Hohe Luftfeuchtigkeit trotz intensivem Lüftens (Neue Fenster)

Diskutiere Hohe Luftfeuchtigkeit trotz intensivem Lüftens (Neue Fenster) im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo liebes Forum, ich benötige eure Hilfe.Als ich vor 1 1/2 Jahren in meine Wohnung gezogen bin, wurden die Sanierungs- und Dämmarbeiten...

  1. #1 PaulaBrauchtHilfe, 18.01.2018
    PaulaBrauchtHilfe

    PaulaBrauchtHilfe

    Dabei seit:
    18.01.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Forum,


    ich benötige eure Hilfe.Als ich vor 1 1/2 Jahren in meine Wohnung gezogen bin, wurden die Sanierungs- und Dämmarbeiten gerade abgeschlossen. Es gab eine Dämmung der Fassade und neue Fenster.


    Nun zu meinem Problem :

    Im Sommer habe ich immer Fenster auf. Sobald ich im Herbst die Fenster tagsüber schliessen muss, steigt die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung auf 60-70% an. Ich lüfte mindestens morgens und abends. Sobald die Fenster auf sind, fällt die Feuchtigkeit. Mache ich die Fenster nach 5+10 Min stosslüften, der gesamten Wohnung, wieder zu ist die Feuchtigkeit nach ein paar Minuten wieder so hoch. Die Heizung steht auf 20 Grad Temperatur, dieses sollte eigentlich ausreichen. Ich habe auch keine Pflanzen in der Wohnung, welche die Luftfeuchte in die Höhe treiben würde.


    Zusätzlich beobachte ich, dass die Gummidichtungen zwischen Fenster und Rahmen schimmeln. Dort sammelt sich eine Unmenge an Wasser, welches nicht abfliesst (siehe Bilder).


    Ich bin ratlos, stimmt etwas mit dem Fenstereinbau nicht? Was kann ich tun, damit die Wohnung endlich ein normales Raumklima bekommt?


    Danke euch!
     

    Anhänge:

  2. #2 Andybaut, 18.01.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    316
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Interessant.
    Du hast ja scheinbar eine Zwangslüftung in die Fenster eingebaut, die vermutlich den Schutz vor genau deinem Problem sicherstellen soll.
    Wie groß ist die Wohnung ? Wie viele Bewohner ? Wird viel gekocht oder steht sogar immer ein Wassertopf auf dem Herd (nicht lachen, ist bei Osteuropäern gängige Praxis)
    Wurde innen was saniert ? Neuer Estrich, Wandputz ?

    Ein Problem ist aber das ständige Offenhalten im Sommer.
    Die Wände sind kühl, die Luft feucht und die schlägt sich auf den Wänden ab.
    Das ist eine gängige Methode um Kellerwände zu durchfeuchten: im Sommer lüften.

    Das man das allerdings auch in Wohnungen schafft ist mir neu, aber grundsätzlich natürlich denkbar.
     
  3. #3 petra345, 18.01.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.040
    Zustimmungen:
    165
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Ich denke, wir müssen zunächst die Quelle des Wassers herausfinden.
    Wenn es keine Blumen sind bleibt Kochen und Duschen. Wie steht es damit.
     
  4. #4 PaulaBrauchtHilfe, 18.01.2018
    PaulaBrauchtHilfe

    PaulaBrauchtHilfe

    Dabei seit:
    18.01.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Das mit der Zwangslüftung verstehe ich nicht? Wenn die Plastikteile auf der Fensterbank gemeint sind, diese habe ich erst die Tage entfernt in der Hoffnung, dass das Wasser nach dem wegwischen nicht zurück kommt.

    Die Wohnung ist 63 Qm groß, letzten Winter war ich noch alleine in der Wohnung, nun sind wir zu zweit. Damals, wie jetzt das selbe Problem mit der Feuchtigkeit. Gekocht habe ich damals gar nicht, da ich auf der Arbeit gegessen habe. Heute koche ich immer mit geschlossener Küchentür und Fenster auf Kipp, damit nichts im Raum stehen bleibt. Kurioserweise sind die Küchenfenster am wenigsten bis kaum betroffen. Ein Topf Wasser brodelt bei mir auch nicht ;)

    Innen wurde glaube ich der Boden neu verputzt und PVC aufgeklebt, bei den Wänden weiß ich es nicht genau.

    Im Sommer Fenster auf ist im DG bei manchen Temperaturen unumgänglich.Ich mag es nicht so warm und schließe natürlich die Fenster, wenn draussen die Temperaturen fallen oder es regnet.Als Laie denke ich aber, dass durch das Heizen die Wände doch nach mindestens 3 Monaten heizen nicht mehr kalt sein können? Inzwischen lasse ich Tags und Nacht die Heizung auf der selben Temperatur, letztes Jahr habe ich diese immer runter geregelt wenn niemand in der Wohnung war.

    Auch beim duschen bleibt die Badezimmertür zu und danach wird im Bad das Fenster aufgelassen, bis dort auch wieder alles super ist.

    Es ist ja nicht meine erste Wohnung, aber die erste mit diesem Phänomen. Vielleicht ist noch interessant zu erwähnen, dass eigentlich jeder Raum betroffen ist (manche mehr, manche weniger).
     
  5. #5 Fred Astair, 18.01.2018
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.178
    Zustimmungen:
    1.008
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Auch wenn Du das jetzt nicht hören willst, die Ursache ist falsches Heizen und Lüften. Wir hatten das Thema erst kürzlich. Ich muss mal suchen, damit ich den ganzen Sermonnicht immer wieder tippen muss.
    Und soviel gleich vorweg: Es gibt keine feste Temperatur und keine feste Lüftungsdauer, die das Ergebnis garantieren. Das Ergebnis ist das Maß der Dinge. So wie beim Autofahren auch nicht der Winkel des Fußes auf dem Gaspedal für eine bestimmte Geschwindigkeit steht.
     
  6. #6 bauspezi 45, 18.01.2018
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    330
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    man sollte erst mal den Aufbau der neu gedämmten Außenwände mittels eines U-Wert-Rechner ermitteln und untersuchen.
    Vielfach wird der Wandaufbau + Dämmung falsch hergestellt, denn dicke Dämmung ist nicht gleich guter Aufbau , wobei sich der Taupunkt möglicherweise Richtung Innenwand verschiebt und für für mehr Luftfeuchtigkeit und evtl. Schimmelbildung verantwortlich wäre.
    Der Einbau von superdichten Fenstern fördert eher die Probleme.
    Also, das Problem sollte mit dem Vermieter besprochen werden, der sicherlich alles als ok behaupten würde.
    aber versuchen könnte man es mal...
     
    simon84 gefällt das.
  7. #7 Fred Astair, 18.01.2018
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.178
    Zustimmungen:
    1.008
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Verrätst Du uns auch, woher die "mehr" Luftfeuchtigkeit kommt?
     
  8. #8 PaulaBrauchtHilfe, 18.01.2018
    PaulaBrauchtHilfe

    PaulaBrauchtHilfe

    Dabei seit:
    18.01.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich will jetzt keinen Shitstorm auslösen, aber ich weiß das man Fenster zum lüften immer ganz öffnet, im Durchzug Luft rein lässt und halt auch keine 30 Min bei diesen Temperaturen das Fenster aufmacht,

    Wäsche wird nicht in der Wohnung getrocknet und die Heizkörper stehen auch nicht mit Möbeln zugebaut.

    Ich tippe ja auch auf einen Baumangel :(
     
  9. #9 bauspezi 45, 18.01.2018
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    330
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    ich dachte Du blickst da durch ??
     
  10. #10 simon84, 18.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.429
    Zustimmungen:
    1.417
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Einfach mal die Heizung etwas mehr aufdrehen.

    Mehrere günstige Hygrometer/Thermometer (Gibt es bei eBay ab 5 Euro pro Stueck) in der Wohnung aufstellen, an verschiedenen Orten.

    An allen Fenstern und nach Bedarf in Raummitte

    Und dann mal Messwerte notieren über den Tag.
     
  11. #11 bauspezi 45, 18.01.2018
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    330
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    also, wenn der Taupunkt sich Richtung Innenwandflächen verschiebt wäre das die Ursache.
     
  12. #12 simon84, 18.01.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.429
    Zustimmungen:
    1.417
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wie kann das bei einer Außendämmung in der Praxis passieren?
    Bei 24 oder 36 cm Steinen ?
     
  13. Kasi

    Kasi

    Dabei seit:
    08.09.2017
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Bauing.
    Bei diesem Kenntnisstand sind Aussagen a la "die Ursache ist...." höchst unseriös.

    Man braucht mehr Infos um Baumängel oder versteckte Schäden als Ursachen ausschließen zu können.
     
  14. #14 Fred Astair, 18.01.2018
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.178
    Zustimmungen:
    1.008
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Ich habe ja versprochen, nach dem Thread zu suchen, in dem ich die Thematik schon ausgiebig erörterte:
    Luftfeuchte Altbau
    Ich habe einfach keine Lust, immer wieder das selbe zu schreiben.

    @Kasi
    Glaubst Du an den versteckten Wasserrohrbruch in der Wand?
     
  15. Kasi

    Kasi

    Dabei seit:
    08.09.2017
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Bauing.
    Was ich glaube ist unerheblich.
    Nicht unerheblich ist, was man sicher ausschließen kann, um darüber iterativ zur Ursache zu kommen. Und das ist nunmal bei diesen bisher bekannten Fakten: NIX
     
  16. #16 simon84, 19.01.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.429
    Zustimmungen:
    1.417
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    aber mehr heizen und mehr lüften kann doch bei feuchtigkeit (egal welcher art) gar nicht schaden oder?
     
    driver55 gefällt das.
  17. #17 PaulaBrauchtHilfe, 19.01.2018
    PaulaBrauchtHilfe

    PaulaBrauchtHilfe

    Dabei seit:
    18.01.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Also irgendwie geht das grade an allem vorbei.

    Die Raumtemperatur liegt in jedem Raum bei 20 Grad. Ich habe so tolle elektronische Thermostate angebracht, an welchen direkt die Temperatur eingestellt werden kann. Wärmer ist absolut nicht drin, da es uns jetzt bereits zu warm ist.

    Ich kann 3-4 mal am Tag lüften, aber irgendwann ist man auch arbeiten und nicht zuhause.

    Zusätzlich zur Luftfeuchtigkeit IM Raum ist ja noch zu klären warum ZWISCHEN Fenster und Fensterrahmen sich das Wasser sammelt. Das hatte ich noch nie und kann ich mir auch nicht erklären.
     
  18. #18 simon84, 19.01.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.429
    Zustimmungen:
    1.417
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Diese tollen elektronischen Thermostate messen die Temperatur genau am Thermostat.
    Das ist eigentlich überhaupt nicht aussagekräftig bzw. lässt sich nicht pauschal auf den ganzen Raum umlegen.

    Zu warm ist es mit 20 Grad sicher nicht, denn sonst hättest du das Problem mit der Luftfeuchtigkeit nicht !
    Wenn du mehr heizt wird das Problem garantiert weniger !
    Probier es doch einfach (probeweise) aus, evtl. wenn du nicht da bist, wenn du mehr als 20 Grad nicht ertragen kannst.

    4 Mal am Tag lüften ist schon ziemlich gut !

    Empfehle dir nochmals Hygrometer/Thermometer aufstellen, und zwar an jedem Fenster und bei den kritischen Räumen zusätzlich in der Raummitte.
    Kosten pro Gerät ca. 5 Euro in eBay.

    Zwischen Fenster und Fensterrahmen sammelt sich das Wasser, weil dort die Luftfeuchtigkeit durch die niedrigere Temperatur kondensiert und sich in Wasser umwandelt. Kennst du sicher vom Duschen, Spiegel beschlagen usw. gleiches Prinzip hier.

    Bzgl. der Dämmung.

    Früher hatte eine Wand einen U-Wert von ca. 1 und ein Fenster einen U-Wert von ca 1,5-2
    Heute hat eine Wand einen U-Wert von ca. 0,24 und ein Fenster ca. 1

    Das heisst der Unterschied ist fast doppelt so hoch ! Korrektes Lüften und korrekte Heizen ist viel wichtiger geworden.

    Sei froh, dass es bei dir nur am Fenster ist, in einer anderen Konstellation würde vermutlich die Wand abschimmeln.
     
  19. #19 holz christoph, 19.01.2018
    holz christoph

    holz christoph

    Dabei seit:
    01.01.2018
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    dachte ich auch mal! aber... ausser die Feuchtigkeit (durch's mehr-heizen geht quasi in die Mauer, stösst aber auf die kalte Schicht unter der dicken Aussenisolierung. dann dauert est einige! Zeit bis sie von da wieder rauskommt, und wieder im Raum ist. wenn das dem 12h Rhytmus entspricht ist ja nichts gewonnen! das ganze geht wieder von vorne los..
    Die Feuchte kann jedenfalls nicht raus, und die Wärme nicht rein. wen man 'nur' innen heizt ist das ja nur reltive Feuchtigkeit.
    Die absolute bleibt drin. wenn die Feuchtigkeit in der Mauer unter der Isolierung gerade am kondensieren ist, kann man noch so lange den Raum lüften, bringt wenig, ist gerade in Tropfenform.

    präzises Lüften ok, das heisst nur bei !aussen relativ! -> also nur wenn der Barometer auf schön steht?
    macht im sommer 4uhr morgens mit gebläse, um 7 wieder zu!

    ich weiss nicht ob das reichen wird!
    bin da ganz bei spezi45
    eventuell viel Schatten? Bach oder versteckte Hanglage ?
     
  20. #20 Andybaut, 19.01.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    316
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Du hast nun also die Zwangslüfter weggebaut, wenn ich das richtig verstehe.
    Schade, die hätten dir theoretisch geholfen das Problem auf Dauer zu verringern.

    Lies den Beitrag von Fred und stell dir nun einfach folgendes vor:
    du lebst in einer feuchten Wohnung und musst diese nun trockenheizen.
    Warum die nun feucht ist, ist mühselig und eigentlich auch egal.
    Fakt ist, sie muss trocken werden.
    Also Temperaturen dauerhaft hoch und so oft lüften wie es geht.

    Kannst du sagen aus was für Materialien die ursprüngliche Außenwand besteht und was für eine Dämmung außen aufgebracht wurde?
     
Thema: Hohe Luftfeuchtigkeit trotz intensivem Lüftens (Neue Fenster)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. luftfeuchtigkeit steigt

    ,
  2. Neue Fenster 70% Luftfeuchtigkeit

    ,
  3. neue fenster erhöhte luftfeuchtigkeit

Die Seite wird geladen...

Hohe Luftfeuchtigkeit trotz intensivem Lüftens (Neue Fenster) - Ähnliche Themen

  1. Keller hohe Luftfeuchtigkeit + Geruch, Tipps bitte :-(

    Keller hohe Luftfeuchtigkeit + Geruch, Tipps bitte :-(: Hallo zusammen, unsere vier Kellerräume sind allesamt wie das Haus von 1971 und nicht gedämmt. Einer der Räume (Nordseite) hat leider eine hohe...
  2. Die Sockel-/ Fußleisten schimmeln - zu hohe Luftfeuchtigkeit

    Die Sockel-/ Fußleisten schimmeln - zu hohe Luftfeuchtigkeit: Hallo Miteinander, ich habe sehr große Probleme mit der Luftfeuchtigkeit im Haus und speziell im Wohnkeller. Wir haben neugebaut. Der Keller...
  3. Problem mit zu hoher Luftfeuchtigkeit

    Problem mit zu hoher Luftfeuchtigkeit: Hallo! Ich bewohne einen vier Jahre alten Neubau. Die Wohnung hat eine Treppe nach unten ins Souterrain. Dort befinden sich zwei Zimmer, u. a....
  4. sehr hohe Luftfeuchtigkeit

    sehr hohe Luftfeuchtigkeit: Hallo zusammen, ich hoffe, dass mir hier jemand einen Rat geben kann. Ich habe schon ganz viel gesucht, aber noch keine zufriedenstellende...
  5. Tropischer Wintergarten

    Tropischer Wintergarten: Guten Abend, hat jemand Erfahrung mit einem tropischen Wintergarten um die Terrasse eines EFH? Was hat man dafür bei der Planung und dem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden