Keller vertiefen. Sand rausnehmen..

Diskutiere Keller vertiefen. Sand rausnehmen.. im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Es geht um einen Wohnblock in Nambia. Der Wohnblock BJ1963 steht auf steinigem Untergrund und hat 3 Stockwerke.. Darunter ist ein grosser Keller...

  1. exwro

    exwro

    Dabei seit:
    4. Februar 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Oldenburg
    Es geht um einen Wohnblock in Nambia. Der Wohnblock BJ1963 steht auf steinigem Untergrund und hat 3 Stockwerke.. Darunter ist ein grosser Keller den ich gerne besser nutzen möchte und ihn deshalb tiefer legen möchte

    Das habe ich an einer Stelle gemacht und ausgegraben ca 70 cm Sand rausgegraben und eine 10 ca Bodenplatte. reingesetzt nun möchte ich das gerne auch in dem anderen Bereich machen bin mir aber nicht sicher ob das die Statik berührt wenn ich den Sand rausgrabe..
    Ich habe dazu 2 Videos vor der Boden platte [video=youtube;Fhn7nIgSqZk]https://www.youtube.com/watch?v=Fhn7nIgSqZk[/video]. UNd dann nochmal mit der Bodenplatte drinnen [video=youtube;v3XedXy8uVo]https://www.youtube.com/watch?v=v3XedXy8uVo[/video]

    Was meint ihr ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.993
    Zustimmungen:
    53
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    Wenn es um die Statik und dadurch um Menschleben geht,
    bin ich der Meinung, dass man einen Statiker einschalten sollte.
     
  4. Gast vS

    Gast vS

    Dabei seit:
    8. Februar 2012
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodengutachter
    Ort:
    NRW
    Diese Frage wurde hier schon ,so oder so ähnlich, gefühlte 673mal gestellt. Benutz mal die Suchfuktion.
     
  5. exwro

    exwro

    Dabei seit:
    4. Februar 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Oldenburg
    Ich habe die Suchfunktion benutzt ... kann aber keinen Threat entdecken.. Wozu der Sand im keller gut ist und ob ich Ihn rausnhemen kann...
     
  6. #5 Dachschaden, 4. Februar 2017
    Dachschaden

    Dachschaden

    Dabei seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Verwaltungsbeamter
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @exwro:
    Die Bilder sehen so aus, als hätte man den vorhandenen Betonfußboden rausgestemmt, den darunter befindlichen Sand entfernt und dann, knapp oberhalb Unterkante Findament etwas Beton ausgegossen.
    Auf den nun um rund 70cm freigegrabenen Kellerwänden und Fundamenten lastet ein Haus von 3 Stockwerken.
    Ich glaube kaum, daß hier jemand sagen wird: "Schippe frei!".
    Um eine Vorstellung was sich der Statiker mit dem Sand gedacht hat, bräuchte man natürlich die vollständigen Berechnungen aus den 60er Jahren.
    Aber eine Bodenplatte kann auch eine aussteifende Funktion haben. Wenn man sie in einer Höhe von ca. 70cm (also auf ca. 1/3 Wandhöhe) anlegt, dann würde ich (gefühlt) die Finger davon lassen. Und besonders dann, wenn die alte Bodenplatte, wenn ich die Filme richtig deute, eine nicht unerhebliche Stärke hatte...

    Viele Grüße
    Jörg
     
  7. exwro

    exwro

    Dabei seit:
    4. Februar 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Oldenburg
    Hi Jörg nee rausgestemmt wurde nix... ich habe nur ca 70 cm Sand aus dem keller geschaufelt .. An das Fundament gehe ich nicht ran ausser das Stück wo die Tür reingekommen ist.... Ist nur die frage ob ich den Sand ca 70cm rausschaufel kann bis z.b. mitte Fundament und dort dann ne 10 cm Bodenplatte einbringen kann... Sand hat doch keine fundament Aufgaben oder ?
     
  8. #7 Dachschaden, 5. Februar 2017
    Dachschaden

    Dachschaden

    Dabei seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Verwaltungsbeamter
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @exwro:
    Nimm einmal einen Bambusstab von, sagen wir mal, 2 Meter Länge. Stelle ihn senkrecht auf die Erde und drücke von oben drauf. Zunächst passiert nichts. Dann, wenn der Druck hoch genug ist, biegt er in der Mitte zur Seite, bis er bricht.
    Wenn er als Stütze halten soll, muß er entweder dicker (stabiler) sein, oder Du buddelst ihn ca. 1/3 oder zur Hälfte ein. Er kann dadurch keine seitliche Bewegung mehr machen, weil Du ihn hältst. praktisch verkürzt. Er läst sich mit zunehmender Länge halt leichter biegen. Wenn ihn jemand in der Mitte festhält, kann er mehr senkrechte Last ab.

    So ist das auch bei Deiner Mauer. Der Statiker hat die Last auf die Grundmauern in Verbindung mit einer Höhe berechnest. Jetzt buddelst Du den von oben belasteten Bambusstab gerade wieder aus. Wieviel Reserve der Statiker damals eingeplant hat, weiß hier niemand. Auch nicht, wie stark er z.B. Vibrationen durch Verkehr oder Bewegungen am/im Haus eingeplant hat. Der Sand ist also nicht sinnlos, er hat eine statische Bedeutung. Die Frage ist nur, wie stark. Jedenfalls kann eine dünne Betonschicht eine vorher eingeplante Sandhöhe nicht ausgleichen. Sie liegt als Aussteifung eben nicht mehr auf der berechneten Höhe. Das ist wie bei dem Bambusstab. Wenn Du ihn unter Druck in der Mitte fixierst, kannst Du ihn viel mehr belasten, als wenn Du ihn weiter unten festhältst.

    Schönen Abend!
    Jörg
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Fred Astair, 5. Februar 2017
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    2. Juli 2016
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    76
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    @Dachschaden
    Sehr schöner Vergleich.
     
  11. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28. Februar 2017
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    RLP Nord
    jau, auch von mir ein dickes Like !
     
Thema: Keller vertiefen. Sand rausnehmen..
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. keller veetifen

Die Seite wird geladen...

Keller vertiefen. Sand rausnehmen.. - Ähnliche Themen

  1. Isospan (Holzspanmantelstein) Keller undicht.

    Isospan (Holzspanmantelstein) Keller undicht.: Hallo zusammen, bevor ich anfange möchte ich mich im Vorfeld bei allen bedanken die mir Ratschläge geben können! Wir hatten uns vor einiger Zeit...
  2. Korrekte Anbringung der Perimeterdämmung bei WU Keller

    Korrekte Anbringung der Perimeterdämmung bei WU Keller: Hallo zusammen, ich müsste mal auf das Schwarmwissen der hier anwesenden Experten zurückgreifen, denn wie aus dem Titel zu sehen habe ich ein...
  3. Keller Und Anbau Abdichten

    Keller Und Anbau Abdichten: Hallo, Da ich leider meine Dachausbau arbeiten nach hinten schieben muss, wollte ich derzeit anfangen meine Keller/Fundament arbeiten zu planen...
  4. Keller Mauer feucht / innen Abdichten

    Keller Mauer feucht / innen Abdichten: Hallo zusammen, da wir schon seit das Haus stand (1973) feuchte Kellermauern haben, haben wir vor 2 Jahren die Drainage/Abdichtung neu gemacht....
  5. Trockenestrich aufbau im Keller (Altbau)

    Trockenestrich aufbau im Keller (Altbau): Hallo zusammen, ich möchte im Keller einen Raum als Wohnraum aufbauen. 1. Die rohe ungedämmte Bodenplatte wird mit einer Börner Erika...