Kellerlichtschächte Entwässerung notwendig?

Diskutiere Kellerlichtschächte Entwässerung notwendig? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Wir planen derzeit ein EFH und fragen uns, ob es notwendig ist, die Kellerlichtschächte an die Entwässerung anzuschließen. Meine Baufirma ist der...

  1. mrbump

    mrbump

    Dabei seit:
    3. Juli 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Nürnberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Wir planen derzeit ein EFH und fragen uns, ob es notwendig ist, die Kellerlichtschächte an die Entwässerung anzuschließen. Meine Baufirma ist der Meinung, dies wäre nicht nötig, weil die entsprechenden Bereiche mit Kies/Schotter verfüllt werden würden, und sich das Wasser somit nicht im Schacht stauen könnte. Unser Keller wird als weiße Wanne gebaut.

    Hat jemand Erfahrungen auf diesem Gebiet?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Kann hier ohne weitere Parameter Deines Bauvorhabens zu kennen keiner beantworten (denke ich mal).
    Hiermit meine ich so Angaben wie z.B. Bemessungsgrundwasserstand, Bodenarten, etc.pp
     
  4. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    geb RMartin grundsätzlich recht, aber die Kombinationa us weißer Wanne und Lichtschächte nicht entwässern ist schon etwas "seltsam". Entweder die weiße Wanne ist überflüssig, oder Wasser staut auf, dann können auch die Lichtschächte nicht frei entwässern.
     
  5. mrbump

    mrbump

    Dabei seit:
    3. Juli 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Nürnberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Ich denke schon dass die weiße Wanne relativ unnötig ist*, aber diese erzeugt laut Baufirma keine hohen Kosten weshalb ich gar nicht gefragt habe, was ich mir durch Weglassen derselbigen sparen könnte (so nach dem Motto "Schaden kann es ja nicht").

    * weil wir nicht in einem Gebiet mit hohem Grundwasserspiegel, Gewässern oder Ähnlichem bauen.
     
  6. papabaut

    papabaut

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Zirndorf
    Moin,

    wenn Ihr die Kellerschächte entwässert, dann kontrolliert, ob die Kellerfensterunterkante über der Rückstauebene liegt. Ich habe lieber mal Regenwasser im Keller als den Rückstau aus der Kanalisation. Ist natürlich die Frage welches Ereignis warscheinlicher ist.

    ich habe mich auch zwischen Pest und Cholera entscheiden müssen und nicht angeschlossen.

    Helge
     
  7. mrbump

    mrbump

    Dabei seit:
    3. Juli 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Nürnberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Bei uns liegt der Kanal mit sechs Meter relativ tief, so dass das angeblich kein Problem sein sollte.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Das hat mit dem Kanal nichts zu tun.
    Rückstauebene ist i.d.R. das Straßenniveau.
     
  10. #8 Manfred Abt, 3. Februar 2010
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    siehe auch hier

    Sehr schwach find ich das Auswahlkriterium für die Entscheidung zur weißen Wanne.
    Unklar und klärungswürdig scheint mir deshalb:
    1. ob die WW nicht eventuell doch erforderlich ist, diese Aussage muss eindeutig sein
    2. wie hoch denn die Mehrkosten der WW tatsächlich sind

    An die Nachprüfung, obs denn wirklich eine WW werden soll und wird, geh ich erstmal nicht ran.
     
Thema:

Kellerlichtschächte Entwässerung notwendig?

Die Seite wird geladen...

Kellerlichtschächte Entwässerung notwendig? - Ähnliche Themen

  1. Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?

    Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?: Hallo, es gibt eine Scheune im Garten, die damals vom Vorbesitzer zum Gartenhaus umfunktioniert wurde. Das Gartenhaus ist etwa 3,60m breit und...
  2. Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung

    Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung: Hallo, ich hab von unserer Baufirma ein Angebot für Vorbereitung eines Carports erhalten: - 12 Punkt-Fundamente 40x40x80 cm (BxTxH) - ca. 1m...
  3. Sandfänge notwendig?

    Sandfänge notwendig?: Hallo, Ich werde meine Regenfallrohre an eine sehr große Zisterne mit ca. 165m³ Volumen anschließen. Da die Zisterne höher als das Haus liegt...
  4. Laut Bauträger Bewegungsfugen/Dehnfugen nicht notwendig

    Laut Bauträger Bewegungsfugen/Dehnfugen nicht notwendig: Guten Tag. Ich bekomme gerade gebaut. Bis dato habe ich noch keine Beschwerden diesbezüglich. Nur nach dem Einbau des Estrich bin ich auf...
  5. Flachdach Terrasse über Wohnraum mit Kies Entwässerung Rinne und Flächendrainage

    Flachdach Terrasse über Wohnraum mit Kies Entwässerung Rinne und Flächendrainage: Hallo zusammen. Ich habe einen neuen Anbau mit Flachdach-Terrasse, ca. 16qm. Gefälle-Dämmung und Abdichtung fertig. Aufbau bis Unterkante...