Grundriss zur Diskussion freigegeben

Diskutiere Grundriss zur Diskussion freigegeben im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Wir sind mit unserem Archi in der Entwurfsplanung und wir möchten aber auch die Meinung der hier anwesenden Experten einholen. 4 Augen sehen...

  1. elvis666

    elvis666

    Dabei seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Eifel
    Wir sind mit unserem Archi in der Entwurfsplanung und wir möchten aber auch die Meinung der hier anwesenden Experten einholen. 4 Augen sehen bekanntlich mehr als 2 und daher kann man nicht genug planen.

    Unser Projekt sieht folgendermaßen aus:

    1 freistendes Einfamilienhaus im Kfw40 Standart
    162qm Wohnfläche
    109qm Nutzfläche

    - incl Wohnraumlüftung mit WRG und Erdwärmetauscher
    - beheizt mit WP und Erdkollektoren oder Bohrung und Fußbodenheizung
    - Wandaufbau mit KLB Stein 24cm und WDVS
    - Fenster Dreifachverglasung mit
    - Dach 12 Grad geneigt und als "Z-Dach" ausgeformt (s. Ansichten)

    Uns gefällt dieser Entwurf sehr gut.

    Allerdings haben wir nun eine Kostenschätzung von brutto 467tsd Euro erhalten. Dies ist um einiges zu hoch.
    Ist eine solche Summe realistisch für ein solches Projekt oder was meint ihr dazu.

    Standort ist die ländliche Eifel. Das Grundstück ist eben.

    Wenn ihr weitere Info's braucht, kann ich euch diese, soweit sie schon fest stehen, geben.

    Ansonsten müssen wir das ganze noch einmal überarbeiten.

    hier der link zu den Entwürfen und Ansichten:

    <table style="width:194px;"><tr><td align="center" style="height:194px;background:url(http://picasaweb.google.com/f/img/transparent_album_background.gif) no-repeat left"><a href="http://picasaweb.google.de/hung.up07/HausbauEntwRfe?authkey=2rj2IEQ-VKU"><img src="http://lh5.ggpht.com/hung.up07/SJtQf-TDNFE/AAAAAAAAARw/CNGDebBUdzk/s160-c/HausbauEntwRfe.jpg" width="160" height="160" style="margin:1px 0 0 4px;"></a></td></tr><tr><td style="text-align:center;font-family:arial,sans-serif;font-size:11px"><a href="http://picasaweb.google.de/hung.up07/HausbauEntwRfe?authkey=2rj2IEQ-VKU" style="color:#4D4D4D;font-weight:bold;text-decoration:none;">Hausbau Entwürfe</a></td></tr></table>


    Danke für alles was zur Verbesserung beiträgt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 7. August 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Grob über den Daumen gepeilt ...

    ... sind 271 m² Wohn-/Nutzfläche rund 1.000 m³ umbauter Raum.

    467 €/m³ sind da schon etwas heftig in der ländlichen Eifel.
    Auch wenn dabei alle sonstigen Kosten wie Hausanschlüsse, Außenanlagen und wirklich alle Baunebenkosten darin enthalten sind.
     
  4. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
  5. Tivoli

    Tivoli

    Dabei seit:
    14. Juni 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angestellter
    Ort:
    Aachen
    wird wohl eine offene Galerie über dem Esszimmer sein um ein "luftigeres" Raumgefühl zu erzeugen. Problem hierbei dürfte dann allerdings eine Schallbrücke vom Wohn-/Esszimmer zu den Schlafräumen sein(da würde ich die Alltagstauglichkeit der schöneren Optik vorziehen). Aber insgesamt ein echt nettes Häuschen. Preislich allerdings im Premium Bereich angesiedelt.
     
  6. elvis666

    elvis666

    Dabei seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Eifel
    In der Berechnung sollen die Nebenkosten für Planer, Notar, Baugenehmigung, Aussenanlagen nicht enthalten sein.
    Ich habe ja noch die Hoffnung, dass man diesen Entwurf doch noch günstiger Umsetzen kann.
    Was wäre realitischer für dieses Objekt angesetzt?
     
  7. elvis666

    elvis666

    Dabei seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Eifel
    Dies ist uns bewusst, dass es sich hier um eine Schallbrücke handelt. Ein Für und Wider wurde abgewogen. Letztendlich ahben wir (meine Frau) uns für die Optik entschieden.
     
  8. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    ich weiß es wird nicht so gern gesehen wenn man als Laie an einem Entwurf zu verschlimmbessern versucht *G also sag ich einfach nur was mich stören würde, ob das wie es jetzt ist gut oder schlecht ist, oder meine Ansicht schlimmer oder besser ist bleibt dabei offen ...

    Der Eingangsbereich ist für mein Dafürhalten etwas unvorteilhaft, wenig einladend.
    Der Platz für den Ofen im Wohnzimmer ist eng, da wird es nicht viel Auswahl geben.
    Büro als gefangener Raum? na ja
    Riesen Abstell- und HW-Raum im Erdgeschoss, dazu riesen Garage und Keller, also den Platz würde ich anders nutzen, z.B. um den Eingangsbereich aufzumöbeln.
    Thema riesen Garage und Keller, ich würde mir gleich mal die Außentreppe in den Keller sparen, wozu soll die gut sein?
    Der bereits thematisierte Luftraum ist imho nur Spielerei, eben nur damit er da ist, wenn er wenigstens überm Wohnbereich wäre ... vom energetischen ist es wurscht, weil wegen des offenen Treppenhauses das OG eh mitgeheizt wird.
    Ob die lineare Anordnung Küche -> Essen -> Wohnen mit einer Fußgängerpassage in einer Halle gefällt mag jeder selbst entscheiden, mein Ding ist es nicht.
    Dieses Stehpinklerding würde ich aus dem EG Bad schmeißen (falls das ernst gemeint ist) ich find die Teile einfach nur ...
    Das Bad im OG könnte auch ein wenig mehr Esprit vertragen, ich hoffe da geht noch mal einer ran, der sich mit so was auskennt.
    Eingang ins Schlafzimmer wenig ansprechend der Kamin macht die Räume eng, Schrank rechts geht nur mit Schiebetür, ich geh mal davon aus ihr wisst was ihr tut und kommt mit 2 2,5 Schränken für alles inkl. Schuhe und Zeug aus.
    Ihr liegt unterm Fenster nfc.
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 8. August 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Warum werden bei KfW 40 Standard so viele sinnlose kleine Versätze in der Fassade gemacht????
    1) teuer, 2) A/V-schädlich, 3) optisch nicht erforderlich, 4) kein Nutzen für Innenräume
    ++
    Der Eingang sieht eher aus wie Nebentür der Garage. Hier müsste irgendwas passieren, damit es auch ARCHITEKTONISCH eine HAUStür wird.
    +++
    KiZi unterschiedlich groß. Beinhaltet Streitpotential. Ggf. Schnarchsaal und kleines KiZi tauschen? Wre auch in Sache Privatsphäre von Eltern UND Kindern sinnvoller.
    ++++
    WC EG ist zu klein oder zu voll
    +++++
    Der Wohnschlauch ist für mich sehr unglücklich. Der Eßbereich wird den Wohnteil erdrücken. Hier mal über eine GRUNDSÄTZLICH andere Möblierung nachdenken.
    ++++++
    Ist das Büro ein häusliches Arbeitszimmer (dann so machbar) oder für "Publikum". Bei letzterem - ohoh. Immer Küche, Essplatz, Wohnzimmer aufräumen und alle Aktivitäten koordinieren. Is nicht so prall, wenn zum Kundengespräch ein Kindergeburtstag durchquert werden muss.
    +++++++
    Die Basis stimmt - Arbeit gips noch
     
  10. #9 HolzhausWolli, 8. August 2008
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Laienmeinung mit 1-jähriger Wohnerfahrung in einem untypischen Raumprogramm:

    • Die Dusche im EG würde ich in den Keller verlegen, wo der Gast sie wirklich brauch und wo sie für eine eventuelle spätere Sauna -für die genügend Platz wäre- korrekt plaziert wäre. Ebenfalls dankbare Möglichkeit für ein Kinderbad, welches oben nicht mehr möglich ist.
    • Wir haben unsere Außentreppe ebenfalls noch nicht vermißt. Bitte mal überlegen was ihr tatsächlich dort lagert, da ihr eine große Graage habt und sicher irgendwann mal eine Gerätehaus gebaut wird/werden könnte.
    • Der Eingangsbereich ist ok, aber man fällt mit der Tür schlagartig in die Küche...irgendwie unglücklich!
    • Bitte lest mal die ausführliche Diskussion über offene vs. abgetrennte Küche und überlegt nochmal neu. Wir haben zum Glück die geschlossene Version, jedoch transparent mittels satinierter Glasschiebetür bis zur vollen Deckenhöhe, also ohne oberen Sturz

    Ansonsten....gefällt mir sehr gut!
     
  11. Hagi

    Hagi

    Dabei seit:
    24. Januar 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Crailsheim
    keine Ahnung ob es schon erwähnt wurde...
    OG Bad = 1 Waschbecken bei 2 Kinder- und einem Schlafzimmer?

    Würde da in jedem Fall 2 Waschbecken bevorzugen und zwischen WB und WC
    würde ich (haben wir) eine Schichtschutzmauer auf halber Raumhöhe einziehen
    lassen.
     
  12. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zum Schutz vor Schichtdienstlern :D
     
  13. elvis666

    elvis666

    Dabei seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Eifel
    hier noch ein paar Erläuterungen zu den o.g. Anmerkungen.

    Das Bad im OG wird auf jeden Fall noch einmal anders gestaltet. Hier hat der Archi einfach mal ein paar Sachen eingezeichnet um einem eine Vorstellung zu geben wie groß der Raum ist.

    Das Arbeitszimmer wird privat intensiv genutzt. Daher auch die Größe.

    Das Bad im EG kann und soll im Alter auch noch mit einem Rolli zu begehen sein. D.h. eine große Tür und Bodengleiche Dusche. Im Fall der Fälle wird dann das Arbeitszimmer zum Schlafzimmer.

    Zum Thema offene Küche. Wir bewohnen jetzt bereits schon einen offenen Grundriss mit Küche- Ess und Wohnzimmer in einer L-Version und wir fühlen uns sehr wohl darin. Uns hat der Küchengeruch bisher nie gestört.

    Die Aussentreppe bzw. ist es eine Rampe ist für den Zugang zum Keller gedacht. Dort soll in Zukunft die Unterbringung der Gartengeräte und Fahrräder usw. sein.
    In der Garage sollen zwei Autos Platz finden (welchen Platz benötigt man denn dort mindestens??)
     
  14. #13 HolzhausWolli, 8. August 2008
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    In unserem Grundrissplan ist Raum mit 20qm auch nur als Büro definiert. In der Realität wird der Raum als Homeoffice, Spiel- Hausaufgaben und Bastelraum genutzt und dürfte auch nicht 1 qm kleiner sein! Hat sich bewährt.

    Rampe...aber mit Stufen in der Mitte, oder? :shades

    Wir haben bewußt großzügige 7x7m gewählt. War noch nicht zu groß!:biggthumpup:
     
  15. elvis666

    elvis666

    Dabei seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Eifel
    Es soll eine befahrbare Rampe ohne Stufen werden, damit man schön den Rasenmäher oder das Fahrrad runterfahren kann.
     
  16. #15 HolzhausWolli, 8. August 2008
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Es soll eine befahrbare Rampe ohne Stufen werden......

    Funktioniert weder runter -außer mit Rollschuhen bis kurz vor´s Ende :yikes - noch rauf! Jeweils außen eine flache Rampe, in der Mitte Stufen. Dann hast Du alles berücksichtigt. So werden auch im öffentlichen Bereich verschieden Ebenen erschlossen (Kinderwagen+Rolli - tauglich)

    Trag mal in Gedanken Hacke und Schaufel Deine Rampe ohne Stufen rauf....:shades

    Oder verstehen wir uns miß?
     
  17. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    also ich würde mir es im Traum nicht antun Gartengeräte Fahrräder und Rasenmäher in den Keller zu schaffen.
    Man hat erfahrungsgemäß nie alle Geräte am Mann, die man braucht und dann kannste in den Keller hoch und runter rampeln wie ein Wiesel am besten mit den dreckigen Gartenschuhen (guten Rutsch *g)
    Außerdem ist das gleich ma ne schöne Stelle um Kosten zu sparen, das war ja eingangs auch mal ein Thema :D
     
  18. elvis666

    elvis666

    Dabei seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Eifel
    Um die Kosteneinsparung bzw. Schätzung würde ich gerne noch einmal zurückkommen.

    Was denkt ihr denn, wieviel für ein solches Projekt zu veranschlagen sind.

    Eine weitere Frage habe ich zu angegebenen Baukosten bei anderen Häuslebauern. Sind diese Kosten in der Regel Brutto- oder Nettopreise?
     
  19. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    was habe ich mit meinem bauherren gekämpft, weil ihn in der werkplanungsphase der mut verlassen hat und er sich zuviele meinungen angehört hatte.........
    (vom baufach kommenden vater bis zum weitläufigem bekannten)
    das end von der geschicht -
    O-TON :
    das sollte dir zu denken geben.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. StudentXY

    StudentXY Gast

    Ich finde die Eingangssituation etwas unansprechend > Eintritt=Blick auf "Klo"

    ....das erinnert etwas an "Bediensteten"-Eingang


    LG, StudentXY
     
  22. MartinB

    MartinB

    Dabei seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. Maurermeister
    Ort:
    59514 Welver
    Ich schließe mich der Meinung von sepp an.
    Denn bei dem was dein Architekt bis jetzt gemacht hat, so hat er den Aspekt "der Kosten für Dich" sicher nicht vergessen.
    Ich würde nur noch Eins berücksichtigen:
    Das Treppenhaus so zu planen und zu bauen wie bei einem 2 Familienhaus.
    Man wird Älter und dann bracht man eigentlich nicht mehr soviel Platz.
    Man will auch Nicht immer weg.
    Und die Planung sollte auch die Rendite-Objekt-Möglichkeiten von Morgen, schon Heute, mit min möglichen Kostenaufwand, einplanen.
     
Thema:

Grundriss zur Diskussion freigegeben

Die Seite wird geladen...

Grundriss zur Diskussion freigegeben - Ähnliche Themen

  1. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  2. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  3. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...
  4. Grundriss für Neubau in Hanglage

    Grundriss für Neubau in Hanglage: Servus, wir haben vor bauen zu lassen, und zwar Schlüsselfertig alles aus einer Hand. Wir hatten schon viele Überlegungen und Gespräche mit der...
  5. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...