Sinn und Unsinn von Lichtschächten

Diskutiere Sinn und Unsinn von Lichtschächten im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen! Wir beschäftigen uns gerade mit der Frage, ob und wie viele Lichtschächte wir im Keller vorsehen. Wir sind uns aber nicht...

  1. totto

    totto

    Dabei seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo zusammen!

    Wir beschäftigen uns gerade mit der Frage, ob und wie viele Lichtschächte wir im Keller vorsehen. Wir sind uns aber nicht sicher, ob wir alle Pro und Contras berücksichtigt haben mangels Erfahrung. Deshalb bitte Eure Ergänzung:

    Pro:
    • wenigstens ein bisschen Tageslicht in den Kellerräumen, insbesondere bei zumindest teilweise Nutzung als Wohnraum (Hobbykeller etc.)
    • gute Entlüftung der Kellerräume

    Contra:
    • Schwachpunkt bei der Dichtheit der weissen Wanne
    • u.U. Schwierigkeiten durch Rückstau ablaufenden Regenwassers wegen schlechter Versicherungsfähigkeit des Bodens
    • "Dreckecke", die von innen ohnehin meist mit Gardinen abgedeckt wird und von außen auch nicht besonders dekorativ ist.
    • die reine Belüftungsfunktion der LS lässt sich billiger durch Entlüftungsrohre umsetzen

    Bin mal gespannt, was Euch noch so einfällt...

    Grüßte
    totto
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. K Heuer

    K Heuer

    Dabei seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Sülfeld
    Lüftung im Zusammenhang mit Kellerräumen höre ich ungern. Zumindest im Sommer bei warmer Aussenluft fördert so etwas die Feuchtigkeit im Keller
     
  4. totto

    totto

    Dabei seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich gehe jetzt immer von einem gedämmten Keller aus, der auch z.T. wohnlich genutzt wird. Wenn man ausreichend gedämmt hat, sollte die Feuchtigkeit nicht mehr so ein großes Problem sein, oder?
     
  5. K Heuer

    K Heuer

    Dabei seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Sülfeld
    wenn die Wände und die Raumlauft in den Kellerräumen wirklich warm sind ist es OK.

    Das Problem im Sommer ist ja, dass die "reingelüftete" Aussenluft warm und damit wasserhaltig ist. Wenn sie wärmer ist als die Innenseite der Kellerwände, kann es leicht zu Kondenswasserbildung kommen.

    und im Sommer wird man ja wohl die Räume nicht beheizen. Und damit fängt es schon an problematisch werden.
     
  6. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    .................................
     
  7. totto

    totto

    Dabei seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Düsseldorf
    Ja natürlich :D Spinnen und so ein Zeuch da rausholen, habe ich echt keinen Bock.

    Unser Architekt schlug ein 200er Rohr vor, das dann in einen 200*400 Schacht mündet. Also im Prinzip ein Mini-Lichtschacht ohne Licht ;)

    Die Maße sollten doch für eine anständige Belüftung reichen, oder? Spätestens, wenn man einen Ventilator anschließt.
     
  8. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    und ihr wollt teilweise zu Wohnzwecken genutzte gedämmt Betonkellerräume ohne einen Fitzel Tageslicht? Vampire [​IMG] in der Familie?
    Oder Fledermäuse? [​IMG]

    Das aus Kostengründen? Ich mein die Teile kosten ja kein Vermögen
     
  9. totto

    totto

    Dabei seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Düsseldorf
    Naja - ich seh da kein Problem. Abends und im Winter habe ich auch kein Sonnenlicht und fühle deswegen auch nicht schlechter. Wenn man Licht haben will, muss man eh an die frische Luft gehen. Außerdem kenne ich das wie gesagt so, dass die Lichtschächte meist mit Gardinen zugehängt werden, weil sie nicht besonders dekorativ sind. Und dann ist eh nix mit Licht.
     
  10. #9 VolkerKugel (†), 25. Januar 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    @totto

    Irgendwie begreife ich die ganze Diskussion noch nicht so richtig. Ein Lichtschacht macht ja nur dann Sinn, wenn er vor einem Kellerfenster hängt. Und dass Kellerfenster zur Belichtung und Belüftung notwendig sind, ist ja wohl unbestritten.

    Wollen Sie uns als Ingenieur hier ein bisschen auf den Arm nehmen? Wenn Sie keine Lichtschächte wollen, können Sie auch keine Fenster haben. Es sei denn, der Keller schaut so weit aus dem Gelände heraus, dass die Fenster frei liegen. und dann brauchen Sie keine Lichtschächte ... circulus vituosus.

    Wenn ich doch was missverstanden haben sollte, kann ich Ihnen gerne Tipps zu geeigneten Fenster-/Lichtschachtsystemen geben. Wenn ich Ihre Beiträge zu den Punkten Sauberkeitsschicht und Perimeterdämmung richtig verstanden habe, wollen Sie ja den Keller in die thermische Hülle Ihres Hauses mit einbeziehen, sodass die Befürchtungen von K. Heuer hier unbegründet sind.
     
  11. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    "spinnen und son zeugs"
    dann macht man halt die lichtschächte größer und setzt blumen rein.
    aber im ernst - wenn du keine fenster willst - bitte sehr , mach es.
    ich würd meinem bauherrn nen vogel zeigen, es sei denn er will ne fummel-höhle.

    @volker
    nicht ganz unbegründet "kheuer"
    bei gutgedämmten kellern, kann es durchaus im sommer zu kondensat in kellerräumen kommen, wenn zu warme luft an die kühleren innenbauteile kommt und falsch gelüftet wird.
     
  12. totto

    totto

    Dabei seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich nehme es mit Verwunderung zur Kenntnis, dass immer überall Lichtschächte eingebaut werden, ohne dass man genauer drüber nachdenkt.

    Welchen Vorteil haben denn Lichtschächte gegenüber den kompakten und günstigeren Lüftungsschächten, wenn man mal von dem wenigen Dämmerlicht absieht, das an gerade mal 3700 von 8700 Stunden im Jahr in den Keller kommt?

    Mir ist zudem bisher keine sinnvolle Möglichkeit über den Weg gelaufen, mit der man Lichtschächte wirksam vor Verschmutzung schützen kann ohne den Lichteinfall oder die Lüftungsfunktion zu schmälern.

    Mein Eindruck bisher: Lichtschächte sind nur da sinnvoll, wo der Lichteinfall von besonderer Bedeutung ist (vielleicht einen pro Keller im Party/Hobbyraum) und wenn Lichtschacht, dann sehr groß oder sogar mit Böschung, damit dann auch wirklich Licht reinkommt.

    Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, wenn es noch Aspekte gibt, an die ich bisher nicht gedacht habe. Deshalb habe ich ja gerade den Thread aufgemacht.
     
  13. #12 Carden. Mark, 25. Januar 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
     
  14. #13 VolkerKugel (†), 25. Januar 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    @sepp
    Das sehe ich nicht ganz so. Zum gut gedämmten Keller gehört dann natürlich auch ein entsprechendes Fenster (nix Stahlfenster mit Mäusegitter und Lüftungslöchern). Wenn - wie gesagt - der Keller in die thermische Hülle mit einbezogen wird gibt es da nach meiner gesicherten Erfahrung keine Probleme.

    @totto
    Nochmal: sollen da Fenster rein oder nicht?
    Wenn Ja: Wie groß? Wie sieht der Grundriss aus? Wie hoch wird/soll/muss an welcher Seite aufgefüllt werden? Wo sind Böschungsmöglichkeiten?
     
  15. #14 Carden. Mark, 25. Januar 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
     
  16. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Warum nicht eine Lüftungsanlage bauen und keine Fenster im Keller? :Roll

    Ich ärger mich gerade, dass ich den link nicht finde, aber es gibt täuschend echte Fensterattrappen :D , von hinten beleuchtet - mit Blick auf malerische Alpenlandschaften :D - die man sich an die Wand dengeln kann...

    Well, why not... :D
     
  17. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich finde Fenster sind sowieso DIE Schwachstelle in der Gebäudehülle.
    Einsparen! Im ganzen Haus. [​IMG]

    Nur Vorteile:
    • man muss keine Fenster putzen
    • man kann nicht aus dem Fenster fallen (speziell Kinder oder Hausfrauen/männer)
    • Einbrecher haben es deutlich schwerer durch eine Mauer zu brechen
    • teure Möbel und Holzfußböden verbleichen nicht unter Sonnenlicht
    • man spart Kosten für Gardienen
    • man spart Kosten für Rollladen
    • man spart Kosten für Rollladensteuerung
    • man spart Kosten für die Fenster ganz allgemein
    • man spart Energie, die Wand dämmt klar besser als das Fenster
    • keine Chance für neugierige Nachbarn
    • man spart Kosten für die Glasbruchversicherung
     
  18. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Bin völlig Deiner Meinung Uli...irgendwo ein großes Loch, das war schon für unsere Vorfahren okay.
     
  19. T. Waldner

    T. Waldner Gast

    2ter Rettungsweg?

    Hallo Forum,
    was ist denn wirklich, wenn im Keller Aufenthaltsräume vorhanden sind.

    Ist es nicht so, daß die Landesbauordnungen für solche Räume Mindestöffnungsgrößen für Belichtung und Belüftung fordern?

    Zitat Bauordnung:
    § 42
    Aufenthaltsräume
    ...
    (2) 1Aufenthaltsräume müssen ausreichend belüftet und mit Tageslicht beleuchtet werden können. 2Sie müssen Fenster mit einem Rohbaumaß der Fensteröffnungen von insgesamt mindestens einem Achtel der Grundfläche des Raumes einschließlich der Grundfläche verglaster Vorbauten und Loggien haben.
    ...
    (4) Aufenthaltsräume nach Abs. 3 müssen unmittelbar mit Rettungswegen in Verbindung stehen, die ins Freie führen.
    §

    Ist nicht generell bei Aufenthaltsräumen ein zweiter Rettungsweg darzustellen und zu sichern? Der 1. und 2. darf zwar über einen gemeinsamen Flur führen, aber an der Treppe ist dann Schluß für den zweiten.

    Zitat Bauordnung:
    § 34
    Fenster, Türen, Kellerlichtschächte
    ...
    (5) 1Öffnungen, die als Rettungswege dienen, müssen im Lichten mindestens 0,9 x 1,2 m groß und nicht höher als 1,2 m über der Fußbodenoberkante angeordnet sein. ²Liegen diese Öffnungen in Dach-schrägen oder Dachaufbauten, darf ihre Unterkante oder ein davor liegender Austritt, horizontal gemes-sen, nicht mehr als 1 m von der Traufkante entfernt sein.

    Wenn Aufenthaltsräume im Keller vorhanden sind, dann sind dieses für mich schon zwei Gründe "PRO LICHTSCHACHT".
    Ansonsten soll mir mal jemand zeigen, wie Mann oder Frau durch ein KG-Rohr nach draußen kriechen will.

    Schönen Abend noch

    Thorsten Waldner
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Keller: Treppe raufzus und großes Loch sind 2 Rettungswege... :D :D :D
     
  22. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Aufenthaltsräume

    im Keller, die nicht dem Wohnen dienen, brauchen keine Fenster, wenn andere, wirksame Lüftung sichergestellt ist. (sinngemäß zitiert)

    BauONW § 48 (4)
     
Thema: Sinn und Unsinn von Lichtschächten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Lichtschächte für keller

    ,
  2. lichtschacht nachträglich einbauen

Die Seite wird geladen...

Sinn und Unsinn von Lichtschächten - Ähnliche Themen

  1. Glasfaser im Einfamilienhaus? Macht das Sinn?

    Glasfaser im Einfamilienhaus? Macht das Sinn?: Servus! Wir planen gerade die Elektroinstallation für unsere EFH. Ich werde wohl vieles selbst machen, habe auch einen Elektriker der mir die...
  2. Fenstermaße Kellerfenster / Lichtschacht

    Fenstermaße Kellerfenster / Lichtschacht: Hallo, unser Archi hat im Plan Fenstergrößen im Keller von 1,01 x 0,635 m aufgeschrieben. Ein Rohbauer sagte uns nun, dass wir auf Grund dieses...
  3. Lichtschacht zwingend Druckwasserdicht?

    Lichtschacht zwingend Druckwasserdicht?: Hallo zusammen, Wir haben nun unser Eingabeplanungsgespräch erledigt. Dort kam von der Bauzeichnerin der Hinweis das evtl. WU-Lichtschächte nötig...
  4. Lichtschacht defekt

    Lichtschacht defekt: Hallo zusammen, mit unserem Bauträger [Name entfernt] bauen wir derzeit ein Einfamilienhaus. Die Übergabe ist für spätestens 31.05.17 geplant....
  5. Dachausbau: Welche Dämmung reicht und macht Sinn?

    Dachausbau: Welche Dämmung reicht und macht Sinn?: Hallo zusammen, in meinem Neubau (KfW 70) hatte ich seinerzeit mit meinem Bauunternehmen vereinbart, dass der Ausbau des Dachgeschosses in...