Kosten für Architekten

Diskutiere Kosten für Architekten im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, wir würden und gerne unseren großen Traum erfüllen und ein Haus bauen. Nun würde wir gerne die Kosten grob überschlagen und uns...

  1. Tussie

    Tussie

    Dabei seit:
    28.04.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau
    Ort:
    Wurmlingen
    Hallo, wir würden und gerne unseren großen Traum erfüllen und ein Haus bauen. Nun würde wir gerne die Kosten grob überschlagen und uns interessiert, welche Prozentsatz machen die Kosten des Architekten aus.
     
  2. #2 trautix, 29.04.2016
    trautix

    trautix

    Dabei seit:
    24.04.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    handwerker
    Ort:
    österreich
    hallo

    ein architekt ist sicher kein nachteil.... ich würde euch aber raten einen bodenständigen erfahrenen architekten zu nehmen, keinen sogenannten,, prestige architekten'' kostet viel wegen extravaganten ausführungen...(hab ich beim nachbarn gesehen)

    also mir hatt das haus der architekt meiner baufirma geplant , dadurch hatt der plan nichts gekostet...

    bei uns in österreich gibt es unnabhängige architekten die als bauberater fungieren die man über die landesregierung anfordern kann..diese helfen dann nochmal bei ausführungsfragen und raumplanungen ...man braucht aber schon zumindest einen entwurf eines bauplans auf basis dessen dieser arbeiten kann......hatt mir 50 euro kostenbeitrag gekostet...und hatt mir super ideen geliefert....
    ob das in deutschland angeboten wird könntest du erfragen...

    mfg
     
  3. Tussie

    Tussie

    Dabei seit:
    28.04.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau
    Ort:
    Wurmlingen
    Ich danke dir für deine Antwort, die mir wirklich schon etwas weitergeholfen hat. Kommt wohl noch einiges an Arbeit auf uns zu.
     
  4. #4 Gast943916, 30.04.2016
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    und der Zitronenfalter faltet Zitronen....
     
  5. #5 jodler2014, 30.04.2016
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.486
    Zustimmungen:
    149
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Und Architekten haben keine Flügel...
     
  6. Duddla

    Duddla

    Dabei seit:
    14.06.2015
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    BW
    Ich denke hier muss etwas differenziert werden. Ich glaube nicht dass der Architekt deiner Baufirma von Luft und Liebe lebt. Auch dieser kostet Geld, das steckt bei dir allerdings im Hauspreis mit drin.

    Zum ersten Punkt und der Ausgangsfrage. In Deutschland wird nach Haoi abgerechnet. Das heißt dass das Honorar eines Architekten aus der Bausumme und dem Schwierigkeitsgrad bestimmt wird. Sprich, der genannte Prestige Architekt verdient nicht mehr oder weniger als der normale Architekt. Prestige Architekten wie du sie betitelst, nehmen halt vielleicht nicht jeden Auftrag an. Wir bauen sehr hochwertig und mit einem solchen Architekten. Im Vorgespräch wurde uns dann schon gesagt dass er bsp. keine 250T€ Häuser baut und wenn dann den Bau durch alle Leistungsphasen begleiten will. Dennoch würde ich unseren Architekten als sehr bodenständig bezeichnen.

    Das Honorar eines Architekten kann man online errechnen. Einfach mal nach Haoi Rechner googlen. Die Honorarzone dürfte im Standard bei 3 liegen, bei höherwertigen Häusern bis zu 4.
     
  7. #7 derclausi, 04.05.2016
    derclausi

    derclausi

    Dabei seit:
    30.10.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    NFZ Elektriker
    Ort:
    NRW
    Ich denke es heißt HOIA!!!!
     
  8. #8 tobikalle, 04.05.2016
    tobikalle

    tobikalle

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Fellbach
    Lauter Experten hier :respekt
    Honorar-Ordnung für Architekten und Ingenieure
     
  9. #9 CheGuevara, 04.05.2016
    CheGuevara

    CheGuevara

    Dabei seit:
    19.04.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Satiriker
    Ort:
    Over the Ocean
    Natürlich träumen Architekten davon, nach HOAI vergütet zu werden.

    Es bleibt jedem selbst überlassen, angemessene Angebote zu machen. Es geht nach meiner Erfahrung auch erheblich günstiger!
     
  10. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    08.02.2014
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
  11. Roth

    Roth

    Dabei seit:
    13.08.2009
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Franken
    hoia, hoia, ho !
     
  12. #12 Bauinfo, 07.05.2016
    Bauinfo

    Bauinfo

    Dabei seit:
    19.07.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nürnberg
    Hi,

    vor dieser Entscheidung standen wir letztes Jahr auch. Warum wir uns für einen Architekten entschieden haben:

    Du kannst dein Traumhaus planen und der Architekt sagt dir, ob du es dir gemäß dem Büge leisten kannst.

    Die Kosten des Architekten sind strikt geregelt. Der unterschied zwischen den einzelnen Architekten vom Preis her macht nur der Honorarsatz aus (niedrig/mittel/viertel/hoch usw.) dafür gibt es aber einige gute Rechner im Netz, welche dir beim Ausrechnen helfen werden.

    Der weitere Vorteil ist, dass du genau weißt was er bekommt. Beschei*en ist nicht!

    Der Architekt arbeitet für dich. Baut er schei*e, haftet er dafür. Baut ein anderer schei*e muss der Architekt das Regeln oder haftet mit. Es ist somit in einem Interesse, dass alles im Bau gut verläuft und du zufrieden bist.

    Natürlich ist es erschreckend wenn du für deinen Plan erstmal 10.000 Euro bezahlst.. Ja für die Paar Striche.. Dennoch ist hier alles gut durchgeplant.

    Nicht selten kommt dich ein Architektenbau etwas günstiger als ein Bauträger, da du selber vieles machen kannst bzw. dir unterschiedliche Firmenangebote einholen kannst. Bauträger arbeiten mit Subunternehmen und die werden beschi*en bezahlt. Entsprechend ist die Motivation und Qualität.
     
  13. #13 jodler2014, 08.05.2016
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.486
    Zustimmungen:
    149
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Für den Entwurf / Grundriss ist Fachwissen erforderlich !

    Für eine fachgerechte Ausführung ebenso!
    @Bauinfo

    Geht es auch ein wenig präziser ?
     
  14. #14 blaumiau, 10.05.2016
    blaumiau

    blaumiau

    Dabei seit:
    03.02.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Desginer
    Ort:
    Paderborn
    Gipser XD XD XD
     
  15. dive26

    dive26

    Dabei seit:
    11.07.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig EDV
    Ort:
    Wiener Neustadt
    Benutzertitelzusatz:
    Blog: whitecube.bonit.at
    Hallo,

    erstmal guten Tag an alle. Ich bin mit dem Hausbau bereits fertig und habe alles bereits hinter mir. Würde ich nochmals bauen, dann könnte ich auf den Architekten bei der Bauausführung verzichten (nicht bei der Planung). Aber wir waren froh einen Architekten gehabt zu haben.

    Hier einmal die Kosten:
    [​IMG]

    Was zeichnet einen guten Architekten aus bzw. was hat uns dazu gebracht uns genau für diesen Architekten zu entscheiden:

    1) Wir haben 5 lokale Architekten per Email angeschrieben. Die Auswahl dieser Architekten trafen wir aufgrund deren Homepageauftritt und den Referenzen. Es musste zumindest ein Architekt sein der in unserem gewünschten Baustil baut.

    2) 3 von den 5 haben geantwortet

    3) Der erste den wir in seinem Büro besuchten wollte uns unbedingt einen Energiespar-Schuhkarton verkaufen - ohne etwas Individualität und ohne Kompromisse. Das war uns etwas "zu strange".

    4) Der zweite Architekt meinte nach 2 Sätzen bei Ihm im Büro er macht so kleine Projekte nicht.

    5) Der dritte Architekt besuchte uns in unserem Büro und beim Erstgespräch passte es bereits zwischenmenschlich. Auch seine Ansichten die nicht zu modern aber auch nicht zu konsevativ waren gefielen uns sofort. Energiesparen ja, aber nicht ums Biegen und Brechen. Er schlug uns vor kostenfrei einen Entwurf zu machen. Dieser Entwurf gefiel uns von anfang an. Er bastelte sogar kostenlos ein Modell für uns. Das war der ausschlaggebende Punkt. Wir haben uns für diesen Architekten entschieden und es nicht bereut.

    [​IMG]

    Der Architekt begleitete uns von der Planung über Ausführung, Abrechnung und Bauüberwachung. Dabei haben auch wir sehr viel gelernt.

    Liebe Grüße
    Roland

    (Mein Hausbau-Blog: whitecube.bonit.at)
     
Thema:

Kosten für Architekten

Die Seite wird geladen...

Kosten für Architekten - Ähnliche Themen

  1. Mehrfamilienhaus mit Architekt?

    Mehrfamilienhaus mit Architekt?: Hallo! Ich befinde mich am Anfang der Planung eines größeren Mehrfamilienhauses (ca. 1500m² Wohnfläche). Zu der Frage, ob Bauen mit...
  2. Architekten -oder wen - für (kleineren) Umbau und kosten Beratung , Anbau , Umbau

    Architekten -oder wen - für (kleineren) Umbau und kosten Beratung , Anbau , Umbau: Liebe Experten, ich bin neu hier angemeldet und lese schon eine Weile mit. Wir sind dabei, uns ein Haus zu kaufen, aus "wir gucken nur mal" ist...
  3. Architekt für Haussanierung | Aufgaben, Kosten & Besonderheiten

    Architekt für Haussanierung | Aufgaben, Kosten & Besonderheiten: Hallo zusammen, wir werden ein Haus kaufen und sanieren (Kerndaten hier:...
  4. Richtiger Ablauf der Planung

    Richtiger Ablauf der Planung: Guten Morgen liebe Experten :) Ich habe eine Frage bezüglich des genauen Ablaufs während der ersten Planung. Die Großeltern meiner Frau...
  5. Kosten Architekt - Walmdach

    Kosten Architekt - Walmdach: Hallo zusammen, ich würde gerne wissen, welche Punkte ich berücksichtigen muss, um die Kosten für den Architekten gemäß HOAI zu berechnen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden