Sind unsere Vorstellungen realisierbar ?

Diskutiere Sind unsere Vorstellungen realisierbar ? im Schlüsselfertig Bauen ? Forum im Bereich Rund um den Bau; Guten Morgen zusammen, habe mich in diesen Forum angemeldet, da wir mit meiner Partnerin gezwungen werden, aus unseren Miethaus in den nächsten 18...

  1. #1 cilindro, 01.06.2021
    cilindro

    cilindro

    Dabei seit:
    01.06.2021
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    4
    Guten Morgen zusammen,
    habe mich in diesen Forum angemeldet, da wir mit meiner Partnerin gezwungen werden, aus unseren Miethaus in den nächsten 18 Monaten auszuziehen.
    Der Vermieter teilte uns mit, dass sein Sohn, samt Familie nächstes Jahr aus Bayern zurück nach NRW kommt bzw. es vorhat, deswegen hat uns verstehen lassen, dass wir uns nach eine Alternative umschauen müssen.
    Es ist eine Doppelhaushälfte (Bj.1992) mit 124m² Wohnfläche, mit Garten und Garage, wir Zahlen z.Z. kalt 880 Euro (wir wohnen Ländlich), wir Wohnen hier seit Oktober 2009.

    Nun, haben wir vor Haus zu bauen, uns hat ein Modell von einen Fertighausanbieter sehr gefallen und haben es in der Fertighauswelt uns es auch angeschaut, wir haben auch ein Angebot vorliegen


    Nun zu unsere Situation.
    Wir leben mit meiner Partnerin seit 2004 zusammen, obwohl wir 2 Kinder haben (12 und 7), haben nie geheiratet.
    Beide haben feste Arbeitsplätze (ich bin im Betrieb seit 1998 und meine Frau seit 2002), insgesamt haben wir mit Kindergeld ein Nettoeinkommen von knapp unter 5600 Euro monatlich.

    Ich selber habe ein Grünstück was meine Eltern ende der 70er gekauft haben, voll erschlossen mit 744,² und dort wollen wir bauen

    Nun zur der Aufgelistet Situation

    Mann 44 Jahre Nettolohn ca. 2800 Euro
    Frau 44 Jahre Nettolohn ca. 2350 Euro
    Kindergeld 438 Euro (Kinder 12 und 7)
    Baugrundstück 744² Eigentum Mann
    Angebot vom Fertighaushersteller 262.000 Euro
    Eingenkapital ca 29.500 Euro im Sparbuch (dort zahlen wir immer alles ein was im Monat übrigbleibt oder Weihnachtsgelder usw. und haben es die Jahre für Urlaube, PKW usw. benutzt)
    2 Lebensversicherung (je 150 Euro, 1x Mann und 1x Frau), zahlen seit April 2012, für beide ca. 45,000 Euro
    Keine Schulden, keine Kredite, keine Überziehung usw.

    Monatliche Ausgabe von 880 Euro Kaltmiete und 300 Euro Lebensversicherung
    Unsere Idee ist, einen Kredit aufzunehmen für das Bauvorhaben, aber wir möchten dass die Monatliche Belastung nicht die jetzige Belastung übersteigt, also 1180 Euro
    Aber wir möchten mit den Abbezahlen fertig werden, bevor wir in Rente gehen

    Ist es machbar?
    Was könnt ihr so empfehlen?
    Wäre vielleicht besser, wenn wir bevor wir bauen, heiraten?

    Danke im voraus
     
  2. #2 DerSchreiner, 01.06.2021
    DerSchreiner

    DerSchreiner

    Dabei seit:
    07.05.2021
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    43
    Ich persönlich würde nichts selber Bauen in der jetzigen Zeit mit den Rohstoff-Preisen usw... wenn dann ein Fertighaus stellen lassen und Kleinigkeiten selber machen wie Streichen, Fliesenlegen etc..

    Viel Erfolg wünsche ich
     
    cilindro gefällt das.
  3. #3 cilindro, 01.06.2021
    cilindro

    cilindro

    Dabei seit:
    01.06.2021
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    4
    Ja, das haben wir ja vor
    Schlüsselfertig ein Fertighaus zu Bauen
    Problem ist, die Kleinigkeiten, kann die selber nicht machen, die Idee war, das der Fertighaus Hersteller es Bezugsfertig es macht
    Unsere einzige Sorge ist, vor der Rente mit der Finanzierung fertig werden
     
  4. #4 Osnabruecker, 01.06.2021
    Osnabruecker

    Osnabruecker

    Dabei seit:
    24.11.2020
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    99
    Willkommen.

    Auf Grund eures Alters klappt es nicht.

    Ihr müsst mal alle Kosten zusammen rechnen.
    Angebot
    + Aufmusterung
    + nicht im Angebot enthaltenem (Außenanlagen, Erarbeiten, Gebühren, Genehmigungen)
    + Allgemeine Nebenkosten (zb Anschluss der Stadt 10k)
    + Küche
    ....

    Da landet ihr mindestens bei 350.000.
    Wenn ihr euer EK einbringt landet ihr bei eurer geringen Wunschrate bei 67 Jahren... Falls euer Zins 0 % wäre... Da er es nicht sein wird ist mit der Rate kein Ende der Rente in Sicht.

    Für euer Alter habt ihr auch wenig EK muss man sagen....
     
    cilindro gefällt das.
  5. #5 cilindro, 01.06.2021
    cilindro

    cilindro

    Dabei seit:
    01.06.2021
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    4
    Also der Zins, habe ein Angebot hier ist von 1.28 wenn ich 60% des Wert Finanziere
    Für den EK Stimmt, aber wir hatten ja nie vor etwas zu Bauen oder Kaufen, wir haben gelebt, 2mal im Jahr Urlaub gemacht, Auto niemals Finanziert und halten ein hohes Lebensstandart, trotzdem kommen wir auf einen EK von 144.000 Euro (71000 Euro das Gründstück, 28000 cash und 45000 Lebensversicherungen) und deswegen möchten ich nicht mehr als 250.000 Euro finanzieren mit 4% Tilgung

    Wir haben so gelebt, da ich meinerseits als Sicherheit, das Haus meiner Eltern hier in Deutschland habe (bin Einzelkind), dann ein Haus in Italien und 2 Grundstücke (einmal in Deutschland und einmal in Italien)
    Meine Partnerin genauso, ihr Elternhaus gehört ihr und ihren Bruder

    Unsere Zweifel liegen nur da, ob wir mit den 250.000 es schaffen, denn Fertighaushersteller sagt 262.000 Euro mit Bodenplatte und Bezugsfertig (so steht es auch in Baubeschreibung, dass alle Leistungen inklusive sind)
     
  6. #6 ScottyToronto, 01.06.2021
    ScottyToronto

    ScottyToronto

    Dabei seit:
    14.03.2021
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    19
    Hallo und willkommen.

    Hier musssmeinem Vorredner Recht geben. Wenn man von Laufzeit von 25-30 Jahren ausgeht, wertet ihr noch in der Rente das Haus abbezahlen und dort wird die Belastung dann wesentlich mehr weh tuen. Weiter ist das Eigenkapital mit 30.000 € relativ niedrig.

    Weiter bitte bedenken, das man nicht sien komplettes Erspartes für ein Bauvorhaben nutzt. Hier kann es immer dazu kommen, das man mal Reparaturen oder außergewöhnliche Ausgaben hat. Wenn man dann nichts mehr hat ist auch schlecht. Außerdem möchte man sich ggf hier und da auch mal was gönnen und nicht nur von Wasser und trockenem Brot leben.

    Natürlich gibt es genug Banken, die euch trotzdem eine Finanzierung geben, ist halt dei Frage, ob man im hohen Alter noch immer abbezahlen will bzw ob man seinen Kindern ggf Schulden hinterlassen möchte.
     
    cilindro gefällt das.
  7. #7 Osnabruecker, 01.06.2021
    Osnabruecker

    Osnabruecker

    Dabei seit:
    24.11.2020
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    99
    Das ist ein Märchen. Es gibt immer Kosten die on Top kommen. Lies dir das mal durch und bei jedem "bauseits" solltest du zusammen zucken.
    Bitte von einem Sachverständigen (oder jemanden mit Sachverstand aus dem Freundeskreis) mal überfliegen lassen. Meist sind zb nur Fliesen mit drin etc.

    Ob das Auflösen der LV möglich und sinnvoll ist kann euch keiner ohne nähere Infos mitteilen.

    Es kann auch gut sein, daß je nach Bank, ihr eine Riskolebensversicherung abschließen müsstest zur Absicherung. Das kostet auch viel in eurem Alter.
     
    cilindro gefällt das.
  8. #8 Tilfred, 01.06.2021
    Tilfred

    Tilfred

    Dabei seit:
    02.12.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.-Ing (MB)
    Ort:
    DD
    Moin,

    also möglich ist eine Finanzierung mit Sicherheit: keine Schulden, EK vorhanden (ja könte mehr sein, aber ich verstehe, dass Ihr das auf Grund des finanziellen Backgrounds nicht getan habt), Sicherheiten vorhanden, stabile Einkommenssituation. Das Problem ist Dein Wunsch nach einer sehr niedrigen Tilgung. Hier gibt es viele andere Möglichkeiten (Anpassung der Rate, hohe SoTi bei Erbe usw). Hier im Froum gibt es den User "Einfachnurich" der dort bestimmt mehr beitragen kann. Ich persönlich bin da recht konservativ und präferiere eine hohe Tilgung, um schnell die Zinslast zu drücken.

    Des Weiteren sehe ich die Budgetierung mit 250k€ problematisch. Diese Zahl würde ich einer sehr kritischen Realitätsprüfung unterziehen (siehe Beitrag Osnabrücker). Stellt Euch darauf ein, dass es aktuell unmöglich ist für 262 k€ ein EFH All Inclusive zu bauen (ja ich bin Laie). Ihr werdet Sonderwünsche haben (mehr Steckdosen, Kamin, Küche, Fußbodenbeläge etc. pp.). Erdarbeiten sind häufig nicht im Angebot includiert bzw. werden nach Aufwand abgerechnet. Außenanlage wollen auch mit einbezogen werden. Des Weiteren bitte auch die Baunebenkosten und begleitende Ingenieursleistungen betrachten. Zum Thema "Muskelgold" gibt es hier im Forum viele gute Beiträge. Überlege es Dir gut.
     
    cilindro gefällt das.
  9. JPtm

    JPtm

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    110
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Thüringen
    Ich denke die 1180€ sind bissel knapp.
    Ich denke wenn ihr von euren 5600€ eher in Richtung 1600€ bleiben noch 4000€ übrig. Damit lässt isch auch gut Leben und ist für die Finazierung + Zahlungsziel realistischer.

    Bevor ihr da unterschreibt, lasst euch die Preise für die Innenausstattung geben, also für wieviel €/m² könnt ihr Fußboden, Badkeramikern, Wandlfiesen,... etc aussuchen.
    Die Preise dafür sind oft recht knapp bemessen. Mit 50€ kommst noch auf nen billiges 3S-Eichenparket, aber wenn da zb noch bissel Pigmentierung, breitere Dielen, vielliecht sogar Massivholz usw sein sollen stehen da auch schnell 80-100€. Schon wuppst da für eure 30m³ Wohnzimmer ~40€ * 30m² drauf, Endsummer nimmer 262k sondern 263.2k€.
    Die Frau wünscht sich eine WC mit Ladiesdusche, erneut 1500€ drauf-> 264.7k€ usw. Die Liste kann sich durch solche Pukte quasi endlos verlängern.

    Ps: Vor Weihnachten konnte ich gute preiswerte B-Dielen in 27mm stärke für 17€/m kaufen. Der gleiche Händler flennt fast am Telefon weil er jetzt 43€ nehmen muss und sonst gar nichts weiter hat. Gerade gestern erst angerufen. OSB usw kann er auf Monate nichts zusagen. Zweiter Händler will für 30er OSB 39€ Netto. Ne 25er Fichtediele ist mit 42€ Netto bepreist.
     
    cilindro gefällt das.
  10. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    869
    Beruf:
    Gast
    Du hast schon gesehen, daß da ein Grundstück ist?

    300.000 finanzieren, gibt momentan irgendwas bei 1, 03 bei 10 Jahren. 4 % Tilgung, macht 1200 im Monat. Dann biste zur Rente mit 67, wer weiß, vielleicht dann 70 (?) durch.

    Runder gehts doch schon bald nicht mehr.
     
    Tilfred und cilindro gefällt das.
  11. #11 cilindro, 01.06.2021
    cilindro

    cilindro

    Dabei seit:
    01.06.2021
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    4
    Ok, aber habe auch die Lebensversicherungen (insgesamt über 45000 Euro angesammelt) und auch der Grundstück der auch mir gehört (Richtwert 95 Euro/m², Marktpreis z.Z. bei ca. 200 bis 250 Euro/m²)
    Uns bleiben monatlich immer über 2000 Euro, man konnte die Finanzierung ja Sondertilgen, denn insgesamt mit Haus, Benzin, Versicherungen, Schulen, Abos und Essen geben wir in Monat ca. 3200/3300 Euro aus , wir haben ein großes Puffer nach oben und werde es mir überlegen ob ich die Lebensversicherungen kündigen werde
     
  12. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    869
    Beruf:
    Gast
    Eben.

    Und ich hab in meinem Beispiel kfw unberücksichtigt gelassen (33.750 Tilgungszuschußbei Eff 40)
     
  13. #13 cilindro, 01.06.2021
    cilindro

    cilindro

    Dabei seit:
    01.06.2021
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    4
    Ja, das haben wir von sehr viele Bauherren gehört, dass da immer ein extra nach oben kommt (summe X)
    Möchte vorher auch die Bemusterung sehen, damit ich mit eine Konkrete Idee mache, was es mir kostet

    Zur der Finanzierung, ich möchte so Tief wie möglich bleiben.
    Da meiner Eltern in Rente sind und nicht nach Italien zurück gehen, habe ich auch vor, dort das Grundstück zu verkaufen (in den nächsten Jahren), muss mein Vater noch davon überzeugen, es sind 2600m² und in Italien hat es ein Marktwert von ca. 65/70 Euro/m², denn als meine Eltern es gekauft haben, in den 80er, durfte man dort nicht bauen und für ein Appel und Ei gekauft, aber mittlerweile gibt es Baugenehmigung und wir hatten Angebote die letzten Jahren von 100k, 120k, aber mein Vater wollte es nicht verkaufen
     
  14. #14 cilindro, 01.06.2021
    cilindro

    cilindro

    Dabei seit:
    01.06.2021
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    4
    Ich habe es berücksichtigt, kostet aber ca. 30k/35k mehr wenn man Eff 40plus, oder 15k/20k Eff 55

    Unsere Sorge ist z.Z. 1) ob wir vor der Rente fertig werden 2) wie ist die Qualität von den Fertighäuser?
     
  15. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    869
    Beruf:
    Gast
    Und jetzt trete ich hier auf die Bremse. Da will jemand abkochen. Und Du hast keine Ahnung. Geblendet von vielen bunten Bildchen im Prospekt und vom Musterhaus mit dem Verkäufer mit dem gut riechenden Rasierwasser. Da bist Du das gefundene Fressen für die Aufpreisliste.

    Sag doch mal, wie groß das Haus ist und dann schauen wir mal, wie realistisch das ist
     
    Kriminelle, K a t j a und Tilfred gefällt das.
  16. #16 cilindro, 01.06.2021
    cilindro

    cilindro

    Dabei seit:
    01.06.2021
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    4
    Hausdaten:

    Nettogrundfläche:
    157,11m²
    EG:
    83,40m²
    1. OG:
    73,71m²

    Dachneigung:
    45°

    Kniestock:
    2,10 m

    U-Wert:
    0,15 W/m²K

    Dann haben wir den Kniestock auf 2.10m genommen
    Frau wollte die Dusche im Gäste WC, und ein paar Änderungen (also eine Planänderungspauschale)

    Insgesamt 261.278 Euro ink. Bodenplatte und Gutscheine für eine Garage und eine Premiumküche
    alles inkl.mit den Ausbaupakete und alle Dienstleistungen (also Elektro, Heizung/Sanitär, Estrich, Trockenbau)
     
  17. #17 MJanssen, 01.06.2021
    MJanssen

    MJanssen

    Dabei seit:
    23.04.2020
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    73
    Beruf:
    DevOps Engineer
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Das klingt grundsätzlich gut. Dann kommen da aber nachher einige Extras drauf: Etwas anderer Fußboden, andere Fliesen, andere Badewanne, zusätzliche Strom/Fernsehanschlüsse, Netzwerkanschlüsse (das sind im Standard immer zu wenig - und damit verdienen die ne Menge nachträglich...!) usw.

    Dann kommen noch Sachen drauf, die man überhaupt nicht wusste vorher, wie z.B., dass man den Sockel noch selbst bearbeiten muss, oder, dass man besondere Abdichtungen braucht, damit man bis zu 5cm an das Haus dran darf (sonst nur 15cm mit Kiesstreifen).

    Das summiert sich wirklich auf.

    Nur mal zum vergleich: Wir haben auch mit einem Fertighausanbieter Schlüsselfertig gebaut.
    Im Vertrag stand ~290.000€, gelandet sind wir bei 330.000€. Das ist ganz normal, weil da noch einiges drauf kommt, was man nicht beachtet. Und wenn man so im Internet liest und recherchiert sind die 40.000€ bei uns noch im unteren Bereich der Zusatzkosten...

    Dazu kommen die Tiefbauarbeiten. Die sind ja auch nicht enthalten. Waren bei uns mit 15.000€ berechnet. Gutachten hat aber schlechten Boden vorausgesagt... Nun waren wir dort bei fast 30.000€ gelandet...
     
    Kriminelle, K a t j a und cilindro gefällt das.
  18. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    869
    Beruf:
    Gast
    Forget it! Nie und nimmer schlüsselfertig.

    Das sind 1667 Euro/m². Nicht in den heutigen Zeiten.

    Was ist denn alles nicht dabei?
     
  19. #19 cilindro, 01.06.2021
    cilindro

    cilindro

    Dabei seit:
    01.06.2021
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    4
    Ja, dafür habe ich mehr oder weniger so um die 50k gedacht, deswegen sage ich 250k möchte ich finanzieren plus die ca. 74.500 EK (29.500 Euro heutiger Stand im Sparbuch plus die Lebensversicherung die ich kündige werde, denn dann werde ich genug Sicherheiten fürs Alter haben )

    in diesen ca. 74/75.000 Euro, sollen dann alle Baunebenkosten drinnen sein
    für die Tiefbauarbeiten, inklusive Einfahrt mit Pflastersteine usw. hat ein Örtlicher Unternehmer ca. 13/14.000 gesagt
     
    K a t j a gefällt das.
  20. #20 cilindro, 01.06.2021
    cilindro

    cilindro

    Dabei seit:
    01.06.2021
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    4
    Laut Angebot ist alles dabei.
    Habe die Daten aus den Angebot genommen, meine Frau hat extra gefragt ob die Arbeiten gemacht werden und die sagten uns, alle Dienstleistungen (also Elektro, Heizung/Sanitär, Estrich, Trockenbau)
    In der Baubeschreibung ist alles aufgelistet (auch Steckdosen, Armaturen, Fußbodenheizung)
    Habe sogar 2 andere Angebote von 2 anderen Anbieter (einer ist 8700 Euro teuer) und ein anderer bietet nichts und ist eine Polnische Firma, die möchte mein Frau nicht
     
Thema:

Sind unsere Vorstellungen realisierbar ?

Die Seite wird geladen...

Sind unsere Vorstellungen realisierbar ? - Ähnliche Themen

  1. Anbau eines Reihenhauses, Unterfangung unseres Fundaments

    Anbau eines Reihenhauses, Unterfangung unseres Fundaments: Hallo liebe Foristen, wird sind Eigentümers eines unterkellerten Reihenhauses, an das bisher nur an einer Seite angebaut wurde. Das noch freie...
  2. Zimmerer verlangt Gerüst auf unsere Kosten

    Zimmerer verlangt Gerüst auf unsere Kosten: Guten Tag zusammen, wir bauen derzeit ein EFH. Mit dem Rohbauer haben wir einen Festpreis (oder Pauschalpreis?) vereinbart. Dieser hat dafür ein...
  3. Außenanlage bei unserem Neubau

    Außenanlage bei unserem Neubau: Hallo zusammen, habe mich extra hier im Forum angemeldet da ich noch ein paar Unklarheiten habe im Bezug zu unserer Außenanlage. Aktuell bin ich...
  4. Auf ein Neues - Unsere Kostenaufstellung (Realistisch oder völlige Panne???)

    Auf ein Neues - Unsere Kostenaufstellung (Realistisch oder völlige Panne???): Guten Tag liebes Bauexperten Forum, ich bin seit einigen Wochen stiller Mitleser & habe mich nun dazu entschlossen mich anzumelden sowie meine...
  5. Sind unsere Vorstellungen realistisch?

    Sind unsere Vorstellungen realistisch?: Hallo, mein Lebensgefährte und ich wollen Bauen. Nachdem wir jetzt bei der Grundstückssuche zwei Objekte im Blick haben, stellt sich uns...