Mein Grundriss - Entwurf

Diskutiere Mein Grundriss - Entwurf im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Bin neu hier und es würde mich interessieren was ihr zu meinem Grundriss sagt. Einzige Änderung die oben noch kommt ist, dass die Wand zwischen...

  1. fricki

    fricki

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Analyse Ingenieur
    Ort:
    St.Georgen
    Bin neu hier und es würde mich interessieren was ihr zu meinem Grundriss sagt.

    Einzige Änderung die oben noch kommt ist, dass die Wand zwischen den beiden Kinderzimmern entfernt wird und mit Rigips errichtet wird (um eventuell mal einen Raum daraus zu machen).

    Danke !!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jassy

    Jassy

    Dabei seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Sauerland
    Bad und Kinderzimmer finde ich zu klein... Gebt mal was von Eurem Schlafzimmer ab ;-)

    Wozi, Küche, Essen alles nach oben offen? Dann darf aber unten keiner Fernsehen, wenn oben geschlafen werden soll?
     
  4. engelchen

    engelchen

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamtin
    Ort:
    Bissendorf
    Wo ist die Dusche??? Mir wär das Bad auch zu klein!!! Bei den Kinderzimmern ist die Frage, wie lange die überhaupt noch als solche genutzt werden! Groß sind sie aber wirklich nicht!

    Kann Jassy nur zustimmen, dass es ohne Abtrennung nach oben echt Probleme geben kann! Vor Allem die Gerüche aus der Küche verteilen sich nicht nur im WZ - man hat im ganzen Haus was davon ...
     
  5. fricki

    fricki

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Analyse Ingenieur
    Ort:
    St.Georgen
    Das mit dem Kinderzimmer habe ich mir auch gedacht ... das mit dem Kinderzimmer löse ich mit der Rigips-Wand. Solange kein zweites Kind da ist werden beide Räume zusammengelegt.

    Bad ... sehe ich eher funktioniell ... man soll sich baden, duschen und waschen können. In der jetzigen Wohnung habe ich 5,5m² und das ist genug für uns .... gehört ja auch gereinigt.

    Wieso solle keiner unten fernsehen können, Haus ist massiv mit Stahlbetondecke und 25cm Bodenaufbau sowie massive Mauern ... ?
     
  6. fricki

    fricki

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Analyse Ingenieur
    Ort:
    St.Georgen

    Dusche kommt im Bad in´s Eck und Badverbau auf die Seite wo das Schlafzimmer ist .... Kinderzimmer sind absichtlich nicht so groß denn ich sehe wo sich mein Sohn meistens aufhält ... bei den Eltern im Wohnbereich.
    Bleibt es bei einem Kind hat er sowieso die zwei KiZi mit über 24qm und sonst wird geteilt :)

    Die Gerüche sollten kein Problem sein ... es wird gerade eine kontrollierte Wohnraumlüftung vom Hersteller Paul geplant der dann die Küchenluft absaugt und entsorgt.
     
  7. #6 atomcat1977, 17. Februar 2009
    atomcat1977

    atomcat1977

    Dabei seit:
    1. April 2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertriebsbeauftragter
    Ort:
    Amberg
    Bad/ WC

    Hi,

    dass Du eine Dusche im Bad ncoh einbauen willst hattest Du ja erwähnt, aber das separate WC im OG solltest Du Dir nochmal überlegen...ich hatte das auch mal in einer Mietwohnung.
    Mir ist schon klar dass Du den WC Intim/ Geruchsbereich vom Bad trennen willst aber praktisch ist das nicht. Lege die beiden Räume zusammen, du bekommst ein größeres Bad und deutlich mehr Komfort.

    Zum WC im UG: Ich finde diese kleinen Waschbecken schauerlich...womöglich nur mit Kaltwasserhahn? Wenn ich irgendw Gast bin möchte ich mir auch vernünftig de Hände waschen können und nicht immer in so nem 10cm Gefrickel bei Waschen das halbe Bad unter Wasser setzen.
    Ein normal großes Waschbecken lässt es auch zu, den Putzeimer zu befüllen oder mal was auszuwaschen usw...

    IM EG: Offenes Wohnen ist optisch sicher toll. Was die Vorredner meinten mit "nach oben offen" ist der Treppenaufgang. Hier schallt alles nach oben...

    Bezüglich Kinder: Ihr habt hier keinerlei Rückzugsmöglichkeit: Wenn einer fern sieht oder Musik hören will (im EG) dann sind alle anderen dem ausgeliefert.
    Und wenn der Sohnemann mal seine Freundin oder Freunde heimbringt dann läuft er jedesmal durch Eure Bude...

    Ich bin mit offenen Grundrissen mittlerweile etwas skeptisch
     
  8. fricki

    fricki

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Analyse Ingenieur
    Ort:
    St.Georgen
    Das mit dem separaten WC ist mir auch lange durch den Kopf gegangen.

    Nur war dann meine Überlegung: was ist wenn jemand badet (und ich liege gerne auch mal 1-2 Stunden mit einem guten Buch in der Badewanne) und ein anderer muss auf's WC ... ?

    WC im Untergeschoss ist ein guter Aspekt ... muss ich mir anschauen ob ich da nicht ein grosses verwenden kann (Installationen mache ich sowieso selber, da bin ich variabel).

    Zwecks dem Stiegenaufgang ... da habt ihr komplett recht, aber mir gefällt es einfach so und der Bauträger hat schon eine Unmenge Häuser so errichtet und per dato weiß ich niemanden der sich beklagt darüber !!!

    Ich habe mir aber schon vor dem Entwurf Gedanken darüber gemacht ... links von der Stiege kann ich jederzeit zumachen (mit Glas, bzw. Glasbausteinen) und auch eine Tür in einer Trockenbauwand kann sicherlich schnell und günstig realisiert werden um den Aufgang zu "schließen" ....

    Auch das Wohnzimmer kann ich abtrennen damit ich eventuell (wenn es mich doch kränkt) einen eigenen Raum mit 22,05qm bekomme !!
     
  9. BauLilli

    BauLilli

    Dabei seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    München
    Ich würde das OG WC im Bad hinter einer Schamwand verstecken.
    Denn ein DunkelWC ist nicht gut.
    Und wenn du badest, kann doch das WC unten benutzt werden.
     
  10. planfix

    planfix Gast

    mein kommentar:

    raum ist in der kleinsten hütte ;)

    wände um diese "offenheit" zu beschränken, lassen die "größe" des hauses erst richtig zur geltung kommen. :winken
    in diesem fall lieber offen lassen und mit den nachteilen leben.
    in einem EFH sollte es möglich sein, die eigenen kinder zur rücksicht zu erziehen und selbst, gegenüber den kindern, rücksicht zu nehmen.
     
  11. Rinke

    Rinke

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Selm
    :28:

    Was ich ändern würde:

    1. Überlegen, wie man das Gäste-WC im EG so hinkriegt, daß ein Fenster reinpaßt.
    2. Die Treppe drehen.
    3. Im OG WC und Bad zusammenfassen.
    4. Im OG das Schlafzimmer und das Kinderzimmer links tauschen, dann kann dieser komische Winkel aus der Wand und man mehr Stellplatz für Möbel.

    Die beiden Kinderzimmer sind übrigens groß genug, ich hatte als Kind weniger Platz und bin trotzdem ein schöner, intelligenter, stolzer und prächtiger Mann geworden!:):biggthumpup:
     
  12. stefanSmi

    stefanSmi

    Dabei seit:
    6. Juli 2003
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PL IT
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    mit gefährlichem Halbwissen
    Hi,

    ich würde das Gast WC an die Ecke "Carport" Küche planen mit Fenster zum Carport.
    Fenster zum Lüften ist immer gut (muss halt nicht direkt neben der Eingangstür sein).

    Podesttreppe gefällt mir :-)

    Ansonsten ist EG nicht mein Fall ich mag keine so offenen Räume,
    z.B. wegen Kochgeruch aus der Küche, dass muss nicht ins ganze Haus
    und bzgl Hellhörigkeit, sprich Kinder sollen schlafen können, wenn unten Besuch da ist oder der Fernseher läuft (da reichen teilweise 2 Türen dazwischen schon nicht aus)


    Im Keller den Technik Raum ggf zugunsten des Vorratsraums verkleinern (die 11,5er?! Wand um 90 Grad drehen und ggf Abgang von Carport in den Keller einplanen.
    wegen der 2 Situationen
    - Vorräte vom Auto per kurzem Weg in den keller
    - Mit Arbeits/Garten Klamotten aus der Werkstatt in den Garten


    Ob im OG auf der Treppe/Flur die zwei kleinen Fenster für genug Licht sorgen werden ?
    GGF lieber ein großes (und damit putzbares -die Hausfrau freuts-) an die Front des Podestes.

    WC und Bad würde ich auch zusammenfassen ggf mit halbhohen Raumtrennern im Raum.
    veringert auch die Unfallgefahr der 3 Türen (da dann nur noch 2 übrig bleiben und die vom Schlafzimmer kann ja noch ein bissel nach links)
    Speziell wegen dem oberem Flur würde ich die Laufrichtung der Treppe ändern (auch wenn Linksrum wohl eher unüblich ist , oder?), dann käme man nicht direkt vor einer Wand an.
    Bzw oben ggf. komplett umplanen (zugunsten der Kinder)
    KiZi Oben Links wird Schlafzimmer.
    Und KiZi unten links und Schlafzimmer werden beide KiZi. Teilung mittig und beide mit Zugang zur Terrassenüberdachung (ich gehe mal davon aus das die begehbar wird).

    Mal ehrlich, die Kinder verbringen weitaus mehr Zeit in den Räumen als die Eltern. Und wenn Sie älter werden spielt sich dort auch das "soziale Leben" ab
    (nicht was jetzt einigen dneken dafür braucht man nur 4 qm oder weniger) ich meine Treffen mit Freunden etc.
    Ist der Platz in Ihren Zimmern dafür nicht ausreichend, lungert die Bande in deinem Wohnzimmer und kann die qua fehlender Wände beim Kochen zuschauen :winken
     
  13. fricki

    fricki

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Analyse Ingenieur
    Ort:
    St.Georgen
    @all,

    danke für eure Tipps.

    Folgende Änderungen habe ich gestern mit dem Planer schon besprochen:
    Das WC im Erdgeschoss wird auf die Seite Richtung Carport versetzt und eine Brause wird zusätzlich eingeplant im Raum (barrierefrei, mit Rollstuhl zu befahren)

    Kellergrundriss wird etwas anders, der Technikraum wird nun verkleinert und ein Vorratsraum gemacht - dafür die Warmzone größer (Vorratsraum lt. Plan wird dem Warmbereich angegliedert - 2 Räume).

    Zwecks der Aussentreppe habe ich lange überlegt, aber dies scheitert nun insofern daran dass bei der Planung eine Garage mitkalkuliert wird und zwischen Haus und Garage ein Durchgang gemacht wird der ca. 1,2m breit wird. Somit passt leider keine Stiege mehr dorthin. Ausserdem zwecks Einbruchsschutz ziehe ich es eher vor keinen Ausseneingang in den Keller zu machen.

    An die Front beim Stiegenaufgang soll bzw. darf ich kein grosses Fenster machen da es die Nordseite ist und ich so bei den Förderungen Probleme bekommen kann. Wir arbeiten gerade daran das Haus unter 30kWh/m²a zu bekommen .... ist gar nicht so leicht.

    Zwecks den Kinderzimmern würde ich auch sagen dass diese groß genug sind ... es ist geplant - später mal wenn die Kinder älter sind - oben die Wand herauszutrennen (wird nur in Leichtbau gemacht), dann ist es ein großes KiZi und unten im Keller kann der Warmbereich (auch mit großen Fenstern) auch als KiZi dienen. So hat es unser Baumeister bei ihm zuhause realisiert und das gefällt mir persönlich sehr gut.
    So habe ich immer eine Doppelnutzungsmöglichkeit der Räume und somit nie verlorenen Platz !!
     
  14. fricki

    fricki

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Analyse Ingenieur
    Ort:
    St.Georgen
    Bei einer Sache habt ihm mich gewaltig zum Überlegen gebracht ... WC im Obergeschoss ... da weiß ich immer noch nicht was ich machen soll !!!
     
  15. #14 Bauherr0910, 18. Februar 2009
    Bauherr0910

    Bauherr0910

    Dabei seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbst-Ständig
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Wir haben das WC im OG auch getrennt vom Bad. Im EG gibts dann immer noch zusätzlich eine Ausweichmöglichkeit (Getrenntes WC + eines im Bad wäre natürlich am Besten, nur, wer putzt das ganze Zeugs dann immer? ;-)
    Allerdings würde ich auch versuchen, beim oberen getrennten WC wenigstens ein Dachfenster einzuplanen.
    Wie andere auch bereits gesagt haben: Treppe vom EG-Flur aus zugänglich. Ich stell mir vor, ich komme als Jugendlicher Abends spät heim (vielleicht noch mit Freundin) dann muß ich bei meinen Eltern durchs Wohnzimmer, die liegen faul im Sofa im Jogginganzug, ich muß noch Erklärungen abgeben etc. pp. bis ich endlich auf meinem Zimmer bin, nö!
     
  16. fricki

    fricki

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Analyse Ingenieur
    Ort:
    St.Georgen
    Das lässt sich später immer mal umbauen falls es mich kränken würde ... siehe angehängtes pdf.
    Das WC mit Dusche ist schon fix. Es wird nur noch überlegt wie wir den Wäscheabwurfschacht realisieren.

    Überlege gerade ob ich nicht zwischen WC und Bad oder Stiegenhaus im OG Glasbausteine einsetze ... dann hätte ich auch etwas mehr Licht.
     
  17. #16 Bauherr0910, 18. Februar 2009
    Bauherr0910

    Bauherr0910

    Dabei seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbst-Ständig
    Ort:
    Nähe Stuttgart
     
  18. Emma

    Emma

    Dabei seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handelsfachwirtin
    Ort:
    Südbayern
    Schade um den schönen großen Garderobenschrank... der hat mich im ersten Entwurf schwer beeindruckt. Kaum jemand plant eine große Garderobe ein. Die Nische wär auch was für einen tollen Schiebetürenschrank gewesen *träum*. Mir ist klar, warum das Ding jetzt keinen Platz mehr hat, aber den hätt ich nimmer hergeben wollen.

    LG, Emma
     
  19. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Nur ein paar kleine Anmerkungen:

    O.K., das Haus ist nicht groß und es gilt aus demknapp bemessenen Platz das beste herauszuholen.

    Mir wäre das Wohnzimmer zu dunkel (im bereich der Schrankwand).

    Das -nun- abgetrennte TH (über die genauen Maße wäre nachzudenken) ist sicher besser. Der "Verkehr" im ohnehin kleinen WZ/Eßzimmer paßt nicht so recht.

    Das SZ ist zu überarbeiten: eine doppelflügelige Tür und eine einflügelige Tür; dazwischen paßgenau das Bett. Keine Möglichkeit für ein Tischchen, eine Ablage oder sonst was. Es reicht doch eine einflügelige Tüt + ein Fenster (müßte natürlich mit der Gesamtfassade abgestimmt werden!!!).

    Gruß

    Thomas
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. stefanSmi

    stefanSmi

    Dabei seit:
    6. Juli 2003
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PL IT
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    mit gefährlichem Halbwissen
    Stiege läuft immernoch rechtsrum (und damit oben in den kleineren Bereich)
    Und ein Fenster sollte das Bad (oder sollte ich sagen die Duche mit Toilette) schon bekommen.
     
  22. fricki

    fricki

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Analyse Ingenieur
    Ort:
    St.Georgen
    Sorry, habe vergessen das Fenster einzuzeichnen. Es wird natürlich eines kommen.

    Stiege werde ich lassen da vom Wohnzimmer aus der Bereich offen ist ( und ich sonst zwischen Wohnzimmer und Stiegenhaus zumauern müsste).

    Habe auch vor den Wohnbereich derzeit offen zu lassen (wie im ersten Grundriss) da mein Sohn keine zwei Jahre alt ist und er somit vermutlich noch lange keine Freundin mitnehmen wird. Die Option mit dem getrennten Vorraum ist vorhanden und sollte sie mal sinnvoll werden dann mache ich es .... Eine Mauer ist schnell gemacht !!!
     
Thema:

Mein Grundriss - Entwurf

Die Seite wird geladen...

Mein Grundriss - Entwurf - Ähnliche Themen

  1. Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt

    Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt: Hallo Zusammen, vor einiger Zeit habe ich hier einen Entwurf unseres Einfamilienhauses eingestellt. Nach langem Hin und Her mit der Architektin,...
  2. Bitte um Rückmeldung zum Grundriss

    Bitte um Rückmeldung zum Grundriss: Hallo liebe Forumsmitglieder, auch wir werden demnächst unter die Bauherren gehen und ich erhoffe mir hier ein unabhängiges und ehrliches...
  3. Grundriss unten eingeschossige Stadtvilla

    Grundriss unten eingeschossige Stadtvilla: [ATTACH]Hallo, Bin neu hier. Also weil es sich so gehört "Hallo und danke dass Ihr mir helft! :) " Würde gern einmal eine Einschätzung zu...
  4. Grundriss EFH Stadtvilla Etagenweise trennbar

    Grundriss EFH Stadtvilla Etagenweise trennbar: Hallo Zusammen, wir sind gerade Dabei mit einer Zeichnerin eine Stadtvilla zu planen, wobei ich aktuell für jeden Gedankenanstoß dankbar bin,...
  5. Grundriss, längliches EFH, integrierte Garage ja/nein, kein Keller

    Grundriss, längliches EFH, integrierte Garage ja/nein, kein Keller: Hallo zusammen, bei uns stehen derzeit die Grundrissplanungen an. Mit folgenden Vorgaben sind wir an einen GU herangetreten: Außenmaße ca....