Hausplan - Verbesserungsvorschläge

Diskutiere Hausplan - Verbesserungsvorschläge im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen! Wir sind bereits in der Endphase der Planung und habe mir durch verschiedene Foren einige wertvolle Tipps holen können....

  1. #1 liebling74, 6. Januar 2012
    liebling74

    liebling74

    Dabei seit:
    29. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellt
    Ort:
    Österreich
    Hallo zusammen!

    Wir sind bereits in der Endphase der Planung und habe mir durch verschiedene Foren einige wertvolle Tipps holen können. Kleinere Änderungen sind noch möglich. Bitte um schonungslose Kritik. Möchte auch mal Meinungen von Unbeteiligten hören.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 D3esperator, 6. Januar 2012
    D3esperator

    D3esperator

    Dabei seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Frankfurt
    so als laie finde ichs nicht schlecht.

    nur die ostansicht mag mir einfach nicht gefallen...
     
  4. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Du wolltest es so: ;)
    - Bemaßungen nicht leserlich --> Außenmaße und m² Raumflächen wären nicht schlecht
    - sehr großes Haus, aber warum ist OG-Klo so winzig?
    - Küche auch recht klein, Speis ist auch nicht in Nähe
    - wird Balkon genutzt?
    - warum kein Satteldach?
    - Verschattungen auf Südseite eingeplant?
    - Verglasung Treppenhaus mir zu dominant (eh Nordseite), denk auch an das Reinigen
    - Fensteranordnung Ost gefällt mir noch nicht
    - Kind2 relativ (!) klein
    - Eingangsbereich fände ich schöner ohne Zickzackkurs ins Wohnzimmer zu kommen
    - EG-Decke über Küche erfordert vermutlich zusätzliche konstruktive Maßnahmen

    Aus meiner Laiensicht: brauchbar, aber günstig wird es nicht ;)

    Gruß
    Frank Martin
     
  5. #4 liebling74, 6. Januar 2012
    liebling74

    liebling74

    Dabei seit:
    29. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellt
    Ort:
    Österreich
    Ostansicht ist sicher nicht die Schokoladenseite. Uns war hier aber die Innenaufteilung wichtiger.
     
  6. #5 liebling74, 6. Januar 2012
    liebling74

    liebling74

    Dabei seit:
    29. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellt
    Ort:
    Österreich
    Hoffentlich nun besser leserlich.

    [​IMG][​IMG]
     
  7. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    jepp, Details sind besser erkennbar -->
    - OG-Dusche ungemütlich klein
    - OG-Klo ist ein nogo, da kann man sich nicht vernünftig die Hände waschen - ich kenne so ein Klo
    --> Sanitärbereich OG muß überarbeitet werden
    - Ostseiten Fenster ließe sich sicherlich durch Umgestaltung EG-Bad besser lösen
    - in der Küche möchte ich kein Weihnachtsmenü für 8 Leute zubereiten wg. akutem Platzmangel - u.a. wo sollen die üblichen Maschinen hin?

    Gruß
    Frank Martin
     
  8. #7 michiaustirol, 6. Januar 2012
    michiaustirol

    michiaustirol

    Dabei seit:
    29. Juli 2011
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkauf
    Ort:
    Innsbruck
    küche würde ich auch vergrößern
    vielleicht nur ein fenster machen und die insel weiter nach unten verschieben um 1-2 kasten und den esstisch quer stellen
    sonst gefällts mir gut
     
  9. #8 liebling74, 6. Januar 2012
    liebling74

    liebling74

    Dabei seit:
    29. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellt
    Ort:
    Österreich
    - OG WC: ist 110 cm Breite wirklich zu klein für eine gemütliche Sitzung?
    - Küche kommt mir auch klein vor. Unser Küchenplaner meint aber das reicht für 4 Personen locker. Wir wollten auch vorher ein Fenster in der Küche statt der Türe, haben aber schlußendlich dem Küchenplaner mit dem wir schon gute Erfahrungen gemacht haben vertraut.
    - Speis ist sich leider nach vielem hin und her nicht ausgegangen.
    - Balkon hat sich wie bei vielen aus dem Wunsch nach einer überdachten Terasse ergeben. Ich hoffe die Kinder wissen ihn zu nutzen.
    - Walmdach gefällt uns besser als Satteldach
    - Fast überall Verschattung mit Raff
    - Nordverglasung wird nicht wie am Plan dunkel eingefaßt, sollte dadurch weniger dominant wirken. Reinigung ist sicher ein Thema.
    - Kind 2 hat 18 m2. Sollte genügen. Mir ist aber klar das Kind 1 das attraktivere Zimmer hat. Genau gleiche Zimmer zu entwerfen ist halt schwierig. Wir haben aber extra den Balkon noch zu Kind 2 zurückgezogen.
    - Zugang ins Wohnzimmer hat sich durch die Lage des Kamins ergeben. Die andere Lösung mit einem geraden Zugang ins Wohnzimmer hätte einen ungünstigen Verlauf des Kamins und des Wäscheabwurfschachts im OG gebracht.
    - Nach meiner Auskunft brauche ich im Küchenbereich für die Decke keine zusätzliche Stütze.
     
  10. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    - wie breit/tief ist das OG-Klo Waschbecken innen?
    - in dem Falle würde ich mich mit dem Küchenplaner auf eine intensive Diskussion einlassen, er soll das mal konsequent zu Ende planen, d.h. Kaffemaschine und anderen Geräte, dazu Stauräume für (Koch-) Geschirr, Lebensmittel inkl. Getränken sowie mehrere Leute sind in der Küche...
    - die Spannweite über Eßbereich und Küche ist arg weit, dazu "Frischluftzufuhr in Massivdecke" direkt unter Bad/Schlafzimmerwand --> der TWP muß eine Lösung finden

    Gruß
    Frank Martin
     
  11. #10 liebling74, 6. Januar 2012
    liebling74

    liebling74

    Dabei seit:
    29. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellt
    Ort:
    Österreich
    -Waschtischbreite im WC-OG 50cm, Tiefe 27cm - sollte hoffentlich zum Händewaschen ausreichen.
    - Die Kücheninsel wird in wirklichkeit 250 cm breit. Die restlichen Küchenkästchen sind mit 75 cm extra tief. Die Insel hat auf der einen Seite Laden und auf der anderen Türen. Für ein komfortables arbeiten in der Küche sollte der max. Abstand zwischen den Arbeitsflächen/Geräten anscheinend nicht mehr als 150 cm betragen.
    - Wir bekommen KWL, damit nur Umluftdunstabzug.
     
  12. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    - 27cm Tiefe läßt 80cm Durchgang, technisch machbar, aber Raumgefühl miserabel
    - 27cm Tiefe hat vielleicht 20cm Beckentiefe und darüber ist noch der Wasserhahn, der den Raum versperrt --> sehr ungemütliches Händewaschen
    - die Küchenzeile hat vermutlich 3m (davon 60cm Geschirrspüler, 60cm Spülschrank) und die Kochhalbinsel 1,8m (davon 60cm Ofen), auf der Eßplatzseite muß das Geschirr rein (wird auch knapp)
    --> 3m effektive Unterschranklänge für all das Kochgeschirr, die Werkzeuge und Lebensmittel - für einen Yuppie-Haushalt mit Fertiggerichten vielleicht noch i.O.
    - 1,5m Abstand zw. Küchenzeile und Kochhalbinsel kann in dem Plan nicht erkennen

    Gruß
    Frank Martin
     
  13. #12 Gast036816, 7. Januar 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    ein entwurf mit reichlich fläche, in einigen bereichen klemmt es fürchterlich.

    der anteil der verkehrsflächen ist überproportional hoch.

    mit den ansichten kann ich mich nicht anfreunden. liegt daran, dass ich diese dachform grauenhaft finde. die ostansicht mit den fensterpositionen eg und og wirkt mehr willkürlich als gestaltet.

    insgesamt ist der entwurf wenig durchdacht und mit geringem gestaltungswillen untersetzt. dafür sind lampenpositionen schon geplant.

    kann man den entwurf ohne das ganze installationsgeraffel einstellen?
     
  14. Trololo

    Trololo

    Dabei seit:
    10. Dezember 2011
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Augsburg
    Das WC wurde ja schon angesprochen.

    Küche und Essen nebeneinander geklatscht, dann die riesige "Freifläche" zur Sitzecke gefällt mir nicht.
     
  15. ManfredH

    ManfredH Gast

    Kannst du mir mal erklären, was an der Zuordnung von Küche und Essen verkehrt ist? Was meinst du mit "nebeneinander geklatscht" (was ja wohl als negative Bewertung zu verstehen ist).

    Wenn zwischen Sitzecke und Essen keine "Freifläche" wäre (was ist so schlimm daran, wenn mal nicht jeder Quadratzentimeter ausgenutzt ist?), wären dann Sitzecke und Essen nicht auch nebeneinander geklatscht?
     
  16. Trololo

    Trololo

    Dabei seit:
    10. Dezember 2011
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Augsburg
    Ich bin ja kein Archi, mir gefällt das so nicht, ist natürlich subjektiv. Ich würde Kochen/Essen meinem Architekten anders vorschlagen, wäre mir zu eng bei dem verfügbaren Platz.
     
  17. #16 D3esperator, 7. Januar 2012
    D3esperator

    D3esperator

    Dabei seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Frankfurt
    ???

    baust du oder dein architekt ?

    eigentlich sollte dein architekt dir einen vorschlag machen.
     
  18. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...ist doch schon "fertig". Jetzt mit Ideenfindungen ums Eck zu kommen ist reichlich spät.

    Mir wäre die Küche deutlich zu mickrig. Kann man aber nicht mehr so ohne weiteres ändern. Auch die Nutzbarkeit des Wohnzimmers scheint noch nicht endgültig geklrät zu sein: Große Glasfront, vor der dann (mit dem Rücken hierzu) ein Sofa steht. Wozu dann die Glasfront. Klar...Sofa ist nur Staffage und man kann es anders stellen. Nur: wohin? Schließlich gibt es nur eine innere Wand, die dann für den Schrank/ TV/ what ever benötigt wird. Hier scheinen Design (viel Glas) und Nutzung (Möblierbarkeit) nicht recht in Einklang gebracht worden zu sein.

    Mag mich nicht mit allen Details befassen. Das soll mal der Planer machen.

    Viel Spaß und gutes Gelingen dabei.

    Thomas
     
  19. Reuter

    Reuter

    Dabei seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    NDS
    Großes Kino. Jede/r sollte einen "Architekten" haben dürfen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ....jeder sollte seinem Architekten die wichtigsten Vorgaben schon selbe machen....Fassade...Badplanung....Treppendesign. das spart dem Architekten viel Zeit und er kann das sauber eingesackte geld dann wenigstens in Ruhe unter südlicher Sonne verprassen.

    Diese Vorschläge sollten natürlich vom Planer kommen.

    Thomas
     
  22. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Eins noch: Die Ostansicht wurde je bereits (zu Recht!) in Bausch und Bogen als unhaltbar abgeurteilt. das hast Du ja selber auch schon erkannt:
    Frage: Ihr habt ja einen Planer (ob er ein Architekt ist, will ich mal zumindst mit einem kräftigen Fragezeichen versehen...), der es technisch auf die Reihe kriegt. Dann wäre es auch ein leichtes gewesen die Ostseite zu "entschärfen", z.B. mit einem querliegenden Fenster, das so breit ist, daß es zu den Fenstern des EG passen würde. Es gäbe notfalls auch andere gestalterische Hilfsmittel um das Problem zu lösen. Daß Dein Planer dies einfach so hingsemmelt hat, verwundert ein wenig. Zumindest den versuch einer Verbesserung hätte ich erwartet. Aber man kennt ja nicht alle Umstände, die zu so einem Fauxpas geführt haben können....

    Man kann sich natürlich auch einfach damit zufrieden geben. Ich (als Planer!!!) würde dies aber nicht!

    Thomas
     
Thema:

Hausplan - Verbesserungsvorschläge

Die Seite wird geladen...

Hausplan - Verbesserungsvorschläge - Ähnliche Themen

  1. Verbesserungsvorschläge zur Planung/Aufteilung von 2 Bädern im Neubau

    Verbesserungsvorschläge zur Planung/Aufteilung von 2 Bädern im Neubau: Hallo Experten. Wir sind zur Zeit an der räumlichen Planung und Anordnung von 2 Bädern im Dachgeschoss. Einmal ein kleineres Duschbad und ein...
  2. Software für Hausplanung

    Software für Hausplanung: Hi, gibt es ein Programm, mit denen Architekten vorzugsweise arbeiten? Ich würde gerne selbst anfangen, um das Haus etwas zu planen, und wenn...
  3. Fussboden Höhenunterschied bei Hausplanung

    Fussboden Höhenunterschied bei Hausplanung: Hallo Zusammen, kurze Frage zwecks Haus Bau Planung. Wir müssen jetzt den Bodenbelag angeben. Bad,Gast WC,HSA,Flur und Küche Fliesen (...
  4. Kurz vor Bauantrag noch einmal Kritik & Verbesserungsvorschläge erwünscht

    Kurz vor Bauantrag noch einmal Kritik & Verbesserungsvorschläge erwünscht: Hallo zusammen, endlich haben wir den Entwurf annähernd so weit dass wir den Bauantrag einreichen können. Wir würden uns freuen wenn ihr noch...
  5. Hausplanung - Mittelding aus Flachdach und Satteldach?

    Hausplanung - Mittelding aus Flachdach und Satteldach?: Hallo. Ich bin zurzeit in der eigenen Vorplanung und der selektion möglicher Architekten für den Bau eines Einfamilienhauses. Auf dem...