Gästezimmer ins OG legst.

    Im Moment ist ziemlich viel im OG komprimiert und das DG ist mehr ein "Leerraum"...
     
    Nussmischung und Kriminelle gefällt das.
  8. #8 Kriminelle, 02.03.2021
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.451
    Zustimmungen:
    537
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Vier Geschosse? Verkaufen an eine Familie und sich was kleines Ebenes suchen - keine Kompromisse mit fremden Leuten im Haus planen.
     
    K a t j a gefällt das.
  9. #9 Proeter, 02.03.2021
    Proeter

    Proeter

    Dabei seit:
    08.01.2021
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    11
    Das ist zwar der bessere Weg - aber in der Praxis findet dies praktisch nie statt. Einerseits aus emotionaler Bindung ans Haus, andererseits wegen der zuweilen hohen Mieten / Kaufpreise für seniorentaugliche Stadtwohnungen.
    Es müssen ja nicht nur "Fremde" im Haus wohnen. Es könnte eines der Kinder sein. Oder ein Elternteil. Oder man selbst zieht in die Einliegerwohnung und das Kind mit Familie bewohnt die Hauptwohnung.
    Jedenfalls schadet es nicht, das Haus von Beginn an unterteilbar zu gestalten. Und der vorliegende Entwurf ist davon nicht weit weg. Würde man die Treppe noch etwas weiter nach Norden schieben, dann wäre das einfacher - natürlich mit gewissen Kompromissen bei den anderen Zimmern.
     
  10. #10 derjacky, 02.03.2021
    derjacky

    derjacky

    Dabei seit:
    11.09.2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    25
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Eifel
    Ich würde auch unbedingt das Gästezimmer (kann ja auch mal 3. KiZi werden?) ins OG ziehen und hier ggf. auch noch ein Ankleidezimmer einplanen.
    Dann 2 große Kinderzimmer nach oben.
    Das große Studio braucht kein Mensch (ihr?)und wenn es dann zum KiZi wird, gibt es nur Ärger wer es denn dann bekommt....
     
    Kriminelle gefällt das.
  11. #11 Nussmischung, 02.03.2021
    Nussmischung

    Nussmischung

    Dabei seit:
    19.06.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    München
    Soviel Feedback, danke an alle! Jetzt weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll.

    Ja, die Kinder sind noch sehr jung. -3 Wochen ;)

    Das Studio soll eher als zweites Büro dienen, da meine Frau und ich beide viel im Homeoffice arbeiten. Auch schon vor der Pandemie.
    Außerdem ist der Zwerchgiebel so positioniert, dass später bei Bedarf eine Leichtbauwand zwischen den beiden Türen und der Mitte des Zwerchgiebels eingebaut werden kann. So würden zwei in etwa gleichgroße Zimmer entstehen, plus ein kleines Büro oder Gästezimmer.

    Zur Diskussion "Kinder möglichst weit vom Elternschlafzimmer": Da haben wir auch überlegt. Im Grunde haben wir dann zwei Möglichkeiten. Entweder wir Eltern ziehen ins DG und haben beide Büros + Elternschlafzimmer dort. Oder die Kinder gehen ins DG. Beides entweder mit oder ohne Aufsplittung des Studios.

    Richtig. Im Keller ist Heizung/HWR, Lager und noch eine über die Außen-Kellertreppe erreichbare Einliegerwohnung.

    Gute Idee, die 3,5m sind mir auch zu wenig. Unsere Idee war bisher, eine etwas andere Treppe mit einem kleineren/kein Treppenauge zu wählen, um so zumindest 30-50cm Platz im WZ zu gewinnen. Der Erker im Süd-Westen gefällt uns aber ganz gut. Soll eine helle Lese-Ecke mit einigen Pflanzen werden, rundum verglast, quasi ein Wintergarten.
    Den Schutz zum Nachbarn brauchen wir nicht, da dort noch eine etwa 4m lange Erdgeschosshohe Mauer die Terassen trennt.

    Super Idee! Und tausend dank für den Plan! Das können wir uns ziemlich gut vorstellen und werden unsere Planung da ändern!

    Da sind wir beide uns einig, muss ich nur noch meine Frau überzeugen :D

    Das mit den Möbeln im verkleinerten SZ wird wirklich ein Problem. Wahrscheinlich fällt das Nord-Fenster noch weg, wäre dann auch symmetrisch mit dem EG.
     
  12. #12 Nussmischung, 02.03.2021
    Nussmischung

    Nussmischung

    Dabei seit:
    19.06.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    München
    Und zum Thema "Was tun, wenn die Kinder ausgezogen sind und das Haus zu groß ist": Mir erscheint da tatsächlich verkaufen und was neues suchen am sinnvollsten. Wir würden ungerne bereits jetzt größere Kompromisse eingehen, mit denen wir uns dann die nächsten 25+ Jahre leben müssen.

    Oder habt ihr konkrete Vorschläge was geändert werden müsste? Ich kann es mir gerade schwer vorstellen.
     
  13. #13 Kriminelle, 02.03.2021
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.451
    Zustimmungen:
    537
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    @Proeter , da kommen wir mit unseren Einstellungen nicht zusammen!
    Deshalb sollte man sich beizeiten besinnen und es nicht nur machen, weil andere es machen bzw nicht machen.

    Wird Zeit, dass die heutige Erfahrung auch später umgesetzt wird. Wir müssen nicht die Fehler unser Vorgängergenerationen nachmachen.

    Doch... man lebt 30 Jahre in einem Kompromiss-Haus, obwohl man seine Bedürfnisse von später nicht kennt.

    Mal einfach „Treppe schieben“ ist nicht. Davon sind alle Räume, auch die im DG abhängig. Ich würde sie übrigens zum Essbereich öffnen,

    Ja, Kompromisse sind gar nicht schlimm. Aber wenn man erstmal 30 Jahre davon nichts hat, und noch nicht einmal weiß, was später ist, dann ist das ein ganz fauler Kompromiss ohne greifbaren Mehrwert.
     
    driver55, Nussmischung und K a t j a gefällt das.
  14. #14 K a t j a, 02.03.2021
    K a t j a

    K a t j a

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Leipziger Land
    4 Etagen, da solltet Ihr dringend über einen Wäscheschacht von ganz oben über OG bis in den Keller nachdenken.
    Du meine Güte, wer zieht denn da noch alles ein?
    Eine ELW im Keller ist für mich ein rotes Tuch. Da will niemand wohnen und es kostet nur sinnlos.
     
    Kriminelle gefällt das.
  15. #15 Kriminelle, 02.03.2021
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.451
    Zustimmungen:
    537
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Das Problem würde doch wegfallen, wenn ihr jeder Generation eine Wohnebene gebt. Dann entspannt sich vieles, :)
     
  16. #16 K a t j a, 02.03.2021
    K a t j a

    K a t j a

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Leipziger Land
    Wow, da fühlt man sich als Ossi gleich wie Zuhause.
    Nein im Ernst - macht doch sowas nicht! 4m lang und 3m hoch - da kommt kein Sonnenstrahl drüber und dort ist die Südseite. Das wirkt wie eine Gefängnismauer und ist voll häßlich - als Nachbar wäre ich entsetzt. Wie wäre es statt dessen mit einem nahezu blickdichten Rankgitter aus Holz - vielleicht so 1,80m x 2m (h/b), wo Ihr was schönes dran pflanzt? Mit dem Nachbar müsst Ihr sowieso leben - das ist nunmal so bei einem Doppelhaus.
     
  17. #17 Nussmischung, 02.03.2021
    Nussmischung

    Nussmischung

    Dabei seit:
    19.06.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    München
    Ist für den Werkplan auch bereits angedacht.

    Habe mir schon gedacht, dass eine ELW im Keller nicht jedermanns Geschmack ist. Daher soll das hier auch nicht groß zur Debatte werden. Ich finde es z.b. für Studenten ideal. Oder später als Wohnung für Au Pair oder Eltern/Schwiegereltern.

    Stimmt. Mit der Leichtbauwand um das Studio zu teilen wäre das ja später gut machbar.

    Die Mauer ist auch nicht unsere favorisierte Variante. Rankgitter o.ä. wäre auch OK. Das Nachbarhaus und die Mauer steht allerdings bereits schon.
     
  18. #18 K a t j a, 02.03.2021
    K a t j a

    K a t j a

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Leipziger Land
    D i e M a u e r m u s s w e g! ;)
     
    Nussmischung gefällt das.
  19. #19 Nussmischung, 02.03.2021
    Nussmischung

    Nussmischung

    Dabei seit:
    19.06.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    München
    Was denkt ihr über diesen Plan für das OG? Ich habe mal einen alten weniger genauen Entwurf rausgekramt und noch etwas angepasst. Die angegebenen qm passen vermutlich nicht mehr.

    Das T-Badezimmer gefällt uns gut. Der Knick ist vllt nicht optimal, gibt dem Eltern-SZ aber schön Platz für einen Schrank hinter der Tür. Die Wand zwischen Badezimmer und SZ würde ich vllt noch um ~50cm verschieben, um das Badezimmer größer zu machen.

    02 OG Variante.png
     
  20. #20 K a t j a, 02.03.2021
    K a t j a

    K a t j a

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Leipziger Land
    Find ich nicht schlecht. Die Schräge hätte hier wirklich mal einen Sinn und ist nicht sinnlos nur "schräg". Dazu ist sie dezent. Die Größe des SZ würde ich von exakten Schrankmaßen abhängig machen. Also beim Möbelhändler mal das Lieblingsobjekt der Begierde raus suchen und sehen, dass es hin passt. Putz dabei nicht vergessen.
     
    Nussmischung gefällt das.
Thema:

Grundriss Feedback zu DHH auf 10x8,5m

Die Seite wird geladen...

Grundriss Feedback zu DHH auf 10x8,5m - Ähnliche Themen

  1. Feedback Grundriss EFH EG erwünscht

    Feedback Grundriss EFH EG erwünscht: Hallo zusammen, so langsam wird es ernst. Nächstes Jahr wollen wir ein EFH bauen und sind dabei die ersten Entwürfe zu kreieren. Rahmendaten: -...
  2. Feedback Grundriss // Feuer frei?!

    Feedback Grundriss // Feuer frei?!: Hallo liebes Expertenforum, seit einiger Zeit verfolgen meine Frau und ich dieses Forum und haben schon einige hilfreiche Beiträge gefunden. Nun...
  3. Feedback zum Grundriss erwünscht

    Feedback zum Grundriss erwünscht: Hallo Forumsmitglieder, einige Zeit lese ich nun schon mit und habe die ein oder andere Idee mitgenommen. Daher traue ich mich nun auch, unseren...
  4. Feedback zum Grundriss - Atriumbungalow

    Feedback zum Grundriss - Atriumbungalow: Hallo Zusammen, Nach langem hin und her bzgl. der Bebauung unseres Grundstücks mit einem Mehrgenerationenhaus unter Berücksichtigung der...
  5. Feedback Grundriss EFH

    Feedback Grundriss EFH: Hallo Community, ich bin neu hier im Forum und plane mit meiner Freundin den Bau eines Hauses. Wir besitzen ein 6000qm Grundstück, wovon 1400qm...