Meinungen zum Grundriss

Diskutiere Meinungen zum Grundriss im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, wir haben für unser Projekt bisher auch nur einen Grundriss, noch keine Ansichten und Schnitte vorliegen. Trotzdem würde ich ihn gerne...

  1. Kopa15

    Kopa15

    Dabei seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Holzminden
    Hallo,

    wir haben für unser Projekt bisher auch nur einen Grundriss, noch keine Ansichten und Schnitte vorliegen. Trotzdem würde ich ihn gerne kurz darstellen um ein paar objektive Antworten und Meinungen zu bekommen.
    Planungsgrundlage (Familie, 2 kleine Kinder, evtl. 3. Kind, 1 Arbeitszimmer beruflich bedingt unbedingt notwendig) waren ein Gästezimmer im EG, das später evtl. als Arbeitszimmer bzw. bis dahin als "Spielzimmer" für die Kinder genutzt werden könnte. Ganz später evtl. mal als Schlafzimmer. Daneben im OG 1 Arbeitszimmer (evtl. später auch mal KiZi und 2 Kinderzimmer sowie ein ausbaufähiger Dachboden als Platzreserve)
    Die Treppe ins OG finden wir irgendwie merkwürdig - da man irgendwie einmal drumherumgeht, bevor man hoch geht. Aber uns fiel auch keine Alternative ein.
    Die Verbindung zwischen Küche und Wohnzimmer soll kleiner werden und eine Schiebetür erhalten, zum ganz offenen Wohnen können wir uns noch nicht durchringen.
    Die Position des Kamins gefällt uns noch nicht - aber auch hier haben wir noch keine gute Alternative gefunden.
    Ist das Badezimmer inkl. Dusche als Gästebad zu klein? Ich habe da keine großen Ansprüche dran, aber ich meine hier irgendwo gelesen zu haben nie unter 4m²?!
    Im OG fällt der Luftrazm für mich als laien mit knapp 5m² rein von der Zeichnung her sehr üppig aus. Die Lösung des Extra Raumes für Waschen und Trocknen finden wir eigentlich ganz gut, wir befürchten nur, dass das Badezimmer etwas zu "eng" ausfallen könnte.
    Das Arbeitszimmer (Kind 1) reicht mir als Arbeitszimmer her von der Größe her völlig, als Kinderzimmer wird es eng, oder? Was haltet ihr von den Größen der KiZi? Ausreichen oder zu klein?
    Die eingezeichnete Treppe in den Boden ist nur geplant und wird vorerst nicht kommen, sondern erst bei einer Nutzung des Dachbodens als Wohnraums (Platzreserve).

    Gibt es Dinge, auf die wir noch achten sollen/können oder NoGos, an die wir nicht denken?

    Vielen Dank für eure Rückmeldung und Kritik, ich fand diese bei allen Grundrissdiskussionen hier immer sehr hilfreich!

    Viele Grüße
    Kopa

    eg.jpg dg.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast036816

    Gast036816 Gast

    man merkt - Holzminden werden keine architekten mehr ausgebildet!
    was ich auf den ersten blick sagen kann, die grundrisse sind insgesamt sehr merkwürdig. sie schräge wand und die fresswarze sind nicht mehr zeitgemäß. das ganze ist lieblos dahin geworfen. die küche ist flächenmäßig sehr groß, bietet aber wenig platz zur möblierung - kein optimales flächen - nutzen - verhältnis. die diele ist relativ groß, hat aber keinen platz für eine garderobe. die unglückliche treppe hast du selbst bereits erkannt. das kinderzimmer in der warze vom og ist nicht zu diskutieren - sehr schlechte lösung!
    die ansichten werden auch gut ausfallen.
     
  4. 2012bauen

    2012bauen

    Dabei seit:
    30. Juli 2012
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplom-Pädagogin
    Ort:
    Niedersachsen
    Das Kinderzimmer im Ausbau ist definitiv zu klein, die anderen finde ich von der Größe her in Ordnung.
    Schräge Wände finde ich persönlich total schrecklich, in der Küche fehlt mir ein Fenster!
     
  5. trekkie

    trekkie

    Dabei seit:
    11. April 2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Sachsen
    Das hat nen Architekt verzapft?
    Frage deswegen, weil ich wie Norbert die Grundrisse recht seltsam finde.

    Auf 10x10 sollte was gehen hinsichtlich vernünftiger Eingangssituation, Treppe und Kaminanordnung, all das krankt bei dem Entwurf.

    Die Küche ist mit 12m² fürs Kochen zu groß, für eine Essküche wirds aber knapp.
    Halbgewalkt & nicht richtig durchdacht, so der Eindruck.

    Die 10.5m² Kizi3/AZ finde ich qm-mässig grade noch so am Schleichen, da hier auch keine Schrägen zum Abzug kommen, hart an der Grenze ists allemal. Drei gleich große Kizis mit effektiv ca. 12qm sind mal eine Aufgabe ... und dann noch möglichst gen S/SW.

    Einen Tod stirbt man bei sowas immer, das ist klar, ich finde die Aufgabe jedoch weniger als halbherzig umgesetzt - und das nicht nur wegen der Kizis - sondern grundsätzlich - im EG begonnen, der 'seltsam' gesponnene Faden zieht sich durch ...
     
  6. Kopa15

    Kopa15

    Dabei seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Holzminden
    Vielen Dank für eure Rückmeldungen!
    @rolf: Stimmt, hier werden jetzt Ingenieure und Immobilienwirte(?) ausgebildet?
    Ich fürchte die Sache mit der Fresswarze (den Ausdruck find ich gut) liegt an uns, wir sagten, dass wir sowas haben wollen. Das ist nicht mehr zeitgemäß? O.K.
    Schräge Wände sind ein Problem wegen mangelnder Stellmöglichkeit, oder? Gibt es sonst noch (außer den estäthischen) Gründe dagegen?
    Küche, Kinderzimmer, Treppe und Diele haben Nachholbedarf....
    Mal ganz vorsichtig gefragt (weil wir natürlich wie alle hier uns schon sehr an diesen ersten "Grundriss" gewöhnt haben, dass eine Trennung schwer fällt): kann man was retten oder nochmal von vorne?
    Kannst du noch ganz kurz was zu den Ansichten sagen? Die hängen mit dem Grundriss zusammen, aber warum werden die "gut" ausfallen?

    @2012bauen: Vielen Dank! Ja, das ist eine gute Idee - Küche mit Fenster ist schon nett.
    @trekkie: Ja, Architekt. "Einen Tod stirbt man bei sowas immer" - Meinst du damit dass man Kompromisse eingehen muss? Gibt es Verbesserungsvorschläge für diesen Grundriss oder nochmal neu?

    Kann ich dem Archi irgendwas mit auf den Weg geben für den Fall einer "neuen" Planung?

    Vielen Dank an euch fürs Lesen und Schreiben! Einen schönen Sonntag!
     
  7. Gast036816

    Gast036816 Gast

    mein prof. für entwurf hatte mir in Holzminden zum ersten selbst-verliebten entwurf gesagt - zusammen knüllen, in den papierkorb damit, kopf frei machen und neu anfangen. du wirst dich bei der weiterentwicklung eines verkrampften entwurfs weiter verkrampfen und verrennst dich in der verschlimmbesserung.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Meinungen zum Grundriss

Die Seite wird geladen...

Meinungen zum Grundriss - Ähnliche Themen

  1. Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos

    Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos: Hallo Forum, anbei Fotos des vorhandenen Flachdaches. Ist das so noch in Ordnung, was meint ihr zum Wasser welches teils draufsteht? Besten Dank...
  2. Terrassenanschluss nicht Normenkonform - Eure Meinung?

    Terrassenanschluss nicht Normenkonform - Eure Meinung?: Hallo Leute! Hätte eine Frage an euch. Es geht um den Sockelanschluss an ein Fertigteilhaus. Ich kenne - leider erst jetzt in Nachhinein- die...
  3. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  4. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  5. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...