Grundriss - Neubau - Mit der bitte um Kritiken

Diskutiere Grundriss - Neubau - Mit der bitte um Kritiken im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo Zusammen, unterhalb findet ihr die Grundrisse zu unserem Bauvorhaben. Wir planen ohne Keller zu bauen (dafür die Garage etwas größer),...

  1. Neo0190

    Neo0190

    Dabei seit:
    23. April 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkäufer
    Ort:
    Wesseling
    Hallo Zusammen,

    unterhalb findet ihr die Grundrisse zu unserem Bauvorhaben.
    Wir planen ohne Keller zu bauen (dafür die Garage etwas größer), Heizung per WP inkl. KWL.

    Der Entwurf ist leider nicht der aktuellste, jedoch ändert sich nur die Garage (wird ein Meter breiter), sowie die Fensterfront an der Nordseite wird verkleinert (um mehr Stellfläche zu Gewinnen). Dies ist zum jetztigen Zeitpunkt noch ein Vorentwurf, jedoch sind wir mit dem Grundriss sehr zufrieden und würden gerne den nächsten Schritt machen.

    Über Rückmeldungen / Kritiken in Bezug auf die "Bewohnbarkeit" des Grundrisses (Stauraum, Laufwege, etc.) wäre ich sehr dankbar.

    Vielen Dank!
    Grüße
    Bastian
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 24. April 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    ganz schnell:

    grundrisse besser als das, was in letzter zeit hier eingestellt wurde, ansichten und dachform gefallen nicht. das passt nicht zum stil der grundrisse.

    was mir im grundriss eg auf anhieb nicht gefällt, dass man aus der garage kommend fast im wohnraum steht.
     
  4. Neo0190

    Neo0190

    Dabei seit:
    23. April 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkäufer
    Ort:
    Wesseling
    Hallo,

    danke für das kurze Feedback, bezüglich der Ansicht und der Dachform ist vielleicht zu erwähnen das es sich laut Bebaungsplan um eine TH von 4,5m und FH von 8,5m handelt.
    Das Grundstück ist bereits vorhanden, ein "normales" Satteldach war uns zu "normal", wir hätten gerne ein Pultdach realisiert was jedoch aufgrund des Bebaungsplan und der TH nicht wirklich sinnvoll gewesen wäre.

    Es gab im vorherigen Entwurf einen kleine Flur (das Büro und die Diele waren somit etwas kleiner) in dem man von der Garage in die Diele kommt, wir sind uns hier auch noch nicht 100% sicher welche Variante uns besser gefällt.

    Grüße
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Technikraum außerhalb der thermischen Hülle?
    Da gibt es ein paar Dinge zu beachten (Verluste, Frostgefahr etc.).

    Die Tür zum WC im EG kommt wegen der verwinkelten Garderobe nicht so gut. Evtl. Waschbecken und WC tauschen, Waschbecken dann oben an die Außenwand links, und die Tür nach oben verschieben.

    Reicht das "kleine" Südfenster über Eck für die Beleuchtung des Büros im EG?

    Wie breit ist das Tor für die Garage?

    Die Situation mit dem Duschbad und Einbauschrank im OG versuche ich mir gerade vorzustellen, aber irgendwie fehlt mir da die Vorstellungskraft.

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 nachttrac, 24. April 2012
    nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Äusserst Unpraktisch: Das WC am anderen Ende der Couch, einmal quer durchs Haus vorbei am Windfang durch die sandige/salzige Garderobe? Die Garderobe an sich gehört, wie ich finde, parallel zur Haupteingangsrichtung und nicht erstmal um 90° drehen.
    Die Ansichten sind sowiso Geschmackssache.
    Mir gefällts nicht
     
  7. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    So...jetzt noch meinen Senf dazu:

    - Übereckverglasung Büro. Ich bin ein Freund von Übereckverglasungen, aber...nur wenn es sich lohnt. Also z.B. man hier einen Panoramablick hat, den man mit einem normalen Fenster nicht zur rechten Geltung verschaffen kann. Aber einfach nur so, weil es halt witzig ist....? Finde ich nicht nachvollziehbar. Dann lieber etwas mehr Fenster und das dann "normal".

    - Zugang Garage in den Wohnraum ist nicht gerade schön.

    - Schlafzimmer mit 120 m Schränken....nun gut. Dennoch will mir der Grundriss nicht munden. Die Ecke vor dem Bad ist verlorener Raum, wirkt irgendwie nicht stimmig.

    - Die Ansichten sind nicht nach meinem Geschmack. Zu unruhig, zu viel von vielem...für meinen Geschmack jedenfalls.....

    Thomas
     
  8. Neo0190

    Neo0190

    Dabei seit:
    23. April 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkäufer
    Ort:
    Wesseling
    @ R.B. bezüglich des Technikraums außerhalb der thermischen Hülle werde ich mal mit unserem Architekten ansprechen.
    um ehrlich zu sein habe ich mir garkeine Gedanken über die Beleuchtung um Büro gemacht, da es für mich klar war das es aussreicht, wird dies als zu klein angesehen?
    Die Breite des Tors beträgt zur Zeit 4,5m soll aber im neuen Entwurf 5m betragen.

    Bezüglich des Duschbades hat es mit dem Einbauschrank einfach ergeben, da hier eine Niesche entsteht, obs nun ein Einbauschrank oder einfach nur ein Regal wird, wird sich noch zeigen.

    @nachttrac
    wir müssen zur Zeit eine Etage wechseln um aufs WC zu gehen, eine Alternative wäre gewesen das WC hinter dem Büro zu platzieren wobei dann kein Tageslicht verfügbar war, somit haben wir uns für diese Variante entschieden.
     
  9. #8 nachttrac, 24. April 2012
    nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Das hört sich an wie: Ich will ein Klo, weiß aber nicht wohin damit, deshalb kommts dorthin wo es am wenigsten stört :shades. Noch was ist mir aufgefallen: Wie ist das Ihr fährt mit dem Auto in die Garage, dann wohin? Geht Ihr wieder aus dem Tor raus, 2 mal ums Eck im Regen zum Eingang oder geht ihr durch die Nebentür 2 mal ums Eck zur Garderobe und dann wieder durch die Dreckspur zurück ins Wohnzimmer? Verzeih die Provokation, aber dieser "Plan" ist für mich als Praktiker schlecht.
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Mir kommt das Fenster für ein Büro etwas klein vor. Wenn ich den ganzen Tag am Schreibtisch sitze, dann möchte ich auch das Tageslicht nutzen und nicht von morgens bis Abends irgendwelche Schreibtischleuchten oder was weiß ich benutzen.
    In der Diagonale hat der Raum doch mal gut 5m (Pi*Daumen), das ist ein weiter Weg für Sonnenlicht.
    Ich habe hier im Büro über eine Länge von 6m eine Fensterzeile (ca. 60cm hoch, Unterkante in ca. 2m Höhe) in Richtung Osten und noch einmal ein Fenster mit 4m2 in Richtung Süden. Ich bin froh um das Tageslicht, vor allen Dingen im Winter.

    Die 5m sind OK. Das Rangieren mit einem größeren Auto wird trotzdem nicht einfach. Nicht jeder fährt einen Kleinwagen.

    Gruß
    Ralf
     
  11. Neo0190

    Neo0190

    Dabei seit:
    23. April 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkäufer
    Ort:
    Wesseling
    Mit dem Klo hast du nicht so ganz unrecht, nicht weil es stört sondern eher weil es sonst im Grundriss nicht wirklich woanders hinpasst.

    Ich seh schon das mit den Nebeneingang stößt hier auf Kritik, wie bereits gesagt gab es eine andere Variante (leider nicht als PDF verfügbar), in der quasi ein kleiner "Flur" als Verbindung zwischen Diele (bzw. Windfang) und Garage, wir werden diese Variante sicherlich nochmal ansprechen, evtl. läßt sich ja hier die Garderobe unterbringen und ist somit vom Eingang als auch vom Nebeneingang relativ zügig erreichbar.

    Genau aus diesem Grund hab ich den Grundriss hier gepostet, jeder hat eine andere Idee / Sichtweise und es schadet ja sicher nicht diese auszutauschen, wenn ich keine Kritik wünsche hätte ich es nicht gepostet. Wie wir diese verwerten ist ja immer noch eine andere Sache.

    Grüße
     
  12. Neo0190

    Neo0190

    Dabei seit:
    23. April 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkäufer
    Ort:
    Wesseling
    @R.B.

    Bezüglich der Torbreite hab ich eigentlich keine Bedenken, es dient ja nur zur Durchfahrt die Garage wird ja breiter (breite vorne ca. 5,5m und hinten ca. 7m).
    Wir sind jetzt auch nicht die jenigen die ein SUV haben müssen ...

    Mit dem Büro, da stimm ich zu Tageslicht ist wichtig, wir werden es beim nächsten Termin ansprechen!

    Grüße
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Breite "hinten" interessiert nicht, sondern das Nadelöhr am "Eingang". Gerade wenn dann auch noch ein Fahrzeug schräg in der Garage steht (rechte Seite), wird das ein- und ausparken schwierig. Es geht ja nicht nur um die Breite und Länge des Fahrzeugs, sondern um den Platz den man benötigt um Rangieren zu können.
    Sonst kann es passieren dass man entweder das 2. Fahrzeug in der Garage berührt, oder die Hausecke am Büro, oder man landet gleich auf dem Rasen im Vorgarten.

    Bei einem 4,5m Nadelöhr hätte ich Bedenken gehabt, bei 5m könnte es klappen, zumindest wenn das linke Fahrzeug weit nach vorne gefahren wird.

    Das müssten aber die Architekten besser beantworten können. Wir wären ja nicht in Deutschland wenn es hierfür nicht auch irgendwelche Normen oder Richtlinien gäbe. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  14. #13 Gast036816, 24. April 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    zu den ansichten noch einmal - die giebelansichten zeichnen sich im dach durch eine feine linienführung ab, dieser eindruck ist bei den traufansichten durch die hoch gezogenen giebelwände wieder aufgehoben. schöner ist sicher, dass die feine linienführung sich auch in den traufansichten wider spiegelt. durch die vielen kleinen dachvorsprünge werdet ihr eine schöne sammlung an fallrohren vor der fassade bekommen.

    die fensterordnung in der fassade gefällt mir nicht.

    der einwand langer weg vom sofa zum wc ist nicht berechtigt. das ist ja nicht der hauptweg, den man im haus einschlagen muss und den man nicht ständig vor sich hat. ich finde das wc mit abstand zum eingang gut gelöst.

    das loch im flur - neben der treppe - ist unglücklich. ein bezug zur wandöffnung zum essplatz ist nicht vorhanden - 2 überlagerte öffnungen sind nicht gut. dann lieber die decke schliessen.

    fenster im arbeitsraum/büro ist zu klein - größer machen oder noch eins dazu.

    badezimmer oben ist mit der badewanne nicht optimal gelöst. für eine freistehende wanne ist der raum zu klein.
     
  15. #14 Joan Spark, 24. April 2012
    Joan Spark

    Joan Spark

    Dabei seit:
    23. April 2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Engineur
    Ort:
    Jena
    Praktiker hier, kein Archi..

    - die nach innen gerichtete Ecke in der suedlichen Ecke des Hauses ist Bloedsinn (sry)
    > verspielt
    > unnoetig kompliziert fuer Putz, Mauern, Dach (Geld + Zeit + Probleme)
    > verursacht im Grundriss eben solche toten Ecken wie die im Duschbad..
    >>> wuerd ich definitiv rausmachen

    - ich wuerde im Obergeschoss nochmal alles umherschieben
    > beide ** nach SW und Duschbad + HWR nach Ost (tausch mit **..)
    > Bad Eltern wo jetzt Hauswirtschaftsraum ist (dann zugaenglich ueber Ankleide)

    - Erdgeschoss im Prinzip die gleiche Nummer..
    > Buero nach Sued, WC + Garderobe nach Ost (essentiell nen simpler Tausch)

    Dann koennte man ueberlegen ob man nicht noch das WZ mit Kueche/EZ tauscht damit die Sanitaerinstallation nicht zu kompliziert wird.

    Trocknet ihr Waesche auch mal im Garten auf der Leine?
    Falls ja, ueberlegt ob ihr den HWR nicht ne Etage tiefer holen wollt und Richtung Technik anordnet.

    Noch was.. die Garage koennte man mal als Terasse nutzen.. liegt zwar in ne doofe Himmelsrichtung, but who knows..
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Joan Spark, 24. April 2012
    Joan Spark

    Joan Spark

    Dabei seit:
    23. April 2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Engineur
    Ort:
    Jena
    die beiden Sternchen ** stehen fuer Kinderzimmer..
     
  18. #16 Gast036816, 24. April 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    fragt einmal euren architekten, wie er sich ver- und entsorgung von bad und duschbad im og vorstellt. im eg steht keine wand darunter. hier muss jemand noch einmal richtig intensiv nachdenken.
     
Thema:

Grundriss - Neubau - Mit der bitte um Kritiken

Die Seite wird geladen...

Grundriss - Neubau - Mit der bitte um Kritiken - Ähnliche Themen

  1. Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos

    Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos: Hallo Forum, anbei Fotos des vorhandenen Flachdaches. Ist das so noch in Ordnung, was meint ihr zum Wasser welches teils draufsteht? Besten Dank...
  2. Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP

    Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP: Hallo zusammen, nach einigen Monaten Bedenk- und Planzeit habe ich heute nun von meiner Bank den Startschuss/die Freigabe für unser neues Heim...
  3. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  4. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  5. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...