Sanierung Stahlbeton: Rebars NICHT entrosten?

Diskutiere Sanierung Stahlbeton: Rebars NICHT entrosten? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Sanierung Stahlbeton: Rebars NICHT entrosten An einer Stahlbetondecke einer DHH und einer freistehenden Zapfgarage BJ ca. 1971 sind seit ca. 1995...

  1. Xeeka

    Xeeka

    Dabei seit:
    23.02.2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Sanierung Stahlbeton: Rebars NICHT entrosten

    An einer Stahlbetondecke einer DHH und einer freistehenden Zapfgarage BJ ca. 1971 sind seit ca. 1995 Abplatzungen wegen rostendem Bewehrungsstahl aufgetreten, teilweise war die Beton- Überdeckung nur 1cm. Die Schäden wurden nicht behoben und betreffen nicht die inneren Bereiche, sondern nur ca. 1 bis 3cm Tiefe an den Oberflächen.

    An 8 Stellen wurden Proben der Rebars mittels Winkelschleifer entnommen, die alle das gleiche Querschnitts-Bild zeigen: Aussen befindet sich eine sehr dünne Oxidhaut (Rost), innen ist glänzender unbeschaedigter Stahl zu sehen.

    Die Rosthaut ist unter der Lupe immer nur wenige Hundertstel Milimeter dick und porös.
    Da die Rebars durch die Abplatzungen und Risse etliche Jahre der Witterung ausgesetzt waren, scheint hier die Schutzwirkung der Oxidhaut gut funktioniert zu haben.

    In Anleitungen zur Sanierung wird immer angegeben, man müsse die rostigen Rebars komplett vom Rost befreien und mit einem Schutzauftrag versehen, bevor neu betoniert wird.

    Das ist fast immer sehr aufwendig.

    Ist es nicht sinnvoll bzw. alternativ möglich, die dünne Rostschicht nicht zu entfernen, da sie selbst schon eine wirkungsvolle Schutzschicht für den darunter liegenden Stahl darstellt und zusätzlich durch ihre Porosität eine eventuelle leichte erneute Korrosion abpuffern kann, d.h. die Volumenzunahme durch Oxidation des Eisens teilweise aufnehmen kann und ein erneutes Abplatzen des Betons damit verhindert bzw. verzögert wird?

    Auf Baustellen sieht man ja auch oft rostige Bewehrungsmatten, die vor Einlegen in die Konstruktion nicht entrostet werden?
     
  2. Berndt

    Berndt

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    115
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Ludwigshafen
    Ich sach mal so, du kannst mit deiner Garage ja machen was du willst !!
     
    simon84 gefällt das.
  3. #3 simon84, 01.12.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    14.262
    Zustimmungen:
    2.933
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Auf Deutsch heisst das übrigens Bewehrung :)

    Warum entrostet man Bewehrung im Schadensfall ? Ganz einfach, es ist bereits ein Schaden durch fehlende, fehlerhafte Betonüberdeckung und eintretende Feuchtigkeit entstanden. Durch mechanisches Entrosten durch Bürsten oder besser Strahlen werden ggf. weitere Schäden erst sichtbar.

    Weiterhin bringt man beim Spachteln/Reparaturverguss wieder Feuchtigkeit ein.

    Und man vermeidet durchsickernde Flecken durch die Oxide.

    Der Kunde will ja schliesslich nach der Sanierung nicht nur ein tragwerktechnisch sondern auch optisch perfektes Werk haben.

    Frischer Beton hingegen ist alkalisch, somit sind durch Flugrost optisch verrostete Baustahlmatten kein Problem.
    Ob der "Mikroverbund" durch Rost und Rostnarben wirklich signifikant hilft, darüber kann man streiten.

    Stellst du eigentlich die Frage jetzt alle 2-3 Jahre wieder in Hoffnung auf neue Erkenntnisse aus der Betonforschung ?

    angerostete Stahlmatten für Bodenplatte iO?

    @Manufact FYI hier nochmal die Frage von @Xeeka

    Summa summarum: Mach wie du meinst !
     
  4. #4 Der Diddy, 01.12.2020
    Der Diddy

    Der Diddy

    Dabei seit:
    25.07.2017
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    KFZ-Mech
    Es gab mal ein Dokument mit unterschiedlichen "Entrostungsgraden" (SA2 vs. SA2 1/2 oder wie das heißt) wo bei SA2 nur zementgebundener Korrosionsschutz aufgetragen wird, Stichwort Passivierungsschicht. Frag mich aber nicht wo das zu finden war :)

    Wobei wenn man es selber macht und nicht überall gut hinkommt und nicht das entsprechende Werkzeug hat wird es sowieso sehr fraglich wie gut man das entrostet kriegt, man kennt das ja vom Auto, wenn es nicht zu 150% rostfrei ist kommt's nach 2 Jahren wieder...
     
    simon84 gefällt das.
  5. #5 simon84, 01.12.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    14.262
    Zustimmungen:
    2.933
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Beim Auto ist das ja ein ganz anderes Thema wenn wir von 0,6 0,8er Blech reden was im Sichtbereich ist oder eine aussteifende Funktion hat.
    Da muss es wirklich 1000% sein und auch mechanisch entrostet, gestrahlt, chemisch passiviert und dann entsprechend mit Säureprimer oder ähnlichem abgedeckt werden.

    Am Bau haben wir ja regelmässig Rundstahl mit 8mm oder mehr Durchmesser :) ganz anderes Kaliber

    https://www.irbnet.de/daten/rswb/88009501191.pdf

    Hier ab Seite 60 (Seitennummerierung im Inhalt nicht im PDF) wird es interessant.
     
    Der Diddy gefällt das.
  6. #6 Der Diddy, 03.12.2020
    Der Diddy

    Der Diddy

    Dabei seit:
    25.07.2017
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    KFZ-Mech
    Ja, das ist in der Tat sehr interessant, danke für den Link.

    Wahrscheinlich kommt's halt immer auch etwas drauf an was man da jetzt hat und was für ein Ergebnis man haben will.

    Wenn man jetzt beruflich irgendeine Eisenbahnbrücke sanieren muß, ist natürlich etwas mehr Auffwand und akribisches Arbeiten nötig als wenn man daheim ne kleine Abplatzung am Balkon hat... Ich denke da kann man dann einfach mal versuchen und notfalls macht man's dann halt nach 5 Jahren nochmal richtig wenn's nicht hält :D

    Ich hab auch schon mal was OHNE Korrosionsschutz gemacht, einfach groben Rost ab, ne "Schlämme" aus sehr dünn angemischtem Zement drüber und dann normal zugespachtelt, hält bisher auch :biggthumpup: Hält aber wahrscheinlich nicht bis zur Rente... :fleen
     
Thema:

Sanierung Stahlbeton: Rebars NICHT entrosten?

Die Seite wird geladen...

Sanierung Stahlbeton: Rebars NICHT entrosten? - Ähnliche Themen

  1. Sanierung Zweifamilienhaus

    Sanierung Zweifamilienhaus: Liebe Foristen, ich saniere gerade ein Zweifamilienhaus aus dem Jahr 1953 und benötige ein wenig Hilfe bei der Auswahl eines dazu passenden...
  2. Sanierung einer Betondecke Baujahr 1939

    Sanierung einer Betondecke Baujahr 1939: Hallo alle miteinander. Ich habe vor ein Paar Jahren mein Elternhaus Teilsaniert, also DG komplett abgerissen und neu aufgebaut. Jetzt fange ich...
  3. Flachdach Abdichtung Sanierung wie?

    Flachdach Abdichtung Sanierung wie?: Hallo. Ich bin neu hier und habe ein Thema, das mich beschäftigt. Ich habe ein Flachdach/Terrasse (10 Breite x 4,3 mtr. Tiefe). Darunter ist...
  4. Sanierung DHH mit 2 Wohneinheiten aus 1963

    Sanierung DHH mit 2 Wohneinheiten aus 1963: Hallo zusammen, ich habe ja schon vereinzelt Fragen gestellt, möchte unser Vorhaben jetzt aber nochmal in Gänze vorstellen und freue mich auf...
  5. Sanierung Stahlbeton

    Sanierung Stahlbeton: Hallo an alle, ich hätte eine Frage an die Profis. Ist eine Stahlsanierung im Innenbereich an der Decke überhaupt möglich falls es zu einer...