Kaufpreis grundstück realistisch?

Diskutiere Kaufpreis grundstück realistisch? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hab vorher eine frage uber renovierung im aussenbereich gestellt. Dazu kommt folgendes: Makler liegt ein kaufpreis von 90000 auf m tisch für...

  1. Pjotter

    Pjotter

    Dabei seit:
    2. April 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    pedagoge
    Ort:
    Liessel
    Hab vorher eine frage uber renovierung im aussenbereich gestellt. Dazu kommt folgendes:

    Makler liegt ein kaufpreis von 90000 auf m tisch für ein 3000m2 grundstück im aussenbereich mit altbau. Bestätigt das ich nur für das grundstück bezahlen wurde.
    Bauambt bestÄtigt das es sich um ein grundstück handelt mit landwirtschafligem zweck.
    Bei kauf darf mann erst nach zwei jahre das haus abreissen und auf gleiche fläche neubebauen. Vielleicht könnte mann die extra bebauung von ein dobbeltgarage in die bebaubare überflache einkalkulieren.
    Es handelt sich -inclusieve garage- uber bestimmt nicht mehr als 90 m2 dass jetzt bebaut ist.
    Ich kalkuliere die wert vom grundstück also wie folgendes:
    90 m2 x 140 euro/m2(baugrund preiss n.r.w.) + 2900 m2 x 4 euro/m2 (landwirdschafliche grundpreiss) = 12600 euro +11600 euro. = +- 25000Euro

    Entweder ich kalkulieren falsch oder der Makler. Was meint das bauexpertenforum dazu ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    Das ist der "Markt". Angebot und Nachfrage. Mach ihm ein Angebot.
     
  4. ToStue

    ToStue

    Dabei seit:
    29. Februar 2008
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Bremen
    Hi pjotter,

    Dein Fall "riecht" etwas komisch. Im Außenbereich darf man ja eigentlich nicht bauen oder ohne Grund wohnen. Dass du das doch darfst, würde ich mir vom zuständigen Bauamt schriftlich geben lassen und ggf. das in den Kaufvertrag vom Grundstück einfügen lassen, dass du dort wohnen möchtest und nicht nur deine Kühe weiden. Dies ließe sich mit einem Rücktrittsrecht z. B. kombinieren.

    Auch die Frage, ob man nach einer bestimmten Zeit größer neu bauen darf, kann man vorab schriftlich klären lassen. Falls das Bauamt nicht mitspielt und eigentlich auch sonst in deiner Situation, unbedingt juristischen Rat einholen und sich die Situation genauer erklären lassen. Das kostet nicht so viel, aber du bist auf der sicheren Seite.

    Im schlimmsten Fall hast du nämlich ein Grundstück gekauft, auf dem zwar ein Haus steht, aber bei Um- oder Neubauantrag stellen die fest, dass du dort eigentlich gar nicht wohnen darfst und verpflichten dich, das Haus abzureißen (hab ich genau so schon erlebt)! Und dann wird es richtig teuer...

    Viel Erfolg!
     
  5. oberh

    oberh

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermessungstechniker
    Ort:
    Rösrath, NRW
    Hi Pjotter!

    Deine Berechnung läßt vermuten, dass Du nur die bebauten Grundflächen angesetzt hast.
    Du hast aber bestimmt noch Abstand zur Straße, hast eine Zufahrt, Terrasse, Garten ...
    All diese Flächen zählen mit zum Baulandpreis.
    Ich kann Dir nur raten, Dich mit dem Gutachterausschuss Deiner Kommune oder Deines Kreises in Verbindung zu setzen.
    Es fliessen so viele Faktoren in die Bewertung ein ...
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kaufpreis grundstück realistisch?

Die Seite wird geladen...

Kaufpreis grundstück realistisch? - Ähnliche Themen

  1. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  2. Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?

    Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?: Wenn ich mir nun ein Minihaus (freiststehend, kein Anhänger sondern mit betonierter Bodenplatte und Fundamenten) bauen möchte, und ich mit 70qm...
  3. Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung)

    Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung): Hallo Zusammen, wir möchten gerne ein größeres Grundstück teilen, um dort zwei EFHs zu errichten (Bundesland: Bayern). Konkret würden wir den...
  4. Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?

    Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?: Hallo zusammen, Wir haben eine DHH, BJ1956. Diese möchten wir abreißen und eine neue DHH errichten. Die Nachbarhälfte bleibt stehen. Beide...
  5. Kaufvertrag für ein Grundstück

    Kaufvertrag für ein Grundstück: Hello User, bin neu hier :) und habe als neu-bauherrin auch eine Frage :) Heute haben ich den Kaufvertrag für ein Grundstück von der...