Schlitzen einer Betondecke für eine Deckenbeleuchtung - zulässig?

Diskutiere Schlitzen einer Betondecke für eine Deckenbeleuchtung - zulässig? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Ist es hinsichtlich der Statik zulässig, in einer 20 cm dicken Betondecke einen kleinen Schlitz passend für eine NYIF-J 3x1,5mm Stegleitung, in...

  1. #1 vike28, 15.05.2023
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.2023
    vike28

    vike28

    Dabei seit:
    14.05.2023
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ist es hinsichtlich der Statik zulässig, in einer 20 cm dicken Betondecke einen kleinen Schlitz passend für eine NYIF-J 3x1,5mm Stegleitung, in einer Länge von 2m zu fräsen?

    Die alten zweiadrigen Kabel müssen gegen dreiadrige getauscht werden .

    Es geht um ein 8. stockiges Hochhaus.
    Es betrifft die Wohnung im 7. Stockwerk.
     
  2. #2 Wieland, 15.05.2023
    Wieland

    Wieland

    Dabei seit:
    06.10.2012
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    65
    Beruf:
    Maurer u. Stahlbetonbaumeister
    Ort:
    Bürstadt
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer und Stahlbetonbaumeister
    Hallo Themenstarter,
    Sowohl ein kleiner Schlitz in Spannrichtung wie ein kleiner Schlitz quer zur Spannrichtung würde die Decke
    im ersten Moment nicht zum Einsturtz bringen.

    Sollte der Schlitz Quer zur Spannrichtung,dafür Sorge tragen daß die tragende Bewehrung verletzt oder
    im Nachhinein durch Korrosion geschädigt wird,
    fällt die Decke ohne Vorwarnung herunter!

    Unter solch eine Decke passen eine Menge Leichen!

    Safety first!

    Grüße
    Michael
     
  3. vike28

    vike28

    Dabei seit:
    14.05.2023
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Wie kann dies als Laie feststellen ob der Schlitz, Quer verläuft?
     
  4. #4 simon84, 15.05.2023
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    20.832
    Zustimmungen:
    5.593
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    In die bewehrungspläne schauen
     
  5. #5 petra345, 16.05.2023
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    4.539
    Zustimmungen:
    822
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Auf der Ober- oder der Unterseite der Decke?
    Decken brechen, im Gegensatz zu Stützen, nicht schlagartig zusammen. Sie bilden einfach ein neues Tragsystem mit einem Riss.
    .
     
  6. #6 klappradl, 16.05.2023
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    828
    Beruf:
    Physik
    Ort:
    Düsseldorf
    Wenn die Decke verputzt ist, und die Putzschich dick genug ist, dann muss man dafür eigentlich nicht in den Beton fräsen.
     
    Tilfred gefällt das.
  7. vike28

    vike28

    Dabei seit:
    14.05.2023
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    1. Wie dick müsste die Putzschicht den sein?
    2. Wie tief muss in die Putzschicht gefräst werden?
    3. Wie dick muss die neue Putzschicht darüber sein?
    4. Welche Art von Putz ist hiermit gemeint?
    5. Könnte man alternativ anstatt die ganze Decke neu zu verputzen auch Gipskartonplatten, Spannplatten oder Styroporplatten als Deckenverkleidung anbringen?
     
  8. #8 petra345, 18.05.2023
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    4.539
    Zustimmungen:
    822
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Dicke 5 bis 6 mm Putz. Oft wird so dünne geputzt, daß man die Stegleitung noch durch den Putz erkennen kann.
    Reicht trotzdem.
     
  9. vike28

    vike28

    Dabei seit:
    14.05.2023
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0

    Versteh ich das richtig?

    5 bis 6 mm Putz sollten also mindestens vorhanden, in die gefräst werden kann um die Leitungen zu verlegen?

    Wie dick muss die Schicht darüber sein?
     
  10. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    9.044
    Zustimmungen:
    3.284
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Ja.
    10 mm ist die minimale "Deckung' auf E Ltg mit Putz unabhängig ob Gips Kalkputz etc
    Bei einer Beplankung mit GKP entfällt das Schlitzen eine UK ( Lattung ) ist zumindest nötig.
     
  11. vike28

    vike28

    Dabei seit:
    14.05.2023
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ist eine Verlegung auf Tapeten und Beplankung mit Styroporplatten Deckenplatten zulässig?

    Somit würde ein Schlitzen der Decke auch wegfallen.
     
  12. #12 Fred Astair, 18.05.2023
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    10.671
    Zustimmungen:
    5.168
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Nein
     
  13. #13 Hercule, 19.05.2023
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.322
    Zustimmungen:
    776
    Tip: Gipskarton.
    Direktabhänger montieren, dann die Blechprofile, Leitungen verlegen, Gipskarton drüber, fertig.
     
  14. #14 matschie, 24.05.2023
    matschie

    matschie

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    374
    Beruf:
    Tragwerksplaner (Brücken- und Industriebau)
    Aber nicht wenn auf 2m Breite die komplette tragende Bewehrung weggefräst wurde. Ein Riss oder ein angebohrtes Eisen sind was anderes.
     
    profil und simon84 gefällt das.
  15. vike28

    vike28

    Dabei seit:
    14.05.2023
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ein Gutachten hat nun vollgehendes ergeben:

    Folgende Feststellungen:
    Der Beton ist sehr fest. Mit nur 5 mm Betonüberdeckung werden 2 Bewehrungsstäbe Ø 6 mm, Achsabstand 150 mm freigelegt.
    Es handelt sich um die Tragbewehrung, die in Nord-Süd-Richtung verläuft. Die in 2. (höherer) Lage angeordnete Querbewehrung wurde nicht freigelegt.

    Ein schlitzen der Betondecke kommt also nicht in Betracht.

    Der Gutachter hat allerdings nur geprüft ob ein Leerrohr mit Außendurchmesser 16 mm verlegbar wäre.

    Bei Verwendung einer Stegleitung NYIFY- J kann man allerdings auch ohne Leerrohr, direkt im oder unter Putz verlegen.

    Meine Frage:
    Wäre ein schlitzen bis zu einer Tiefe von 5 mm, also nur bis zur Bewehrung möglich, um die Stegleitung NYIFY- J in dieser Nut zu verlegen und anschließend mit einer min. 5 mm dicke Putzschicht darüber, bzw im kompletten Deckenbereich zu verputzen ??!

    Somit wären die vorgeschriebene mindest Tiefe von 10 mm für die NYIFY- J Stegleitung gegeben und musste zulässig sein, oder???

    Beim Schlitzen von Betondecken düften ja bloß keine Bewehrungen durchtrennt werden.
    Da allerdings nur die 5 mm bis zur Bewehrung gefräst wird, dürfte es somit auch kein Problem mit der Statik geben.

    Ist meine Einschätzung richtig??
     
  16. #16 petra345, 03.01.2024
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    4.539
    Zustimmungen:
    822
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Wenn die Leuchte keine Matallteile enthält, kann man auch keinen Schutzleiter anschließen.
    Wozu also einen dritten Leiter?
    .
     
  17. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    6.757
    Zustimmungen:
    4.097
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Erklärbär
    Weiß die Decke das auch oder weißt nur du das?
     
    Fred Astair gefällt das.
  18. #18 titan1981, 03.01.2024
    titan1981

    titan1981

    Dabei seit:
    30.06.2021
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    91
    Beruf:
    Ing
    Ort:
    SH
    Wenn du nicht Schlitzen kannst mach es mit einer Unterkonstruktion (Holzlatte) und Gipskartonplatten. Da kann man dann die Leitungen legen an die Stelle die benötigt wird. Da geht dann auch 5 Adrig wenn man mehr als einen Lichtkreis von einem Schalter bedienen möchte. Ich würde nur noch 5 Adrig verlegen.
    Wenn du den Schallschutz noch etwas verbessern möchtest kannst du die Unterkonstruktion von der Decke entkoppelt aufhängen und in die Fächer der Unterkonstruktion Dämmwolle einpassen. ich würde zwei Lagen Gipskarton verwenden, sollte die Deckenhöhe noch ausreichend sein. Das würde Schalltechnisch noch etwas bringen wenn noch eine Wohnung drüber ist, dann hat man zumindest alles getan, dass keiner über den Kopf läuft...
     
    Hercule gefällt das.
  19. #19 jodler2014, 03.01.2024
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.895
    Zustimmungen:
    536
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Wahrscheinlich genau so wenig wie
     
  20. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    08.02.2014
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    184
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    Du hast es geschafft, einen TWP zu beauftragen. Aber anstatt dem die Frage zu stellen sollen wir jetzt hier orakeln? Ruf den Statiker an und frag ihn..man man man
     
    VollNormal gefällt das.
Thema: Schlitzen einer Betondecke für eine Deckenbeleuchtung - zulässig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. decke schlitzen statik

Die Seite wird geladen...

Schlitzen einer Betondecke für eine Deckenbeleuchtung - zulässig? - Ähnliche Themen

  1. 60cm Schlitz in Neubau Betondecke gefährlich?

    60cm Schlitz in Neubau Betondecke gefährlich?: Guten Morgen, Sowie in der Überschrift steht, habe ich jetzt einen dicken Kopf über das Thema. Der Bauträger hat den Deckenauslass für Inselhaube...
  2. Sägemehl-/Steinholz-Verbundestrich auf Betondecke schlitzen für Leitungsverlegung?

    Sägemehl-/Steinholz-Verbundestrich auf Betondecke schlitzen für Leitungsverlegung?: Hallo Zusammen, für das Verlegen von Kommunikations- und Elektrokabeln schlägt der Elektriker vor, den Estrich zu schlitzen, um diese dort in...
  3. Betondecke schlitzen

    Betondecke schlitzen: Ich habe bald vor mein Keller nach und nach auszubauen, nachdem ich letztes Jahr ein Haus gekauft habe. Derzeit liegt alles auf dem blanken...
  4. Spotlights in Betondecke integrieren

    Spotlights in Betondecke integrieren: Hallo zusammen Wir planen Spots in einer Neubau-Betondecke einer neu zu erstellenden Eigentumswohnung, evtl. auch, wenn baulich...