Statik Garage von 1959 - Last

Diskutiere Statik Garage von 1959 - Last im Begleitende Ingenieurleistungen Forum im Bereich Neubau; Hallo in die Expertenrunde, ich habe ein Reihenhaus aus dem Baujahr 1959, gleiches Baujahr sind die 5 Garagen, von denen ich die statische...

  1. flager

    flager

    Dabei seit:
    15.08.2023
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo in die Expertenrunde,

    ich habe ein Reihenhaus aus dem Baujahr 1959, gleiches Baujahr sind die 5 Garagen, von denen ich die statische Berechnung für unsere eigene (links außen) vorliegen habe.

    Ich bin mir nicht ganz sicher, mit welchem Gewicht ich das Dach belasten darf; ich würde gerne Solar inkl. Beschwerung aufbauen, bin aus der Berechnung aber nicht so ganz schlau geworden.

    Mit wieviel Gewicht darf ich das Dach pro m2 belasten?
    Vielen Dank für Eure Hilfe.
    Bildschirmfoto vom 2023-08-15 11-13-04.png Bildschirmfoto vom 2023-08-15 11-12-20.png Bildschirmfoto vom 2023-08-15 11-12-38.png 20230814_233302.jpg
     
  2. flager

    flager

    Dabei seit:
    15.08.2023
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich sehe, dass einige von Euch in den Thread geschaut haben.
    Hat jemand evtl. einen Tipp, ob ich über die 600 kg/m2 (Eigen+Schnee) belasten könnte?
    Ich müsste so ca. 40 kg/m2 extra benötigen.
    Danke
    Viele Grüße
    Dennis
     
  3. #3 FriedhelmDoell, 22.08.2023
    FriedhelmDoell

    FriedhelmDoell

    Dabei seit:
    31.08.2022
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    HOAI-Sachverständiger, Bauingenieur
    Ort:
    85609 Aschheim (Lkrs. München)
    Guten Tag, wenn die geplante Ausführung so gebaut wurde wie genehmigt (mit den in grün angegebenen Randmatten = Verstärkung im Auflagerbereich), kann man allein aufgrund der Bewehrung Folgendes abschätzen: erforderlich sind 6,69 cm3/m, gebaut wurden eine R377 und eine R317 Matte mit zusammen 3,77+3,17=6,94 cm3/m, das sind 3,7% mehr als erforderlich, also könnte aufgrund der verbauten Bewehrung die Flächenlast auch um 3,7%=22kg/m2 erhöht werden. Die Frage ist aber, ob die 40 kg/m2 auf der gesamten Fläche anfallen werden oder nur auf einem Teil. Wenn Sie auf Nummer Sicher gehen wollen, verlegen Sie Längsträger von von bis hinten und verankern die über den Wänden bzw. dem Unterzug, Wichtig ist die Verankerung gegen WIndsog, ohne dabei die Abdichtung der Dachfläche zu durchbrechen (selbstdichtende Dübel erforderlich).
    Achtung: da meine Statikvorlesungen 45 Jahre her sind, erfolgen die Angaben ohne Gewähr! Im Zweifelsfall fragen Sie einen Statiker, der mit den aktuellen Vorschriften vertraut ist!
     
    Fasanenhof und VollNormal gefällt das.
  4. flager

    flager

    Dabei seit:
    15.08.2023
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielen Dank für diesen Ansatz.

    Die Grundidee, dass wir evtl. noch Reserven in den Querschnitten haben, hatte ich auch schon;
    ich konnte sie mit meinem "gesunden Halbwissen" nur nicht verifizieren.

    Mechanik/Statik ist bei mir auch schon sehr lange her...
     
  5. flager

    flager

    Dabei seit:
    15.08.2023
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Aktuell stellt sich heraus, dass wir wohl ca. 40kg im Schnitt über die Gesamtfläche benötigen.
     
  6. #6 Euklid55, 08.09.2023
    Euklid55

    Euklid55

    Dabei seit:
    29.03.2023
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Diplom Ingenieur Bauwesen
    Hallo,

    die Konstruktionshöhe von 18 cm bei 6 m Spannweite ist schon recht ausgereist. Würde einmal die Durchbiegung in der Mitte der Stützweite messen.
     
    simon84 gefällt das.
  7. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    9.299
    Zustimmungen:
    3.427
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    :mauer wir sprechen von einer Garage , was sind dann Decken mit 6/8/10 cm Dicke Einsturzgefahr wa , hier ist eher die Bewehrung und die Güte des Beton maßgeblich - ich verweise einmal kurz auf die recht alte DIN bis 1954 ( 1949 ) - befahrbare Decken mit 10 cm Stärke waren da möglich , heutzutage keine Chance ..:bef1021:
     
    simon84 gefällt das.
Thema:

Statik Garage von 1959 - Last

Die Seite wird geladen...

Statik Garage von 1959 - Last - Ähnliche Themen

  1. Statik meiner alten Garage - Dachlast?

    Statik meiner alten Garage - Dachlast?: Hallo zusammen, ich habe ein altes Haus Bj 1970 inkl. Garage erworben. Nun möchte ich gern wissen, mit welchem Gewicht ich das Dach der Garage...
  2. Sanierung Garage Statiker

    Sanierung Garage Statiker: Hallo, wir haben auf unserem Grundstück eine Garage aus den 70er Jahren. Diese würde ich nun gerne sanieren. Das Dach soll anders (aus Satteldach...
  3. Statik Garage (unterkellert)

    Statik Garage (unterkellert): Liebe Experten, ich habe eine Frage zu oben genanntem Thema. Wir haben ein Haus erworben aus den 80ern. Diese hat eine Doppelgarage, die...
  4. Garage mit Holzdach: Ringanker nötig?!

    Garage mit Holzdach: Ringanker nötig?!: Hallo zusammen! Ich beginne gerade mit dem Bau unserer Garage (8m x 3.5m) aus 17.5er Kalksandsteinen. Oben drauf soll ein Flachdach aus Holz mit...
  5. Solarkollektoren auf Flachdach einer Garage / Statik?

    Solarkollektoren auf Flachdach einer Garage / Statik?: Hallo, wir beabsichtigen, für eine thermische Solaranlage 2 Solarkollektoren einschl. Aufständerung auf das Flachdach einer Garage installieren...