Grundriss meines Bauvorhabens - erbitte Meinungen

Diskutiere Grundriss meines Bauvorhabens - erbitte Meinungen im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, anbei findet Ihr den aktuellen Hausentwurf unseres Bauvorhabens. Mein Vater ist Bauing., hat aber in den letzten Jahren keine...

  1. #1 vbartoschek, 11. Oktober 2009
    vbartoschek

    vbartoschek

    Dabei seit:
    1. Oktober 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsing.
    Ort:
    Bayern
    Hallo zusammen,

    anbei findet Ihr den aktuellen Hausentwurf unseres Bauvorhabens. Mein Vater ist
    Bauing., hat aber in den letzten Jahren keine Wohnhäuser geplant, ist aber Bauvorlagenberechtigt. Habe den Entwurf mit Ihm zusammen erstellt.

    Bitte gebt mir Feedback, damit ich das ein oder andere vielleicht optimieren kann.

    Einige Infos:
    - Der Garten ist auf der Nordseite, auf der Südseite liegt die Straße.
    - Aufgrund der Hausanschlüsse muss die Bodenplatte des Hauses so hoch liegen

    Anbei die Grundrisse incl. Ansichten.

    Danke.

    Ansicht vor vorne und hinten:
    [​IMG]
    [​IMG]

    DG:
    [​IMG]


    EG:
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. zeiten

    zeiten

    Dabei seit:
    22. März 2009
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Floristin
    Ort:
    London
    Benutzertitelzusatz:
    Wanderschnecke
    hi vbartoscheck,
    mal vorausschick: ich hab keine ahnung von solchen dingen nur mal nachgedacht:

    im klo, werden sich erwachsene den kopf anstoßen, wenn sie versuchen, sich die hose runterzuziehen, entweder an der wand oder am mini-waschbecken. ich vermute, dass da nicht mal mehr platz für einen spühlkasten ist.... wieso so extrem eng, wo du doch sonst so viel platz hast?

    eingang: du kommst is treppenhaus und dann noch durch diesen dunklen (ohne tageslicht) diele. gehst also erst mal durch die hässlichsten orte um dann in den großzügigeren bereichen anzukommen....

    wo willst du die gardrobe hin machen? in der diele is kein platz dafür. die ist einfach zu eng, im vergleich mit den anderen räumen

    wenn du sowieso küche und wohnzimmer so offen zusammen hast, wieso machst du dann jeweils eine tür zur diele? ich würd eine weglassen, die sind ja keine 2 meter voneinander entfernt...

    gurß, sare
     
  4. Mathie

    Mathie

    Dabei seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Berlin
    Grundriss und Ansichten scheinen nicht zusammen zu passen. In der Ansicht gibt es auf der Ostseite eine Garage mit Pult- oder Satteldach, im Grundriss sind dort im EG Fenster.

    Erschließung über die Ecke führt zu verwinkelter Diele, die zwar über 10qm groß ist, aber dunkel und nicht einmal Platz für eine Garderobe hat.

    Ich würde noch einmal ganz grundsätzlich über Baukörper und Erschließung nachdenken.

    Gruß Mathie
     
  5. Honika

    Honika

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Familienmanagerin
    Ort:
    NRW
    EG:
    - Eingangssituation entspricht eher einem MFH, Diele voller (auf den ersten Blick zumindest) sinnloser Ecken und zu dunkel.
    - Zugang Badezimmer vom Schlafzimmer aus würde ich mir gut überlegen, aus eigener Erfahrung kann ich sagen, daß das nicht so toll ist, wenn Du gemütlich im Bett liegst und dann die Dunstwolke kommt.
    Und die 45 Grad-Ecke ist für mich ein klarer Planungsfehler, wäre Schlafen /Ankleiden anders gelöst, müsstet ihr die Ecke nicht abknabbern.
    Nebenbei würde ich mich in der ANkleide ärgern, daß ich wg des 88.5/213-Fensters die Wand nicht voll als Stauraum nutzen kann.
    Betten würde ich nicht an Außenwänden planen.

    OG:
    Treppe und Diele gilt das selbe wie unten.
    Kinderzimmer: Türen (evtl auch Fenster) nicht an die Wand setzen, sondern etwa 75 cm weg, dann kannst Du noch nen Schrank hinter die Tür stellen, Räume einfach besser möblierbar.

    Generell:
    Versprünge im Baukörper und Dreigiebelhäuser sind schnuckelig, aber behaltet die EnEV09 im Blick.
    Viel Grundfläche, auch große Räume, aber der Kick "Großzügigkeit" fehlt mir.
    Nicht wirklich schlecht, braucht aber die Feile, oder gar die grobe Raspel ;-)

    Gedankengänge:
    Positionierung Treppe + HWR tauschen, Diele heller und in Achse mit TH?
    Vllt. lieber draußen eine Treppe/Rampe und ebenerdig ins Haus kommen, müsste man auch nicht durchs TH laufen? Oder soll das Haus in zwei Whg teilbar sein?
     
  6. #5 vbartoschek, 11. Oktober 2009
    vbartoschek

    vbartoschek

    Dabei seit:
    1. Oktober 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsing.
    Ort:
    Bayern
    Hallo zusammen,

    danke für die Meinungen bisher. Die Grundrisse sind um 90 grad gedreht, da ansonsten das jpg Format nicht gepasst hat. Rechts vorne ist das Treppenhaus mit einem Zugang zur Garage, die nicht im Grundriss drin ist. Wohnungen sollten später einmal teilbar sein.


    @ Honika: das mit den Türen im 1.OG werde ich übernehmen. Das Fenster in der Umkleide ist als Zugang zur Terasse gedacht.
    Was meinst du mit dem Kick Großzügigkeit?
     
  7. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    Heizraum, Waschraum, Technikraum sind für mich Einheiten, die für mich thematisch zusammengehören. Bei der Positionierung von diesen würde ich auf eine logische Gruppierung mit sehr kurzen Wegen achten und zudem die Ver-/Entsorgungsplanung für das gesamte Haus im Auge behalten.
    (1) Position Gäste-WC/Bäder/Küche zueinander (2) Zugang der Hauptversorgungsleitungen ELT, Wasser, Abwasser, Gas/ÖL/? in einem Bereich gebündelt.
     
  8. #7 vbartoschek, 12. Oktober 2009
    vbartoschek

    vbartoschek

    Dabei seit:
    1. Oktober 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsing.
    Ort:
    Bayern
    Alle Grundrisse findet ihr in meinem Fotoalbum
     
  9. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    nur ein blick auf den kellergrundriß genügt mir, mich in meiner
    meinung zu bestätigen, bauingenieure (die meisten
    jedenfalls), sollten nicht versuchen grundriße zu entwerfen....
     
  10. Tom Köhl

    Tom Köhl

    Dabei seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Pädagoge
    Ort:
    Im neuen forum
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung in diesem Forum ist großer Mist
    Verworren, verschachtelt, verhunzt.
     
  11. #10 vbartoschek, 12. Oktober 2009
    vbartoschek

    vbartoschek

    Dabei seit:
    1. Oktober 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsing.
    Ort:
    Bayern
    @Baumal:
    Kannst du bitte deine Kritik wenigstens ein bischen präzisieren? Danke.
     
  12. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ich habe zuerst deine bildchen/ansichten angesehen.
    typisch überdimensionierte laienplanung.

    bestenfalls väterlicher bauingenieur...

    ich betrete einen auch zu aufenthaltszwecken geeigneten
    keller mittels einen 2.00m breiten treppenraumes, (wie auch immer).

    finde einen flur vor, über den ich mittels kunstlicht zu den
    "spannenden" räumen (nämlich hobby und fitness) gehen muß, vorbei an technik, heizung und noch einem langen engen flur der zu vorräten führen soll...

    das interassante ist das wc. ich hätte gerne ein wc, neben meinen "spannenden"
    räumen, in denen ich mich üblicherweise länger aufhalte, als in den übrigen
    kellerräumen.

    komischerweise ist das wc so angeordnet, dass wieder der weg
    durch den langen kalten dunklen flur,vorbei an diesem angstmachenden engen
    langen dunklen flur zu dieser vorratskammer, auf sich genommen werden
    muss, um ein geschäft zu verrichten....

    wer so was plant....:irre mir hat deswegen der anblick vom grundriß KG gerreicht, wie
    EG und OG aussehen, möchte ich gar nicht wissen....

    in einem altbau (so schaut deiner aus), lass ich mir ja noch aus gegebenen zwängen einiges gefallen, aber wenn das ein neubau werden soll, und der keller schaut schon so aus,
    gute nacht...
     
  13. #12 vbartoschek, 12. Oktober 2009
    vbartoschek

    vbartoschek

    Dabei seit:
    1. Oktober 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsing.
    Ort:
    Bayern
    Danke, das mit den langen Fluren ist echt nach näherer Betrachtung bescheiden. Mal schauen, wie ich das verbesssere.
     
  14. #13 vbartoschek, 12. Oktober 2009
    vbartoschek

    vbartoschek

    Dabei seit:
    1. Oktober 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsing.
    Ort:
    Bayern
    @Baumal:
    Bzgl DG und EG: Schade, dass du dies nicht genau so zerpfückst. Gerade das würde ich mir wünschen.
    Brauche doch Munition ggü. meinem Planer :D
     
  15. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    mach dir doch mal gedanken, und sag deinem planer, (bleibt sowieso in der familie:D)
    dass du für deine vermutlich grösste investition im leben jemanden beauftragen
    möchtest, welcher entwerfen kann...

    über ein forum wird das nix....
     
  16. ManfredH

    ManfredH Gast

    Mal ganz abgesehen vom Grundriss:

    Wegen der Geländedarstellung auf dem unteren Bildchen (müsste die Südwestansicht sein) hatte ich zuerst angenommen, dass das Gelände auf der Nordseite etwa ein halbes Geschoss höher ist.
    In diesem Fall wäre es zwar m.E. schon ein ganz guter Ansatz gewesen, den Hauseingang auf das untere Niveau zu legen und im Haus auf die Wohnebene hochzugehen, allerdings könnte man dann noch viel mehr und besseres aus so einer Situation machen. Das EG einfach durchzuziehen und den Keller halb herausschauen lassen (auch noch farblich abgesetzt, damit es besonders auffällig ist), halte ich in diesem Fall für keine gute Lösung.

    Aber: Nachdem ich die andere Ansicht genauer angesehen habe, glaube ich inzwischen, dass das Gelände gar nicht geneigt ist (es ist aus der Darstellung leider nicht genau erkennbar), sondern dass das gesamte Haus hochgebockt ist und nur an einer Ecke ein Terrassenhügel angeschüttet ist.

    So oder so - auf jeden Fall ein ziemlich unsensibler Umgang mit dem Gelände. Es reicht halt nicht, aus Wänden irgendwie einen Grundriss zusammenzubasteln ... da gehört schon noch mehr dazu.
     
  17. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    du willst doch nicht ernsthaft darüber nachdenken, dass das gelände
    auf diesen laienhaften (arcon) bildchen richtig dargestellt wäre?

    selbst die terrasse schwebt in der luft und wirft schatten... :D
     
  18. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...das glaubt man gerne.....

    Mal im Ernst (abgesehen davon, daß ich kein EG sehe...): De Grundriss wird so sicher "funktionieren", das wird baubar sein. So weit, so mittelprächtig. Aber: Dem Grundriß fehlt m.E. ein Mindestmaß an Phantsie, an Spannung, an raumgefühl, an Blick- und Lichtführung...eigentlich alles! Da ist ein "Treppenhaus", das auch als solches empfunden wird (kann i.O. sein, wenn man sich die Abtrennung der beiden Wohnungen zu einem späteren Zeitpunkt vorbehalten möchte!). Das ist kein Treppenraum, der zur Wohnung gehört, sondern man verläßt die Wohnung um in einen andere (darübergelegene) Wohnung zu gelangen. Der Flur / die Diele ist eine finstere angelegenheit.. De Balkon mit den abgeschrägten Ecken zeigt für mich auch nur ein gewisses Maß an Hilflosigkeit. Bitte...nicht falsch verstehen...ich weiß, der Planer steht in einem sehr engen Verhältnis zum BH. Aber: Nur um ihn nicht zu verletzen sollte man sich nicht so etwas bauen lassen.

    Gruß

    Thomas
     
  19. #18 meinHaus500, 13. Oktober 2009
    meinHaus500

    meinHaus500

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    NRW, Raum Düsseldorf
    Wo ist der Wäscheabwurfschacht?

    Der wäre bei diesem Grundriss zwingend erforderlich. Überleg mal durch wie viele Türen die Wäsche getragen werden muss.

    Ansonsten habe ich den Aussagen der Profis nicht mehr hinzuzufügen. ;)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Haringer

    Haringer

    Dabei seit:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informations- und Elektrotechnikermeister
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    So ein Käse. Ist kein Argument. Wäscheabwurf ist eine praktische Sache, aber nicht zwingend erforderlich. Es gibt viele Gegenargumente. Wichitiger wäre ein Wäscheaufzug, der die Wäsche dann wieder nach oben bringt.
     
  22. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...noch viel wichtiger wäre ein guter Entwurf.

    Dieser könnte dann:

    a.) einen Wäscheabwirfschacht beinhalten
    b.) eine pfiffige Grundrisslösung anbieten, die diesen dann ob des schönen Entwurfs verzichtbar erscheinen läßt oder
    c.) noch pfiffiger sein und diesen sogar überflüssig machen.

    Egal ob nun a.), b.) oder c.): Es sollte ein guter Entwurf sein. Ein Wäscheabwurfschacht ist dann nur ein nettes oder überflüssiges oder tolles Feature.

    Thomas
     
Thema:

Grundriss meines Bauvorhabens - erbitte Meinungen

Die Seite wird geladen...

Grundriss meines Bauvorhabens - erbitte Meinungen - Ähnliche Themen

  1. Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos

    Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos: Hallo Forum, anbei Fotos des vorhandenen Flachdaches. Ist das so noch in Ordnung, was meint ihr zum Wasser welches teils draufsteht? Besten Dank...
  2. Terrassenanschluss nicht Normenkonform - Eure Meinung?

    Terrassenanschluss nicht Normenkonform - Eure Meinung?: Hallo Leute! Hätte eine Frage an euch. Es geht um den Sockelanschluss an ein Fertigteilhaus. Ich kenne - leider erst jetzt in Nachhinein- die...
  3. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  4. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  5. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...