Heizlastberechnung

Diskutiere Heizlastberechnung im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Guten Tag und ich hoffe es landet im richtigen Unterforum. Wir haben hier eine Frage zu der Heizlastberechnung. In einem uns vorliegendem Angebot...

  1. #1 vico255, 09.08.2020
    vico255

    vico255

    Dabei seit:
    02.08.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Guten Tag und ich hoffe es landet im richtigen Unterforum.

    Wir haben hier eine Frage zu der Heizlastberechnung.
    In einem uns vorliegendem Angebot wurde uns eine 13,5 KW Heizung angeboten und ein guter Bekannter sagte uns das die 70 Watt/m2 zu viel sei.

    Es handelt sich um ein Bungalow 14m x 14m ohne Keller mit Walmdach 22 Grad.

    Außenwand: 17,5 Poroton plus 200 Dämmung plus Außenputz
    Fenster: 3 Fach
    Decke: Holzkonstruktion mit 200 Dämmung

    Laut einem einfachen online Rechner komme ich auf 37 - 40 W/m2

    40 * 150 m2 = 6KW seh das richtig?

    Brauch ich dann dafür eine 13,5 KW Wärme/Luft/Wasser Pumpe oder ist das zu viel?
    Das Thema ist recht neu für mich.

    Mit freundlichen Grüßen
     
  2. #2 simon84, 09.08.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    12.969
    Zustimmungen:
    2.517
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Stell doch die Heizlast Berechnung anonymisiert ein .

    pi mal Daumen ja das ist zu viel
     
  3. #3 vico255, 09.08.2020
    vico255

    vico255

    Dabei seit:
    02.08.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Leider habe ich keine genaue Berechnung.

    Für einen Laien ist die Berechnung mit den ganzen U Werten garnicht so einfach um das überprüfen zu können.
    Für uns war das bis vor kurzen auch plausibel bis wir den Hinweis bekommen haben, das der Wert evtl fast doppelt so hoch sei.

    Wenn man von 6 KW sprechen würde, wäre die Dimensionierung einer LW Wärmepumpe wie realistisch? Pi Daumen

    Vielen Dank
     
  4. #4 driver55, 09.08.2020
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    571
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    @vico255: Liest du auch was du schreibst?:yikes
    Es gibt keine Berechnung, Berechnung nicht so einfach, Berechnung plausibel, keine Ahnung von der Berechnung, 13kW...6kW....
     
    Fred Astair gefällt das.
  5. #5 simon84, 09.08.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    12.969
    Zustimmungen:
    2.517
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    dann lass eine anfertigen

    du hast recht gerade bei WP ist das wichtig
     
  6. #6 vico255, 09.08.2020
    vico255

    vico255

    Dabei seit:
    02.08.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Wie der Heizungsbauer auf das Ergebnis gekommen ist, wird er mir nicht sagen.
    Wie der Onlinerechner anhand ein paar Eingaben auf das Ergebnis kommt, wird er mir nicht sagen.

    Kannst du mir bitte kurz verraten was dein Mehrwert deiner Aussage war oder warst du nicht in der Lage meinen Buchstabensalat zu verstehen?

    Danke @simon84 wäre wohl das beste.
     
  7. #7 simon84, 09.08.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    12.969
    Zustimmungen:
    2.517
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Dann kannst du nur den heizungsbauer befragen wie er zu dem Ergebnis gekommen ist .

    es ist ein Neubau ? Oder eine Sanierung / Anbau ?
     
  8. #8 vico255, 09.08.2020
    vico255

    vico255

    Dabei seit:
    02.08.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Neubau, ich werd nochmal mit dem Archi sprechen und ggf. unseren Ortsschornsteinfeger drauf ansetzen.

    Wie gesagt hatte uns nur ein Bekannter drauf hingewiesen das der Wert evtl. aus seiner Sicht zu hoch sei.
    Diese Einschätzung wollte ich einfach nochmal grob bestätigt haben. Da hier ja viele erfahrene Hasen sich rumtreiben.
     
    simon84 gefällt das.
  9. #9 Fabian Weber, 09.08.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.308
    Zustimmungen:
    2.489
    Neubau bei der Größe hat höchstens 6kW Heizlast.

    Dein Heizungsbauer ist unfähig, wahrscheinlich will er Dir auch einen Pufferspeicher andrehen.

    Am besten geht’s Du mit Deinem Problem ins rosa Forum (Haustechnikdialog).

    Im Neubau ist eine Heizlastberechnung Pflicht um die Auflagen der EnEV zu erfüllen.
     
    vico255 und simon84 gefällt das.
  10. #10 vico255, 09.08.2020
    vico255

    vico255

    Dabei seit:
    02.08.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1

    Es wäre eine Weishaupt Biblock WWP LB 20-AR 5,6 - 16,6 kw + Komispeicher Wks 300/100 Trinkwasser 300 / Pufferinhalt 100 Liter
     
  11. #11 Fred Astair, 09.08.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.297
    Zustimmungen:
    2.176
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Die werden Dir aber auch nichts anderes sagen.
    Und die machen ihm dann kostenlos eine Heizlastberechnung oder sagen ihm, dass 35 W/qm genug sind?
     
    simon84 gefällt das.
  12. #12 Fabian Weber, 09.08.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.308
    Zustimmungen:
    2.489
    Nee aber die reden Ihm erstmal diesen Kombispeicher aus.

    @SirWayne hat ja seine Erfahrungen damit gesammelt...
     
  13. #13 Fabian Weber, 09.08.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.308
    Zustimmungen:
    2.489
    Wenn 5,6kW die Mindestleistung sind, dann wird die Anlage nie modulieren allerhöchstens mal bei -10Grad oder so.

    Also fröhliche Takterei
     
    simon84 gefällt das.
  14. #14 SirWayne, 12.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2020
    SirWayne

    SirWayne

    Dabei seit:
    07.08.2018
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    32
    @vico255 sorry für die späte Antwort

    Ich bin mit Weishaupt sowohl vom Support/Techniker als auch von den Funktionen der WP nicht so zufrieden. Gefühlt sind die Funktionen noch wie die letzten 10 Jahre und da hat sich nicht viel getan. Die Techniker lasse ich schon gar nicht mehr an die Anlage, weil die nur irgendwelche Sachen verstellen ohne zu wissen wie die Anlage eingestellt ist.
    Mit der Leistung und dem Verbrauch bin ich ganz zufrieden -dank der Hilfe der Experten hier- , dafür habe ich aber den Pufferspeicher abgeschaltet (so gut es ging).
    Im Nachhinein würde ich auch den Trinkwasserspeicher lieber 100L größer nehmen bei einem 4 Personenhaushalt. Das ist natürlich sehr individuell!

    EDIT: Der Pufferspeicher macht vielleicht Sinn wenn du unbedingt Einzelraumthermostate haben willst.
    Die habe ich aber auch lahm gelegt. Sind jetzt noch für den Placebo Effekt bei Gästen da.
    Hätte ich mich ein wenig früher damit beschäftigt, hätte ich einiges sparen können ;)
     
    simon84 und Fabian Weber gefällt das.
  15. #15 driver55, 12.08.2020
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    571
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Ganz einfach. Ich kann doch zu einem angeblich gewürfelten Wert nicht sagen, "klingt plausibel", wenn man offensichtlich Null Ahnung von der Materie hat.

    Und der Heizungsbauer will dir einen Sch... andrehen. Viele Komponenten lassen die Kasse klingeln.
     
    simon84 gefällt das.
Thema: Heizlastberechnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. weishaupt biblock wwp

    ,
  2. weishaupt biblock Erfahrung

Die Seite wird geladen...

Heizlastberechnung - Ähnliche Themen

  1. Heizlastberechnung?

    Heizlastberechnung?: In zahlreichen Beiträgen habe ich auf die dringliche Notwendigkeit zumindest einer Heizlastberechnung hingewiesen. Das publizieren inzwischen...
  2. Heizlastberechnung

    Heizlastberechnung: Ich beschäftige mich jetzt schon viel länger als es mir lieb ist mit dem Thema Heizung für einen Neubau :-) Momentan bin ich an folgendem Punkt:...
  3. Kosten für Heizlastberechnung und Auslegung Fußbodenheizung

    Kosten für Heizlastberechnung und Auslegung Fußbodenheizung: Hallo zusammen, aktuell befasse ich mich mit der Thematik Heizlastberechnung und Auslegung der Fußbodenheizung für einen Neubau. Nun würde ich...
  4. Frage zur Raum-Heizlast bei Heizlastberechnung nach DIN EN 1283

    Frage zur Raum-Heizlast bei Heizlastberechnung nach DIN EN 1283: Hallo Zusammen, ich habe widersprüchliche Meinung dazu vorliegen, ob in der HLB Transmissionsverluste-/gewinne zwischen übereinanderliegenden...
  5. Heizlastberechnung und Dimensionierung

    Heizlastberechnung und Dimensionierung: Hallo, ich suche nach der richtigen Dimensionierung für eine Sole/Wasser WP. Der Wärmeschutzgutachter kommt auf eine Normheizlast von 24 kW...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden