Kleiner Bungalow für 1000 EUR/m² ?

Diskutiere Kleiner Bungalow für 1000 EUR/m² ? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen! Als Single habe ich ein Budget von knapp 140.000 EUR für den Bau/Kauf von Wohneigentum. Da die Grundstückpreise hier äußerst...

  1. AndreAcer

    AndreAcer

    Dabei seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Trainer
    Ort:
    Münsterland
    Hallo zusammen!

    Als Single habe ich ein Budget von knapp 140.000 EUR für den Bau/Kauf von Wohneigentum.
    Da die Grundstückpreise hier äußerst niedrig sind und ich bei den Kaufangeboten bisher nichts anständiges gefunden habe, bin ich auf die Idee gekommen eventuell selbst zu bauen.

    Grundstückspreise voll erschlossen hier: 55 EUR/m² (ja nicht verlesen = nördliches Münsterland)

    Ein Grundstück habe ich mir bereits von einem privaten Verkäufer ausgeguckt. Es ist 484m² groß, wodurch ich einen Grundstückpreis von knapp 26.620 EUR hätte. Vermessung wird 1,50 EUR/m² kosten. Kontrollschächte 1860 EUR insgesamt. Grundsteuer in NRW 5% - Insgesamt käme ich hierbei auf Kosten von knapp 33.000 EUR.

    Es blieben also noch 107.000 EUR für Hausbau und Nebenkosten. Eigenleistungen werden in kleinem Rahmen auch geleistet.
    Größe des gewünschten Objekts: Bungalow mit ca. 80m² Wohnfläche. Also ein Häuschen.

    Nun bietet eine regionale Baufirma einen genau solchen Bungalow für 80.000 EUR an. WOhnfläche ist 82m². D.h. wird hätten ca. einen Preis von 1000 EUR/m². Schlüsselfertig.
    Nicht inbegriffen sind innen: Bodenbeläge im Wohn-/Essbereich, sowie in den Schlafzimmern - Malerarbeiten (Spachteln der Rigipswände, Tapeten etc.)
    und natürlich sämtliche Hausanschlusskosten, also Regenwasser, Drainage, Strom-,Wasser-,Gasanschluß.
    Außerdem ist natürlich alles außen nicht inbegriffen. Außenanlagen kämen also alle extra.

    Der Bungalow soll in einer achteckigen Bauform entstehen. Pro Raum ein Fenster. Bodentiefe Fenster gibt es keine. Gastherme ist ebenfalls enthalten.

    Sind die Kosten auf den ersten Blick realistisch? Oder sollte ich lieber von einem solchen Angebot Abstand nehmen?

    Mir blieben immerhin 27.000 EUR in meinem Budget für alles was noch an Nebenkosten anfällt. Zudem habe ich noch 10.000 EUR als Puffer...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast036816

    Gast036816 Gast

    ein bungalow in achteckiger form, das klingt preisverdächtig schick. 82 qm bungalow - da solltest du dich lieber nach einer eigentumswohnung umschauen.
     
  4. Monipa

    Monipa

    Dabei seit:
    12. September 2012
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    bevor du da drin wohnst, hast du mindest das Doppelte auf den Tisch gelegt. Für 80 Riesen hast du evtl. ein wenig mehr als den Rohbau fertig.

    Gruß
     
  5. ypg111

    ypg111 Gast

    Darf ich fragen, ob das Geld bar vorhanden ist oder eine maximale Finanzierung darstellt?
     
  6. AndreAcer

    AndreAcer

    Dabei seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Trainer
    Ort:
    Münsterland
    Eigentumswohnungen suche ich auch nur nach 80m²...ich wohne derzeit in 80m² - daher sind diese 80m² schon passend für mich. Als Haus aber eben tausend mal lieber...

    80 Riesen exkl. Grundstück - ich denke das ist euch klar oder? Das Doppelte würde bedeuten 2000 EUR/m² - das hat hier in der Gegend nicht mal annähernd jemand für sein Haus bezahlt und halte ich jetzt einfach mal für völlig überzogen...

    ICh spreche hier von reinen Baukosten ohne Grundstück...
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 12. Februar 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Geh mit den Unterlagen zu einem örtlichen Planer, der Dir mal sagt, was da wirklich alles fehlt.
    Bungalow mit 82 m² uaf 8-eckigem Grundriss ist eben kein preiswertes Bauen.

    Ecke kostet, Dach kostet, verteilt sich aber nicht auf mehrere Etagen, Bungalow energetisch bäh und dann noch Gasheizung,

    Och nö, daran glaube ich mal nicht - ausser als Ausbauhaus. Aber dann wäre es wieder teuer :D
     
  8. AndreAcer

    AndreAcer

    Dabei seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Trainer
    Ort:
    Münsterland
    Es stellt die maximale Finanzierung da, die ich will. Ich könnte ein wenig mehr - das will ich aber nicht.
     
  9. Monipa

    Monipa

    Dabei seit:
    12. September 2012
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    klar, ohne Grundstück

    und ich glaube das nahezu jeder in deiner Gegend für einen Bungalow unter 100 qm min. 2000 Euronen je qm (in den letzten 3-4 Jahren) unterm Strich bezahlt hat - auch Eigenleistungen zählen - ob der Preis überzogen ist, kann ich nicht beurteilen - ich bin Laie - er ist aber realistisch

    Gruß
     
  10. AndreAcer

    AndreAcer

    Dabei seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Trainer
    Ort:
    Münsterland
    Also als Eigenleistung die exkl. sind, sind gedacht alle Malerarbeiten, alle Außenanlagenkosten...die also mal komplett außen vor. Dann bleiben da niemals 2000 EUR/qm übrig...
     
  11. ypg111

    ypg111 Gast

    Nein, funktioniert nicht.
     
  12. Monipa

    Monipa

    Dabei seit:
    12. September 2012
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Bad Oeynhausen

    du schriebst selbst
    dort eher Faktor 2. Für 80 Riesen wirst du evtl. Tiefbau, Entwässerung, Rohbau, Fenster und Dach bekommen. Wenn diese Gewerke ordentlich gemacht sind, bleibt für Bewässerung, Sanitär, Heizung, Elektro, Rigips, Maler, Bodenbeläge etc. etc. nicht mehr viel übrig.
    Sicherlich wirst du einen GU finden, welcher dir laut Vertrag für 80 Riesen ein Haus verkauft - nur steht nachher trotzdem dort ein anderer Preis.

    Wir haben im Vorfeld gut 2 Jahre uns viele viele Angebote von diversen GUs eingeholt und ausgearbeitet. Wenn es ein guter, ehrlicher GU (sind selten) ist, wird er dir sowas nicht unter 120 - 140 Riesen anbieten, zumindest nicht, wenn er das schlüssfertig ehrlich meint. Derjenige der dir das für 80 Scheine verkaufen will, überlegt sich schon vorher, wo er dir noch zusätzlich geld aus der Tasche ziehen kann, denn er weiß, das er damit nicht klar kommt.

    Gruß
     
  13. AndreAcer

    AndreAcer

    Dabei seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Trainer
    Ort:
    Münsterland
    Tiefbau? Moment mal - also der Bungalow ist ohne Keller...es wird also nur eine Bodenplatte gemacht - sonst nix.
     
  14. Monipa

    Monipa

    Dabei seit:
    12. September 2012
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Nachtrag: achso wir haben uns aufgrund der vorher genannten Argumente gegen einen GU entschieden und bauen "klassisch" mit Architekt.
     
  15. Monipa

    Monipa

    Dabei seit:
    12. September 2012
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    ja, und? macht die der Maler?
     
  16. Monipa

    Monipa

    Dabei seit:
    12. September 2012
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Auch bei einer Bodenplatte muß ausgeschachtet werden, Kies rein, Fundamente gegossen werden etc. - die gibt es nicht für 5 Riesen
     
  17. AndreAcer

    AndreAcer

    Dabei seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Trainer
    Ort:
    Münsterland
    Naja...mit Architekt bauen wird wohl nichts. Kein Architekt dieser Gegend würde jemals freiwillig ein möglichst kleines, möglichst günstiges Haus bauen - warum? Sein Honorar hängt ja von dem Baupreis ab...
     
  18. Monipa

    Monipa

    Dabei seit:
    12. September 2012
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    nimm es bitte nicht persönlich - aber ich trotzdem sagen, das ist quatsch. Auch für einen 80 qm Häuschen lässt sich garantiert ein Archi finden, aber er wird dich auch auf den Boden der Tatsachen holen und dir sagen, das dein Vorhaben nicht für 80 Riesen realisierbar ist. Und sollte er wider Erwartens dir was anderes erzählen, suche dir ein anderen Architekten.

    Dennoch ist mein Tipp für dich ein anderer: such dir eine ETW - da wirst du mit deiner Preisvorstellung eher eine Möglichkeit finden, nicht übers Ohr gehauen zu werden.

    Gruß
     
  19. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ich habe ein paar Jahre lang Selbstbauhäuser kalkuliert. Und selbst im Emsland (war aber mehr im Emsdettener Raum unterwegs) ist es auf eine höhere Summe rausgelaufen... Für 1000 Euro ist das definitiv nicht machbar... Freunde dich mal mit 1500 Euro an und viel viel Eigenleistung. Dann ist das stemmbar in einer vernünftigen Qualität, ohne Eigenleistung rennst du eher gegen 2000 Euro... Das wird die Mauer sein, gegen die du immer rennen wirst.

    Du hast die gleiche Menge an Küche, du hast die gleiche Menge an Badezimmer, du hast ungefähr die gleiche Menge an Heizung. Dach, Bodenplatte, da ist keine Luft mehr um auf 1000 Euro hängen zu bleiben...


    Vergiss es einfach
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Unregistrierter, 12. Februar 2013
    Unregistrierter

    Unregistrierter

    Dabei seit:
    22. April 2012
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Waltrop
    mal als laie (!) ein paar anmerkungen, eventuell hilft es dir:

    - gibt es vom grundstück ein bodengutachten? (auch ohne keller kann hier schnell mal ein überraschungspaket lauern....bodenaustausch, verdichtfähigkeit usw.)
    - die erschließung...ist die geschätzt oder verbindlich? was ist enthalten?
    - neben der erwähnten grunderwerbsteuer hast du noch notar, grundbuchamt, katasteramt, vermesser (nicht nur das grundstück, auch das HAUS muss vermessen werden), baugenehmigung und diversen kleinkram, je nach gemeinde, vergessen. das sind schnell 5tsd euro
    - hausanschlüsse. das hat NICHTS mit erschließung zu tun, die erschließung heißt konkret: bis 1m auf grundstück verlegt. hausanschlüsse kosten, je nachdem ob du gas brauchst oder nicht, 5-8tsd euro. (kann man ohne lageplan nicht schätzen, bei mir (auch NRW) hat es 5500euro gekostet, bei einer grabenlänge von 3 metern)
    - was genau enthält die baubeschreibung? aus erfahrung: rechne mal locker 3tsd euro extra für den elektriker (steckdosen usw, standard reicht im grunde NIE), 2tsd euro für sanitär, sofern du da eigene wünsche einbringen möchtest
    - wenn kein architekt der gegend sowas planen möchte, nimm einen außerhalb der gegend. ein architekt kriegt sein geld in relation zum planungsaufwand. wenn es wirklich "klein und billig" werden soll, wird der architekt auch keine mörderarbeit haben und es passt wieder für ihn
    - fange als laie NIEMALS an selber den bauleiter oder planer zu spielen. GEHT NICHT. ich musste, notgedrungen, bei halbzeit diesen job übernehmen...nach 48 stunden hab ich nen fachmann dazu geholt, das kannste als laie nicht. weder zeitlich und schon gar nicht fachlich. 24 stunden hatte ich diesen traum, google hilft ja immer...einen tag später habe ich einen fachmann dazu geholt, da es um die planung der aufbauhöhe des bodens ging, in relation zur heizung, dämmung, türhöhe usw. KANN MAN NICHT MIT GOOGLE.
    - ob es nun 80 oder 100qm werden sollen, dies hat auf den preis keine lineare auswirkung. viele dinge fallen immer an, egal ob die bude nun einen meter länger oder kürzer wird. bedenke hierbei: die bank macht in sachen zinsen auch eine eigene beurteilung. einen 80qm kleinen bungalow ohne keller im nirgendwo...wird kaum einer kaufen wollen. sollte es also zur verwertung kommen, hat die bank massive abschläge zu befürchten. das planen die ein, sei mal sicher. (zumal ich den sinn nicht sehe. 80qm ohne keller = puppenhaus. dann lieber ne ETW oder ein echtes haus bauen.)
    es ist also durchaus möglich das ein vermeindlich teurere bungalow unterm dem strich preiswerter wird, da die bank im rahmen einer einfacheren verwertung bessere zinsen gibt.
    (ganz simple gesagt: denk mal darüber nach wer, außer dir, sowas kaufen würde. ne familie? NEIN, ein gutverdienender single? NEIN Ist die Lage besonders interessant? NEIN (bei 55Euro je QM schlicht unmöglich))

    rechne doch mal anders rum:
    was genau kannst du monatlich aufbringen? mit dem kaufpreis ist es ja nicht getan, man muss ganzheitlich rechnen.
    - ggf. spritkosten wenn es zu weit außerhalb ist
    - zinsaufschläge der bank, weil schwer vermarktbar

    usw.

    es ist dann durchaus möglich, dass ein haus mit höherem kaufpreis unter dem strich für dich günstiger wird.
     
  22. AndreAcer

    AndreAcer

    Dabei seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Trainer
    Ort:
    Münsterland
    Zum Grundstück erstmal:

    Nein es ist bereits voll erschlossen. Vermessungskosten etc. habe ich oben bereits einkalkuliert...Vermessung für das Haus noch nicht. Es ging mir erstmal rein ums Grundstück selbst. Die Hausanschlusskosten hatte ich ja bereits erwähnt habe ich mit 10 TEUR eingeplant. Notarkosten sind mit 2 TEUR eingeplant.

    bei den 80 TEUR rede ich immernoch von den reinen Baukosten - ohne Baunebenkosten! Sprich erstmal 33 TEUR Grundstück, 80 TEUR Baukosten, 5 TEUR Außenanlagen (Eigenleistung), 2 TEUR Notarkosten, 10 TEUR Hausanschlußkosten, 2,5 TEUR Malerkosten (Eigenleistung) über weitere Nebenkosten könnt ihr mich gerne aufklären! Aber bei dieser Planung bin ich bei Kosten von 132,5 TEUR. Mein Budget ist 140 TEUR, 10 TEUR Puffer nach hinten gibt es auch noch, sprich eigentlich ist das Budget 150 TEUR.

    Wer will einen 80m² Bungalow kaufen?? Ein Rentnerehepaar! Ein gutverdienender Single. Genau das bin ich. Morgen habe ich einen Termin mit einem Single, der ebenfalls in dem gleichen Baugebiet einen Bungalow gebaut hat. Jeder der eine ETW kaufen will, würde sich dafür interessieren. Abschläge von der Bank gegenüber einem EFH habe ich nicht zu befürchten - soweit habe ich mit der Bank bereits gesprochen!
     
Thema:

Kleiner Bungalow für 1000 EUR/m² ?

Die Seite wird geladen...

Kleiner Bungalow für 1000 EUR/m² ? - Ähnliche Themen

  1. Asbest in Fassade im DDR Bungalow - Wie kompliziert ist der Austausch

    Asbest in Fassade im DDR Bungalow - Wie kompliziert ist der Austausch: Liebe Leserinnen, ich überlege, ein Grundstück in Mecklenburg-Vorpommern zu kaufen. Es ist Gartenland mit einem DDR Bungalow, den der...
  2. Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974

    Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974: Hallo liebes Forum, meine Partnerin und ich haben uns eine schöne Doppelhaushälfte in Bungalow-Stil (Flachdach), BJ 1974 gekauft. Nun planen wir...
  3. Bungalow vs. Etagenhaus

    Bungalow vs. Etagenhaus: Hallo zusammen, und noch ein Frage an Euch: Wie schaut es eigentlich kostentechnisch aus, wenn man ein Bungalow oder 1,5-2-geschossig mit der...
  4. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  5. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...