Grundriss

Diskutiere Grundriss im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, ich möchte meinen Grundriss einfach mal einstellen, um anderen Inspiration für ihre Planung zu geben. Das Haus ist bereits im...

  1. #1 Unregistrierter, 13.08.2012
    Unregistrierter

    Unregistrierter

    Dabei seit:
    22.04.2012
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Waltrop
    Hallo zusammen,

    ich möchte meinen Grundriss einfach mal einstellen, um anderen Inspiration für ihre Planung zu geben.
    Das Haus ist bereits im Bau, es geht mir nicht um Verbesserung oder Korrektur!

    Warum?
    Bislang haben alle anderen Bauherren im Baugebiet unsere Idee, bei Begehung des Rohbaus, für total super gehalten.
    Eventuell hilft es ja dem ein oder anderen!

    Manöverkritik ist, auch wenn ich nix mehr ändern kann, natürlich auch gerne willkommen :bierchen:

    Grundidee:
    Ein EG das möglichst offen ist
    Im OG möglichst ein Gästezimmer (heißt im Plan Bügelzimmer) unterbringen
    Im KG ein sehr großer Raum als Partyarea (DJing ist Hobby)
    Im DG ein großer Raum (zunächst Büro, ggf. später mal Heimkino oder ähnliches)

    Zeitgleich wollten wir möglichst wenig Raum im Bereich der Dielen (Verkehrsfläche) verbraten.
    In anderen Häusern haben wir großzügige Dielen gesehen, dies sieht zwar imposant aus...ist aber im Grunde völliger Unsinn.
    Ob ich nun durch 12 oder 23qm vom Eingang aus in die Wohnküche laufe, macht, abgesehen vom Weg, irgendwie keinen Unterschied.
    In der Diele hält man sich ja nicht auf, daher wollten wir den Platz eher den eigentlichen Räumen zukommen lassen.
    Auch erscheint mir das heizungstechnisch sinnvoller, da man ja im Grunde das ganze Treppenhaus durch geschlossene Türen wunderbar abschirmen kann.

    Daten zum Haus:

    KFW70 (Gas-Brennwert & Solarunterstützung (Warmwasser plus 15% Heizung))
    157qm (zuzüglich DG und KG)
    10*10m
    Fußbodenheizung im EG und OG
    Keller weisse Wanne
    (und die ist DICHT...Beweisfotos bezüglich der desaströsen Grundwasserstände kann ich gerne liefern...innen ist die Wüste Gobi, außen steht das Wasser 40cm unter den Kellerfenstern.)
    Massiv gebaut mit KS, Fassade wird Putz mit WDVS

    Als Laie wird man ehrlich gesagt leicht verwirrt wie groß das Haus denn nun wirklich ist. Je nachdem in welche Berechnung man schaut...steht da was anderes drin:bounce:
    Ich sage immer das Haus ist, je nach Zettelchen, irgendwas zwischen 147 und 200qm groß, kannste dir aussuchen :biggthumpup:

    Warum ist der Garten im NORDEN??? :wow

    Sehr einfach: Wir sind beide eher als Vampir einzustufen und fackeln in praller Sonne sprichtwörtlich ab.
    Zudem haben wir das Grundstück lange beobachtet (Lärm usw.) und waren zu unterschiedlichen Tageszeiten und Wochentagen oft im Baugebiet.
    Fakt war: Sobald es mehr als 27Grad warm war und die Sonne gebraten hat, saß KEINER auf seiner "must have Südterasse"...jeder hat sich im Haus versteckt.
    (man muss wissen: um das Baugebiet rum ist kein hohes Gebäude, geographisch liegt es auch recht windstill....)

    Zählt man nun die Beobachtungen und unser Vampir-Gen zusammen....knalle Südlage: NO WAY IN HELL:irre

    Sicherlich hat jeder seinen eigenen Geschmack, aber wir haben ein echt gutes Gefühl.
    Life sieht es wirklich nochmal besser aus, als auf dem Papier und jeder der im Rohbau war hat uns bestätigt.
    Aus (die Diele oben ist zu eng" wurde immer: Das passt dank guter Wegeplanung total super.
    Insbesondere das Schlafzimmer als "versteckter Raum" ist mehr als gelungen :28:

    Anbei die Bilder
    grundriss_dg.jpg grundriss_eg.jpg grundriss_kg.jpg grundriss_og.jpg norden.jpg osten.jpg
     
  2. #2 ManfredH, 13.08.2012
    ManfredH

    ManfredH Gast

    Erstaunlich!
    So wie die Pläne gezeichnet sind, hätte ich eher angenommen, dass es schon seit ca. 40-50 Jahren fertig sein müsste :winken
     
  3. #3 Baufuchs, 13.08.2012
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Sieht aus wie ein Siedlungshäuschen aus den 60igern.

    KfW 70 bei 36er Außenwänden/Heizung +Solar im ungedämmten Keller/halte ich eher für unwahrscheinlich.
     
  4. #4 Gast036816, 13.08.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    - Das Haus ist bereits im Bau -

    wenn es noch geht, macht auf der anderen seite auch eine gaube hin. so sieht das haus ungleichhüftig = schief aus.

    ManfredH - der zeichenstil ist es weniger, aber der beschriftung nach könnte der plan auch 50 - 60 jahre alt sein.
     
  5. OlliL

    OlliL

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leverkusen
    Ein Bad, 2 Türen... Schliessanlage?
    Sind die Pläne mit der Hand gezeichnet? Sieht so aus....
     
  6. #6 susannede, 13.08.2012
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Der Style könnte sogar noch älter sein ... ich wußte es: es gibt auch untote Planer.

    Aba tröst's Euch, i moag auch koa Grillfleischterrassen -
    morgens a bissi Sonnenaufgang im Osten is okay,
    und im Hochsommer bittschä: Schatten around the clock.

    Allerdings spricht das Vorhandensein einer Umkleiden (boarisch)
    für frischeres ...äh... ja, wie sag ich's nur ?...Planungsblut.
     
  7. #7 D3esperator, 13.08.2012
    D3esperator

    D3esperator

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Frankfurt
    mutig mutig, das dir die freude auf das haus nicht nach den kommentaren vergeht?
    oder seid ihr als vampire so anspruchslos, sprich alles besser als die ex-gruft?
     
  8. #8 Unregistrierter, 14.08.2012
    Unregistrierter

    Unregistrierter

    Dabei seit:
    22.04.2012
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Waltrop
    warum sollte mir die freude vergehen?
    mir war klar das der grundriss, wie fast alle grundrisse hier, direkt in der luft zerfetzt werden wird.

    uns gefällt er, alle die es "life" gesehen haben sind, entgegen anfänglicher skeptik, auch begeistert.

    wir haben uns bewußt von den ganzen allgemeinen grundsätzen gelöst, da wir einhaus für uns planen und wert auf die praxis gelegt haben.
    südterassen auf denen es im sommer keiner aushält sind genauso ein unsinn, wie kinderzimmer in knaller südlage bei nem 1,5 geschösser.

    offene architektur war uns im EG (da hält man sich ja zumeist auf) wichtig, im OG war effiziente platznutzung unser wunsch.

    wir haben alle laufwege sinnvoll geplant, das ist in der praxis viel mehr wert als irgendwelche designstückchen, die dann im alltag scheitern.

    beispiel aus dem freundeskreis:
    ein haus wurde durch einen architekten am PC "designmäßig" nach aktuellem zeitgeist geplant.
    ergebnis:
    einkäufe müssen durch das ganze wohnzimmer in die küche getragen werden...bei uns ist die küchetür am eingang (das ärgert auf ewig, geht denen nach 8 wochen schon auf den keks)
    um von der wohnzimmercouch auf das gäste-wc zu gelangen, muss man "einmal um das EG laufen"...viel zu weit, wir haben da ne tür direkt gegenüber
    im OG gibt es einen offenen galeriebereich mit "lese-ecke". sieht toll aus...aber welchen sinn hat das?
    kein mensch wird in der diele im OG (was anderes ist es trotz galerie ja nicht) lesen. das macht man im schlafzimmer, im garten...auf der couch im wohnzimmer...
    zudem führt das dazu, dass der weg vom schlafzimmer zum bad ebenso einer etagenrundführung gleich kommt, da man einmal um das treppenhaus laufen muss...
    bei uns komme ich vom schlafzimmer morgens direkt ins bad, vom bad aus direkt ins bett und habe zudem ein ankleidezimmer als "abschirmung" zwischen unserem schlafzimmer und dem angrenzenden kinderzimmer.
    im OG wurden überall "stylische" bodentiefe fenster verbaut...ich habe nicht ein einziges davon im OG. und das weil ich mir bewohnte häuser angesehen habe...viele davon.
    bodentiefe fenster im OG werden in fast allen fällen (kinderzimmer, bad, schlafzimmer) dann von innen künstlich zugestellt, "damit nicht jeder reingucken kann".
    super...mir war vorher klar, dass ich keine peepshow im badezimmer veranstalten will :think
    unsere freunde versuchen sich das künstlich schön zu reden und kommen auf absurde argumentationen. hauptargument: "bodentiefe fenster lassen sich besser putzen"
    ähm...:irre
    was daran besser sein soll ein größeres fenster zu putzen und dann noch schön bis auf den boden runter (bücken macht spass) erschließt sich mir selbst nach 12 bier nicht.
    aber hauptsache einen aufpreis für die fenster bezahlt, dann nochmal für viel geld eine sichtblende von innen angebracht...sah auf dem PC als "designstück" wohl gut aus :respekt

    was an unserem haus "60er" sein soll erschließt sich mir ehrlich gesagt nicht.
    wir haben ne gemauerte, bodentiefe regendusche...die küche kriegt ne schicke kochinsel...die treppen sind aus beton und erhalten edelstahlgeländer...
    von außen wollten wir es bewust ganz klassisch haben! ich mag zwar moderne häuser, finde aber, genau wie bei autos, klassisches design viel zeitloser.
    so manches moderne EFH sieht ja fast wie ne gerwerbeimmobilie aus...pultdach und hier nen winkel und da ne scheibe...denke man sieht sich da irgendwann auch dran satt.
    das ist aber eh immer reine geschmacksache. allgemein gültig "gut oder schlecht" gibt es da meiner meinung nach nicht.

    die zeichnungen sind übrigens wirklich von hand gemacht. unser architekt besitzt nichtmals einen computer :D
    der ist 78, seit 50 jahren architekt und hat ne lehre als maurer gemacht. der kennt jeden strich von der bude auswendig und klopft den handwerkern gehörig auf die finger.
    das ist nicht "generation CAD in verbindung mit nem designstudium"...der ist old school. dem erzählt da kein polier was vom pferd.
    durfte ich bereits mehrfach hautnah miterleben. da werden wände "gerne" neu gemacht, wenn ihm die ausführung nicht passt.
    die betonpumpe musste 30 minuten auf ihn warten, weil er sehr straight sagte: "hier kommt nix drauf, bevor ich mir die armierung nicht genau angesehen habe"

    gefällt mir persönlich besser als so mancher laberhannes den wir im rahmen des hauskaufs besucht haben.
    viele architekten scheinen heute mehr künstler, als bausachkundig zu sein.
    (gilt natürlich nicht pauschal für alle, aber es gibt da echt "PC-künstler" die sowas wie praxisbezug wohl noch nie gehört haben)

    der user "josef" hat mir hier echt viel geholfen, ich habe seine baumurksgeschichten und praxistipps tagelang gelesen, damit ich, so weit man das als laie kann, einigermaßen mitreden konnte.
    bestes beispiel sind unsere betonarbeiten. dank josef weiß ich was der architekt da mit dem bauunternehmer gemacht hat.
    anfangs war ich etwas irritiert, da ich mich wunderte warum der immer auf "wechselhaftes wetter" gewartet hat. als laie denkt man sich: sonnenschein ist perfekt, trocknet der mist vernünftig.
    der architekt sagte nur: "nicht zu warm und ab und zu regen ist perfekt, dann gibt es keine probleme".
    dank josef`s "bewässerungsplan" habe ich verstanden was der meinte. trocknungsrisse haben wir 0,0.
     
  9. #9 Unregistrierter, 14.08.2012
    Unregistrierter

    Unregistrierter

    Dabei seit:
    22.04.2012
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Waltrop
    die schliessanlage besteht aus schloss und schlüssel.
    was soll ich mit ner schliessanlage? türen zu und abschliessen?:winken

    den punkt verstehe ich nicht.
     
  10. #10 Unregistrierter, 14.08.2012
    Unregistrierter

    Unregistrierter

    Dabei seit:
    22.04.2012
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Waltrop
    der keller hat ne perimeterdämmung verpasst gekriegt.

    im vertrag ist schriftlich zugesichert das KFW70 erreicht wird, die berechnung des verbrauchs (das ding heißt bestätigung für KFW 153) liegt vor.
    letztlich ist mir das aber, ehrlich gesagt, völlig egal, solange die KFW-bank das akzeptiert und der energieausweis das sagt.

    mir war wichtig ein haus zu haben, welches etwas weniger als 08/15 verbraucht...eine hochdichte ökobude wollte ich nicht haben.
    dem braten traue ich nicht...ohne lüftungsanlage ist schimmel garantiert...mit lüftungsanlage wollte ich nicht.
    (freunde haben sowas, man darf keine fenster öffnen und es gibt so merkwürdige abzüge in den decken. sehen super aus...nach 6 monaten war die decke drum herum schon schön schwarz vom schmutz)

    mag da auch bessere systeme geben, kenne ich mich nicht wirklich mit aus.
    war mich auch total latte :biggthumpup:

    ich bin nicht so der ökofreak und habe das im grunde nur zwecks wiederverkauf und KFW gemacht.
    wir heizen sehr wenig, ich krieg seit 10 jahren, trotz gaspreiserhöhungen, jedes jahr geld zurück.
    ich habe noch nie was nachzahlen müssen.

    zur 36er außenwand kann ichnix sagen. was ist damit gemeint? inklusive WDVS?
     
  11. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    naja, ist halt ein haus, darin wohnen kann man schon.

    modern kommt es nicht daher, aber was solls...

    über diese zweite gaube, siehe rolf a i b würde ich nachdenken...
     
  12. #12 Unregistrierter, 14.08.2012
    Unregistrierter

    Unregistrierter

    Dabei seit:
    22.04.2012
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Waltrop
    haben wir anfangs auch überlegt, aber auf der rückseite vom haus hätte man zwei kleine gauben anstatt einer großen machen müssen.
    das passte wegen der kinderzimmer nicht so wie vorne.

    da wir aber ein wenig aufs geld achten mussten, haben wir uns dagegen entscheiden. eine seitenansicht wie auf den plänen wird es in der praxis nicht geben, anhand der grundstückslage steht man zu dicht am haus um das zu sehen. (wir haben nur 500qm und liegen "gut eingebettet" mitten drin)

    viele nachbarn haben mittels gauben, erkern und was weiß ich die optik angehübscht und dann aus kostengründen auf den keller verzichtet.
    (teurer spass, drückendes grundwasser...)
    finde ich optisch auch toll, aber mir war dann der keller wichtiger. alles kann man halt nicht bezahlen :not_w1:
     
  13. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    aber eine frage hätte ich noch:
    weshalb benötigt ihr 2 wc schüsseln
    im gästeklo, noch nie gesehen so etwas...:D
     
  14. #14 Unregistrierter, 14.08.2012
    Unregistrierter

    Unregistrierter

    Dabei seit:
    22.04.2012
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Waltrop
    ein WC, ein urinal :mega_lol:

    ein "männerbierklo" war pflicht :bierchen:

    wobei zwei WC auch nicht schlecht wären.
    dann trägt man den weibern endlich mal rechnung und es macht sinn wenn sie immer zu zweit aufs klo rennen :biggthumpup:
     
  15. #15 Sveni Lee, 14.08.2012
    Sveni Lee

    Sveni Lee

    Dabei seit:
    13.03.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leiter Einkauf
    Ort:
    Potsdam
    Was hast du denn erwartet? Wenn du so mit eurem Grundriss zufrieden bist, warum lässt du ihn hier noch zusätzlich bewerten? Das die meisten Grundrisse hier zerrissen werden ist doch bekannt. Deine Einstellung ist doch okay, ihr habt den für euch vermeindlich besten Grundriss zusammen mit dem Architekten erarbeitet. Also sei zufrieden damit und gut. Wenn du ihn hier dennoch offen legst, kann daseigendlich nur zwei Gründe haben. Entweder du wolltest ein Lob hier bekommen, wie toll euch der Grundriss gelungen oder aber ihr seit euch jetzt nicht mehr so sicher.

    Eine Terrasse in voller Südlage ist doch kein Problem, die kann man sich schön oder auch schlecht reden. Wir haben so eine Terrase. Schon mal was von verschattung gehört? Und wieviele heiße Sommertage hatten wir denn in den letzten 2 Jahren? Ich persönlich finde es toll auch schon mal im März/April/Mai/Juni auf der Terasse in der Sonne zu sitzen aber das ist Geschmackssache. Was ich auch toll finde, Im einter scheint die Sonne durch die beiden großen Terassentüren in Wohnzimmer.

    Kinderzimmer in Südlage: Auch wieder eine Sache wo man für und wieder abwägen muß. Ich finde es schön wenn 10Monate im Jahr die Sonne ins Zimmer scheint und der kleine eine angenehme Helligkeit und Sonne geniesen kann. Für die max. 2 Monate im Jahr in denen es mal richtig heiß werden kann, gibt es verschattungen und dann hält sich unser Sohn auch meistens draußen auf! Wenn das Dach richtig gedämmt ist, gibts auch kein Problem mit der Wärme oder aber gleich eine KWL einplanen.

    Bad mit zwei Türen: Warum Schließanlage... weil man sonst immer zwei Türen abschließen muss! Ist nicht das Problem aber unpraktisch. Wenn es euch nicht stört ist auch hier alles in Ordnung. Ich persönlich benötige keinen direkten Zugang von Schlaffzimmer in Bad. Ich bin noch nicht in dem Alter in dem ich 4x die Nacht auf den Topf muß. Und um morgens und abends in Bad zu gelangen nehme ich den etwas weiteren weg gern in Kauf. Dafür höre ich auch dann nichts aus dem Bad wenn die Kinder in einigen Jahren mal spät kommen oder gehen.
    Bodentiefe Fenster: sind bestimmt kein muß aber ich möchte nicht mehr darauf verzichten! Wir haben diese auch im Bad und solage meinen dadurch keinen direkten Blick in die Dusche oder auf den Topf hat ist doch alles okay... Auch hier wieder meine persönliche Meinung, ich mag lichtdurchflutete Räume. Hinzu kommt, das keiner von uns hier die Lage deines Hauses kennt. wenn das Bad oder das Schlafzimmerfenster direkt an der Straße sind, sollte man sich die Fenster eventuell sparen.

    Nicht falsch verstehen. Ich finde den grundriss völlig in Ordnung auch ich mag die offene Wohngefühl im EG. Ich verstehe nur nicht warum dich derart angegriffen fühlst. Ihr müsst in euren haus leben und wenn es euch so gefällt ist doch alles in Ordung. Deshalb sind eine Südterrasse oder bodentiefe Fenster nicht schlechter oder besser...

    Gruß
    Sveni_Lee
     
  16. #16 Ralf Dühlmeyer, 14.08.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Hehe - Reichssiedlungsprogramm 2.0, es fehlt nur der Stallannex. Das ist jetzt nicht abwertend gemeint, ganz im Gegenteil, die Grundrisse waren richtig gut.
    Nur eins ist leider auf der Strecke geblieben - das Tageslicht im Treppenhaus.
    Schade drum.
     
  17. #17 Headhunter2, 14.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2012
    Headhunter2

    Headhunter2

    Dabei seit:
    15.03.2009
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT'ler
    Ort:
    Bayern
    jaja, soso....

    @TS: Deine Motivation, einen Grundriss einzustellen, damit andere Leute Anregungen kriegen, ist absolut in Ordnung. Grundsättzlich funktioniert der Grundriss auch (besser) als manch anderes, das hier schon eingestellt wurde.

    ABER: Nur ein gutgemeinter Rat, du hast ja lt. eigener Aussage auch schon einiges hier im Forum mitgelesen, hör am besten sofort auf damit weitere Erklärungen abzugeben, warum du dieses oder jenes so oder so gemacht hast, und verkneif dir weiteres Eigenlob, ich hab vorhin nämlich schon die ersten "Spezln" gesehen, die sich warmgelaufen haben um den Grundriss so richtig zu zerlegen (das was bisher geschrieben wurde war ja für die Verhältnisse hier im Forum sehr sanft) ;)

    Wie schon gesagt, ich finde den Grundriss grundsätzlich ganz gut, ein paar Sachen die ich anhand des Plans noch nich ganz beurteilen kann bzw. die mir auffallen:

    * Habt ihr schon die finale Haustür drin/gekauft? Die schwingt weiter auf als im Plan eingezeichnet, es könnte (muss nicht) in der Folge sein dass es bei mehreren Leuten, die reinkommen, schnell eng wird, falls an der WC-Wand ein tiefer Schrank als Garderobe geplant ist.
    * Die Tür zum Wohnen öffnet (imho) in die falsche Richtung, bei der Küchentür kann man sich streiten...
    * Beim Türanschlag Schlafzimmer->Bad würde ich mir auch nochmal Gedanken machen, wirkt sich stark auf die Möblierbarkeit und Nutzbarkeit aus
    * je nach Gestaltung der Türen kein Tageslicht in der Ankleide
    * bedingt durch das Konzept der innenliegenden Treppe ein sehr dunkles Treppenhaus. Ich wüsste auch nicht welche Türen man im OG ohne Einschränkung der Privatsphäre in Glas/Satinato ausführen könnte, Büro/Bügelzimmer evtl., das bringt aber aufgrund der Ausrichtung nur begrenzt was. Nochmal ein Dachfenster über dem Treppenhaus oder ein Tageslichtspot eingeplant?
    * die zweite Badtüre ist auch so ne Geschichte (Anschlag), ebenso die Tür in den DJ-Hobby-Partyraum und den Hauswirtschaftsraum im Keller. Beispiel HWR: Überleg mal wenn du bzw. deine Frau mit nem Wäschekorb da runter kommen, wie rum kommt man leichter in den Raum, Tür nach innen aufdrücken oder mit Korb in der Hand aufziehen?
    * mit der Schließanlage von Ollil war übrigens gemeint dass ihr zwei Türen ins Bad habt, und man, soweit man Privatsphäre wünscht, immer eine davon abschließen muss, um seine Ruhe zu haben ^^


    Aussenansicht ist halt Geschmackssache...

    Edith sagt: Mist zu lange im Entwurf offen gelassen, naja, dann stehts halt 2x da
     
  18. #18 Unregistrierter, 14.08.2012
    Unregistrierter

    Unregistrierter

    Dabei seit:
    22.04.2012
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Waltrop
    ich fühle mich nicht angegriffen! was kommt, war ja klar :konfusius

    da mir persönlich das studium anderer grundrisse sehr geholfen hat, wollte ich meinen einfach mal wertfrei offen legen.
    wenn irgendwer ne anregung kriegt und wenn es auch nur für details ist...ziel erreicht.

    ich suche weder lob, noch bin ich mir unsicher!
     
  19. #19 Unregistrierter, 14.08.2012
    Unregistrierter

    Unregistrierter

    Dabei seit:
    22.04.2012
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Waltrop
    innenliegende treppenhäuser sind etwas dunkler, das ist logisch. uns gefiel es aber besser als das übliche treppenhaus an der seite oder an der eingangstür.

    wir haben an der ostseite ein bodentiefes fenster, welches tageslicht ins treppenhaus wirft. (sieht man auf dem plan nicht so, ist 45*200cm)
    taghell wird es dadurch natürlich nicht, ne völlige dunkelkammer aber auch nicht.
     
  20. #20 Unregistrierter, 14.08.2012
    Unregistrierter

    Unregistrierter

    Dabei seit:
    22.04.2012
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Waltrop
    ....
     
Thema:

Grundriss

Die Seite wird geladen...

Grundriss - Ähnliche Themen

  1. Grundriss-Entwurf: geradläufige Treppe im Mittelpunkt

    Grundriss-Entwurf: geradläufige Treppe im Mittelpunkt: Hallo zusammen, wir waren in Kontakt mit einer Firma die massiv baut und ein Fertighaushersteller. Beiden meinten sie können unseren Wunsch...
  2. Grundriss

    Grundriss: Hallo, könnte ich ein paar Meinungen zu den geplanten Grundrissen haben. Wo seht ihr Probleme, bzw. was könnte verbessert werden. Für...
  3. Vorschläge zum Grundriss

    Vorschläge zum Grundriss: Hallo zusammen, wir haben mittlerweile einen Grundriss mit unserem Architekten erstellt. Das Baufenster lässt 12×18 m zu. Der Bereich links und...
  4. Grundriss- Hausausrichtung- Himmelsrichtungen

    Grundriss- Hausausrichtung- Himmelsrichtungen: Hallo! [ATTACH] Wir haben ein Baugrundstück, welches zur Südseite zu einer stark befahrenen Seite liegt, im Osten liegt eine weniger stark...
  5. Grundrisse - Drei Wohnungen im Haus

    Grundrisse - Drei Wohnungen im Haus: Hallo, anbei die Grundrisse von drei Wohnungen in einem Altbau Haus. Wurde vor 20 Jahren gekauft. Die Deckenhöhe ist sehr hoch, fast 5 m. Es gibt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden