"Single"-häuser

Diskutiere "Single"-häuser im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; was meinst du, was im april 1945 alles in deutschen städten unter einer bodenplatte o. ä. vergraben wurde und dann vergessen wurde? Das Haus ist...

  1. #61 githero, 23.04.2013
    githero

    githero

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Saitenzupfer
    Ort:
    Nemberch
    Das Haus ist Baujahr 1907!!
     
  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62 Gast036816, 23.04.2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    na und - gerade deswegen konnte irgendein altnazi seinen mist erst recht im keller unter der bodenplatte oder im stampflehm verstecken und vergessen!
     
  4. #63 Thomas B, 23.04.2013
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...vielleicht findet sich auch (endlich) das Nazi-Gold??? Und schwuppdiwupp sind die Baukosten ein Klacks....
     
  5. HelgeK

    HelgeK

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hamburg-Finkenwerder
    Ich hatte eher an das Bernsteinzimmer gedacht. Aber, das wird alles nix werden. Wir haben den Fußboden ohnehin bereits entfernt und tief genug ausgekoffert, um Abwasserleitungen neu legen zu können und den Fußboden inkl. Fußbodenheizung neu aufzubauen. Bis auf den gewachsenen Untergrund wurde alles freigelegt. Untersucht werden per Luftbildauswertung soll trotzdem ... wir werden es überleben, aber so eine "Abzockerei" ist einfach nur ärgerlich.
     
  6. #65 Gast036816, 24.04.2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    das bersteinzimmer wird auch noch gesucht.
     
  7. HelgeK

    HelgeK

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hamburg-Finkenwerder
    Habe nochmal eine Frage. Es ist an der Zeit, das Gebäude einzurüsten. Wegen der beengten Verhältnisse kommen wir dabei auf 3 der 4 Seiten unvermeidbar teilweise auf die Nachbargrundstücke. Dieselbe Partie, die schon bei der Baugenehmigung Schwierigkeiten gemacht hat, bereitet jetzt wieder Probleme. Das Gerüst wird absehbar den Durchgang zwischen unseren Häusern behindern. Der Gang wird benötigt, um Fahrräder und Mülltonnen zur Straße zu bringen. Sobald das Gerüst steht, wird dies nur noch eingeschränkt bis gar nicht möglich sein. Es wird aber auf ungehinderten Durchgang bestanden, obwohl ein netter Nachbar direkt gegenüber einen abschließbaren Raum umsonst zur Verfügung stellt.

    In der Hamburgischen Bauordnung heißt es dazu:

    § 74 Inanspruchnahme von Nachbargrundstücken
    (1) Die Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer sind verpflichtet, das Betreten
    ihrer Grundstücke und das Aufstellen der erforderlichen Gerüste sowie die
    Vornahme von Arbeiten zu dulden, soweit dies zur Errichtung, Änderung oder
    Unterhaltung von Anlagen auf den Nachbargrundstücken erforderlich ist.

    ...
    (5) Kommt hinsichtlich der Absätze 1 bis 4 eine Einigung zwischen den Beteiligten nicht
    zustande, so kann die Bauaufsichtsbehörde die entsprechenden Anordnungen
    erlassen.


    Habt Ihr Erfahrungen aus vergleichbaren Situationen? Wie lange dauert es, eine derartige Anordnung zu erwirken? Was kann passieren, wenn das Gerüst "einfach so" aufgebaut wird - Einstweilige Verfügung und zwangsweiser Abbau?
     
  8. #67 Gast036816, 27.04.2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    ist es möglich, die rüstung mit einem fußgängerdurchgang als tunnel (beleuchtung nicht vergessen) zu kombinieren? sprich einmal mit dem gerüstbauer.
     
  9. HelgeK

    HelgeK

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hamburg-Finkenwerder
    Der Gang ist nur knapp 80 cm breit. Das Fahhrad braucht 65 cm. Der Architekt meinte, daß es 60er und 90 er Rahmen gibt. Die 90er würden also nicht passen. Die 60er auf jeden Fall zu wenig Breite übriglassen. Zudem kämen noch Querstreben dicht über dem Boden hinzu. Für mich sieht das so aus, daß es eigentlich das beste wäre, das Angebot des netten Nachbarn anzunehmen. Der Weg zum Rad würde sich sogar verkürzen. Für die Mülltonnen gäbe es eine ähnlich simple Lösung. Unser Stellplatz ist vor unserem Haus. Der der betreffenden Nachbarpartie auf der Rückseite. Wir könnten einfach die Tonnen tauschen, da wir zu Zeit nicht im Haus wohnen und entsprehend keinen Müll produzieren. Leider ist das alles nicht gewollt.

    60 cm von den 80 cm Gang gehören uns. Wir würden aber dennoch wohl mit dem Gerüst 1 oder 2 cm auf das Nachbargrundstück kommen. Zudem ist der nachbarliche Fahhradschuppen nur durch unseren Gang zugänglich. Der Schuppen grenzt zwar an eine benachbarte Straße, hat dort aber keine Tür, so daß der Zugang nur über unseren Gang erfolgen kann.
     
  10. Stoni

    Stoni

    Dabei seit:
    26.01.2009
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gas-Wasser-Sch....öne Berufung
    Ort:
    Berlin
    Du solltest Deinen Archi vielleicht mal dezent darauf hinweisen, dass es in Deutschland seit einigen Jahrzehnten auch Gerüste gibt, die aus Stahlrohr und Kupplungen aufgebaut werden.
    Sogar Bohlen zum auflegen soll's dafür schon geben.
    Und das Beste daran - die kann man zu allem Überfluss auch in unterschiedlichsten Breiten und Längen errichten.

    Zu Deinem Nachbarn - Herzlichen Glückwunsch!
    Da würden mir beim nächsten Gespräch doch glatt mal ein paar Worte über die Besitzverhältnisse des auch von Ihm benutzten Fahrradganges aus dem Mund purzeln - vielleicht kommst Du ja dann um den Gang zur Baubehörde herum.

    Gruß Stoni
     
  11. #70 Gast036816, 27.04.2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    tunnel herstellen und das gerüst kommt darüber, das geht. du benötigst einen kreativen gerüstbauer. wenn du das gerüstgedöns unten hinstellen lässt, hast du verloren und dein nachbar wird dir ewig grantig sein.
     
  12. HelgeK

    HelgeK

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hamburg-Finkenwerder
    Alles klar - Danke für die Tipps!
     
  13. HelgeK

    HelgeK

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hamburg-Finkenwerder
    Weiter geht's mit ein par aktuellen Bildern. Wir kommen viel langsamer voran als erhofft :-(

    Die Innenwände und der Fußboden im EG wurden komplett entfernt. Es hat sich dabei herausgestellt, daß das Mauerwerk knapp unterhalb und oberhalb der Erdoberfläche nicht ausreichend stabil ist. Möglicherweise war die vorhandene Innendämmung das Problem. Die aufsteigende Feuchtigkeit konnte aus der kalten Wand heraus nicht ausreichend nach Außen verdampfen, und somit Frostschäden auftreten.

    Das Mauerwerk mußte im entsprechenden Bereich Stück für Stück ringsherum getauscht werden. Immerhin sind wir so zu einer durchgehenden Horizontalsperre gekommen. Wasser und Abwasserleitungen sowie ein zusätzliches Fundament in der Gebäudemitte wurden in den Untergrund eingbaut, und eine Folie und eine Sauberkeitsschicht eingebracht.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Das Haus ist nunmehr eingerüstet, und die Arbeiten am Dach können beginnen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  14. HelgeK

    HelgeK

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hamburg-Finkenwerder
    Es gibt Probleme ...

    Der Maurer und Zimmermann, der mit den Rohbauarbeiten beauftragt ist, erbringt seine Leistungen nur im Schneckentempo. Ganz am Anfang waren es 3 Tage / Woche Anwesenheit auf der Baustelle, dann nur noch knapp 2, dann einer. Seit 2 Wochen hat er nun gar nichts mehr gemacht. Unser Architekt hat eine Frist gesetzt (wenn Leistung nicht bis zum ... erbracht, beauftragen wir jemand anders). Passiert ist nichts. Eine Aussage, warum es nicht weitergeht, haben wir nicht erhalten, Mails und Faxe wurden nicht beantwortet. Noch auf der letzten stattgefundenen Besprechung auf der Baustele wurde Besserung und baldige Erfüllung des Vertrages versprochen.

    Gibt es bei der Kündigung von Werkverträgen wegen unvollständiger Erbringung der Leistungen etwas zu beachten? Hat jemand Erfahrungen mit einer solchen Situation gemacht?
     
  15. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    ganz schwieriges Thema: Da würd ich nicht ohne Anwalt dran gehen da viele kleine böse Fußangeln...
     
  16. #75 Alfons Fischer, 04.07.2013
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18.11.2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ich würd, bevor ich jemanden kündige, erst mal sehen, ob ich jemanden anderen für die Leistungen bekomme...
    Ein klärendes Gespräch mit dem Handwerker, auf dem Tacheles geredet wird, sollte immer zuerst angestrebt werden.
     
  17. HelgeK

    HelgeK

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hamburg-Finkenwerder
    Tacheles wurde geredet, Besserung gelobt - seitdem keinerlei Aktivitäten mehr, sowie Funkstille und keine Reaktion auf Mails/Fax/Nachrichten auf Handymailbox.
     
  18. #77 Gast036816, 04.07.2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    ihr habt die mindestvoraussetzungen für die angesachte kündigung nicht beachtet:

    - verzug anzeigen wg. fehlender baustellenbesetzung mit fristsetzung,
    - nachfristsetzung mit kündigungsandrohung, ersatzvornahme und kostenübernahme (am besten das mit anwalt),

    mail, fax, telefonate, quatschrunden auf der baustelle ohne protokoll etc. ist alles schall und rauch, wenn keine postzustellung nachgewiesen werden kann.
     
  19. #78 tillfisc, 04.07.2013
    tillfisc

    tillfisc

    Dabei seit:
    19.09.2012
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Rottweil
    Die rechtssicheren Schritte zu ener Kündigung des Auftragnehmers muss der bauleitende Architekt kennen.
    Die Schritte müssen penibel eingehalten werden. Falls Ihr VOB-Verträge habt: da steht das meiste drin.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #79 Miamistyle, 04.07.2013
    Miamistyle

    Miamistyle

    Dabei seit:
    26.06.2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker/Fliesenleger
    Ort:
    Koblenz
    Gibt es einen Grund dafür das der Handwerker vielleicht in irgendeiner Form unzufrieden ist? Wurden vielleicht evtl. vereinbarte A-Kontozahlungen zurückgehalten? Sorry, nur so ein Gedanke...
     
  22. #80 Miamistyle, 04.07.2013
    Miamistyle

    Miamistyle

    Dabei seit:
    26.06.2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker/Fliesenleger
    Ort:
    Koblenz
    Mir fällt da noch was auf...
    Der Maurer UND der Zimmermann, 2 Personen? 2 Firmen? Oder ist der Maurer auch der Zimmermann oder umgekehrt? In Deutschland sind es üblicherweise 2 unabhängig voneinander arbeitende Gewerke... Die Firma "mit" MaurerMEISTER und die Firma "mit" ZimmermannsMEISTER.
    Handwerkerfirmen dürfen auch ohne Eintrag in die Handwerksrolle "diese" Arbeiten nach Handwerksordnung gar nicht ausführen...
     
Thema: "Single"-häuser
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tolle singlehäuser

    ,
  2. haeuser für singles

    ,
  3. google. single haus 60 qm

Die Seite wird geladen...

"Single"-häuser - Ähnliche Themen

  1. Nasser Keller und Erdgeschoss Haus kauf

    Nasser Keller und Erdgeschoss Haus kauf: Guten Abend, Wir haben unser Traumhaus gefunden, leider ist der Keller sehr nass sowie das Erdgeschoss. Im Erdgeschoss sind in mehreren Zimmern...
  2. Wie lange wäre eine Baugenehmigung für ein fertiggebautes Haus gültig?

    Wie lange wäre eine Baugenehmigung für ein fertiggebautes Haus gültig?: Hallo, angenommen jemand wurde ein genehmigtes Bauvorhanden vor 5 Jahren fertiggestellt haben, wäre die Baugenehmigung nach der Landesbauordnung...
  3. Oberflächenwasser Tiefgaragenrampe im Haus (Waschküche) mit Grauwasser zusammengeführt.

    Oberflächenwasser Tiefgaragenrampe im Haus (Waschküche) mit Grauwasser zusammengeführt.: Hallo zusammen, im Zuge der Abnahmevorbereitungen des Gemeinschaftseigentums in unserer Eigentümergemeinschaft sind wir über die Auführung der...
  4. Aquariumrohr gebrochen- ca. 50 Liter Wasser im Haus

    Aquariumrohr gebrochen- ca. 50 Liter Wasser im Haus: Mir ist ein ziemliches Malheur passiert. Bei meinem Aquarium ist ein Rohr gebrochen und ca. 60-70 Liter Wasser ins neu gebaute Haus bzw....
  5. Welche Ortgangspfannen habt Ihr für eurer Haus genommen?

    Welche Ortgangspfannen habt Ihr für eurer Haus genommen?: Von vielen Herstellern gibt es mittlerweile Ortgangspfannne mit Innensteg und Außensteg. Welche habt Ihr für eurer Haus genommen, oder welche habt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden