Kennt jemand GUs im Raum Würzburg

Diskutiere Kennt jemand GUs im Raum Würzburg im Schlüsselfertig Bauen ? Forum im Bereich Rund um den Bau; Wir planen ab Leistungsphase 4 vielleicht aber auch schon früher mit einem GU zu bauen. Wir würden uns über Empfehlungen bezüglich lokaler...

  1. JCS311

    JCS311

    Dabei seit:
    08.06.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Wir planen ab Leistungsphase 4 vielleicht aber auch schon früher mit einem GU zu bauen. Wir würden uns über Empfehlungen bezüglich lokaler Unternehmen aber auch über allgemeine Empfehlungen freuen.
    Bezüglich der Bauweise gibt es für uns zwei Optionen.
    1. klassisches Massivhaus
    2. Holzbauweise (diffusionsoffenes und emissionsarmes Bauen) mit Putzfasade (kein Plastik oder Cellulose etc.)
    Wir würden gerne lokal bleiben und haben noch genügend Zeit uns mit dem Thema vertraut zu machen.

    Vielen Dank
     
  2. #2 1958kos, 08.06.2018
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    126
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    habe dir Mail zu kommen lassen
     
  3. #3 Fabian Weber, 08.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 08.06.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    363
    Warum GU und nicht einzeln vergeben?

    Schau doch mal, wie viele Leute hier im Forum Probleme mit Ihrem GU haben und wie viele einen Architekten beauftragt haben und dann hier mit Problemen aufschlagen. Der Trend ist ziemlich eindeutig.

    Ich sag es immer wieder, mit GU bauen ist meistens nicht billiger und Du hast keine Kontrolle über die Kosten Termine und Qualitäten.

    Am 23.- und 24.06. ist Tag der Architektur, da kann man sich ganz viele Häuser anschauen, bestimmt auch in Deiner Gegend.

    www.tag-der-architektur.de
     
    Leser112 und simon84 gefällt das.
  4. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    512
    Beruf:
    KA AHNIG
    :fleenimmer diese Pauschalierung ..
     
  5. #5 Lexmaul, 08.06.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    3.896
    Zustimmungen:
    575
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Kosten und Termin hat man meist aber mehr Kontrolle als beim Archi...das sind sogar meist die Stärken des GU.

    Hier schlagen oft nur die auf, die meinen, sie wissen vorher alles und am Ende fliegen sie auf die Schnauze und schimpfen auf den bösen GU.

    Und wenn es mit dem Archi was schief läuft, dann meist richtig - und seltsamerweise geht es da (hier) oft um Qualitätsprobleme!

    Pauschalisieren kann man hier sicher nicht.
     
  6. #6 Fabian Weber, 08.06.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    363
    Hab ja auch "meistens" geschrieben. Aber ich erkläre mich hiermit natürlich befangen Euer beider Ehren :konfusius
     
    SIL gefällt das.
  7. JCS311

    JCS311

    Dabei seit:
    08.06.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ersteinmal vielen Dank für Ihre Antworten und Tipps!

    Tja, warum GU!? Im Allgemeinen wohl nicht einfach zu beantorten und für uns auch eine sehr individuelle Entscheidung.

    Wir haben sehr fordernde Jobs und keinerlei Erfahrung, was handwerkliches angeht. Somit befinden wir uns immer, ob bei der Einzelvergaben oder gegenüber dem GU, in einer schlechten Ausgansposition die es dem erfahrenen Geschäftspartner einfach macht uns "übers Ohr zu hauen".

    Ausschreibungen selber durchzuführen macht für uns somit keinen Sinn. Die Ausschreibung an den Architekten abzugeben erscheint mir auch nicht sinnvoll bzw. ist dies nicht möglich. Zum einen hat unser Architekt nur Kapazitäten uns bis zur Leistungsphase 4 zu begleiten und zum anderen höre ich zunehmend von Abwehrangeboten, die die Gewerke bei Auschreibungen abgeben. Somit sind hier die Kosten auch nicht kalkulierbar.

    Wir kamen zu dem Ergebnis einen Plan zu einem fixen Preis von einem Architekten entwerfen zu lassen. Auf Basis dieses Plans und noch zu definierenden Bedingungen die von einem unabhängigen Bausachverständigen oder Baufachanwalt erarbeitet werden, wollen wir uns Angebote von GUs einholen und vergleichen. Letztlich erscheint es uns essentiell klare Rahmenbedingungen festzulegen, die definieren welche Leistungen bis wann und für welches Geld erbracht werden und was passiert wenn einer der Partner dies nicht tut (z.B. ich nicht zahle oder das GU nicht leistet). Somit hoffen wir zumindest etwas Zeit zu sparen und einen gewissen Qualitätsstandard halten zu können. Und nein, ich gehe nicht davon aus dass ein GU deutlich billiger ist. Die ganze gute Organisation die es leistet bezahle ich ja auch gerne ;-)

    Aber wie gesagt die Planungen sind noch sehr oberflächlich und müssen sicherlich noch konkretisiert werden. Gesucht wird hierbei sicherlich nicht das billigste GU, sondern der verlässlichste Partner.
     
  8. #8 Fabian Weber, 08.06.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    363
    Ich finde es nur schade, dass scheinbar das Bauen mit Architekt von vielen Bauherren gar nicht mehr in Betracht gezogen wird. Wahrscheinlich sind daran die Architekten noch nicht mal ganz unschuldig. Aber das waren Generation vor mir, hehe.
     
    Leser112 gefällt das.
  9. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    512
    Beruf:
    KA AHNIG
    Doch doch sind immer die Architekten:D
     
  10. #10 Fabian Weber, 08.06.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    363
    Schön, dass Du das so gut darlegst. Wenn Dein Architekt keine Kapazitäten hat, dann beauftrage Ihn doch noch ein paar Leitdetails wie z.B. Sockel, Traufe, Fenster, Türen und Fliesenplan zu zeichnen und füge das als Vertragsbestandteil hinzu. Außerdem kannst Du Ihn für die künstlerische Oberbauleitung beauftragen, so dass er dem GU auf die Finger schauen kann.

    Du musst wissen, dass das Interesse des GU maximaler Gewinn bei geringst möglichem Aufwand ist, was ja auch wirtschaftlich betrachtet richtig ist. Dies steht nur oft Deinem Interesse nach maximaler Betreuung und Qualität entgegen. Beim GU machst Du auch immer den Bauleiter vom Bock zum Gärtner, weil er nicht Deine sondern die Interessen des GU vertritt, somit bei Mängeln natürlich erstmal blockt.

    Darum mein Rat, externer Bauleiter.
     
  11. #11 vollmond, 08.06.2018
    vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Hab auch mit GU gebaut und bin voll zufrieden......

    Schick dir die Firma per PN..
     
  12. #12 Memento, 09.06.2018
    Memento

    Memento

    Dabei seit:
    12.05.2011
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wir haben im Landkreis Würzburg gebaut in 2013. Haben über einen Architekten LP1-4 machen lassen und dann die Gewerke ausgeschrieben. Nachdem wir die passenden Firmen gefunden haben, haben sich alle an einen Tisch gesetzt und zusammen mit Elektriker, Installateur, Zimmermann, Bauunternehmer alles durchgesprochen anhand der Pläne der Architektin. Lief alles einwandfrei. Selbst halt ab und zu mal auf dem Bau schauen ob alle so passt. Man hat es ja selbst im Kopf wie es werden soll, das bleibt so oder so nicht aus. Architekt war während der Bauphase auch gut erreichbar und hat bei Fragen schnell geholfen.
    Bei einem GU waren wir auch, aber das war recht teuer und der hat seine Arbeit so gelobhudelt und wir hätten da nicht so viel Kontrolle gehabt was die Auswahl der Baustoffe angeht usw..
    Wir haben nur ein normales EFH mit ca 275qm Wfl. gebaut. Wohnzimmer ist etwas nach unten versetzt (2 Stufen), dadurch 2,75m Deckenhöhe (war die Idee der Architektin) um das Haus etwas besser an das Gelände anzupassen.
    Gute Firmen mit denen wir zufrieden waren und mit welchen nicht, kann ich dir gerne schreiben.
     
    Leser112, simon84 und Fabian Weber gefällt das.
  13. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Gast
    Oh, ich könnte hier einen Roman schreiben, versuche mich aber kurz zu fassen:
    1. Lege Deine Bauweise fest. Du vergleichst jetzt schon Äpfel mit Birnen. Die Krux ist, Du kannst nicht massiv planen und dann Holz bauen, das geht nicht. (Ich weiß, hast Du schon gewußt) Man kann, insbesondere bei einer individuellen Planung das nahezu nie 1:1 umsetzen. Vieles, was in Beton geht, geht in Holz nicht.
    2. Architekten: planen kann jeder. Massiv planen können fast alle. Holz! ist eine völlig andere Nummer. Allein hier im Forum gibt es zig Beispiele, wie das versemmelt wurde.
    3.Und falls Du auf den Preis schielst: Nein, Holzbau ist nicht billiger, guter Holzbau ist extrem teurer. Gibt es auch hier Beispiele zu Hauf: massiv geplant, Kosten davon gelaufen, nu solls der Holzbau richten: Pustekuchen.
    4. Deine Vorstellungen vom Holzbau (was Du alles nicht möchtest) passen schon mal nicht zusammen. Als erste Lektüre empfehle ich mal das:
    https://www.vdi.de/fileadmin/vdi_de...teien/R01_T01_F07_Holzrahmenbau_2009Teil1.pdf

    Wenn Du die 110 Seiten durchgelesen hast und auch verstanden hast, sprechen wir uns wieder. (Gibt aber dann noch weitere 280 Seiten)
    5. Und dann willst Du GU anschreiben und vergleichen: da haben Profis schon Probleme mit. Viele denken ein Golf ist ein Golf. Nein, auf dem Bau ist es so, es gibt auch einen der aussieht wie ein Golf., aber der Teufel steckt im Detail.
    6. GU Holzbau um damit abzuschließen: da gibts auch nicht so viele von die alles machen. OK, jetzt nicht die ganzen Fertighausbuden nennen, oder verkappten Fertighausbuden.
     
  14. #14 Leser112, 09.06.2018
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    107
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Risiken beim Bauen mit GU/GÜ
     
    azalee0108 gefällt das.
Thema: Kennt jemand GUs im Raum Würzburg
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. best cameras

    ,
  2. news

    ,
  3. azs

    ,
  4. energieeffizienzexperte würzburg
Die Seite wird geladen...

Kennt jemand GUs im Raum Würzburg - Ähnliche Themen

  1. Hat jemand Erfahrung mit Granit-Systempflaster?

    Hat jemand Erfahrung mit Granit-Systempflaster?: Hallo zusammen, im Zuge der Neugestaltung der Gartenanlage bin ich gerade auf der Suche nach Pflastersteinen für nicht befahrene Teile des...
  2. Fußbodenheizung wird in einigen Räumen nie benutzt: "spülen"?

    Fußbodenheizung wird in einigen Räumen nie benutzt: "spülen"?: Servus! Ich wohne in einem Neubau aus 2016. Wir haben uns damals in alle Räume Fußbodenheizung legen lassen. Einige diese Räume werden in ihrer...
  3. Warmluft vom Kamin in anderen Raum blasen

    Warmluft vom Kamin in anderen Raum blasen: Servus! Ich werde mir einen Kamin "selbst bauen": Ofenkassette habe ich bereits ausgesucht und das Ganze kommt im Bausatz mit allen notwendigen...
  4. Deckenheizung im Raum Karlsruhe/Stuttgart

    Deckenheizung im Raum Karlsruhe/Stuttgart: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum :-) Wir starten gerade die Renovierung unseres neuen Hauses. Es ist Baujahr 1953. Es ist fast nichts...
  5. Raum in Raum (Holzständer)

    Raum in Raum (Holzständer): Hey zusammen, ich muss gleich eines Vorweg sagen, ich bin was das ganze Thema angeht eher ein Leihe, bin eigentlich im Landschaftsbau tätig. Es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden