Kondensat Winter Gebäudesubstanz

Diskutiere Kondensat Winter Gebäudesubstanz im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, wenn am Gebäude (Massivhaus Beton aus Mitter der 90er) eine bzw. 2 Wärmepumpe nachgerüstet werden sollen, die über eine Klimaanlage das...

  1. #1 intoyou, 29.09.2018
    intoyou

    intoyou

    Dabei seit:
    25.08.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    freiberufler
    Ort:
    koblenz
    Hallo,

    wenn am Gebäude (Massivhaus Beton aus Mitter der 90er) eine bzw. 2 Wärmepumpe nachgerüstet werden sollen, die über eine Klimaanlage das Haus auch im Winter mitbeheizen, fällt an diesen Wärmepumpen im AUssenbereich laut Herstellern im Winter Kondensat im Bereich von bis zu 20 litern/Tag je Gerät an, welches beim Abtauvorgang entsteht.

    Die Frage ist, kann dieses Kondensat, wenn man es einfach beliebig in in der Nähe der Hauswand abtropfen lässt udn keine spezielle Kiesgrube oder beheizten Abfluss installiert, einen Schaden an der Gebäudehülle anrichten?

    Sprich Frostschäden denkbar, weil das Wasser sich im Boden ausbreitet, dort gefriet und dann auf das Mauerwerk drückt?
     
  2. #2 Fred Astair, 29.09.2018
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.352
    Zustimmungen:
    1.091
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    2 x Nein.
     
  3. #3 intoyou, 29.09.2018
    intoyou

    intoyou

    Dabei seit:
    25.08.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    freiberufler
    Ort:
    koblenz
    Auch nicht wenn wir von 1000 litern wasser im Wintermonat sprechen? Muss ich nicht den Boden öfnenn und prüfen, wie die Bauschichten sind? Es handelt sich um Beton Terassenplatten, die dort überwiegend verlegt sind.

    Hab mal auf dem Fot rot markiert, wo die Wärmepumpe an die Wand gehangen würde. Das Haus ist nicht unterkellert. Die Garage sitzt tiefer und ist unterkellt.

    Wenn Du es als unproblematisch siehst, verstehe ich den Terz nicht, den die Installateuere wegen des Kondensats machen..Heizung einbauen, Schläche bewärmen, FRostkoffer bauen usw.

    Ich dachte, dies sei alles, weil die Menge an Wasser in Kombination mit Frost zu Schäden am gebäude führen kann...
     

    Anhänge:

  4. #4 simon84, 29.09.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.592
    Zustimmungen:
    1.451
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ein beheiztes Abwasserrohr lohnt sich sicherlich für den Stromversorger und den Hersteller und Verkäufer des Rohres.
     
  5. #5 Fred Astair, 29.09.2018
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.352
    Zustimmungen:
    1.091
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Der TE möge uns doch bitte erklären, was der Hintergrund seiber Fragestunde ist und warum er Angst davor hat, jeden Tag zwei Eimer Wasser vor sein Haus zu kippen.
     
  6. #6 intoyou, 30.09.2018
    intoyou

    intoyou

    Dabei seit:
    25.08.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    freiberufler
    Ort:
    koblenz
    Hallo,

    zur Erklärung:

    Die Kältetechniker haben ein "Problem" bzw. Bedenken eine Anlage aufzuhängen, wenn der Abfluss des Kondensats nicht sichergestellt ist.

    Ob es da Din Vorschrften gibt, die den korrekten Abfluss von Wärmepumpenwasser vorgeen, weiss ich.

    Ich habe kein Problem mit dem Wasser. Meien Frage ist, um bei dem Beispiel mit den 2 Eimern Wasser bleiben, ob die 2 Eimer Wasser, die dann täglich auf und in vereisen Boden fliesen Probleme machen, wenn das Eis gefrert, sich verhärtet evtl. die Aussenwand durchfeuchtet und dann aber gefriert und hier die Bausubstand angreift.

    Normal gibt es ja im Winter kein Flüssiges Wasser auf natürlichem Weg und alles "ruht".

    Aber wenn 1000 Liter/Monat zu Eis werden direkt am Haus oder am Boden am Haus. frage ich, ob das nicht zu Schäden führen kann. Ähnlich wie wann wAsser in Rohren gefriert, sich ausdehnt udn Schäden anrichtet, ob dann nicht auch ein ständig durchfeuchtetes Mauerwerk, weches dann gefriert Schaden nehmen kann.

    Mag für viele eine dumme Frage sein, aber steter Tropfen hölt den Stein, zumal es ja den ganzen Winter, Winter für Winter ginge.

    Ich wäre froh, wenn man aus archetiktonsicer Sicht Entwarnung geben könnte und anchher keine Schäden im Keller oder en Aussenwänden hätte. Vielleicht gibts sowas wie Frostrisse im mauerwerk..iich weiss e snicht
     
  7. #7 simon84, 30.09.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.592
    Zustimmungen:
    1.451
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Hast du bei dir einen besonderen schnee der In der Sonne nicht schmilzt ? Und bei dir regnet es im Winter auch nie?

    Von welchem Zeitraum des permafrost reden Wir hier eigentlich die 5 Tage im Jahr wo es nie über 0 grad geht ?

    Der Temperaturverlauf in der Erde ist dir bekannt ? Unter 1 Meter ist nie Frost in unseren Breiten und Längengraden
     
  8. #8 simon84, 30.09.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.592
    Zustimmungen:
    1.451
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Auf den rot markierten Stellen ist das ganze ja wohl sowieso total unkritisch
     
  9. #9 intoyou, 30.09.2018
    intoyou

    intoyou

    Dabei seit:
    25.08.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    freiberufler
    Ort:
    koblenz
    Ich merke schon, meien Bedenken sind aus Eurer Sicht Irrsinn.

    Es regnet NIE bei Minus 5 oder Minus 10 Grad, ja.
    Wenn Schnee fällt, bleibt er oberirdisch.
    Es taut, wenn es über 0 ist,

    Wir reden hier aber och von bspw. 40 Litern flüssigem Wasser an einem tag, Wochen, wo es minus 5 ode rminus 10 Grad sind. Da wird das Wasser vermutlich nicht bis in die Tiefe von 1 m sickern sondern sich oberhalb ausbreiten.

    Wie gesgat, ich bin froh, wenn ich keien Bedenken haben muss und nur den Klimatechniker überzeugen muss, dass es auch ohne Kiesbett oder Rinnenheizung geht
     
  10. #10 Leser112, 30.09.2018
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    249
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Die werden sich aus Haftungsründen an die Installationsvorschriten des jeweiligen Herstellers richten. So ganz sinnfrei sind diese ja nicht;)
     
  11. #11 Leser112, 30.09.2018
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    249
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Hallo,
    Dass dies ein sinnvolles Anlagenkonzept ist, würde ich nicht vermuten.;)
    Bei "Klimaanlagen" befinden sich der/die Verdampfer innen. Bei Splitt-LWP außen. Also dürfte das hier keine "Klimaanlage" sein.
    Kondensat fällt bei Splitt-LWP um den Nullpunkt aus, nicht bei -10°C.
    [​IMG]
     
  12. #12 intoyou, 30.09.2018
    intoyou

    intoyou

    Dabei seit:
    25.08.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    freiberufler
    Ort:
    koblenz
    Danke für Antworet und Grafik.

    "Es ist kein sinnvolles Anlagenkonzept"..warum?

    Es handelt sich um eine Split Klimaanlage mit Wärmepume als Aussengerät, wo im Winter Kondensat anfällt.

    Deiner Grafik entnehme ich den kritsichen Bereich, wo das meiste Kondensat um den Gefrierpunkt anfällt.

    Die Frage bleibt, kann man das, auch gegen evtl. Aufstellvorgaben des Kimaherstellers einfach abtrofpen lassen.

    Ich gehe bei den Vorschriften mal vorwiegend von Sicherheitsvorschriften aus, wie keine Eisfläche, Rutschgefahr etc.
     
  13. #13 simon84, 30.09.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.592
    Zustimmungen:
    1.451
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ich würde empfehlen, das diesen Winter noch mal genau anschauen wie das so ist mit Regen im
    Winter, Schnee schmelzen, tauen, Sublimation, bei welchen Temperaturen und welcher Luftfeuchtigkeit

    Du wirst überrascht sein was es alles gibt :)

    Regen unter 0 Grad
    Schnee bei +5 Grad
    Schnee der in der Sonne verschwindet

    Abgesehen davon kann man bei akuter Angst das Wasser ja auch entsprechend ableiten.

    Schau dir mal deine Fotos selber an da fallen mir doch einige Stellen ein die nicht direkt am Haus sind.
     
    Fred Astair gefällt das.
  14. #14 Leser112, 01.10.2018
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    249
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Die Ausgangsinformationen "Massivhaus Beton aus Mitter der 90er" lassen mich das vermuten. Ob Heizflächen, Rohrhydraulik, WW-Bereitung "wärmepumpenfreundlich" dimensioniert bzw. ausgeführt wurden, erwarte ich daher eher nicht!
    Es kann selbstverständlich, tatsächlich ganz anders sein.
    Korrekt. Bei -10°C dürfte wohl kaum noch Kondensat anfallen => Mollier hx-Diagramm.
    Machen kann Jeder nahezu Alles, falls nicht gesetzeswidrig. Der Kunde ist König und entscheidet sich nicht selten auch gegen den Rat des Fachexperten.;) Weil anonyme Ratgeberschaft oftmals bequemer ist, leider aber für Nichts haftet.
    Dann hilft nachträgliches Jaulen und Jammern, was im HTD Forum seit Jahren nahezu ständig zu lesen ist, leider nichts.
    Wovon Du ausgehst, ist allein Deine Einschätzung/Angelegenheit/Beurteilung. Diese Verantwortung musst Du selbst tragen und kann Dir keiner abnehmen.
    Tatsache ist, dass die Einhaltung der Installationsanleitungen, -vorschriften der Hersteller, idR Grundlage für Garantie und Gewährleistung sind.
    Bei einigen Herstellern ist zumindest keine "Begleitheizung" gefordert, die sichere Kondensatabführung jedoch bei allen.
    Manche meiner ehemaligen AG waren sehr erfreut über dieses Kondensat und haben es bei Keller nach innen abgeleitet. Mit dem kostenfreien Kondensat ~ dest. H2O, konnten die Anforderungen von Blumen, Orchideen, Aquarien, Dampfbügeleisen, Auto-Akkus etc. recht gut und preiswert bedient werden ;)
     
  15. #15 simon84, 01.10.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.592
    Zustimmungen:
    1.451
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Welcher Mangel an einem Klima/Heizgerät entstehen soll, wenn das Kondensat frei auf den Boden tropft ist mir aber auch nicht so ganz klar, bzw. was der Hersteller dann ausschliessen sollte.
     
  16. #16 jodler2014, 01.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.2018
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.476
    Zustimmungen:
    148
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Die Grafik ist von 2009 !
    Die WP' s von damals sind heute nicht mehr "Stand der Technik "..
    Oder wie muß man das Diagramm verstehen ?
     
  17. #17 simon84, 01.10.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.592
    Zustimmungen:
    1.451
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Dass die Problematik hauptsächlich zwischen -5 und +5 Grad relevant ist, sowohl bei WP aus 1999, 2009 und 2019.
     
    Leser112 gefällt das.
  18. #18 jodler2014, 01.10.2018
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.476
    Zustimmungen:
    148
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    56 % in Neuruppin ?
    Niemals !
     
Thema: Kondensat Winter Gebäudesubstanz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. azs

    ,
  2. best cameras

    ,
  3. gebäudesubstanz

Die Seite wird geladen...

Kondensat Winter Gebäudesubstanz - Ähnliche Themen

  1. Kondensat Ölheizung einleiten - Problem mit Gußrohren? Neutralisieren?

    Kondensat Ölheizung einleiten - Problem mit Gußrohren? Neutralisieren?: Hallo, wir haben letztes Jahr ein Haus Bj. 1968 gekauft. Die aktuelle Heizung wurde 2005 installiert (Buderus G115, Raketenbrenner Bj. 1999). In...
  2. Kondensat im Beton-Flachdach

    Kondensat im Beton-Flachdach: Moin Zusammen, Bin bauphysikalisch nicht ganz unbewandert, muss aber jetzt doch mal meine Sorgen Posten und hoffe auf euren Rat. Ich habe eine 3er...
  3. Kleinraumlüfter Kondensat

    Kleinraumlüfter Kondensat: Hallo Freunde des Bauens, leider habe ich in der Suchfunktion nichts passendes gefunden. Wir sind derzeit in den nächsten Schritten unseres...
  4. Kondensat unter Estrich?

    Kondensat unter Estrich?: Hallo liebe Experten, bei einem Bekannten wurde mit einem 10er Bohrer mehrfach tiefe Löcher in den Fußboden eingebracht (sollte der Befestigung...
  5. Kondenswasser am Unterputz

    Kondenswasser am Unterputz: Hallo, an unserem Neubau wurde vor zwei Wochen der Unterputz aufgetragen (zumindest an einer Seite, die anderen Seiten werden laut Putzer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden