Hilfe, Architekt geht nicht auf Wünsche ein

Diskutiere Hilfe, Architekt geht nicht auf Wünsche ein im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo,# ich hoffe, daß ich jetzt hier richtig bin mit meiner Frage. Wir haben folgendes Problem. Haben vor ein paar Wochen ein Haus aus den...

  1. alex1981

    alex1981

    Dabei seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Erzhausen
    Hallo,#
    ich hoffe, daß ich jetzt hier richtig bin mit meiner Frage.
    Wir haben folgendes Problem.
    Haben vor ein paar Wochen ein Haus aus den 70ern gekauft.
    Da uns die Grundfläche des Hauses etwas zu klein ist, wollten wir gerne etwas ausbauen. Wir hatten an eine Kniestockerhöhung gedacht, da der Dachboden momentan noch nicht ausgebaut ist.
    Jetzt haben wir uns dafür einen Architekten organisiert, der uns das ganze Planen sollte. Vorher hatten mein Mann und ich uns schonmal zusammen gesetzt und selbst geplant, was wir uns so vorstellen.
    Unsere Vorstellungen hatten wir dem Architekten mündlich und schriftlich mitgeteilt. Eine Hausbegehung mit Ihm wurde auch schon vorgenommen.
    Das ganze hat am 21 Sep. angefangen.
    Seitdem haben wir öfters nachgefragt, wann wir denn mit einem Plan rechnen können. Wir wurden immer vertröstet. Jetzt nach vier Wochen kam der erste und einzige Plan: Fazit, der hat einfach mal ins blaue geplant, ohne auf einen einzigen Wunsch von uns einzugehen.
    Aber die Rechnung für 13h Arbeit hat er gleich mitgeschickt (70€ pro Stunde plus Mwst.)

    Meine Frage jetzt, muß ich das bezahlen obwohl nix so geplant wurde, wie wir uns das vorstellen?? Wir haben übrigens noch nichts unterschrieben.

    Wenn wir noch einen weiteren Planvorschlag haben möchten, dann wäre wohl die Gesammtsumme für die Arbeit des Architekten (Plan 1 und 2) bei 2000€, zumindest steht das so in seinem Brief.
    Irgendwie kommt mir das etwas komisch vor.

    Vielleicht kann mir ja einer von euch helfen.
    Gruß Alex
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Da werden die Architekten sich wohl dazu äußern.

    Da nichts unterschrieben ist und noch nicht einmal das mündlich besprochene berücksichtigt ist, habt ihr auch nix - absolut garnix - zu zahlen.

    Sucht euch einen anderen Architekten, mit dem wirds wohl nix!!
     
  4. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    es kann doch kein mensch beantworten, was deine
    vorstellungen waren und was geplant wurde.

    4 wochen auf einen plan zu warten, empfinde ich u.U. nicht lange.

    als ärztin solltest du auch etwas bewandert in honorartabellen sein.
    selbst telefonische auskünfte von ärzten bekomme ich nicht für lau,
    von hausbesuchen, wie es dein architekt vorgenommen hat, mal ganz
    abgesehen.

    reden, immer miteinander reden.
    ein ziel (auch ein finanzielles) definieren.....
     
  5. alex1981

    alex1981

    Dabei seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Erzhausen
    Um es nochmal zu verdeutlichen,
    wir hatten uns mit dem Architeken hingesetzt und klar unsere Vorstellungen definiert, sogar mit Zeichnung.
    Es kann ja wohl nicht angehen, daß ich jetzt einen Plan bekomme, in dem irgendwelche Wände rausgerissen , Fenster neu eingeplant, Zimmer verkleinert, Zimmer miteinander verbunden etc. wurden obwohl das nicht so besprochen wurde...
    Wir wollten zum Beispiel ein Ausbau des Dachs (geht laut Statik auch), was hat der Architekt gepant: einen Anbau.

    Also nur mal so zum Vergleich, wenn ein Patient zu mir kommt und will ne neue Krone, dann plan ich dem ne Totalprothese oder was???
     
  6. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Solche Zahnklempner gibts zwar auch...

    Aber im Ernst: Wenn der Vorentwurf/Entwurf völlig an dem vorbei geht, was gewünscht war, sehe ich auch keine Veranlassung zu zahlen. Da hilft auch keine Honoratabelle.

    Architektenverträge sind Werkverträge, da ist ein Erfolg geschuldet.

    Mängelrüge raus und Nachbesserung fordern.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn die Aufgabe klar definiert war, dann würde ich sagen, "er hat das Ziel verfehlt".
    Aus der Ferne kann man zwar nicht beurteilen warum er einen Anbau geplant hat, aber wenn das vorher nicht besprochen war, dann hätte man darüber den Kunden vorab unterrichten können.
    Nicht einfach im stillen Kämmerlein vor sich hin malen und den Kunden vor vollendete Tatsachen stellen.

    Gruß
    Ralf
     
  8. wall

    wall

    Dabei seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    Wenn ihr immer wieder nach einem Plan gefragt habt, hat das natürlich schon etwas von einer Beauftragung, auch wenn nichts schriftlich vereinbart wurde. Das hat ja neben einer juristischen auch immer eine moralische Komponente. (Da gehört dann natürlich auf der anderen Seite auch dazu, dass das Ergebnis einen Nutzwert für euch hat.)

    Aber davon mal ab: Redet ihr denn gar nicht miteinander? Zu so einem Plan gehört doch auch eine Erklärung. Wenn die nicht dabei ist, würde ich mal anrufen und nachfragen: Warum ist das jetzt so und nicht so, wie wir es wollten?

    Kann ja sein, dass er sehr gute Gründe dafür hat. Unglücklich wirkt die Zusammenarbeit aber schon ein wenig, vielleicht ist doch ein schnelles Ende das beste.
     
  9. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    die nummer mit abrechnung des zeitaufwands stinkt doch ..
    das ist halt die kehrseite, wenn gegen die hoai verstossen wird:
    die leistung passt nicht - und günstig ist das auch nicht. nichtmal preiswert.

    bisher wurde wohl versucht, im eilzugtempo lph 4 ("1 stück plan") zu
    erbringen - klar, dass bei dieser eleganz einiges (u.a. der wunsch des bauherren)
    auf der strecke bleibt.

    wurde überhaupt geprüft (baurechtlich, technisch), ob das dach angehoben
    werden kann?
     
  10. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    um beim beispiel zu bleiben.

    kann es vielleicht sein, dass es totaler käse war, wass ihr geplant habt?

    ihr vielleicht aus deswegen, wochen auf pläne warten musstet?

    ich z.b. plane nicht selbst eine überkronung, oder implantat
    bevor ich zum arzt gehe....
     
  11. alex1981

    alex1981

    Dabei seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Erzhausen
    Also wir haben immer wieder nachgefragt, wie es denn aussieht und wurden halt vier Wochen hingehalten.
    Hatten sowohl emails geschrieben als auch probiert mit Ihm zu telefonieren. Er hat sich in der Zeit einmal zurückgemeldet per Telefon, mit der Aussage, er bräuchte noch eine weitere Woche Zeit zum planen.
    Von seiner Seite kam nix, kein Zwischenstand, nix...
     
  12. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @Baumal
    Das hätte dann der Architekt im ersten Gespräch schon klarstellen können.
     
  13. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Das ist zumindest mal....ungewöhnlich...

    Zum einen ist der Stundensatz eher hochpreisig (früher -alte HOAI- galt, wenn nichts vereinbart war, der Mindestastz = 38 EUR), zum anderen ist das Ergebnis unbefriedigend (warum auch immer). Normal wäre es einen Entwurf, durchaus auch eine eigene, völlig konträre Entwurfsidee (warum denn nicht?) zu präsentieren. Schließlich wollt Ihr doch einen Architekten (Gestalter!), der durchaus auch eigene (vielleicht bessere?) Lösungsansätze offeriert...oder wollt Ihr nur einen solchen, der Eure Ideen brav abpinselt? Dann aber bräuchtet Ihr keinen Architekten!

    Dennoch: zusammen mit einem Entwurf, eine Rechnung zu überreichen ist eher...na sagen wir es mal höflich: ungeschickt.

    Grüße

    Thomas
     
  14. wall

    wall

    Dabei seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    Aber wen braucht man denn dann, wenn man es nicht selber kann und evtl. noch für ein paar Tipps dankbar wäre, von jemandem, der Probleme rechtzeitig erkennt?
     
  15. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Einen Architekten....ich schrieb doch:
    Da kommt Jemand mit "fertigem" Entwurf und der Architeklt möge dies als "Bauzeichner" bitte abmalen und gegenzeichnen...ein Arcihtekt sollte eigene Ideen einbringen. Hoffentlich bessere Lösungsansätze als der BH zu bieten hat. Oder aber man erkennt im Laufe des Entwerfens, daß die Lösungsansätze des BH in sich richtig waren (auch gut). Aber man sollte diese immer hinterfragen + überprüfen.
     
  16. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Was halt gar nicht geht, ist, eine eigene Idee zu entwickeln und diese gemeinsam mit einer Rechung zu kredenzen!
     
  17. SvenW

    SvenW

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Hannover
    Eigene Ideen des Archi sind gut..... nur bevor man das etwas zu Papier bringt sollte man sie mit dem AG besprechen. Als jemand mit Sachverstand hat ein Architekt sicher ganz andere Ideen was geht und was nicht geht oder gut funktioniert/aussieht.
    Unser Archi hat sich auch mit uns hingesetzt und die Möglichkeiten durchgesprochen. Wir haben da einige seiner Ideen aufgenommen und andererseits Rahmenbedingungen gesetzt die ihm das Leben teilweise auch etwas schwer gemacht haben. Aber er hat dann passenden Lösungen gefunden die unsere Vorstellungen und die Realität in Einklang gebracht haben. Und wir haben auf ihn gehört, wenn etwas nicht ging/anders bessser aussieht. So sollte es sein!

    Ich würde den Archi wechseln und nur einen Teil bezahlen. Er hat Zeit aufgewendet für die Besprechungen/Besichtigungen etc die man bezahlen kann, wenn er dann was ganz anderes plant ist das sein Problem.
     
  18. ballycoolin

    ballycoolin Gast

    Ja, die Ärzte werden von den Hausbesuchen bei Kassenpatienten richtig reich... Immer schön die Vorurteile anheizen, aber wehe, jemand hegt Vorurteile gegen die eigene Zunft...
     
  19. BauBaer406

    BauBaer406

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Nordheim
    was den architekt aber nicht daran hindert, die geplanten änderungen abzusprechen und nachzufragen, ob dies so vorstellbar wäre. kontaktmöglichkeiten gabs ja offensichtlich.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...ich denke nicht, daß er hier "nachfragen" muß oder auch nur sollte. Möglicherweise sind die Ideen des A. viel besser und er wollte die BH mit seinen Entwurfsideen überzeugen. Oder aber diese gefallen den BH eben nicht. Auch kein Beinbruch. Niemand wird von einem A. ernsthaft verlangen/ erwarten wollen, daß gleich die erste Entwurfsidee beim BH zünden muß. Wenn dem so wäre, könnten wir uns die Lph 2 schenken, da man ja per se den richtigen Riecher hat und gleich Lph 3 bearbeiten könnte.

    Es ist aber mehr als ungewöhnlich eine Planungsleistung, die dem BH -aus welchem Grunde auch immer- nicht überzeugt hat mit einer Rechnung zu garnieren. Der Entwurfserfolg ist bis dato nicht eingetreten und es gibt aus meiner Sicht keinen Anlaß eine Rechnung zu stellen. Außer natürlich es wurde eine Bezahlung nach Std. vorher abgesprochen (was sicher eher ungewöhnlich ist, belohnt es doch den eher weniger begabten A., der für den Entwurf extra lange braucht).

    Hier wäre dann doch interessant zu erfahren, wie hoch die überschlägig ermittelte Bausumme liegen soll. Denn wird ein gewisser Wert überschritten, wäre einen Bezahlung nach Stunden gar nicht in der HOAI vorgesehen.....
     
  22. gast3

    gast3 Gast


    wenn ich das so lese - käme ich in dem Fall, nicht wirklich auf die Idee die Rechnung zu bezahlen - vielleicht eher auf die Idee, bei der Kammer mal nachzufragen, ob es sich wirklich um einen Architekten handelt. Also - nichts gegen meine Freunde - aber das: geht gar nicht.

    Klar ist es toll, wenn er kreativ tätig wird, Ideen (vielleicht / bestimmt besser als die des Bauherren) entwickelt etc.:
    aber das war ja wohl nicht sein Auftrag.
    Wenn, kann er es vorschlagen, man kann darüber diskutieren - eine Lösung finden: und dann kann er sich austoben und Rechnungen schreibenn ...


    und den Vergleich find ich gut :28:
     
Thema:

Hilfe, Architekt geht nicht auf Wünsche ein

Die Seite wird geladen...

Hilfe, Architekt geht nicht auf Wünsche ein - Ähnliche Themen

  1. Essigessenz verkocht! Hilfe!!!

    Essigessenz verkocht! Hilfe!!!: Hallo liebes Forum! Ich war so "dumm" und habe mit Essigessenz geköchelt! Seitdem werde ich den Geruch nicht mehr los! Hier der genaue Ablauf:...
  2. Betontreppe geht durch Mauer

    Betontreppe geht durch Mauer: Hallo zusammen! Für den Neubau unseres Bungalows ist eine Betontreppe (Ortbeton) gegossen worden, die das EG mit dem DG verbindet. Nun haben wir...
  3. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...
  4. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  5. Hilfe bei Suche nach Grundstück

    Hilfe bei Suche nach Grundstück: Hallo zusammen, mein Name ist Jürgen und ich komme aus Neuss in der Nähe von Düsseldorf. Meine Frau und ich möchten in absehbarer Zeit im...