Plexiglas Boden

Diskutiere Plexiglas Boden im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, ich war auf der Suche nach einem Forum, das mir meine Frage beantworten kann und bin dann auf dieses hier gestoßen. Also dann mal zu...

  1. trancer

    trancer

    Dabei seit:
    16. September 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Deutschland
    Hallo,
    ich war auf der Suche nach einem Forum, das mir meine Frage beantworten kann und bin dann auf dieses hier gestoßen.

    Also dann mal zu meiner Frage oder meinem Problem.
    Ich habe in meinem jetzigen Zimmer (ca 4x4m) Korkboden. Nun möchte ich gerne 15cm über diesen Boden Plexiglas "verlegen" und den Zwischenraum für einige Lichteffekte nutzen. Um eine zusätzliche Stabilität einzubauen, werden einige Eisenbalken in diesen Zwischenraum gelegt, nämlich 2 Stück, die meinen 16m² Raum in 4 2x2m Felder einteilen. Sowas habe ich mir vorgestellt und ich habe da noch einige Fragen:
    1) Wie dick muss dieses Plexiglas sein? Vielleicht auch ein Spezielles?
    2) Logischerweise kann man ja nicht eine 4x4m Platte in mein Zimmer legen, ohne das Dach abzureißen. Gibt es eine Möglichkeit mehrere Bahnen miteinander zuverbinden, so dass er wie eine große Platte aussieht?
    3) Um an einige Lampen unter dem Plexiglas eventuell auszutauschen, wollte ich fragen, ob man in das Plexiglas eine Klappe einbauen kann.
    4) Angenommen das Plexiglas reißt auf Grund eines nicht mit Absicht verursachten Grundes, zahl die Versicherung dann?

    Ich hoffe auf eine Antwort ;) Danke schonmal im Vorraus.

    P.S.: Ich weiß das es teuer ist :p
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    weisst du auch, wie teuer? :p
    begehbarkeit .. naja.
    kratzer .. au ja :D
    "günstiger" wäre auf jeden fall 3-fach vsg.
     
  4. trancer

    trancer

    Dabei seit:
    16. September 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Deutschland
    Meinst du 3-fach vsg. Plexiglas?
    Ich bin ehrlich, von dem was ich machen will, hab ich NOCH keine Ahnung ;)
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hallo,

    ich hoffe Du hast ordentlich gespart..:)

    Mit VSG meinte er wohl Verbundsicherheitsglas. Gibt´s von den bekannten Glasherstellern in allen Varianten. Darauf kannst Du Samba tanzen.

    Ich würde eine Konstruktion bauen, Felder je 1qm. Darin die Glasplatten einlegen. Die Stärke der Konstruktion und die notwendige Auflagefläche der Scheiben müßte man mit dem Hersteller abstimmen. Vorteil, absolut stabil, lässt sich leicht reinigen, resistent gegen kleinere Kratzer.

    Plexiglas wäre nicht mein Fall. Neben den o.g. Kratzern wird Plexiglas auch schnell trüb, insbesondere wenn Du planst von unten Leuchtmittel (Wärementwicklung) einzusetzen.

    Gruß
    Ralf
     
  6. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    hallo,

    du möchtest gerne so einen tanzboden mit lichteffekten?
    was du dir da so angedacht hast, ist denke ich ein bischen zuu teuer.
    hast du schon mal die guten altmodischen glasbausteine in erwägung
    gezogen? die sind relativ preiswert, handlich und begehbar.

    aber auch mal vorher den vermieter fragen, bevor du den fußboden
    aufsägst. ansonsten kann dich die aktion ganz schnell sehr teuer kommen....

    gruß
     
  7. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Schon wieder Leseschwäche.
     
  8. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Frag mal bei Ausstattern von Rechenzentren und Serverräumen wie http://www.tecbo.de/ oder http://www.kabelboden.de/

    Es gibt für diese Doppelböden ganz verschiedene Einlegeböden. Auch transparente! Musste nie einen aufheben, insofern kann ich zum Material nix sagen. Aber es gibt sie. Die werden in Rechenzentren z.B. dort verlegt, wo Leitungen drunter sind, an denen man die Beschriftung lesen können soll. CO2-Löschleitungen z.B..

    So ein Doppelboden kostet nicht die Welt und ist im Privatbereich sicher in Eigenregie zu bauen.
     
  9. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Nach der Mohschen Härtskala hat Glas eine Härte von 5 - 7, Fensterglas von 5 - 6. Hartes ritzt weiches, und Quarz, also im Wesentlichen unser "Sand" hat eine Härte von 7. Also verkratzt Glas wenn man mit Sand drauf rumschmirgelt.

    Mich würde das auch interessieren, ob hier jemand Erfahrung mit der Kratzfestigkeit von Spezialglas hat. Hat vielleicht jemand eine Herstellerangabe ?


    Hinweise und Ratschläge zu Alternativen sind ja nett, aber eine Antwort auf die Fragen würde ich mir für den Fragenden schon wünschen. Auch die Aussage teuer, ist relativ.
     
  10. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Eichentlich kann das aber nix besonderes sein. Das war doch in den70ern und 80ern Standard in jeder Disco.
    Im Pallazzoprotzzi gabs sowas auch. Da hat aber die Vergangenheitsbewältigung schon zugeschlagen.

    Gruß Lukas
     
  11. wasweissich

    wasweissich Gast

    was haltet ihr von glaskeramik ? da kommt sand nicht gegen an.........
     
  12. trancer

    trancer

    Dabei seit:
    16. September 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Deutschland
    Danke für eure Tipps. Ich habe Tecbo bereits angemailt, da mir die Idee mit den Doppelböden sehr gut gefällt. Ich werde sobald ich eine Antwort erhalten habe, einmal schreiben ob es Doppelboden-Platten gibt, die durchsichtig bzw. klar sind.
     
  13. #12 Ralf Dühlmeyer, 17. September 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Hier gabs mal..

    nen Edel-Tanzschuppen, bei dem sollte man das Gefühl haben auf einem See zu tnazen (naja wers mag)
    Die Tanzfläche war ca. 4 Wochen ansehnlich, ab da sah sie aus die ein Eisfeld nach dem Ende der Play-offs. Nach nem halben Jahr wahr von der ganzen Geschichte unterm Glas nix mehr zu sehen - alles feinstes Milchglas :p.
    MfG
     
  14. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Ich habe beim herumstöbern auch gelesen, dass selbst gehärtetes Glas nicht "kratzfester" sein soll, als normales Fensterglas. Die Physik lässt sich halt nich bestechen und verkratzen :)

    Neben dem vielen Schmiergelsand (feinstsand) der ja aus SIO2 als reinstem Quarz besteht kann man ja auch andere, zwar seltenere und härtere Minerale nicht ausschliessen. Also an dauerhaft kratzfest glaub ich nicht. Das mit dem Edelschuppen kann ich mir gut vorstellen. Naja, man hätt halt mit sauberen birkenstocks oder wollsocken tanzen müssen :)
     
  15. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    @baumal ... danke !!! glas find ich klasse ! ... aber zur ritzhärte bzw. kratzbestädnigkeit ist nichts ausgesagt worden. Die obere Glasschicht dient offensichtlich als Verschleiss bzw. Schutzschicht.
     
  18. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    ja das ist so.
    Und nach 2 wochen sieht es auch entsprechend aus.

    Einzige Lösung: Eine Folie aufziehen und alle paar Wochen/Monate erneuern. Ist aber im Außenbereich nix.
     
Thema: Plexiglas Boden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trittfestes plexiglas

    ,
  2. plexiglas begehbar stärke

Die Seite wird geladen...

Plexiglas Boden - Ähnliche Themen

  1. Grundputz innen bis zum Boden?

    Grundputz innen bis zum Boden?: Hallo miteinander, ich stelle mich mal vor: Ich bin Tobias und habe ein Haus Baujahr 1970 gekauft, welches ich nun renoviere. Bisher habe ich in...
  2. Boden Dachgeschoss

    Boden Dachgeschoss: Hallo, es geht nochmal um den Boden im Dachgeschoss. Ich habe jetzt mal eine kleine Bohrung bzw. eine Fuge aufgemeißelt. Jetzt stellt sich die...
  3. Höhe zwischen Wasserschlitzkappen und Boden

    Höhe zwischen Wasserschlitzkappen und Boden: Hallo zusammen, Leider konnte ich keine Antwort auf meine Frage nirgends finden. Daher über diesem Weg. Folgende Situation stellt sich bei mir...
  4. Boden aus "kunststoffvergütetes mineralisches Material"

    Boden aus "kunststoffvergütetes mineralisches Material": Hallo zusammen, wir haben vor kurzem unsere Garage "restaurieren" (ca. 18 Jahre alt) lassen, da wir grössere Probleme mit Feuchtigkeit gehabt...
  5. Was für ein Boden ist das?

    Was für ein Boden ist das?: Habe in einem Raum, welcher 1969 zugebaut wurde, einen interessanten Boden gefunden, welchen ich nicht zuordnen kann. bild auf:...