Grundrissentwurf EFH ~157m²

Diskutiere Grundrissentwurf EFH ~157m² im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, wir haben nun einige Monate ver-/ und entworfen und wären nun über euer Feedback sehr dankbar. Auch schonmal Danke für das...

  1. #1 Souleon, 08.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 09.06.2021
    Souleon

    Souleon

    Dabei seit:
    08.06.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    wir haben nun einige Monate ver-/ und entworfen und wären nun über euer Feedback sehr dankbar.
    Auch schonmal Danke für das Template, gerne haben wir es ausgefüllt:

    1. Wir sind:

    2 Erwachsene, 1 Kind + 1 Kind geplant

    2. Unser Raumprogramm:
    Essen (6 Sitzplätze) + Wohnen zusammen
    geschlossene Küche
    3 Schlafzimmer
    2,5 Bäder
    Büro/Gast kombiniert
    „Wintergarten“
    HWR mit Heizung und Warmwasserspeicher
    (sonstige Technik unters Dach)
    kleine Abstellräume

    3. Welchen Hausstil bevorzugen wir?
    freistehendes EFH, Satteldach (B-Plan Vorgabe) ~33°, 2 Vollgeschosse
    Holzständer mit Holzspänedämmung, verputzt
    Bodentiefe Fenster zum Garten

    4. Welche Zusatzwünsche/Features
    kleine Hobbywerkstatt und Lager unterm Dach (richtige Treppe dort hin), Flügel im WZ, Carport (3,50m breit), später auch Terrassenüberdachung, Nutzgarten, Spielgeräte

    5. Bebauungsplan/Einschränkungen
    Seite der Stadt zu dem Neubaugebiet mit Links zum B-Plan und textlichen Festsetzungen:
    seg-juelich.de/de/lindenallee-ii
    Grundstück: 390m², 15 m breit, Ostgarten, eben
    Bebauungsfenster: 9 m breit und 13 m lang mit 3 m Abstand zum Nachbarsgrundstück und 2 m Abstand zur Straße.

    6. weitere Wünsche/Besonderheiten/Tagesablauf
    • Eingang von Norden (Carportdach auch als Haustürvordach)
    • Blick nach dem Eintreten durchs Wohnzimmer ins Freie
    • Tageslicht in den Fluren, momentan abends direkte Sonne übers Treppenhaus
    • der Aufgang zur Treppe soll den Fußabtreter nicht kreuzen
    • Überlegung: Gefliester Eingangsbereich zum Schuhe Wechseln mit einer Übergangsleiste zum Holzboden als Mini-Schmutzfang (?)
    • Wohnzimmer: Extra Südfenster am Esstisch (mit Raffstores), Couch nicht abgeschieden vom Essplatz für Kommunikation. Große Fläche vor dem Fernseher für Gymnastik (evt. mit Videoanleitung)/ VirtualReality /Spielewiese für die Kleinen, die von der Couch beaufsichtigt werden können. Fernseher so platziert, dass auch ohne abzudunkeln keine Fenster blenden/spiegeln können. Haupt-PC im Büro an der Wandrückseite des Fernsehers im Wohnzimmer für Verbindung PC-Fernseher (Gamepad/VR)
    • „Wintergarten“: Gebäudehüllenintegriert und voll gedämmt, als eigene Zone/Rückzugsort mit schönem Blick, zum Lesen/Meditieren zum wetterunabhängigen Entspannen im Grünen. Ausrichtung zum Garten mit bodentiefem Fenster und Boden gefliest (auch als Schmutzschleuse zum Holzboden). Genug Platz für Topfpflanzen zum Überwintern.
    • Küche in die Südwest-Ecke zur Straße zum Beobachten und für schönes Abendlicht beim Kochen/Abwaschen
    • Bäder mit Fenstern, kurze Leitungen zum Warmwassertank
    • Extra-WC oben: morgens/abends fürs Geschäft ohne Belästigung der anderen, nachts als Schallschutz (Nachtlicht dann nur im Hauptbad)
    7. angedachte Haustechnik
    Luftwasser-Wärmepumpe (Nibe Außengerät F2120-8, Nibe Inneinheit VVM 500)
    Dezentrale Lüftung mit Wärme- und Feuchterückgewinnung (~800€ pro Stück), da günstiger und leichter zu reinigen? (keine langen Leitungen, aber das ist wohl ein eigenes Thema).
    KFW40+, sprich auch Solar (Pflicht) + Speicher

    8. Hausentwurf
    Von wem stammt die Planung: Do-It-Yourself (mit sweethome3d und Blender, auch in VR) & Fertighausfachberater & angehende Architektin

    Was gefällt Euch besonders? Warum?
    • Erfüllt alle wichtigen und fast alle weniger wichtigen Wünsche (s. Punkt 6)
    Was gefällt nicht? Warum?
    • evt. dass die Podesttreppenposition einen langen Flur im OG erzeugt, aber finden wir eigentlich ok, da wir dafür ein schöneres Licht im Treppenhaus und Flur haben und sonst der EG-Grundriss so nicht möglich wäre (Eingang<->Carport, und das Büro/Gästezimmer im kühlen Norden mit Blick in den Garten, ohne den Blick vom Wohnzimmer/WiGa einzuschränken)
    • Heizungstechniker müssen durchs Bad (aber Platzbedarf ist im EG halt größer als im OG)
    • Kein direkter Zugang von Dusche zum Schlafzimmer (aber so ist OG Dusche zumindest für alle zugänglich)
    • Wintergarten bekommt ab Mittags nur noch diffuses Licht, aber falls das wirklich ein Problem sein sollte, könnte ein Sonnenspiegel im Garten helfen?

    9. Preisschätzung lt. Architekt/Planer
    Persönliches Preislimit fürs Haus, inkl. Ausstattung und PV: 430T€
    Preislimit inkl. Baunebenkosten und Außenanlage: 510T€

    Was macht ihn in Euren Augen besonders gut oder schlecht?
    - Gut: Blick in den Garten von der Küche (Glasschiebetür), von dem direkt benachbarten Essplatz und dem Büro; weiten Blick in den Garten von der Couch und dem „Wintergarten“ & viel Funktionalität untergebracht auf den ~157 m² (ohne Dachboden).
    - Schlecht: Evt. zu speziell bei Widerverkauf ? (was wir aber auch erst mal lange nicht vorhaben… zumindest wollen wir die Wand zwischen Büro und WiGa reversibel machen)

    Auf welche Details/Ausbauten könntet Ihr verzichten?
    Extra WC im OG

    Was ist die wichtigste Frage zum Grundriss in 130 Zeichen zusammengefasst?
    Haben wir etwas wichtiges vergessen in der Planung zu beachten? Gibt es vielleicht Räume, die zu klein sind (Garderobe z.B.)? Habt ihr Verbesserungsvorschläge?

    Bedenkt bitte bei der Formulierung, dass schon sehr viel Herzblut in dem Entwurf steckt. ^^‘

    Schwarmintelligenz for the win! =D
     

    Anhänge:

  2. #2 jodler2014, 09.06.2021
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.777
    Zustimmungen:
    491
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Klimmzugstange im Homeoffice = Respekt .
    Ein klarer Fall für einen guten GU oder einen Architekt m/w/d
    Auf dem örtlichen Aldi-Parkplatz parkte heute ein verbeulter Skoda Octavia von Danwood neben mir ...
    Oder einer von Kern., Fingerhaus oder Fingerhut , Schwörer
    Hoffentlich ist die Tischtennisplatte wetterfest ....
    390m² ist jetzt nicht groß
     
  3. #3 K a t j a, 09.06.2021
    K a t j a

    K a t j a

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    342
    Ort:
    Leipziger Land
    Grundsätzlich finde ich die Sache gar nicht so schlimm. 2 Sachen, die sofort anders müssten: das BD im OG in die Hausecke, dann das WC, HWR neben SZ. Grund: Kein Durchgangszimmer, Bad hat Licht von 2 Seiten, HWR ist der ruhigsten Raum neben dem SZ. Außerdem Zugang zum Abstellen unter der Treppe besser über die Küche als SPK.
    Aber ich halte die Anordnung im EG insgesamt für unglücklich. Küche viel zu weit entfernt von Terrasse, das Haus öffnet sich zum Nachbarn (und der ist nah), anstatt zum Garten.
     
  4. #4 K a t j a, 09.06.2021
    K a t j a

    K a t j a

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    342
    Ort:
    Leipziger Land
    Wie soll der Dachspitz genau aussehen bei 33 Grad? Darf da noch ein Kniestock aufs OG? Was sagt der B-Plan?
     
    11ant gefällt das.
  5. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.923
    Zustimmungen:
    954
    Beruf:
    Gast
    Warte ab bis Statiker und HT-Planer kommen. Dann wird auch das Budget knapp...
     
  6. #6 Kriminelle, 09.06.2021
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.649
    Zustimmungen:
    689
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass wenn man zu viele Details plant und noch dazu schon dekoriert, ein Abändern vom Kopf her nicht mehr funktioniert. Das Resetten vom Schönschauen funktioniert nämlich nicht mehr.
    Nun jetzt zum Entwurf: eigentlich schön klar und durchdacht, kaum Engstellen und Slalomläufe und entsprechend Eurer dargestellten Vorstellungen.
    Ich werde mal auflisten, was mir auffällt und teilweise nicht dem entspricht, was Ihr Euch vorstellt bzw Gedankenfehler, aber auch pers. Meinungen.

    - Statik dürfte nicht gerade die einfachste sein, das sieht mir etwas kostspieliger aus.
    Funktion:
    - im CP innenliegender Zugang und Weg Mülltonnen: da bleibt nicht viel Wegefläche für Postbote, Kinderkarre, Einkaufskörbe, Fahrräder und Mülltonnen. Das wird mühselig und wäre mir persönlich schon viel zu privater Raum, den „Fremde“ zu meinem Klingelknopf hätten. Das Auto leidet, ja!
    - Windfang/Garderobe: zu klein, um sich mit einer Familie zu bewegen. Garderobenschrank zu klein, kein Platz für den Kinderwagen. Trennung Windfang/Flur muss heute nicht mehr sein. Wand nimmt Platz und Raumeindruck, beengt. Besser wäre ein Flur mit einem Bereich zum Ausziehen, Willkommen heißen etc, der größer ist, zumal Besuchergruppen sich ja auch schon im Carport „verteilen“ müssen.
    - Barrierefrei ist das Bad im EG nicht.
    - Küche ist sehr weit von der Terrasse entfernt: viel Laufwege durch den Chillbereich: Alltags werden die Bewohner, die Ruhe vorm TV suchen (oder Sporteinheiten machen), massiv von Bewohnern, die Outdoor genießen wollen oder den Garten pflegen, also Tageswerk machen, gestört. Man könnte sich regelrecht auf den Keks gehen.
    Bedenke, dass man den Essbereich im Sommer nach draußen verlegt. Morgens, Nachmittags, abends… der Weg zum Salat oder KS ist einfach zu weit durch „quer durchs Haus“.
    - Haustechnik, hast Du selbst erkannt: die Handwerker müssen durch Privaträume, aber auch der, der mal etwas holen muss, Werkzeug, Elektrik, all das, was im HWR deponiert wird… ich geh für alltägliches (keine Wäsche) manchmal bis zu 6-10 mal immer wieder in den HWR, um Getränke zu holen, Schraubendreher, Einkaufstüten, Putzzeug usw. nicht nur der lange Weg von Blumenvase holen durch zig Türen umständlich, auch ist das Bad dann nicht gerade Regenerationsstätte. Bei Euch kommt dann noch das Wäschewaschen dazu. Offensichtlich kann man hier Bad/HWR tauschen, aber da ein HWR schnell und einfach auf kurzem Weg für jeden zugänglich sein sollte, würde ich die „Bedarfsfläche Wintergarten und HWR“ tauschen.
    Kleinigkeiten, die viel bewirken:
    - gut finde ich die Zugänge zu den Kizis und die Lage im Süden. In der Konsequenz sollte man tatsächlich die Raumbreite auf 3,15 verbreitern, damit man Standardschränke stellen kann.
    - Gravierender ist die Situation des SZ-Schrank: der AB ist nachteilig dort, wo er ist: er nimmt dem SZ nämlich genau diese Breite für einen Standardfamilienschrank.
    - fehlende Abstellfläche. Der HWR ist Mini, der Treppen AB ist wenig, der Wandschrank auch. ->Reicht nicht.
    Wo kommt der Dekokram hin? Hab ich hier meine Liste eingestellt? @K a t j a hat sie, glaube ich, griffbereit.

    - Treppenplatz mit Fenster ist schön, aber für eine schönere Raumzonierung und den genannten Negativpunkten wäre ein Tausch Eingang/Treppe angebracht. WZ dort, wo jetzt der WiGa ist, Essen zur Terrasse und Küche auch weiter vorschieben, das wäre mein Vorschlag. Platzbedarfs HWR und WiGa tauschen, Privaträume kleiner, um ein AB für Koffer und co zu generieren.
    - Flügel in die dunkelste Ecke.

    Das ist das, was mir spontan einfällt.
     
    Jo Bauherr, Piofan, Tilfred und 2 anderen gefällt das.
  7. #7 Souleon, 09.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 09.06.2021
    Souleon

    Souleon

    Dabei seit:
    08.06.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Der wäre in der Mitte dann ca. 2.75m hoch und min.1.80m Raumhöhe hätte man auf knappen 3 m breite. Ist schon was eng. Kniestock im Dach wäre wohl erlaubt, ist aber natürlich eine Kostenfrage. Ich werde es nochmal ansprechen.

    Zum Post davor: Danke für die Hinweise. Hattest du gesehen, dass im HWR die Wärmepumpe geplant ist? (ich frage bezüglich "ruhigster Raum")
     
  8. #8 K a t j a, 09.06.2021
    K a t j a

    K a t j a

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    342
    Ort:
    Leipziger Land
    Hier nur die Liste:

    Oft gelesen: "Das Forum kann ja viel erzählen - wir kommen in einer 3-Zimmer-Wohnung prima zurecht - Wir sind anders!"

    Allerdings muss sich derjenige, der sich das sagt, wahrscheinlich Zugeständnisse machen, und möchte genau deshalb bauen, weil der vorhandene Platz eng wird: mit dem ersten Kind wächst der Spielzeug-Fuhrpark, das zweite Kind braucht ein Zimmer, das eigene Hobby wird schon lang nicht mehr durchgeführt, weil man die Sachen im Kellerraum stehen hat, und der Schlafsack vom letzten Jahr ist verspakt.

    Außerdem wächst das Eigentum, je länger man lebt. So braucht die 30-Jährige Frau noch keine Yogamatte, weil sie lieber joggt, der Mann brauchte noch keine Krücken, da er die Knie-OP noch nicht erlebt hat. Und leider kommen die besten Jahre immer erst in der Zukunft... ab 40 Jahren wird einem schon das ein oder andere nahe gelegt, es zu ändern. Und so häufen sich Dinge im Haushalt, die man behält. Weil man sie noch gebrauchen möchte upload_2020-6-8_19-6-57.gif

    .... und deshalb kommt hier eine Liste von Dingen, die man hat, ohne sie zu registrieren. Oder man wird sie eines Tages haben. Oder man wird sie nie haben, aber irgendwann vermissen. Oder auch nicht. Nicht jeder hat gleiche Bedürfnisse.

    (Die aufgezählten Dinge beziehen sich auf die Dinge, die man bestens im Haus lagert, nicht Outdoor in Garage oder Gartenhaus)

    Viele der genannten Dinge stehen für wieder andere Dinge, somit sieht man sich zwar als Katzenbesitzer nicht in der Hundenahrung, dennoch wird man erinnert, dass das Katzenfutter auch seinen Platz im Haus braucht. Insofern sollte man diese Liste nicht als Rüge, sondern als Hilfe sehen* upload_2020-6-8_19-6-57.gif


    Haus-reinigung + Pflegemittel:
    Besen, Wischmop mit Eimer, Staubsauger und -beutel, Handstaubsauger, elektr. Fensterabzieher, mehrere Lappen und Reinigungsmittel für diverse Oberflächen (mehr als in einer Wohnung), Haushaltsroboter, diverse Ladekabel oder Docking-Stationen, Ersatzfilter, Küchenrollen, etc.


    Kleider- und Körperpflege:
    Waschmaschine, Trockner (das geht auch übereinander), Wäschetrocknerhalterung für Woll/Sport/Handwäsche, Schmutzwäschebehälter (manche haben drei!), Platz für Bügelbrett + Bügeleisen und Korb mit Sauberwäsche, diverses Waschmittel und -netze, Klammern, Tennisbälle, Fusselsammler, Schuhputzzeug, Schuhbänder, Einlagen, etc.


    Fön, Rasierer, Haarglätter oder ähnliches, Epilierer, Handpflegegeräte, Kosmetiktasche für Reisen, Badeschaum und co., Rotlichtlampe, Erste-Hilfe-Kasten, Medikamente, Gelenkstützen, Tapes, Gehhilfen (Krücken), Toilettpapier, etc.

    Küchenhilfen:
    E-Geräte für Küche (Fondueset, Bräter, Fritteuse, Wasserkocher, Mixer, E-Pfanne und Popcornmaker, Mikrowelle), Wassersprudler, Backformen, Römertopf, Sektkühler, Grillzange und Aluhalterungen, leere Einmachgläser, Gefrierschrank oder Getränkekühler (zweiter Kühlschrank), Getränkeflaschen (Kiste Wasser, Bier und Saft, Kiste Wein) einige wenige Lager-Vorräte wie Zwiebeln und Kartoffeln, 10-20 Liter Wasser für den Notfall (Seuche/Quarantäne), Tischdecken, Sets, Kerzen, etc.


    Häusliches Tageswerk:
    Gelber Sack/Säcke (mehrere gefüllte), Altpapier und Altglas, Pfandflaschen, Tüten und Säcke für Einkäufe oder Geschenkverpackungen, Dekokrams (2 Kisten Weihnachtsdeko, 1 Kiste Ostern, 1 Kiste allgemeines), Geschenkpapier und -schachteln, leere Schuhkartons, Elektrozeugs (Sicherungen etc.), mehrere Leuchtmittel, Batterien, Paketfolie und -band, manuelles Werkzeug (Cutter, Hammer), Bohrmaschine, Akkubohrer, ein paar Farbeimer (mind. weiße Farbe), Reste von Farbe in Gläsern, Pinsel und Rolle (Baueimer mit diversem Malerbedarf, Silikon/Acryl), Schleifpapier und Filzgleiter, Teppich- und Fliesenreste, wieder Ersatzfilter, Vasen, Tabletts, Ersatzbesteck und -Geschirr für den Besuch, Pappgeschirr, Gebrauchsanweisungen und Bedienungsanleitungen inkl. Tütchen mit Ersatzdichtungen, Picknickkorb, Kühltasche und Thermobecher, Koffer, Reise- und Sporttasche, kleine/große Trittleiter, 2-3 Blumentöpfe und Blumendünger, Wassersprüher für Pflanzen, Gießkanne, Gummistiefel zum Trocknen, 10-Liter-Gartenerde für drinnen, Hundefutter, Katzentoilette (Platzhalter für diverse Tierprodukte), Nähmaschine, Stoffreste, Nähkorb, diverse Büroordner, Schreibkrams, Bürobedarf, Drucker und co., Altkleidersammlung, Streusand bzw. -salz für den Eingang, Babysachen, etc.


    Persönliche Entfaltung:
    Bastelkrams für Kinder (Fensterfarbe, Acrylfarbe, Pinsel, Farbgläser, Kreide), Fotoausrüstung, Briefmarkensammlung, alte Fotos und Fotoalben, Erinnerungsschachteln, Hobby-zeugs (Wolle + co., Zeichenmaterial, Ölfarben und Leinwände), Sporthanteln, Yogamatte und Faszienrolle, schon besorgte Geschenke und Präsente, Gemeinschaftsspiele, Spielkarten, Aquariumzubehör, Ersatzpumpe, zu tauschende Fehlkäufe, geliehene Dinge, Polster für Outdoormöbel.
    Federballspiel, Boules, Angelrute und Zelt und son Krams können draussen gelagert werden. Und vieles, was draußen gelagert werden kann, wird hier nicht erwähnt.


    2-3 Dinge kannst Du wahrscheinlich streichen, aber sehr wahrscheinlich habe ich auch einiges vergessen.

    Und wozu ein Garderobenschrank? Reicht nicht ein Haken? Mein Mann trägt nur eine Jacke, und ich hab nur ein Paar Schuhe upload_2020-6-8_19-6-57.gif upload_2020-6-8_19-6-57.gif upload_2020-6-8_19-6-57.gif upload_2020-6-8_19-6-57.gif upload_2020-6-8_19-6-57.gif

    Bekleidung:
    Mann: Arbeitsjacke, gelbe Sicherheitsjacke, Sportjacke, Gartenjacke, gängige Jacken für alle Saisons (Bikerjacke, Alldoorjacke, Blouson, Winterjacke, Lederjacke, diverse Schuhe, Kopfbedeckungen (Cappy und co)
    Kind: weniger Jacken, dafür Gummistiefel, Outdoorstiefel, Sportschuhe, Hallenschuhe, 2 Paar Wechselschuhe, Sandalen, Ballerinas,...
    Frau: Winterjacke, Wintermantel, Übergangsjacke, Sommerblouson, Sommermantel, Strickjacke, Fleece- und Gartenjacke, Ausgehjacke, usw... (Schuhe muss man hier nicht anfangen... )


    Saisongeschichten wie Schals und Mützen für alle
    Taschen: siehe Lagerfläche, zudem Sporttaschen für alle Bewohner, Rucksack, Arbeitstaschen, Einkaufstaschen und die Handtaschen der Frau...
    Persönlich kann ich berichten, dass
    - ich vor ca. 10 Jahren gar keine Handtasche benutzt habe. Seit einigen Jahren brauche auch ich sie (Dinge und Leben ändern sich, und da muss man einiges immer bei sich tragen... ) und da hat sich dann an Taschen einiges zusammengetragen - trotz dass ich schon einige bei eb*y verkauft habe.
    - alte Einkaufs- und Plastiktaschen sowie leere Tupperdosen, aber auch Korb und Papierbeutel leider sehr viel Platz und Raum im HWR einnehmen
    - vieles nicht sofort dort hinkommt, wo es lagern soll, sondern erst einmal abgelegt wird. Somit wird zusätzlicher Platz beansprucht


    Ob mit oder ohne Kind: das Leben verändert sich, man entdeckt neue Sportarten, Hobbys, entwickelt andere Eigenschaften, sei es auch nur das Musikhören, Sammeln von Urlaubsandenken oder die Zähne der Kinder. Das Haus fordert einen, auch wenn man nicht aus dem Handwerk kommt, man muss doch ran an Nagel und Schraube.

    Wo anfangs kein Haushaltsgerät, stehen nach 10 Jahren 2-3 neue Foodprozessoren, und sei es auch nur, um dem Kind oder Opa die Nahrung klein zu häckseln.

    Das nur als Anregung. Natürlich gibt es auch Menschen, die mit weniger auskommen. Aber das sind meist kinderlose Einzelpersonen oder ältere Ehepaare.

    Wenn der Dachspitz ausgebaut wird, seh ich die Sache aber nicht so dramatisch.
     
    azalee0108 gefällt das.
  9. #9 K a t j a, 09.06.2021
    K a t j a

    K a t j a

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    342
    Ort:
    Leipziger Land
    Habe den B-Plan gefunden. Da habt Ihr ja noch Spielraum! Das Dach dürfte bis 42° sein und sonst steht da m.W. nix außer 2-geschossig. In dem Fall würde ich vermutlich die 3 Stockwerke ausbauen aber dafür möglicherweise insgesamt kleiner werden.
    Ja, das ist vermutlich eine Frage des Gerätes. Unsere Wärmepumpe ist so laut wie ein Kühlschrank. Im Nachbarraum hört man sie eigentlich nicht. Dagegen ist die Dusche oder gar das WC geradezu laut. Aber vielleicht verlegt man das Gerät gleich komplett mit ins Dach. Mit dem DG habt Ihr mehr Optionen. Euer Grundstück ist sehr klein. Ihr müsst die Höhe ausnutzen und die Stadtplaner sehen das ja offenbar genauso.
    Wie wichtig ist das Büro / Gast im EG? Kann das auch ins OG? Warum barrierefrei?
     
  10. #10 Souleon, 09.06.2021
    Souleon

    Souleon

    Dabei seit:
    08.06.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Ok vielen Dank schonmal. Da müssen wir erst länger drüber nachdenken, aber jetzt erst mal arbeiten... bis später!
     
  11. #11 K a t j a, 09.06.2021
    K a t j a

    K a t j a

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    342
    Ort:
    Leipziger Land
    Noch eine Frage: Wintergarten hat normalerweise ein Glasdach und man sitzt direkt unter der Sonne. Das was Ihr da eingezeichnet habt, ist nur ein Nischenzimmer mit großen Fenstern. Da könntet Ihr möglicherweise enttäuscht sein. Überlegt gut, ob Ihr so einen Kompromiss wollt! Jeder qm kostet und wenn es dann nur eine helle Leseecke ist, anstatt der Traumwintergarten, ärgert Ihr Euch vielleicht.
     
  12. #12 Kriminelle, 09.06.2021
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.649
    Zustimmungen:
    689
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    ich seh das auch eher als Übrigbleibsel beim Rest: der Nische musste man einen Namen geben.
    Wenn das DG ausgebaut wird (habe ich wohl überlesen), dann böte sich dort PC-Raum und auch Hobby-Sportraum/Lesezimmer an.
    Zum PC und der Verdrahtung zum TV hab ich keinen Schimmer, aber man könnte ja auch oben einen Zweit-TV hinstellen?
    Ich habe auch mal gedacht, unser Büro ist auch Sportzimmer - jetzt sportel ich überall, nur nicht dort.
     
  13. #13 Souleon, 10.06.2021
    Souleon

    Souleon

    Dabei seit:
    08.06.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Sooo, sorry, gestern Abend waren wir geistig noch zu gelähmt die vielen guten Anmerkungen gedanklich zu verarbeiten und mit unseren Vorstellungen abzuwägen...

    Ja stimmt, ich denke nun auch man sollte, wenn es bei dem Entwurf bleiben sollte, besser den gesamten Eingangsbereich bis zur WZ-Tür fliesen lassen, Tür zum Büro nach Süden versetzen und den Garderobenschrank breiter machen.

    Meinst du damit der HWR sollte so groß werden wie der WiGa, damit die Tür noch vor der Treppe hinauf in den Dachstuhl platz findet?

    &
    Meint ihr das WZ dort, wo jetzt WiGa und Büro sind und dann Büro dorthin wo jetzt die Küche ist? Das hatte ich auch mal probiert...
    Das ist ja auch so der klassische moderne Standardgrundriss, der gut mit einer offenen Küche funktioniert. Mit einer geschlossenen Küche wird dann aber entweder der Flur sehr lang (~7.5 m) und schmal (wenn Eingang von Vorne) oder sehr lang und verwinkelt (Eingang von der Seite). Außer man würde die Küche als Durchgangszimmer zum WZ machen (was auch komisch wäre, oder?). Was wir noch vorenthalten hatten und ihr daher nicht wissen konntet: Wir haben zum Süden keine direkten Nachbarn sondern einen 4-5 m breiten Grünstreifen, also ca. 10-11m Abstand bis zum Nachbarn. Daher wollten wir auch gerne die tiefer stehende Nachmittagssonne vom Herbst bis Frühling ins WZ scheinen lassen...

    Meinst du, weil das Holz durch die Sonne und der Flügel durch Temperaturschwankungen leiden könnte?

    Gute Frage. Der Gedanke dahinter war, sich die Option offen zu halten, dass wenn eines der Kinder oder beide Kinder ausgezogen sind, das Büro in eines der KZ umziehen könnte und man dann unten im ehemaligen Büro/Gästezimmer einen evt. pflegebedürftigen Elternteil einziehen lassen könnte. Daher auch barrierefreies Gästebad. Zudem wäre Homeoffice im EG kühler und näher am WC/Küche/Garten für kurze Pausen.

    Aber wir denken jetzt trotzdem nochmal darüber nach, das Büro unter ein höheres Dach mit Klimaanlage zu packen, HWR doch ins EG, und das Haus auf 11 m oder gar 10 m einzukürzen, (damit später ein klassischer Wintergarten noch innerhalb des 13 m Baufensters angebaut werden könnte).

    Danke nochmals für den freundlichen Umgangston.
     
    Kriminelle gefällt das.
  14. #14 Kriminelle, 10.06.2021
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.649
    Zustimmungen:
    689
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Nein, ich sprach, wenn überhaupt vom Tauschen - eventuell so… oder so… oder anders.

    Zum Beispiel

    Ja, denke ich. Ich kenne mich aber nicht aus mit Klavieren und Flügeln. Ich mein, mal so etwas gelesen zu haben.
    Warum Klima? Dach muss ja heutzutage ordentlich gedämmt werden. Wärme kommt durch Fenster…

    Insgesamt wollte ich sagen, dass da noch nichts final ist, teilweise Ideenkombinationen verknotet und man da noch ordentlich Räume umgestaltet, also verlegt werden sollten.
     
  15. #15 MJanssen, 10.06.2021
    MJanssen

    MJanssen

    Dabei seit:
    23.04.2020
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    DevOps Engineer
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Genau so ist es. Sonst kann es zu Haarrissen im Resonanzkörper kommen. Gleiches gilt übrigens, wenn ein Klavier auf eine Fußbodenheizung gestellt wird. Hier sollte eine Matte zwischen Boden und Klavier gelegt werden (hatte ich im alten Haus übrigens leider zu spät gemacht, weshalb hier tatsächlich Haarrisse entstanden sind).
     
    simon84, jodler2014, Souleon und einer weiteren Person gefällt das.
  16. #16 K a t j a, 11.06.2021
    K a t j a

    K a t j a

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    342
    Ort:
    Leipziger Land
    Nunja, das wäre dann eine Grundfläche von 9x10m. Das sehe ich jetzt eher nicht - schon gar nicht mit Flügel. Vielleicht ist eine ausgeprägte Verglasung im Wohnzimmer dann doch besser und für den Sommer stellt man sich einen genehmigungsfreien Pavillon in den Garten, falls der Platz noch reicht.
    Anbei mal ein Vorschlag mit ausgebautem Dach (38°, Kniestock 0,50m), dafür kleinere Grundfläche:

    EG.jpg
    OG.jpg
    DG.jpg
     
    Kriminelle und Souleon gefällt das.
  17. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.923
    Zustimmungen:
    954
    Beruf:
    Gast
    Der Statiker bekommt Schluckauf :cool:
     
    simon84 gefällt das.
  18. #18 K a t j a, 11.06.2021
    K a t j a

    K a t j a

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    342
    Ort:
    Leipziger Land
    Wovon denn? Das Haus ist zwergig - die Spannweiten ein Witz. Nirgends mehr als 4m.
     
  19. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.923
    Zustimmungen:
    954
    Beruf:
    Gast
    Der Unterschied zwischen Einfeld- und Mehrfachfeldträgern ist schon bekannt?
    usw usw.

    :Brille

    neben diversen anderen Problemen ....
     
    simon84 gefällt das.
  20. #20 K a t j a, 11.06.2021
    K a t j a

    K a t j a

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    342
    Ort:
    Leipziger Land
    Nö, bin ich Statiker?
    Mein Haus hat 10x4m Spannweite allein im Wohnzimmer mit ebenfalls 2 Vollgeschossen und steht noch. Ich denke, wenn man das nicht bauen kann, dann müssten viele andere Häuser längst einstürzen. Aber wenn Du so viel weißt, erleuchte uns und sag mal, wo's klemmt.
     
    11ant gefällt das.
Thema:

Grundrissentwurf EFH ~157m²

Die Seite wird geladen...

Grundrissentwurf EFH ~157m² - Ähnliche Themen

  1. Grundrissentwurf EG und Bad OG

    Grundrissentwurf EG und Bad OG: Hallo, ich bin schon lange Mitleserin und schätze die Tips hier sehr. Da wir nun endlich ein Grundstück gefunden haben, kann ich nun auch aktiv...
  2. Unser Grundrissentwurf-eure Ideen-EFH

    Unser Grundrissentwurf-eure Ideen-EFH: Hallo zusammen, auch wir möchten uns nächstes Jahr an den Hausbau wagen. Wir haben nun den angefügten Grundriss ausgearbeitet. Die Zimmer sind so...
  3. Unser Grundrissentwurf-eure Ideen-EFH Original mit Grundriss

    Unser Grundrissentwurf-eure Ideen-EFH Original mit Grundriss: Hallo zusammen, auch wir möchten uns nächstes Jahr an den Hausbau wagen. Wir haben nun den angefügten Grundriss ausgearbeitet. Die Zimmer sind...
  4. Unser Grundrissentwurf EFH 7,75x15,5m

    Unser Grundrissentwurf EFH 7,75x15,5m: Hallo "liebe" Forengemeinde, auch auf die Gefahr hin, dass unser Projekt total zerrissen wird, würde ich gern mal unseren Grundriss hier zur...
  5. Bitte um Meinungen und Vorschläge zu unserem Grundrissentwurf - EFH mit Keller -

    Bitte um Meinungen und Vorschläge zu unserem Grundrissentwurf - EFH mit Keller -: Hallo zusammen, lese hier schon einige Zeit mit Begeisterung das Forum, und nun ist es bei uns auch soweit, dass wir unsere Pläne hier zur...