Meinung zu Grundriss

Diskutiere Meinung zu Grundriss im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, In dem diesem Thread http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=59829 habe ich etwas überstürzt ein Thema eröffnet und von...

  1. bonbondrop

    bonbondrop

    Dabei seit:
    29. März 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroing
    Ort:
    Eifel
    Hallo zusammen,

    In dem diesem Thread http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=59829 habe ich etwas überstürzt ein Thema eröffnet und von Thomas (auch in dieser Rubrik hilfreich Tätig :-) ) die Meinung gesagt bekommen.
    Jetzt wollte ich einmal, bevor ich was ändern lasse und dann noch tausen sachen fehlen, mal die allgemenheit um Rat und Meinug fragen.
    Der Keller wird sehrwahrscheinlich noch komplett geändert da die Einliegerwohnung wegfällt.
    Uns ist es wichtig das alle, für uns gebrauchten Zimmer in einem Stock sind.


    GRuß und danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 19. Oktober 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Naja - die Treppe ist schon gut durchdacht:

    Wenn man beim Verlassen des Bades oben im Halbschlaf ins Loch der letzten Treppenstufe tritt und die Treppe runterpurzelt, wird man von der 45 ° Wand erst abgelenkt, dann zwischen Wand und Treppengeländer eingekeilt und bis direkt vor die Küchenzeile gekullert.

    Ebenso hervorragend die Garderobenlösung. Da die Klamotten eh immer nach Essen riechen (weil Raumluftverbund zur Küche besteht), räumt man sie bei jedem Gang ins Bad zwangsweise ab, um sie direkt in die Waschmaschine zu befördern.

    Gelungen auch der sehr schmale Durchgang zwischen Bett und Kleiderschrank, der zu permanenter Diät zwingt.
    Auch das abendliche zu Bett gehen mit der Erinnerung an den leckeren Grünkohl vom Mittag hat echte Wohnqualität, ebenso wie das morgendliche Wecken durch das Zischen der Espressomaschine und das Klappern des Bestecks.

    Bestechend gelöst ist auch das immer wieder auftretende Problem langweiliger Flure. Im OG erzeugen 2 90° Abwinklungen und eine elegant eingeschobene, nach unten versetzte Ebene, die gleichzeitig als Treppenstufe dient, immer wieder interessante Raumerlebnisse, bei eingeschränkter Aufmerksamkeit auch aus nicht alltäglichen Lagen bis hin zum Salto mortale abwärts.

    Elegant auch die Vermeidung sinnfreier Rohrkästen in Wohnräumen durch die Abwasserführung quer durch die Garage.

    Insgesamt ein Entwurf, der einem doch einen gewissen :respekt abnötigt
     
  4. bonbondrop

    bonbondrop

    Dabei seit:
    29. März 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroing
    Ort:
    Eifel
    Ich nehme jede Kritik mit einem Dank auf...
    Aber wer hier im Forum für Ironie nichts übrig hat wird sich nach enem erstellten Thread umbringen :-)

    "Aber wer den Teufel an die Wand malt brauch nicht zu tapezieren"

    Über weitere Antworten würde ich mich freuen
     
  5. Ropi

    Ropi

    Dabei seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Aachen
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Hallo bonbondrop,

    bevor Du auch nur einen mueden Euro fuer dieses Bauprojekt ausgiebst mach doch bitte folgendes:
    1) Nimm den Plan so wie er ist, ab damit in den Muelleimer. Der ist so dermassen unbrauchbar, dass man mit ein paar Kommentaren nichts richten kann (siehe Kommentare hier und im anderen Thread)
    2) Ueberlege was Du brauchst, schreib es auf (keinen Plan malen) und geh zu einem Architekten, nicht zu einem Hanswurst der behauptet ein Zeichenprogramm starten zu koennen und einen Plan ausdrucken zu koennen.
    3) Stelle den neuen Plan dann wieder hier ein.

    Sorry fuer die harten Worte, aber dieser Plan ist einfach nur :not_w1:

    Gruss Ropi
     
  6. Piet

    Piet

    Dabei seit:
    17. Juni 2011
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hamburg
    in Ergänzung des Lobs des Vorredners: Leider muß einer am Essplatz in den Garten schauen und hat nicht wie die beiden anderen den schönen Blick auf die Toilette (wenn die Tür geöffnet wird). Naja wenigstens könnte er vielleicht am Geruch teilhaben. Der Abstellraum ist dagegen mit einer Breite von 1.13 Meter und nach innen öffnender Tür etas überdimensioniert.
     
  7. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    kommst du dir eigentlich nicht selbst (und von
    deinem malprogramm) verarscht vor, alleinig
    nur, wenn dur dir den treppenaustritt DG
    betrachtest?
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 19. Oktober 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ergänzung:

    Gäste in der Wohnung OG erfahren besondere Wertschätzung, da sie von den Bewohnern beim Gang auf das WC durch sanftes Niedermassieren des Kopfes daran gehindert werden, sich am Sturz der nur 1,75 niedrigen Zimmertür den Kopf zu stossen.

    :D
     
  9. #8 meinHaus500, 19. Oktober 2011
    meinHaus500

    meinHaus500

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    NRW, Raum Düsseldorf
    Bedeutet das jetzt, dass dein Entwurf ironisch gemeint war? Dann ist er prima! :respekt
     
  10. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Servus,

    ich hatte im "Ursprungsthread" ja bereits 14 Punkte flugs aufgelistet, die mir so richtig gegen den Strich gebürstet erscheinen.

    Du schriebst, daß dies einer gezeicnet hätte, der sich damit auskennen sollte. Nun wirst Du mich (vielleicht) verstehen, daß ich schon etwas (sehr) neugierig bin, was für eine Qualifikation der jenige denn sein Eigen nennt.

    Laß uns nicht unwissend dahinsiechen....

    Thomas
     
  11. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    für 187 punkte kann ich dir die antwort sagen...:winken
     
  12. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...kriegst auch 200 wenn Du willst.....und?
     
  13. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    wie immer...

    ein architekt, den es nicht gibt.
    und zuhause nachgemalt oder abgemalt!

    200..?:bounce:
     
  14. Gast036816

    Gast036816 Gast

    die küche macht keine hausfrau glücklich, wenn ich am wochenende den kochlöffel schwinge, würde ich in der junggesellenküche nur eine tütensuppe kreieren können.

    also - kurz und gut - die wichtigsten mängel sind bereits beschrieben, ab in den mülleimer mit dem entwurf. schreibt ein raumprogramm auf, was hier haben wollt und müsst, dann nehmt das mit zum architekten und lasst euch einen entwurf zeichnen, der funktioniert.
     
  15. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    weiß nicht so recht.....

    Kann sein, daß der TE hier selber Hand angelegt hat und uns auftischen wollte, daß dies ein versierter Fachmann gezaubert hätte. Wäre ja nicht das erste mal. andererseits wurden hier auch schon "Entwürfe" von befreundeten Bauzeichnern/ Bauhelfern und was weiß ich angeboten, die dann wirklich nicht vom jeweiligen TE stammten.

    An sich ist es ja auch nicht verwerflich einen DIY-Grundriss zu posten...wird ja ständig gemacht. Man sollte dann aber auch ruhig sagen von wem er stammt und uns so etwas nicht als "Architektengrundriss" verkaufen. Etwas Offenheit finde ich stünde den Threaderstellern allgmein recht gut. Schließlich nehmen wir uns auch die Zeit Ansätze und Schwachstellen aufzuzeigen. Da fällt ein Urteil leichter, wenn man weiß wer dahinter steckt bzw. welche Intention dahinter steht.
     
  16. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    selbst ein bauzeichner im ersten lehrjahr
    würde sich an die birne fassen und denken:

    was hab ich hier gezeichnet????
     
  17. chf01

    chf01

    Dabei seit:
    13. Dezember 2010
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Ingolstadt
    > An sich ist es ja auch nicht verwerflich einen DIY-Grundriss zu posten...wird ja ständig gemacht. Man sollte dann aber auch ruhig sagen von wem er stammt und uns so etwas nicht als "Architektengrundriss" verkaufen. Etwas Offenheit finde ich stünde den Threaderstellern allgmein recht gut

    Hmm. Um nicht falsch verstanden zu werden, ich bin weiß Gott kein Freund von DIY bei der Entwurfsplanung. Aber wer hier eine Zeitlang mitliest, erkennt bald die Grundstimmung DIY gegenüber. Wenn ich vorhätte, eine DIY-Entwurf zu posten, und dafür unvoreingenommene Kommentare zu bekommen, würd ich den auch als Architektenarbeit tarnen :D Die meisten sind ja selbst von ihrer Arbeit überzeugt, und kommen nicht auf die Idee, dass das anhand des Entwurfs erkannt werden könnte :irre
     
  18. #17 Ralf Dühlmeyer, 20. Oktober 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Da fragt sich dann, wer Huhn und wer Ei ist. Die Stimmung oder der DIY-Grundriss.
    Ich behaupte, es ist der Grundriss, der das Ei legt.

    Wenn es jemand schaffen würde, selber einen auch nur brauchbaren Grundriss zusammenzufummeln, würde der genauso behandelt wie ein nur brauchbarer Grundriss eines GÜ oder Architekten.

    Es ist die absolute Sinnfreiheit der allermeisten (>99%) DIY-Grundrisse, die den Eindruck einer Feindseeligkeit diesen gegenüber entstehen lässt.

    Aber es ist ja einfacher, den Fehler bei anderen (Grundeinstellung) als bei sich selbst (miserabler Grundriss) zu suchen.
     
  19. chf01

    chf01

    Dabei seit:
    13. Dezember 2010
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Ingolstadt
    > Ich behaupte, es ist der Grundriss, der das Ei legt.

    Seh ich genauso.

    > (1) Wenn es jemand schaffen würde, selber einen auch nur brauchbaren Grundriss zusammenzufummeln, würde der genauso behandelt wie ein nur brauchbarer Grundriss eines GÜ oder Architekten.

    Ich weiß ned. Ich wollte keine unredlichen Absichten unterstellen. Ich glaub, der Einfluss der Erwartungshaltung ist nur nicht wegzudiskutieren. Stichwort "Kevinismus".

    > Es ist die absolute Sinnfreiheit der allermeisten (>99%) DIY-Grundrisse

    Daher ist die Fragestellung (1) eigentlich auch nur von akademischem Interesse....
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Orkati

    Orkati

    Dabei seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt (VWA)
    Ort:
    NRW
    Also "echte" Original-Architektengrundrisse sind hier maximal 5%. Allein aus Copyright Gründen ist es ja auch recht schwierig einen orignal eingescannt hier reinzusetzen.
    Grundeinstellung ist gegenüber allen Grundrissen negativ (vielleicht aus obigem Grund). Die Grundeinstellung verschlechtert sich allerding noch einmal erheblich, wenn die Form der Darstellung nicht "Profihaft" ist.
    Soll heißen, ein schlechter DIY mit Archicad wird konstruktiver zerissen als bei Nutzung eines Gratisprogramms.

    Der geringe Anteil an Original-Architektengrundrisse wird hier aber einfach mit durch den Kakao gezogen. Vielleicht weil sie wirklich schlecht sind, vielleicht wegen der Grundstimmung!?
     
  22. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    die grundstimmung ist schlecht, weil sie kacke sind!
     
Thema:

Meinung zu Grundriss

Die Seite wird geladen...

Meinung zu Grundriss - Ähnliche Themen

  1. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...
  2. Kellerräume sanieren – mehrere Meinungen von Handwerkern eingeholt

    Kellerräume sanieren – mehrere Meinungen von Handwerkern eingeholt: Hallo liebe Gemeinde, ich habe ein paar Fragen zum Thema Sanierung der Kellerräume, da ich diverse Handwerkermeinungen eingeholt habe, die sich...
  3. Grundriss für Neubau in Hanglage

    Grundriss für Neubau in Hanglage: Servus, wir haben vor bauen zu lassen, und zwar Schlüsselfertig alles aus einer Hand. Wir hatten schon viele Überlegungen und Gespräche mit der...
  4. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...
  5. Grundriss Friesenhaus

    Grundriss Friesenhaus: Hallo zusammen, meine Frau und ich zerbrechen uns seit Tagen den Kopf über unseren Grundriss. Vorweg ein paar Eckdaten zu uns: Aktuell sind wir...