Max. ratsame Breite Parkettdiele auf FBH

Diskutiere Max. ratsame Breite Parkettdiele auf FBH im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Guten Abend, wir sind dabei, ein Haus (BJ 1961) zu kernsanieren und auf KfW70-Niveau zu bringen (läuft alles über Architekt). In diesem...

  1. RedEdison

    RedEdison

    Dabei seit:
    15. November 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    52146 Würselen
    Guten Abend,

    wir sind dabei, ein Haus (BJ 1961) zu kernsanieren und auf KfW70-Niveau zu bringen (läuft alles über Architekt). In diesem Zusammenhang wird auch FBH installiert, Ziel sind 30 - 32 °C Vorlauftemperatur (wird gerade durchgerechnet hinsichtlich Kosten/Aufwand).

    Bzgl. des Belags haben meine Frau und ich uns für Eiche-Parkett 14 mm massiv entschieden, das wir über einen privaten Kontakt recht günstig beziehen können. Attraktiv finden wir die Möglichkeit, gemischte Breiten zu verlegen - angedacht sind 18 cm, 15 cm und 12 cm.
    Wir haben nun einige Parkettleger bzw. Fachbetriebe wegen des Verlegens kontaktiert und unterschiedliche Infos erhalten. Insbesondere an den 18 cm breiten Dielen scheiden sich die Geister: einige halten sie für zu breit, um auf FBH verlegt zu werden, andere sehen gar kein Problem. (Ach ja, Parkett soll natürlich verklebt werden). Wie ist denn die Meinung der Experten hier im Forum dazu? Oder gibt es da eine Faustformel, was noch sinnvoll verlegbar ist (unter Berücksichtigung der Dicke, Verbund/massiv-Diele, Vorlauftemp. FBH, Raster der FBH, ...).

    Anschlussfrage: Würdet ihr das Verlegen von Parkett zu den Gewerken zählen, bei denen man Eigenleistung in Erwägung ziehen kann? Das handwerkliche Geschick würde ich mir zutrauen, will aber nicht in (letzlich teurere) Laien-Fallen tappen...


    Danke vorab und viele Grüße,

    Red Edison
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nö, paßt ME nicht.

    Eigenleistung würde ich bei verklebtem Parkett nicht empfehlen.
     
  4. Gast23627

    Gast23627 Gast

    Passt doch dazu

    Überlesen?

    "Auch handelt sich dabei nicht um eine Bastel- oder Heimwerkerarbeit, daher auch kein weiterer Rat dazu von mir."

    Gruß
     
  5. RedEdison

    RedEdison

    Dabei seit:
    15. November 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    52146 Würselen
    Hallo Herr Schrage und Julius,

    danke für die schnellen Antworten!
    Den Thread hatte ich schon gelesen, allerdings finde ich dort keinen Hinweis auf Probleme ab einer gewissen Dielenbreite. Sind die Bedenken bei 18 cm demnach vernachlässigbar?
    Sollte ich noch etwas bzgl. der Abstimmung mit der FBH beachten?

    Von Eigenleistung lasse ich dann wohl lieber die Finger, hatte ich mir schon gedacht.


    Viele Grüße,

    Red Edison
     
  6. Bautz

    Bautz

    Dabei seit:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Hessen
    Wenn Du sowieso kernsanieren willst, kannst Du auch darüber nachdenken, die FBH als Trockenbausystem zu realisieren. Dabei liegen die Heizschlangen in Formplatten aus Ton, Lehm oder sonstigen Baustoffen. Zwischen den Formplatten kann eine Holzunterkonstruktion verbaut werden, auf die dann klassisch die Dielenbretter geschraubt oder genagelt werden. Ein Heizestrich wird hier nicht benötigt, mit Parkettkleber kommt das schöne Holz dann auch nicht in Berührung.
     
  7. RedEdison

    RedEdison

    Dabei seit:
    15. November 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    52146 Würselen
    Interessanter Vorschlag mit dem Trockenbau - zumal ja dann auch das Warten aufs Trocknen des Estrichs entfällt.
    Ist das denn eine gängige Methode? Ich höre zum ersten Mal davon...
     
  8. Gast23627

    Gast23627 Gast

    Bedenken

    @RedEdison
    die Bedenken bei Massivholz auf Fußbodenheizung sind grundsätzlicher Art und gelten für alle Breiten.

    @Bautz
    ihre "Idee" bzw ihre "Gedanken" sind nicht praktikabel bzw. mit Verlaub ein Schmarrn.

    Bis die Wärme durch ihre Konstruktion in den Wohnraum gelangt ist, ist der Winter herum :winken

    Gruß
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sehe ich auch so. Selbst wenn er die FBH Rohre zum Kochen bringt, wird´s wohl Weihnachten.

    Jeder Widerstand zwischen Wärmeträger (hier Heizwasser) und Raumluft verschlechtert die Wärmeübertragung. Wer das nicht beachtet legt ganz schnell eine Bauchlandung hin.
    In diesem Zusammenhang sollte man auch daran denken, dass hohe Temperaturdifferenzen zwischen Raumluft und Heizwasser zu vermeiden sind. Das gilt an sich für alle Arten von Böden, insbesondere aber für Echtholzböden.

    Bei der Dimensionierung der FBH sind solche Details unbedingt zu beachten, sonst ist Ärger vorprogrammiert. Meist läuft es dann darauf hinaus, dass ein möglichst enger Verlegeabstand gewählt wird, damit der Boden gleichmäßig erwärmt wird und geringe Heizwassertemperaturen ausreichen.

    Ich bin nicht der Meinung, dass man bei Massivholzböden auf eine FBH verzichten muss. Man muss halt nur daran denken, dass 08/15 nicht funktionieren wird. Deswegen würde ich von Eigenleistung in so einem Fall dringendst abraten. Es wird schon schwer genug Handwerker zu finden die so etwas fachgerecht umsetzen können.

    Gruß
    Ralf
     
  11. Einmal

    Einmal

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mettmann
    Benutzertitelzusatz:
    ... im Leben
    Genau an dem Punkt bin ich auch gerade. Wobei die Parkettleger uns z.T. genau das Gegenteil erzählen. Wir hätten gerne massive Eichendielen in Küche, Wohnzimmer, Schlafzimmer. Überall FBH mit max. 35 Grad. Das es max. Längen und auch Breiten gibt verstehe ich. Der erste Betrieb sagt das geht und verlegt praktisch nur Massivdielen. Der nächste Betrieb sagt, dass es auf jeden Fall ungleichmäßige und deutlich sichtbare Spalte im Winter und vor Kaminofen geben wird. Das ist immer subjektiv aber wenn das bis zu einem Millimeter und mehr geht, ist das extrem unschön.

    Grundsätzlich verstehe ich, das Holz natürlich ein Naturprodukt ist und aufgrund der variablen Restfeuchte "arbeitet". Nur wie gravierend ist das wirklich? Zwischen den Schilderungen der Befragten Betriebe liegen Welten. Wir sind ehrlich gesagt nach Gesprächen mit inzwischen 4 Fachbetrieben ratlos.
     
Thema:

Max. ratsame Breite Parkettdiele auf FBH

Die Seite wird geladen...

Max. ratsame Breite Parkettdiele auf FBH - Ähnliche Themen

  1. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  2. FBH Dünnschichtsystem auf OSB

    FBH Dünnschichtsystem auf OSB: Hallo sagt ein noob hier im Forum Ich suche Hilfe hier im Forum. Wir sanieren hier ein altes Fachwerkhaus mit Holzbalkendecke. Das EG ist soweit...
  3. DHH KFW55: defekte Porotonziegel & breite Stossfugen

    DHH KFW55: defekte Porotonziegel & breite Stossfugen: Hallo liebe Baugemeinde, lasse gerade mein erstes (und hoffentlich letztes) Haus bauen. Eine Doppelhaushälfte KFW55 Standard mit 36,5 cm...
  4. Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH

    Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH: Hallo zusammen, da die kühleren Tage jetzt wieder da sind, ist bei uns wieder eine Frage aktuell geworden. Wir haben eine FBH, die im Abstand...
  5. Max Spalt PU Schaum?

    Max Spalt PU Schaum?: Hallo Liebes Bauexperten Forum, Ich habe mir eine ETW zugelegt.. Diese befindet sich momentan im Rohbau. Da ich oben eine Dachgeschosswohnung...