Stahlharfe so OK ?

Diskutiere Stahlharfe so OK ? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, unsere Kellertreppe wurde eingebaut und wir finden die ersten beiden herunterhändenden Füllstäbe sehr häßlich und sind der Meinung das...

  1. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo,

    unsere Kellertreppe wurde eingebaut und wir finden die ersten beiden herunterhändenden Füllstäbe sehr häßlich und sind der Meinung das diese ebenfalls eingefasst werden müssen.
    Die Frage ist nun ob wir diese Art der Ausführung nun akzeptieren müssen?
    Ebenso ergibt sich in diesem Bereich ein Loch von 13,5/16,5cm.
    Besteht hier nicht Absturzgefahr für ein Kleinkind?

    Vertraglich wurde folgendes vereinbart:
    Innentreppe im Kellergeschoss als Stahlkonstruktion mit innenliegender Harfe, alle Stahlteile mit Rostschutzanstrich, mit 40 mm starken Buche Massivstufen belegt, Handlauf aus Buche massiv, alle Holzteile endbehandelt, Geländer:Harfe.

    [​IMG]

    Danke für Eure Hilfe
     
  2. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    abgesehen davon, dass es besch...en aussieht passt natürlich
    ein kinderkopf durch die stäbe, da abstand größer als 12cm.

    aber:
    "6.9.3 Treppengeländer mit Öffnungen
    In Gebäuden, in denen mit der Anwesenheit von unbeaufsichtigten Kleinkindern zu rechnen ist, sind Treppengeländer so zu gestalten, daß ein Überklettern des Treppengeländers durch Kleinkinder erschwert wird.
    Dabei darf der lichte Abstand von Geländerteilen in einer Richtung nicht mehr als 12 cm betragen. Dies gilt nicht für Wohngebäude mit nicht mehr als zwei Wohnungen (siehe Tabelle 1, Zeilen 1 bis 3 und Zeile 5)."



    (zu aufenthaltsräumen wird die treppe vermutlich auch nicht führen..)



    google mal DIN 18065
     
  3. #3 Baufuchs, 09.03.2009
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Sieht

    nach Harfe mit 3 abgeschnittenen Saiten aus:)

    Ist nix genau beschrieben, kann das "Übliche" erwartet werden.
    Die gezeigte Ausführung ist absolut nicht üblich.
     
  4. #4 Thomas B, 09.03.2009
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Gab es denn vor der Montage bzw. der Fertigung keine Werkstattzeichnung des Treppenherstellers????

    Gruß

    Thomas
     
  5. #5 Gast23627, 09.03.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.03.2009
    Gast23627

    Gast23627 Gast

    Ein Schönheitswettbewerb

    wird damit nicht gewonnen.
    Bei der Beurteilung der Abstände (12 cm) bitte mal berücksichtigen, dass die endgültigen Stufen (die nach meiner Einschätzung länger als die vorhandenen Baustufen sein werden) noch nicht montiert sind.
    Auch kann der Blickwinkel täuschen.
    Ein Foto genau winklich von der Seite währe hilfreich.
     
  6. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    Doch aber die wurde uns nicht vorgelegt. Ist aber sowieso zu spät.
    Die Treppe wurde auch mangelhaft montiert.
    Der obere Geländerholm (unter der Decke) wurde am vorderen Anschluss nach unten gebogen.

    Grüße
     
  7. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    Das Loch sieht so aus.

    Der lichte Abstand der Füllstäbe beträgt 12cm.
    Hier ergibt sich aber trotzdem ein Loch.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Grüße
     
  8. #8 Baufuchs, 09.03.2009
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Das Reiten

    auf den Abständen wird nicht viel bringen, Treppenbauer wird auf diesen Absatz der DIN verweisen:

    (siehe auch Beitrag #2 von Baumal)

    Wurde denn der Treppenbauer schon angesprochen? Was sagt der zur Ausführung?
     
  9. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    Der Termin ist am Mittwoch. Der GÜ behauptet das wird vom Treppenbauer immer so gemacht.
    Ich suche nach Argumenten um mich durchzusetzen.

    Grüße
     
  10. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    mal zur erklärung:

    diese 12 cm (in diesem fall) dienen nicht der absturzsicherung.
    es hat mit der anatomie des kopfes zu tun.
    das kleinkind kann durch das loch seinen kopf stecken, kann ihn
    aber aufgrund der ohren nicht mehr herausziehen....

    ich will das gemurkse da nicht verteidigen, aber mal drüber
    nachdenken, wie oft das kleinkind unbeaufsichtigt auf der
    kellertreppe spielt.
     
  11. #11 Baufuchs, 09.03.2009
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Macht GÜ immer so?

    Denke mal, der wird schon Probleme haben, auch nur eine Bauherrenadresse zu benennen, bei der das so ausgeführt wurde.

    Außerdem:
    Wenn der sich ernsthaft weigert, den halben Meter Vierkantrohr einzusetzen um das Elend zu beseitigen, hat der noch mehr Leichen im Keller....
     
  12. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    1x und dann nie wieder:e_smiley_brille02:
     
  13. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    in diesem falle kommt die feuerwehr mit
    schwerem gerät... :D

    aber davon ab, ich würde bei diesem
    anblick auch theater machen...
     
  14. #14 Bauwahn, 10.03.2009
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    In der Kriminologie nennt man so was "Serientäter".
     
  15. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    Und wie lege ich meinem Serientäter das Handwerk?

    Grüße
     
  16. #16 Thomas B, 10.03.2009
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Schwierig!

    Die Treppe ist eingebaut und tut was eine Treppe eben so tut: sie ermöglicht das erreichen verschiedener Stockwerke.

    Wenn man hier ansetzen möchte müßte -so denke ich wenigstens- die Treppe vorher genauer definieren, um dann eben auch Abweichungen vom geplanten/ vereinbarten Zustand erkennen u. belegen zu können (z.B. wenn in der Baubeschreibung stünde: "...lichter Abstand der Geländerstäbe und aller anderen Bauteile der Treppenanlage, die eine Absturzsicherung darstellen oder die durch ihre Bauart ein abstürzen / Hindurchklettern (oder so ähnlich) verhindern sollen, < 12 cm....").

    Dann könnte man nachmessen und ansetzen.

    Die Begründung des GU, daß er dies immer so mache ist natürlich schon ein tolles Argument und outet den GU als Universalfachmann.

    Wie will man dem GU beikommen? Anscheinend gab es keine Zeichnung der Treppe, anscheinend gab es auch keine Beschreibung der Treppe oder eine nähere Definition ihrer Bauteile oder was auch immer....keine Ahung wie man diese Kuh vom Eis lotsen will.

    Alleine die Feststellung, daß die Treppe nicht gut aussieht, wird wohl kaum reichen.

    Andere Ideen????

    Gruß

    Thomas
     
  17. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf


    Hier nochmal der Text aus der Baubescheibung:


    Innentreppe im Kellergeschoss als Stahlkonstruktion mit innenliegender Harfe, alle Stahlteile mit Rostschutzanstrich, mit 40 mm starken Buche Massivstufen belegt, Handlauf aus Buche massiv, alle Holzteile endbehandelt, Geländer:Harfe.

    Frage: Die zwei abgeschnittenen Füllstäbe gehören doch zum Geländer oder?


    Grüße
     
  18. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    na ja, wie willst du harfe definieren?
    da gibts zich gestaltungen und ausführungen.

    mir fällt dazu nix anderes ein, als dem GU mitzuteilen,
    dass du für ihn und seine treppe die werbetrommel
    rühren wirst....
     
  19. #19 Thomas B, 10.03.2009
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ich würde sagen die Teile gehören zur Harfe.

    Und ???

    Sieht nicht schön aus.

    Sag' ich. Sagst Du. Sagen wahrscheinlich alle hier.

    Nur Dein GU wahrscheinlich nicht, da er das ja "immer so macht".

    Mit welchem (rechtlich vertretbaren) Druckmittel will man ihm kommen? Rein technisch paßt es ja. Optisch...nun ja....

    Oder wie hat ein ehmaliger AG (GU) von mir mal zu seinen BH gesagt (kein Witz): "Wenn Sie's schön hätten haben wollen, dann hätten wir nicht diesen Preis machen können".

    Gruß

    Thomas
     
  20. #20 Thomas B, 10.03.2009
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...mal nachgefragt:

    Wenn Euer GU "das immer so macht", hättet Ihr dieses Schmankerl ja auch schon mal sehen können (kein Vorwurf...naja...vielleicht ein kleiner..:shades). Ihr habt doch sicher vorher ein paar Referenzobjekte von dem GU angeschaut. Es ist Euch dabei nicht aufgefallen. Die Harfentreppe ist/ war für Euch in Ordnung, dieses Detail sprang wohl nicht wirklich ins Auge...so what?

    Thomas
     
Thema: Stahlharfe so OK ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stahlrohrharfe

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden