Idee 1 EFH 150m²

Diskutiere Idee 1 EFH 150m² im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Bauliesl hat recht. Entweder sind die Bezeichnungen nur geheime Codewörter für Bügel- und Zockerzimmer und es gab, gibt und wird nie Kinder geben,...

  1. #41 toxicmolotow, 26.02.2015
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    08.09.2013
    Beiträge:
    1.471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Bauliesl hat recht. Entweder sind die Bezeichnungen nur geheime Codewörter für Bügel- und Zockerzimmer und es gab, gibt und wird nie Kinder geben, oder aber das ist schon ziemlich dreist.

    Nicht falach verstehen, unsere Kinderzimmer haben auch nur 12qm, allerdings insgesamt auch nur 125qm ohne Keller.

    Bei Euch stimmt das Verhältnis einfach nicht.
     
  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Bauliesl, 26.02.2015
    Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    02.02.2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Macht das Dach doch etwas anders, dann kann das Kind eine Schlafgalerie bekommen. Oder mach einen Deckensprung oder sonstwas. Aber man kann sich als Eltern doch nicht einen Riesenbereich zuteilen, und das Kind bekommt so ein Mini-Zimmer. Kinder wohnen in ihrem Zimmer. Sie laden sich Freunde ein, verbringen relativ viel Zeit in ihrem Reich. Wenn Du Besuch bekommst empfängst Du ihn vermutlich im Wohn- oder Esszimmer (... und nicht in Ankleide und Schlafzimmer ;-) ); Kinder verbringen ganze Nachmittage mit ihren Freunden in ihren Zimmern.

    Erinnert mich (weitläufig) an meine frühere beste Freundin:
    Eltern ziemlich wohlhabend, Hallenbad, Riesenwintergarten, Riesenwohnzimmer und das Mädel hatte eine 8qm-Kammer. Sie war immer irgendwie neidisch auf uns "Nomalos".
     
  4. #43 Vorgartenzwerg, 26.02.2015
    Vorgartenzwerg

    Vorgartenzwerg

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Frankfurt
    Puh, gute 8 Quadratmeter für teuer Luft vergeuden, aber nur 9 Quadratmeter fürs Kind?

    Finde ich auch heftig...

    Und das Arbeitszimmer als "gefangener Raum"? Warum nicht vom Eingangsflur aus eine Tür in diesen Raum planen?
     
  5. #44 Thomas B, 26.02.2015
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ob das Haus den Praxistest bestehen wird?

    Nun...wir kennen noch nicht alle Features, aber auch ich staune über die Wertigkeit des Kinderbereichs vs. Ankleide...nun ja....

    Küche - Essen (mit Luftraum) - Wohnen leicht abgetrennt. Soweit, so gut. Aber wird das so funktionieren? Ich unterstelle einmal, daß der Kamin entweder mit 2 Glasscheiben (einsehbar von Essen und Wohnen) ausgestattet sein wird? Da erscheint mir der Platz im "Wohnbereich" (paßt ja irgendwie zur Größe der KiZi...) doch mehr als dürftig.: 3,05m abzgl. Putz also 3,02 m? Ernsthaft? Soll das so sein? Nun nehmen wir mal an der Kamin wird zudem auch noch benutzt und ist nicht nur ein schöner Einrichtungsgegenstand....wie darf man sich dann den Aufenthalt im Wohnbereich vorstellen? Familiensauna? Auch so (3,02m) wäre es mir zu eng...aber mit zusätzlicher Feuerstelle....Ein "In door - Grill".....that's hot!

    Auch komisch: die Nischen jenseits des EG-WCs. Einmal in der Diele (Putzeimer?) einmal vom Arbeitsraum aus (Versteck?).
     
  6. Beezle

    Beezle

    Dabei seit:
    07.08.2013
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Erlangen
    Ach ich hätte das einfach zweimal "Dreckecke" genannt

    bitte schlagt den Luftraum den Kinderzimmern zu und überlegt ob das Schlafzimmer nach Süden ausgerichtet werden muss.
    Oder es ist wirklich nicht für Kinder geplant. Sonst finde ich das eine Zumutung.
     
  7. #46 Thomas B, 26.02.2015
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ja....das ist wirklich...sagen wir mal...ungewöhnlich.

    Und nicht nur das.

    Denn: So ein Kamin hat ja am Fußpunkt immer eine -eher beschränkt hübsche- Reinigungsöffnung. Im Wohnzimmer fände ich das zumindest "diskussionswürdig".

    Wie darf man sich eigentlich die Rückstausicherung dieses Punktes vorstellen. Klar der Kamin liegt oberhalb der Rückstauebene (Straße) und ist somit per definitionem in Ordnung. Dennoch: Im Falle ines echten Rückstaus kommt das Wasser ja nicht gemächlich, sondern es sprudelt mit Macht nach oben. Da können dann auch Entwässerungsgegenstände, die rein technisch richtig, also oberhalb der Rückstaueben liegen zu Problemen führen (Bsp: Dusche im EG, beim WC ist's schon weniger kritisch, beim Waschbecken noch weniger). Aber der Kaminfuß liegt ja tendentiell tief. Oder wenn es zu einer Verstopfunge im Regenwasserkanal kommen sollte (Blätter, Leitung kaputt...what ever. Dann kommt die Sauce via Kaminfuß ins Wohnzimmer.....

    Das würde ich zumindestens nochmals durchdenken.
     
  8. #47 Zillibaut, 26.02.2015
    Zillibaut

    Zillibaut

    Dabei seit:
    14.01.2013
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    Weiterstadt
    Nach diesem Plan kann ich mir eine funktionale Küche so überhaupt nicht vorstellen. Ich würde alle Zimmer mal möblieren.
     
  9. #48 Siddy74, 26.02.2015
    Siddy74

    Siddy74

    Dabei seit:
    01.10.2014
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Trier
    Also da kann ich mich nur den Vorredner anschließen. Die Größe der Kinderzimmer ist unmöglich und ein NoGo!
    Lieber würde ich als Eltern in 10qm schlafen anstatt mein Kind in so eine "Kammer" zu stecken.
    Unsere Kinderzimmer haben jeweils gute 18qm und das sollte schon sein. Wo sollen denn die ganzen Spielsachen hin oder haben die nix zu spielen?
     
  10. #49 Frau Maier, 26.02.2015
    Frau Maier

    Frau Maier

    Dabei seit:
    28.01.2015
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Bodensee
    So ne Galerie kann nett sein, aber dann braucht die viel Platz. Für nen kleines EFH ist das reine Platzverschwendung. Statt dem Luftraum würde ich dort ein Zimmer einrichten und sei es nur vorerst als Gästezimmer, das man später als zweites Kinderzimmer nutzen kann (wer weiß was der Storch noch so alles vorbei bringt...).
     
  11. #50 tomtorom, 26.02.2015
    tomtorom

    tomtorom

    Dabei seit:
    17.06.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medienmanager
    Ort:
    mittelgroße Stadt
    Strangschema ist dann sicher dieses: Den Anhang 48993 betrachten

    Mit der Anbindung des Kamins kenne ich mich natürlich nicht aus- wie wird dies sonst gelöst? Ist das so eine reelle Gefahr bei starkem Regen o.ä.?
    Und der ist als Tunnelkamin geplant und mit entsprechend geringer Heizleistung um die 6KW (nicht so einfach da etwas zu finden). Die Reinigungsöffnung ist am Schornstein zur Esszimmerseite hin.
    Die Wohnzimmerecke könnte größer sein, aber es kommen außer dem Sofa keine Möbel rein- dies soll durch Verkofferrungen in der Trennwand kompensiert werden.

    Die Küche ist schon geplant und sieht in etwa so aus: Den Anhang 49000 betrachten
    Das ist aber nur eine selber gebastelte Ansicht für die Vorstellung.

    Die "Schmutzecken" hinter dem WC sind Einbauschränke- das fanden wir besser als ein 3m² Klo.

    Tja und die Größen"verhältnisse" könnten natürlich stimmiger sein. Ich schrieb aber schonmal, dass Kind2 ein Gästezimmer/ Stauraum oder eben ein weiteres Zimmer für unser Kind ist.
    Natürlich könnte Kind1 locker den Luftraum noch dazu vertragen, aber ich bekomme es ordentlich möbliert mit Bett, Schreibtisch, Schrank und Regal.
    Die Vorstellungen hängen sicherlich auch stark davon ab, wie man aufgewachsen ist und was man aus dem Umfeld kennt. Ich hatte Freunde, die bei den 18m² das Jugendamt gerufen hätten und welche, die sich überhaupt über ein eigenes Zimmer gefreut hätten.
    Bei Änderung der Verteilung Eltern-Kind hätte man eben wieder bei 0 anfangen müssen und hätte wieder andere Baustellen gehabt. Unter 1000 gesichteten Grundrissen, besuchten Musterhäusern und durchblätterten Zeitungen ist diese Variante die mit Abstand tollste und passendste. Ob ein Architekt einen mit begrenztem Budget überhaupt 100% zufriedenstellen kann? Irgendwas kann man doch immer anders und besser lösen und zum Schluss kommt der persönliche Geschmack ins Spiel.


    (wer weiß was der Storch noch so alles vorbei bringt...) - wenn ich das nicht weiß, kann ich nach dem 5. Mal die Rate nicht mehr zahlen und muss mich bei RTL2 melden. ;)
     
  12. #51 Bauliesl, 27.02.2015
    Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    02.02.2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Ich finde, ein 10qm-Kinderzimmer rechtfertigt durchaus nochmal einen neuen Start..... ohne Worte. Es ist immer eine Frage der Prioritären und Eure liegen offensichtlich wo ganz anders.
     
  13. #52 Gast036816, 27.02.2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    mit der einstellung hättest du das einstellen deines entwurfs im forum auch sparen können!
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Na ja, wenn er tatsächlich nur mit einem Einzelkind plant das dann 2 Zimmer in Anspruch nehmen kann. Das ist halt ein Grundriss der eher zu einem Single-Haushalt als zu einer Familie passt. Muss jeder selbst entscheiden.

    Wobei mir gerade einfällt, der Durchschnitt liegt in Deutschland bei 1,37 Kinder pro Frau. Also 0,37 Kind kriegt man schon irgendwie unter. :D
     
  15. #54 Anda2012, 27.02.2015
    Anda2012

    Anda2012

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing. Arch
    Ort:
    Nürnberger Land
    Benutzertitelzusatz:
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    @Bauliesl: Immer im Verhältnis zu den anderen Zimmern im Entwurf, bzw. allgemein wie der Entwurf ist. Ich kenne einen, den ich nicht schlecht finde, da haben die Kids so ca. 10qm, aber da hängt noch ein großer Spielflur davor und dieses Stockwerk ist Kinderbereich mit Zugang noch zum ausgebauten DG, wo auch noch Spielsachen stehen können. D.h die Kids haben faktisch viel Platz zum Toben, mal was größeres aufzubauen und eben ihren Rückzugsbereich. Die Eltern haben ein realtiv kleines Wohnzimmer im EG, aber das ist eben vorwiegend deren Bereich.

    Knapp 11qm sind nicht üppig, insbesondere sind da aufgrund der Gestaltung faktisch noch weniger (ich hab gerade versucht, das Ding gedanklich zu möblieren). Allerdings, evtl. wird das KiZi2 ja als Spielzimmer oder Schlafzimmer fürs Kind genutzt, da ja anscheinend kein 2. geplant, ist wenn ich den TE richtig verstanden habe.

    Dennoch: Schön ist anders und es wäre sicher besser gegangen.


    EDIT: @R.B. : ggg 0,37
     
  16. #55 Bauliesl, 27.02.2015
    Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    02.02.2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Na ja.... Wenn ich mir anschaue, dass ohne Keller geplant wird (ja, es gibt einen Abstellraum an der Garage), dann denke ich, dass das Kind 2-Zimmer als Gäste-, Abstell-, HWR-Raum genutzt werden wird. Wo bekommt man den ganzen Krempel, den man nicht in einem separaten Abstellraum unterbringen will, unter?

    Und sorry, aber das Argument "Na, ja, das Kinderzimmer ist schon zu klein, aber wir wollten halt nicht umplanen" finde ich unter aller Kanone. Klar muss man immer das Verhältnis zu den anderen Räumen betrachten, aber genau darum geht es ja. Schlafzimmer / Ankleide 36qm, Kinderzimmer 11qm....
     
  17. Beezle

    Beezle

    Dabei seit:
    07.08.2013
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Erlangen
    Es wundert mich nicht wenn Deutschland als kinderfeindlich gilt, wenn sogar Eltern sowas planen und es auch noch gut finden.
    Kinder benötigen ca 12-15 Jahre Platz. Also zwischen 5 und 18/20. evtl. Wäre ein Ansatz die Kinderzimmer so zu planen das später ein schickes Schlafzimmer draus werden kann.
     
  18. #57 Anda2012, 27.02.2015
    Anda2012

    Anda2012

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing. Arch
    Ort:
    Nürnberger Land
    Benutzertitelzusatz:
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    @Bauliesl: Argh, kommt davon, wenn man nicht genau hinschaut! Ohne Keller habe ich übersehen. Und ja ich stimme Dir zu. Was ich halt mit meinem Schreiben meinte: Es machen die Bedingungen um die Zimmer QM herum (wie ist ein Zimmer aufgeteilt, wie ist das allgemeine Konzept, etc.) was dann letztendlich was aussagt und hier ist es unserer Ansicht nach NICHT passend.
    Aber naja, der TE ist bei der Baueingabe nehme ich mal an, wat soll man dann noch sagen.
     
  19. #58 Siddy74, 27.02.2015
    Siddy74

    Siddy74

    Dabei seit:
    01.10.2014
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Trier
    Der TE soll halt ins KiZi 1 einziehen und das Kind bekommt dann das Elternschlafzimmer + Ankleidebereich als Spielbereich :think! Selbst Harry Potter hatte mehr qm unter der Treppe gehabt. Der TE soll einfach mal in einem 10qm Zimmer für nee Woche wohnen. Auch wenn kein zweites Kind "geplant" ist kann alles passieren denn das ist eins der wenigen Sachen die man eh nicht "planen" kann
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ziesel

    ziesel

    Dabei seit:
    21.09.2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Südniedersachsen
    Nö. Wesentliches Argument ist wohl eher die heutzutagige Lebensrealität. Die erheblich von allem was früher war abweicht. Fangen wir doch mal ganz banal an bei "Hausaufgabenequipment". Weil für die Hausaufgaben ein PC zwingend erforderlich ist, kann man Hausaufgaben heutzutage mit einem Schreibtisch von weniger als 60-80*120 kaum noch sinnvoll machen. Heutzutage muß ein Schreibtisch daher deutlich größer sein als vor 15 Jahren. => ~1qm Schreibtisch, ein weiterer Quadratmeter davor für den Stuhl. Zwei fürs Bett. Sind schon vier. Noch einer für den Schrank und ein weiterer, damit man auch vorm Schrank stehen kann. Sind wir bei sechs Quadratmetern, die "weg" sind - ohne Regal und mit Mobilar in Minimalst-Größe... Bleiben bei dir rund 3qm - Für Regale, Spielsachen, Spielfläche, Verkehrsfläche, "Türöffnungsfläche",... Mit teenagertypischem Mobilar (etwas größerem Bett 125*205, Schminktischchen fürs Mädchen) kann man sich in deinen Kinderzimmern schon kaum noch umdrehen. Wenn man in dem minimal möblierten Zimmer schon kaum noch stehen kann, ohne irgendwo anzustoßen dann ist das möglicherweise unabhängig davon, wie man aufgewachsen ist, blöd.
    NA UND? Das ist ein vollkommen normaler Vorgang.
    Dann hast du vermutlich seht viel Zeit damit verschwendet, dir Blödsinn anzugucken. Hättest du diese Zeit (und die Fahrtkosten für die Musterhausbesichtigungen) in eine zielgerichtete Planung investiert wärst du wohl weiter... Aber es zeugt von großem Talent, wenn es dir gelungen ist, 1000 schlechtere Häuser zu finden - und kein einziges besseres. Vielleicht aber auch nur von Ahnungslosigkeit bezüglich sinnvoller Bewertungskriterien.
    Das schlechteste Argument überhaupt. Funktionale Mängel sind eben gerade keine Frage des Geschmacks.
     
  22. #60 Gittak, 27.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.2015
    Gittak

    Gittak

    Dabei seit:
    26.02.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    berufstätige Hausfrau und Mama
    Ort:
    Ulm
    Hallo Tomtorom,

    ich habe keine Ahnung von Architektur, null technisches Verständnis was irgendwelche Kaminabzüge angeht und bin eigentlich auf der Suche nach etwas anderem in dieses Forum gestolpert.....aber jetzt habe ich mich vor allem deswegen hier angemeldet, um dir zu antworten: baut um Himmels willen dieses Haus anders.

    Zu der sonstigen Wertung deiner Pläne will ich nichts sagen, dazu fehlt mir jede Kompetenz. Meine Qualifikation ist die zweifache Mutter zu sein und mit meinen Mann und den beiden Kindern inzwischen (17 und 15 Jahre alt) nun in der 4.ten Haus/Wohnung zu wohnen. Deshalb kann ich dir sagen:
    Falls Ihr tatsächlich eine Familiengründung plant, wird das in dem bisher geplanten Grundriss nicht gut funktionieren!

    Solang das Kind noch klein ist braucht man nur ein kleines Eck für Babybett, Wickelkommode, Kleider und ein paar Spielsachen - da reicht das kleine Kinderzimmer gut aus. Aber dann.....

    Spätestens wenn das Kind 4 oder 5 Jahre alt wird, beginnt es es Platz zum Spielen zu brauchen. Da wird eine Ritterburg oder ein Ponyhof oder ein Playmobilzirkus aufgebaut ( gerne auch mal alles gleichzeitig) und muss stehen bleiben. Da kommen die Nachbarskinder zu Besuch - durchaus auch mal zwei, drei gleichzeitig - und spielen auch mit. Da werdet Ihr dann Euer 12qm Arbeitszimmer ganz schnell leer räumen und in ein Spielzimmer verwandeln - dann hat Euer Kind 1 kleines Schlafzimmer im OG und 1 Spielzimmer im EG . Das geht - zumindest im Kindergartenalter- auch ganz gut. ( dir wird das Arbeitszimmer aber u.U. empfindlich fehlen).

    Aber, je nach persönlichen Temperament eures Kindes, dann mit 8 oder 9 Jahren, vielleicht etwas früher oder später, beginnt mit der einsetzenden Vor-Pubertät eine Phase , in der sich das Kind allmählich von den Eltern löst, mehr Zeit ohne Erwachsene verbringt und auch stark in seinem eigene Reich leben will.
    Das Spielzimmer im EG wird ab da zunehmend nicht mehr die kindlichen Bedürfnisse befriedigen und das Kind wird sich auf sein eigenes Zimmer zurückziehen. Dahin kommen dann die Freunde zu Besuch und da wird's dann - weil noch immer Bewegung und Spiel einer der Schwerpunkte sein wird- verdammt eng und wenig schön für euer Kind!

    Wenn das Kind dann ein Teenie ist, so ab 12 oder 13 Jahre, dann werdet ihr es im Familienwohnbereich nur noch selten antreffen. Es kommt nach Hause,verschwindet in seinem Zimmer und chillt dann dort alleine oder sehr gerne auch mit den besten drei Kumpels/Freundinnen. Da werden dann ab dem 14. Geburtstag ganze Nachmittage und Wochenenden zu dritt,viert Kuchen- oder Chipsorgien abgehalten, Filme geschaut, am Rechner gezockt,Klamotten durchprobiert und dann gemeinsam übernachtet.
    ... Ja da wird's dann erstmal so richtig schwierig für Euren Nachwuchs in dem Winz-Zimmer !

    Und spätestens da wird Euer Kind dich dann auch fragen, warum ihr nicht beim Bauen des Hauses auch die Möglichkeit eingeplant habt, dass ihr Nachwuchs kriegen könntet?????


    Also wenn ihr den finanziellen Background habt, ein Haus zu bauen und in 10 bis 15 Jahren wieder verkaufen zu können, wenn es euer dann aktuellen Lebenssituation nicht mehr entspricht,..... dann baut jetzt so und verkauft es halt einfach wieder, wenn das Kind größer wird. [

    Viel Glück für das Haus- und Familienprojekt!
    G.

    P.S. Was sagt eigentlich die Mutter deines zukünftigen Kindes zu dieser Grundrissfrage?
    P.p.S.übrigens wäret ihr nicht die ersten Eltern, die vor der ersten Schwangerschaft sich sicher nur 1 Kind wünschen, aber dann, wenns Kindlein erstmal da ist, sich genauso sicher ein Geschwisterchen wünschen! Und von Zwillingen will ich erst gar nicht reden :-)
     
Thema:

Idee 1 EFH 150m²

Die Seite wird geladen...

Idee 1 EFH 150m² - Ähnliche Themen

  1. Garage und Carport oder 1 nach dem anderen

    Garage und Carport oder 1 nach dem anderen: Guten Tag, am Ende soll ein Doppelcarport 5.50 Meter breit und 6 Meter tief am Straßenrand und eine Einzelgarage 7 Meter lang 3 Meter breit und...
  2. Grundrissplanugn EFH mit DH und ELW / Mimosenthread gelesen ;)

    Grundrissplanugn EFH mit DH und ELW / Mimosenthread gelesen ;): Hallo liebe Experten und nicht Eperten, ich habe vor Anfang nächstes Jahr zu bauen und möchte mich vorab erstmal selbst umfassend informieren und...
  3. 1 Rollladenfeder am Panzer nicht montiert! Wie zu beheben?

    1 Rollladenfeder am Panzer nicht montiert! Wie zu beheben?: Schönen guten Tag. Mir ist heute -nachdem ich die Rollladenkastenbefestigung abgenommen habe- aufgefallen, dass eine Rollladenfeder (die ganz...
  4. Pflasterarbeiten und Mägelbeseitigung am EFH

    Pflasterarbeiten und Mägelbeseitigung am EFH: Hallo zusammen, mal eine Frage in die Runde hier zum Thema: Pflasterarbeiten über Firma und Mängelbeseitigung. wir haben Pflasterarbeiten für...
  5. Unterlichter im 1.OG aus Sicherheitsglas?

    Unterlichter im 1.OG aus Sicherheitsglas?: Moin in die Runde, kurze Frage gibt es irgendwelche Vorschriften oder Normen, die sagen, dass Unterlichtern in Fenstern mit Sicherheitsglas...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden