Grundrissbewertung

Diskutiere Grundrissbewertung im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; @ Pruefhammer - trotzdem bekommst du eine menge negation zusammen!

  1. #61 Gast036816, 08.01.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    @ Pruefhammer - trotzdem bekommst du eine menge negation zusammen!
     
  2. #62 Thomas B, 08.01.2012
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Zur tatsächlichen Größenordnung mag ich mich nicht festlegen. Da müßte ich tiefer / intensiver in die Planung einsteigen...und warum sollte ich das?

    Ich denke, daß man das OG in der Tiefe (also von oben nach unten) locker 1,00 - 1,50 m verkürzen könnte, In der Breite (links - rechts) um 1,50 - 2,00 m.

    Da kommt dann schon ordentlich was zusammen.

    Es gehth ja auch nicht immer nur ums schnöde sparen! Es geht -für mich- darum sinnvolle Flächen zu erzeugen. Eine großezügige Eingangssituation kann also durchaus sinnvoll sein, wenn sie eben etwas von Großzügigkeit/ Offenheit verströmt. Warum dann nicht auch mal 1 oder 2 m²...oder gar 3 sinnfrei verballern. Groß ist aber nicht gleich großzügig! Hier ist es eben groß....hier können sich ohne Körperkontakt mehrere Personen gleichzeitig die Schuhe anziehen. Toll.

    Oder im SZ: Was treibt man auf der Vorfläche des Bettes (dürften ca. 2,50 m bis zur Außenwand sein)...wozu das????

    Die galerie dürfte ca. 1,75m tief sein....schön groß...wozu?

    Ist ja auch egal...macht mal. Kritik wird vom TE als ungebürlich, ja fast als Majestätsbeleidigung empfunden. Ignorier alle Einwände und baue die Hütte so. Mir soll's recht sein....ehrlich!

    Thomas
     
  3. #63 Dammstatt, 09.01.2012
    Dammstatt

    Dammstatt Gast

    Wir *haben* einen Architekten! Hatte ich, glaube ich, auch schon zuvor erwähnt. Unser Grundriss ist ganz bewusst großzügig gestaltet. Ich mag es nicht, die Treppe hoch zu kommen und dirket vor einer Tür zu stehen. Genauso mag ich es nicht, ein Haus zu betreten, in dessen Flur man mit 2-3 Personen nach Luft schnappen muss (übertrieben gesagt). Für die einen ist es Platzverschwendung, die anderen finden es toll. Das ist eben alles sehr subjektiv. Ich bin mir sicher, dass man aus der vorhandenen Grundfläche mehr Räume oder größere Räume bei geringerer Verkehrsfläche zu erstellen imstande sein wird. Das ist allerdings kein "nicht bedachter Effekt" sondern ist so gewollt.

    In diesem Sinne danke ich euch für euer Feedback, dass ja doch zu einigen kleinen und größeren Verbesserungen geführt hat recht herzlich. :bierchen:
     
  4. #64 D3esperator, 09.01.2012
    D3esperator

    D3esperator

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Frankfurt
    viel spass!
     
  5. #65 meinHaus500, 09.01.2012
    meinHaus500

    meinHaus500

    Dabei seit:
    31.08.2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    NRW, Raum Düsseldorf
    Den Unterschied zwischen groß und großzügig hat Thomas ja schon gut erklärt
     
  6. #66 meinHaus500, 09.01.2012
    meinHaus500

    meinHaus500

    Dabei seit:
    31.08.2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    NRW, Raum Düsseldorf
    Ich sehe aber auch nicht, dass der Wunsch "groß" konsequent duchgezogen wurde. Die Küche z.B. ist eher klein und schmal. Im Essbereich kann man auch Beklemmungen bekommen, vor allem wenn man dann die große freie Fläche daneben sieht die man aber nicht nutzen "darf".
     
  7. #67 Thomas B, 09.01.2012
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Schön...und wie darf man sich dessen Aufgabe vorstellen? Im Augenblick "plant" der Bauherr.

    Was macht der Architekt?

    Mein Tip: Hier wird er gescholten, ob der Planung. Vom Architekt (dem er Geld bezahlt!) gelobt ob dessen Gestaltungskunst.

    Mal im Ernst: Du willst und erzählen, Du hättest einen Planer, planst hier aber selber, wirst dafür freundlich kritisiert, besserst nach......was macht "dein" Architekt noch gleich???

    Thomas
     
  8. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    ich weis nicht was ihr habt?
    die planung ist doch gut, lasst ihn das ding doch so bauen.
    irgendeinen deppen der unterschreibt wird er finden.
    also - auf gehts.
     
  9. #69 Baufuchs, 09.01.2012
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Ich weiss gar nicht, was ihr alle habt.

    Nach dem Blog des Fragstellers ist sein BV im Freistellungsverfahren seit 03.01.2012 schon genehmigt.
    Auch die Statik ist schon in Bearbeitung.

    Diskutiert mal schön weiter....:biggthumpup:
     
  10. #70 ManfredH, 09.01.2012
    ManfredH

    ManfredH Gast

    Es hat auch niemand etwas gegen eine grösszügige Lösung einzuwenden.
    Ob es aber sinnvoll ist, im Schlafzimmer eine riesengrosse ungenutzte Fläche zu planen (du findest es toll, für die meisten anderen wahrscheinlich Platzverschwendung), während in der Ankleide direkt nebenan schon eine einzige Person nach Luft schnappen muss, das steht auf einem anderen Blatt.
    Aber wenn solche Planungsfehler unter "kein nicht bedachter Effekt, sondern so gewollt" laufen, dann mach es eben und werde glücklich damit.

    Darf man auch erfahren, worin die grösseren Verbesserungen bestehen?
     
  11. #71 Thomas B, 09.01.2012
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Das ist allerdings verschärft....:mega_lol:

    Ich will mal eben aus dem Blog zitieren....Mann....wie geil...:

    Zitat:

    "....dass gegen unser Bauvorhaben keine Einwände bestehen, wir jedoch bis Baubeginn noch die Statik und die Energieberechnung einreichen müssten. Wir haben uns total gefreut darüber und gleich dn Brief gescannt und unserem wirklich sehr netten Architekten nebst der neuen Grundrisse per E-Mail übersandt."

    Das scheint ja ein echt engagierter Kollege zu sein! Riecht ein wenig nach einem degardierten Architekten, einem Bauzeichner von bauherren Gnaden.

    Na...der wird's schon richten...ich lach mich schlapp......

    Thomas
     
  12. #72 Hessekopp, 09.01.2012
    Hessekopp

    Hessekopp

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Dortmund
    Oha,

    nach "Studium" des Baublogs kommt mir die Sache auch etwas seltsam vor. Zwischendurch war schon alles fertig - jetzt ist alles genehmigt, nur die Grundrisse sollen jetzt nochmal auf den Kopf gestellt werden? Dann taucht auch immer wieder etwas von Mehrkosten auf - ist das eine GU Konstellation?
    Seltsam irgendwie.

    viele Grüße

    Heiko
     
  13. #73 Thomas B, 09.01.2012
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ....Hab' noch ein Zitat...wird ja immer besser:

    "Die Grundrisse habe ich selbst erstellt, deswegen sind sie im Detail nicht so genau von den Maßen her. Dabei habe ich herausgefunden, dass Architekt definitiv nicht zu meinen Traumberufen gehört!"

    Ja!

    Einverstanden!

    Dem ist nichts hinzuzufügen!
     
  14. Reuter

    Reuter

    Dabei seit:
    31.10.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    NDS
    Ich liebe diese Baublogs. Einfach mal wieder nette Post bekommen und mich darob begeistert zeigen dürfen, dass es "geklappt" hat.
    Ich bin nämlich auch nett!
    Und ich wäre auch (ganz ehrlich) verwundert, wenn es keine Einwände gegen meine Vorhaben geben würde.

    Ehrlich. Wenn alles nur so schön wie die Bewilligung auf Nutzung des Kanalnetzes sein könnte.
    Darauf nehme ich noch eine Hebeanlage.

    Gruß
    :bierchen:
     
  15. Reuter

    Reuter

    Dabei seit:
    31.10.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    NDS
    Ich bin nach Durchlesen des Blogs erschüttert. Dammstatt, das kann nicht gutgehen. Geh noch mal in dich, ich bitte dich.
     
  16. #76 Gast036816, 09.01.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    und dafür habe ich mich respektlos gegenüber dem bauherrn verhalten?

    alle werden wir jetzt respektvoll auf die knie fallen und ihm huldigen.

    spaßig ist es trotzdem immer wieder mit beratungsresistenten bauherren.
     
  17. #77 Dammstatt, 09.01.2012
    Dammstatt

    Dammstatt Gast

    OMG ich habe einen Shitstorm ausgelöst.:respekt :mega_lol: :mega_lol: Ich glaube, es hat keinen Sinn, hier noch auf das geschreibsel weiter einzugehen. Thread kann von mir aus geschlossen werden. :konfusius
     
  18. #78 Hessekopp, 09.01.2012
    Hessekopp

    Hessekopp

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Dortmund
    mit Sicherheit werden alle hier Deinen Blog verfolgen.

    viel Erfolg
    der Shitstorm steht noch bevor, auch mit zwei Hebeanlagen....
     
  19. #79 Thomas B, 09.01.2012
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ob nun zwei, drei oder gar vier Hebeanlagen, die die Gülle abtransportieren: Der "Shitstorm" ist wohl nicht hier (wenn auch hier nicht immer nur ernstgemeinte Beiträge dabei sind), sondern eher woanders zu verorten!

    Wenn Du wohlgemeinte und -wie ich finde- auch in der Wortwahl, der versuchten Überzeugungsarbeit (größtenteils) wertfrei vorgtragene Bedenken, die auch mit Argumenten und Anregungen versehen waren als "Shitstorm" bezeichnest, ist Dir wirklich nicht mehr zu helfen. Und selbst wenn: Typen wie Du einer bist will ich gar nicht helfen! Bau so wie der erste Entwurf oder der zweite Entwurf. Die war schon beide ganz prima....
     
  20. #80 Trololo, 09.01.2012
    Trololo

    Trololo

    Dabei seit:
    10.12.2011
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Augsburg
    Ich frage mich, warum du dich hier angemeldet hast.

    Die meisten Eigenentwürfe kommen doch hier nicht gut weg, großenteils auch begründet, weil den Nichtfachleuten das Wissen fehlt.

    Also was wolltest du hier erreichen? Eine Bestätigung deines Konzepts?
     
Thema:

Grundrissbewertung

Die Seite wird geladen...

Grundrissbewertung - Ähnliche Themen

  1. Grundrissbewertung EFH

    Grundrissbewertung EFH: Hallo zusammen, freue mich Teil dieses Forums zu werden :winken zur Ausgangssituation: - Grundstück (800m²) Südlage - Unser Wunsch ist...
  2. Grundrissbewertung, kleines Grundstück

    Grundrissbewertung, kleines Grundstück: Hallo zusammen, kurz zur Ausgangssituation des reservierten Grundstücks: kleines Grundstück (370m², 20x18,5m) im Neubaugebiet zweigeschoßige...
  3. Grundrissbewertung - Idee für Tür im OG

    Grundrissbewertung - Idee für Tür im OG: Hallo, anbei stelle ich mal unsere aktuellen Grundrissüberlegungen in das Forum. Das EG gefällt uns recht gut. Im OG (Variante 1) fehlt uns...
  4. Bitte um Grundrissbewertung

    Bitte um Grundrissbewertung: Hallo, wir planen zurzeit (mit einem Architekt) unser Einfamilienhaus. Das Grundstück ist 460 m² groß und muss mit einem EFH, 2 Vollgeschosse,...
  5. Grundrissbewertung oder das Lichtproblem

    Grundrissbewertung oder das Lichtproblem: Hallo zusammen, wir planen die an mein Elternhaus angrenzende Scheune um/aus/neuzubauen. Wir dachten uns, den Bauvorantrag kann man ja selber...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden