Riss in Außenwänden nach Hausbau auf Nachbargrundstück"

Diskutiere Riss in Außenwänden nach Hausbau auf Nachbargrundstück" im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo liebe Gemeinde. Ich habe mich hier neu angemeldet und hoffe, dass mir hier vielleicht jemand einen Tipp geben kann. Anfang diesen Jahres...

  1. #1 Pilzsucher, 06.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 06.08.2018
    Pilzsucher

    Pilzsucher

    Dabei seit:
    06.08.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Gemeinde.
    Ich habe mich hier neu angemeldet und hoffe, dass mir hier vielleicht jemand einen Tipp geben kann.
    Anfang diesen Jahres haben wir unser Eigenheim bezogen (Baujahr 1994). Bei der Besichtigung durch den Makler, was etwa einen Monat vor dem Notarvertrag stattfand, haben wir das Haus von außen und innen sorgfältig überprüft. Es waren drei kleinere Risse in der Außenfassade, die jedoch absolut im Rahmen der zu erwartenden Setzung stattfanden. Nun habe ich allerdings binnen kürzester Zeit festgestellt, dass eine Menge neuer Risse hinzugekommen sind. Ein Riss ist sogar innen wie außen an der gleichen Stelle und relativ lang. Dieser Riss ist mir gestern Morgen aufgefallen, als wir Möbel hin- und hergeschoben haben. Daher wundere ich mich, wie es sein kann, dass das Haus bei Übergabe drei Risse hatte und nun nach einigen Monaten schlagartig einige zum Teil große Rissen hinzugekommen sind. Wir haben an der Bausubstanz nichts geändert, auch keine Wasserbetten oder so aufgestellt.
    Aber:
    Vor drei Monaten wurde auf unserem direkten Nachbargrundstück mit dem Bau eines Hauses begonnen. Das Haus wurde - aus mir unbekannten Gründen - höher gesetzt Also kurz gesagt, es wurde keine Erde abgetragen, sondern zusätzlich ordentlich Erde aufgeschüttet.
    Da das Grundstück wie viele andere hier, eine leichte Hanglage hat, hat der neue Eigentümer beschlossen mindestens die Hälfte seines Grundstücks, etwa 300 Quadratmeter, mit 2 Meter hohen L-Steinen einzufassen und diese mit Erde zu befüllen. Man kann sich nun ausrechnen wie viel Kubikmeter an Erde aufgefüllt wurde (meine Nachbarn meinen es waren zwölf LKW Ladungen. Wir waren zu der Zeit leider im Urlaub) Das Haus und die L-Steine stehen ca 10 Meter von unserem Haus entfernt.
    Kann sich das auf die Statik unseres Hauses ausgewirkt haben? Kleine Info noch dazu, unser Haus steht durch die o.g. Baumaßnahmen um einiges tiefer, als das neu gebaute Haus. Das neue Haus hat nur ein Erdgeschoß und ist etwa so hoch wie unser haus mit Erd- und Obergeschoß.
    Wir sind etwas ratlos und verzweifelt. Ende des Jahres steht Nachwuchs an und ich habe nun Angst, dass da nun einiges mit dem Haus auf uns zukommt.
     
  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pilzsucher, 06.08.2018
    Pilzsucher

    Pilzsucher

    Dabei seit:
    06.08.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Anbei ein Bilder von der Stelle, die innen wie außen an der gleichen Stelle sichtbar ist :-( Gesamtverlauf etwa 60 cm.
     

    Anhänge:

  4. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    201
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    Wynau
    Nun da sich keiner äußert bei 10 m Abstand ist nicht anzunehmen, dass sich an ihrem Erdkeil bzw an der Pressung etwas ändert (normaler Boden vorausgesetzt) die eventuellen Bodenwerte können Sie ja noch nachreichen, max könnte es Hebung oder Senkung des Wasserspiegels gegeben haben falls Schichtenwasser läuft in der entsprechenden Höhe. Diese feinen Risse rühren vermutlich eher von in den letzten Monaten doch fast gänzlich fehlenden Niederschlag her und der Verdichtung (Vibration) bei der Errichtung der Neubebauung. Diese Risse können noch vermehrt oder gar nicht mehr auftreten, dies wären so meine ersten Gedanken ohne vorliegende Bodenkennwerte und Hydraulischen Verhältnisse.
     
  5. #4 simon84, 06.08.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    3.881
    Zustimmungen:
    355
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Vielleicht hat der Verkäufer das Haus vor dem Verkauf auch einfach neu gestrichen und Risse ausgebessert und die kommen jetzt halt langsam wieder.
     
  6. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    201
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    Wynau
    Innen und aussen Simon Naja :e_smiley_brille02:
     
  7. #6 simon84, 06.08.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    3.881
    Zustimmungen:
    355
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Na gut, aber an einer 10m entfernten Baustelle wirds auch eher nicht liegen.
     
  8. #7 Fabian Weber, 06.08.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    929
    Zustimmungen:
    203
    Ich denke auch, dass es eher an der derzeitigen Trockenheit liegt, da kann sich im Grundwasser bzw. Schichtenwasser schon was tun.
     
  9. #8 Pilzsucher, 07.08.2018
    Pilzsucher

    Pilzsucher

    Dabei seit:
    06.08.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antworten. Die Risse haben übrigens eine Stärke von mindestens 0,5 mm und gehören damit schon zu den reparaturbedürftigen Schäden.
    Die Sache mit dem Grundwasser bzw der Hitze .. nun ja. Sollte es daran liegen, warum treten die Risse nur an den Fenstern und im Erdgeschoss auf? Hat die Hitze nicht Einfluss auf das gesamte Haus? Falls es doch am Grundwasser liegen sollte -> warum haben andere Nachbarn, deren Häuser größtenteils älter sind keine Risse? Die sind übrigens allesamt weiter weg von dem Neubau. Sollte es so sein, ist das kein Fall für die Gebäudeschutzversicherung?
    Wegen der Sache mit dem "Überstreichen". Im Wohnzimmer waren Tapeten (10 Jahre alt) die wir nach Einzug abgerissen haben und darunter war kein einziger Riss sichtbar, jetzt schon.
    Wegen den 10m Entfernung kann ich nur so viel sagen, dass wir Anfang Juli die Rüttelplatte SEHR gut gespürt haben,da sich die Vibration auf unsere Fenster übertragen hatte. Sollten sich die Vibrationen auch aufs Mauerwerk übertragen haben, könnten durchaus Risse entstanden sein - wovon ich ausgehe.
    Ich werde nun einen Gutachter beauftragen. Dann habe ich Gewissheit.
     
  10. Domski

    Domski

    Dabei seit:
    21.06.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    5
    Mit was hat der Nachbar seine Gründung verdichtet? Bei meinem Nachbar kam eine große, überdimensionierte Vibrationswalze aus dem Strassenbau zum Einsatz. Ein Gutachter ist in dem Fall das richtige.
     
    simon84 gefällt das.
  11. #10 Andybaut, 07.08.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    4.899
    Zustimmungen:
    227
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo,

    mal wieder ein Gutachter :-)

    Was soll der feststellen und wie verwertbar ist das?
    Er kann nicht feststellen, dass es der Nachbar war.
    Das wäre reine Spekulation.

    Vor Gericht hat das Gutachten keinen Wert, da die Gegenseite es nicht anerkennen muss und wohl auch nicht wird.

    Ein vom Gericht bestellter Gutachter wird dir zu 99,9999% auch nicht bestätigen das es der Nachbar war.
    Wie auch, er hat das Gebäude vorher nicht gesehen und kennt nur das Ergebnis.
    mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit
    müsste er das verdichten des Nachbarn als Ursache ausmachen. Das ist aber nicht möglich.

    So als kleines Beispiel:
    Durch Erdwärmebohrungen hat sich die Stadt Staufen "gehoben"
    Hebungsrisse in Staufen im Breisgau – Wikipedia
    Selbst hier konnte der zu 99% vermutet Verursacher nicht haftbar gemacht werden,
    da es nicht als "erwiesen" angesehen werden konnte.

    Es kann wirklich alles sein.
    Vom bereits vorhandenen alten Riss, über Setzungen aufgrund ausgetrocknetem Boden bis hin zum Nachbarn.
    Das mit dem trockenen Boden ist durchaus plausibel und kommt immer mal wieder vor.

    Den Gutachter kannst du dir sparen. Hol dir lieber einen Handwerker, der die Risse im Herbst füllt.
     
    Dimeto, Fred Astair und simon84 gefällt das.
  12. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    201
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    Wynau
    Auf jeden Fall besser als Andy's Google Ergebnisse. Dieser Riss ist im EG und natürlich wird der dort an dieser Stelle zuerst sichtbar aufgrund der Öffnung im MW, es ist nichts ungewöhnliches das sich derartige Risse dort zeigen, ich gehe immer noch von 'Spannungsspitzen' durch die Verdichtung aus solange kein hydrologisches Gutachten vorliegt, das einzige was sie Moment tun können-kaufen Sie sich einige Rissmarken und befestigen Sie diese (gute im Set um die 20€) damit stellen Sie vorerst sicher ob sich die Rissweite ändert. Wollen Sie den prozessualen Weg beschreiten sollten diese von Gutachter angebracht werden, da Sie auch den dokumentierten Zustand haben vor Erwerb, stehen die Chancen nicht schlecht auf Regress.
     
  13. #12 Pilzsucher, 08.08.2018
    Pilzsucher

    Pilzsucher

    Dabei seit:
    06.08.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Welche Aussagekraft haben Zeugen, die den Zustand des Hauses beim Kauf und auch VOR Baubeginn beweisen können?




    Es ist anscheinend üblich vor Bauhaben, als Bauherr, die umliegenden Häuser auf Schäden überprüfen zu lassen. Das geht auch mehreren unterschiedlichen Quellen hervor. Es ist stets im Eigeninteresse Schäden zu dokumentieren. Man kann als Geschädigter sicherlich nicht haftbar gemacht werden, wenn man diese nicht vorhandenen Schäden im Vorfeld nicht dokumentiert, warum auch? Muss ich jetzt einmal im Monat um mein Haus gehen und Schäden dokumentieren, ggf. für eine Versicherung die das haben will? Wofür gibt es Gutachter? Im Übrigen kann ein Gutachter sehr wohl feststellen, ob die Risse alt sind oder warum sie entstanden sind. Des Weiteren wird zu klären sein, ob die Errichtung der L-Steine und das Aufschütten von 10-12 LKW Ladungen Erde die Statik auf den begrenzten Nachbargrundstücken verändert hat, auch das ist möglich.

    Würde der Schaden z.B. 20 000 € betragen, zahlst du das aus der Portokasse?
     
  14. #13 Andybaut, 08.08.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    4.899
    Zustimmungen:
    227
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Nimm dir einen Gutachter wenn es dicht glücklich macht.
    Es ist dein Geld.

    Ich kann dir nur sagen, dass es aus meiner Erfahrung heraus leider nichts bringt.
    Alt oder neu kann er feststellen, ja.
    Aber halt die Ursache nicht "mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit".

    Ich kenne übrigens den Gutachter von dieser Staufen Geschichte die ich verlinkt habe.
    Ein sehr netter kompetenter Mann.
    Natürlich war es auch ihm klar, dass sich die ganze Stadt wegen des anbohrens der Gipskeuperschicht ergeben hat.
    Aber solange das nicht mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nachgewiesen wird,
    gilt vor Gericht immer noch "im Zweifel für den Angeklagten".

    Nein, ich kann deinen Ärger auch komplett verstehen.
    Ich würde aber dennoch kein eigenes Gutachten in Auftrag geben, da ich auf den paar Tausend Euro sitzen bleiben werde.
    Die Gegenpartei lehnt das Gutachten als einseitig ab und das Gericht akzeptiert es dann auch nicht.
    Ein Gutachten bringt nur dann etwas wenn beide Parteien oder ein Gericht es beauftragen.

    Nun nehmen wir mal an das Gericht bestellt einen Gutachter.
    Der stellt nun fest, dass es die Nachbarbaustelle gewesen sein kann.
    Dann fragt ihn der Richter "können Sie mit Sicherheit sagen, dass es der Nachbar war"
    Dann sagt der Gutachter vielleicht sogar "das kann ich zu 100% so sagen".
    Damit ist das Drama aber leider immer noch nicht beendet.
    Dann wird nämlich die Gegenseite behaupten, dass sie zwar gebuddelt hat, aber alles so ausgeführt hat wie es bautechnisch in Ordnung war
    und der Grund für die Risse sind in der schlechten Bausubstanz des Nachbarn zu sehen.
    Und dann?
     
    Dimeto gefällt das.
  15. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    201
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    Wynau
    @Pilzsucher nehmen Sie sich einen Gutachter es geht ja auch um die Feststellung des jetzigen Standes ggf ist das ja nicht abgeschlossen und es treten noch weitere Risse auf, Sie können ja vorerst auf Feststellung Bestand und Rissmarken gehen.
     
    simon84 gefällt das.
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 RobertVO, 09.08.2018
    RobertVO

    RobertVO

    Dabei seit:
    08.08.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    also das kann ich mir in keinster Weise vorstellen. Das dürfte auf jeden Fall nicht der Grund für die Risse sein.
     
  18. #16 Fred Astair, 09.08.2018
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    1.893
    Zustimmungen:
    370
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Was?
    "Dürfte" und "auf jeden Fall" in einem Atemzug. Alle Achtung.

    Ansonsten bin ich bei Andybaut.
     
Thema: Riss in Außenwänden nach Hausbau auf Nachbargrundstück"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. azs

Die Seite wird geladen...

Riss in Außenwänden nach Hausbau auf Nachbargrundstück" - Ähnliche Themen

  1. Risse bei Velux Energy Star GGU-S08

    Risse bei Velux Energy Star GGU-S08: Hallo zusammen, ich habe großen Kummer mit Velux GGU-S08 Energy Star - Fenstern. Binnen 2 Tagen sind mir innen bei 2 verscheidenen...
  2. Riss Klinkerfassade

    Riss Klinkerfassade: Hallo zusammen, habe vor kurzem diesen Riss bei mir an der Fassade entdeckt, was kann die Ursache sein? Sollte ich den Riss beobachten oder direkt...
  3. Dachgeschoss Risse in Decke

    Dachgeschoss Risse in Decke: Guten Tag, als wir in eine Dachgeschosswohnung eingezogen sind, waren nahe der Kante zwischen Decke und Wand einige kleine und einige fette Risse....
  4. Risse an Garagenwand - was tun?

    Risse an Garagenwand - was tun?: Liebes Forum, meine Garage macht mir Sorgen. Wir haben seit März ein Haus (Bj. 70) erworben und wie man unschwer anhand der Bilder erkennen kann,...
  5. Balken/Pfosten haben Risse

    Balken/Pfosten haben Risse: Hallo liebe Experten. Ich habe hier noch einmal eine Frage. Beim Begehen meines Dachbodens (40 Jahre altes Dach) sind mir an den Pfosten folgende...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden