Kniestock erhöhen oder Grundfläche größer Kostenvergleich ?

Diskutiere Kniestock erhöhen oder Grundfläche größer Kostenvergleich ? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Wir sind mitten in der Planung / Voranfrage zu einem EHF Neubau. Aussenmaße: 9,50x11m, Satteldach Dachneigung 38Grad. mit Keller, EG, DG Massiv...

  1. depp28

    depp28

    Dabei seit:
    05.12.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Aschaffenburg
    Wir sind mitten in der Planung / Voranfrage zu einem EHF Neubau.
    Aussenmaße: 9,50x11m, Satteldach Dachneigung 38Grad. mit Keller, EG, DG
    Massiv 36,5er Mauerwerk.
    Der Bebauungsplan sieht Kniestock max. 0,50m vor.

    Um auf eine aussreichend nutzbare Fläche im DG zu kommen, haben wir mit Kniestock 1m eine B-Voranfrage gestellt.
    Diese wurde jetzt abgelehnt.

    Um jetzt auf ähnliche Verhältnise im DG zu kommen, müssen wir das Haus (Breite 9,50) um ca. 1m breiter ( =10,50) machen.
    (Und dann den Kniestock von 1m wieder zu erhalten, innen in ca.1m mit Gibskartonwänden abstellen.)

    Frage zu den groben Mehr-Kosten:
    1. Kniestock 1m wie bisher geplant
    2. Kniestock 50cm mit größeren Abmassen Haus +1m = ca. 22qm mehr Wohnfläche in EG und KG

    Kann ich hier die Pauschale 1500€/qm ansetzen, dann lande ich ca. bei 33000€ Mehrkosten. (22qm*1500€)
    oder wirkt sich die Kniesstock-Reduzierung von 1m auf 0,5m positiv auf die Kosten aus ?
     
  2. #2 NixPlan, 05.05.2013
    NixPlan

    NixPlan

    Dabei seit:
    14.03.2013
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Student Architektur
    Ort:
    Trier
    Benutzertitelzusatz:
    Schlüsselfertiger Wohnungsbau
    positiv wirkt sich eine Gebäudevergrößerung auf die Kosten mal ganz bestimmt nicht aus!
    Ganz im gegenteil, du baust dir das zu 1. geplante haus und zusätzlich noch 11m² Gründung + Bodenplatte+ Estrich + Beläge + Decke + Estrich + Dach...... dazu kommen noch Außenwände Technik etc etc etc....

    Wie viel dich das mehr kosten wird kann dir hier keiner Pauschal sagen, das liegt nunmal ganz an der gegend wo du Baust, welche Ausstattung du bevorzugst, ob die Technik neu dimensioniert werden muß etc etc etc...

    Aber ganz grob, so PI mal Daumen mal Fensterkreuz, kann die Schätzung hinkommen.
     
  3. depp28

    depp28

    Dabei seit:
    05.12.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Aschaffenburg
    danke für die Antwort,

    positiv auf die Kosten sollte sich ja auch nur die Reduzierung des Kniestocks auswirken.
     
Thema: Kniestock erhöhen oder Grundfläche größer Kostenvergleich ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kniestock 1m www.bauexpertenforum.de

    ,
  2. kosten kniestock erhöhen

    ,
  3. kniestock erhöhen

Die Seite wird geladen...

Kniestock erhöhen oder Grundfläche größer Kostenvergleich ? - Ähnliche Themen

  1. Neubau: „Kniestock-Spitzboden“ Dämmhilfe

    Neubau: „Kniestock-Spitzboden“ Dämmhilfe: Hallo Zusammen, ich baue ein Kniestockhaus. Im Dachgeschoss sollen die Räume ab ca. 2,5m mit einer Holzdecke abgehängt werden. Der „Speicher“...
  2. Drempel/Kniestock nachträglich richtig dämmen

    Drempel/Kniestock nachträglich richtig dämmen: Hallo, in meinem Haus möchte ich nachträglich den Drempel richtig dämmen. Derzeit stellt sich die Situation folgendermaßen dar: Massivhaus Bj....
  3. Doppelhaus / Kniestock

    Doppelhaus / Kniestock: Guten Tag, ich bin gerade dabei mir einen Bebauungsplan anzuschauen von einem Grundstück das ich eventuell kaufen möchte. Folgendes steht im Plan...
  4. Dachausbau - Kniestock erhöhen...

    Dachausbau - Kniestock erhöhen...: Hallo... Vorweg.. mir ist bewusst das ich hier keine handfesten aussagen bekommen kann ohne genauere Angaben meinerseits. Ich möchte mir...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden