Haustür und Terrassentür ohne Abdichtung?

Diskutiere Haustür und Terrassentür ohne Abdichtung? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo! Ich habe ein Problem und hoffe auf Eure Hilfe..... Wir haben in unserem 3 Jahre alten EFH (auf Platte ohne Keller, verklinkert) einen...

  1. MarcR

    MarcR

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamter
    Ort:
    Sehnde
    Hallo! Ich habe ein Problem und hoffe auf Eure Hilfe.....

    Wir haben in unserem 3 Jahre alten EFH (auf Platte ohne Keller, verklinkert) einen Wasserschaden im EG. Alle Wände sind im unteren Bereich ca. 10 hoch aus dem Estrich heraus feucht.:motz
    Erst hatten wir gedacht, es wäre ein Leitungsschaden, aber der Prüfer fand schnell die Ursache:

    Unser Bauunternehmer (wir hatten schlüsselfertig nach VOB gebaut) hat keine der Terrassentüren und auch die Haustür von außen nicht abgedichtet.
    Die Kunststoffelemente stehen quasi einfach nur nackt auf der Sohlplatte auf. Es wurde nichts abgeklebt oder verschweißt oder ähnliches. Das Wasser (zB Regen) läuft also einfach an der Tür herunter und unter dem Türrahmen durch direkt ins Haus unter den Estrich.

    Kann mir jemand sagen, wie bodentiefe Elemente von außen her abgedichtet sein müssen?

    Der Prüferder Leckageortung hat uns unter der Hand gesagt, nach DIN müssten die Elemente von außen her mit mit so einer schwarzen Bitumenschicht oder Pappe komplett abgedichtet werden. So würde es einen Baumangel darstellen, den es nun gilt auf Kosten des Bauträgers zu beseitigen.

    Bevor wir da nun mit Sachverständigen, Anwalt usw. einen großen Aufriss machen hätte ich nun gern selbst gewusst, was Sache ist.

    Also nun konkret: Wie müssen die Abdichtungen aussehen, müssen die überhaupt vom Bauträger gemacht werden (wovon ich einfach mal ausgehe), welche Rechte habe ich jetzt?

    Wäre toll, wenn mir jemand helfen könnte......:)

    Den jetzigen Zustand der Türen habe ich als Bild. Kann ich ggf. gern einstellen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Lesen

    Danach mit Suchefunktion nach "bodentiefe Fenster" weitersuchen.
    Das Thema wurde hier schon oft behandelt.
     
  4. MarcR

    MarcR

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamter
    Ort:
    Sehnde
    Link fuktioniert nicht

    der Link führt mich auf eine Seite, zu der ich angeblich keine Berechtigung habe
     
  5. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
  6. MarcR

    MarcR

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamter
    Ort:
    Sehnde
    Danke!

    Den Artikel hatte ich auch schon gefunden. Leider Schreiben so viele Mitglieder etwas anderes, daß es mir schwer fällt, daß richtige rauszusuchen. Mit den teilweise genannten Fachbegriffen kan ich eh nichts anfangen.

    Mir wäre sehr geholfen, wenn sich jemand mal ne Minute oder zwei Zeit nehmen würde und mir konkret antwortet.

    Ich habe noch ein Bild eingestellt, wie es am Sockel unserer Haustür aussieht.

    Bei dem Klebestreifen handelt es sich um eine Art Textilklebeband, welches leider überhaupt nicht mehr klebt.

    Danke!!!!
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    DAs würde

    ich ganz einfach mal nicht als Abdichtung betrachten.
     
  8. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Den Bauträger

    zur Nachbesserung mit Fristsetzung auffordern. Wenn er nicht fachgerecht nachbessert muß halt ein Rechtsanwalt (am besten Fachanwalt für Baurecht) eingeschaltet werden.
     
  9. MarcR

    MarcR

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamter
    Ort:
    Sehnde
    das habe ich mir gedacht

    fragt sich nur, wie es dann weiter geht.....

    estrich trocknen, aber, wohin mit den möbeln

    wer zahlt die ganzen folgekosten....

    wie hätte denn die abdichtung fachgerecht aussehen müssen?
     
  10. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Folgekosten

    der Schadenverursacher. Erstmal abwarten was der BT oder GU daraufhin macht. Wenn er sich für "nicht verantwortlich" fühlt, RA einschalten und dann wirds wohl auf ein selbständiges Beweisverfahren hinauslaufen.
     
  11. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wer hat

    eigentlich die Schwellenhöhe am Pflaster vorgegeben?
     
  12. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    und wie ist

    die Schlagregendichtigkeit der Fensterelemente gewährleistet?

    Ich würde mal über eigenen (gekauften) Sachverstand nachdenken
     
  13. MarcR

    MarcR

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamter
    Ort:
    Sehnde
    Also die Türen wurden einfach so unten auf der Grundplatte aufgestellt. Ohne irendwelche Höhen zu messen. Dann wurde uns erläutert, daß wir ja mit dem Pflaster, welches wir in Eigenleistung verlegt haben, unterhalb des Absatzes der Haustür, bzw. der Terrassentüren anstoßen können. Das wäre auch so vorgesehen. Schließlich ist dafür der Absatz. Wie die Schlagregendichtigkeit gewährleistet ist, kann ich nicht sagen. Ringsum läuft eine Art Schaumstoff zw. Fenster und Klinker. Kompri-Band hat unser Bauleiter glaube ich gesagt. Weiter ist nichts vorhanden.
     
  14. #13 wasweissich, 1. April 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    die pflasterhöhe ist gegen jegliche vorschrift.........hätte ich spontan gesagt.
    und das weisse ist einfacher vlies........................hätte...........................
     
  15. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Richtig

    Pflasterhöhe falsch, Keine Abdichtichtung > Eigenen Sachverstand einkaufen
     
  16. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Das Pflaster

    könnte aber auch eine Stufe sein :D
     
  17. #16 wasweissich, 1. April 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wenn dahinter abgedichtet wäre , wäre es fast egal ,fast
     
  18. MarcR

    MarcR

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamter
    Ort:
    Sehnde
    Bei der Pflaseterhöhe gab es eigentlich keine Wahl, wie hoch die sein soll. Wir liegen mit einem Nachbarn an einem kleinen Privatweg. Dieser wurde für die Bodenplatte als Höhenausrichtung genommen und ich meine, wir liegen mit dem Fertigfußboden ca. 15cm Höher als die Straße. Das Öko-Pflaster läuft dadurch eigentlich in waage von der Straße zum Haus. Wenn wir das Pflaster tiefer gelegt hätten, würden wir einen Absatz zur Straße haben, oder hätten mit Gefälle ZUM Haus pflastern müssen.
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 2. April 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Mal wieder....

    ein typischer Fall von James-Dean-Ausführung - "Denn sie wissen nicht, was sie tun.
    Die Folie dürfte ein (für Anwendung im Erdreich ungeeignetes) Butyl-Band sein.
    Und das dieses AUSSEN auf die Verblender geklebt wurde und NICHT mit der Abdichtung des Hintermauerwerks verbunden wurde - :mauer .
    Sie können den Fußpunkt noch so toll und GEEIGNETEN Materialien abdichten - Wasser kommt weiter ins Haus.
    Dafür hat es viel zu viel Gefreiten-Schleichwege.
    MfG
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Uwe!, 2. April 2007
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2007
    Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Ich dachte gerade Butyl-Bänder dürfen auch im Erdreich verbaut werden? Was wäre da geeignet gewesen?

    Uwe

    EDIT:
    ach ne: EPDM wäre im Erdreich geeignet, oder?
     
  22. Mike Wine

    Mike Wine

    Dabei seit:
    4. April 2007
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    bei Bamberg
    Abdichtung



    Hallo Marc,

    wenn ich die Bilder so anschaue, unter der Tür fehlt das Abdichtungsband.

    Ich hatte an meiner Terrassentür auch einen kleinen Wasserschaden, weil der Außenputz über dem schwarzen, zähen Abdichtungsband an einer Seite leicht abbröselte.

    Dieses Abdichtungsband ist wie eine Schürze, in der das Fensterelement steht. Um die Fußleibung wird das Band herumgeführt (verschweißt), so das eine richige kleine Wanne mit Abfluß nach außen über den Außenputz entsteht. Der Wasserlauf vom Fensterglas über das Fensterprofil --> schwarze Abdichtung --> Außenputz

    Ich versuche von mir daheim mal ein Foto zu machen!


    Wie andere sagten --> Mangelmitteilung an den AN --> Abnahme für dieses Gewerk verweigern --> falls Abnahme schon war, Beweisführung bei Dir, jedoch sichtbar und leicht zu führen --> Mitteilung an AN um Behebung --> Dokumentation wie dienstlich auch --> bei Weigerung des AN oder nicht fachgerechter Mängelbehebung zum Anwalt (hoffentlich rechtschutzversichert), Fristsetzung zur Nachbesserung 2* sind drin --> AN hinweisen, dass dadurch alle Folgekosten durch den Schaden zu tragen sind bzw. dessen Behebung in Rechnung gestellt werden, falls noch Zahlungen an diesen AN offen wären --> Rückhalt in 3-facher Höhe als Druckmittel

    So nicht! Mit dem Schaden werdet Ihr nie mehr froh, leider bleibt es letztendlich am Bauherrn hängen, wie schnell man dem hinterher rennt und Abhilfe schafft. Selten kommt der AN und fragt nach!

    Grüsse, Mike
     
Thema: Haustür und Terrassentür ohne Abdichtung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pflaster an haustür

Die Seite wird geladen...

Haustür und Terrassentür ohne Abdichtung? - Ähnliche Themen

  1. Haustür Abdichten/Anschluss

    Haustür Abdichten/Anschluss: Hallo. Ich baue gerade eine Werkstatt in der nun die Eingangstür eingebaut wurde. In der nächsten Woche fange ich mit dem Fußbodenaufbau an....
  2. Beschädigte Haustür - welche Rechte habe ich

    Beschädigte Haustür - welche Rechte habe ich: Hallo zusammen, ich habe bereits einen ähnlichen Beitrag gefunden. Jedoch deckt er unser Problem nicht so ganz ab. Gerne würde ich es "kurz"...
  3. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  4. Wandanschlussprofile an Terrassentür in Nische

    Wandanschlussprofile an Terrassentür in Nische: Hallo zusammen, ich lese hier schon länger mit und habe viele interessante Dinge gelernt. Nun habe ich mich aber doch selbst registriert, da ich...
  5. Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?

    Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?: Hi, wir Bauen ein Haus ohne Keller, mit folgendem Aufbau: Bodenplatte: - 15cm Schottertragschicht - 25cm Tragende Bodenplatte - 24cm Hohe...