Tablet PC zur Baustellenabrechnung

Diskutiere Tablet PC zur Baustellenabrechnung im Begleitende Ingenieurleistungen Forum im Bereich Neubau; Wir haben ein System entwickelt (bzw. sind dabei), das aus extrem robustem Tablet (Größe und Bedienung wie das IPAD) und einem Abrechnungsapp das...

  1. #1 Maxometer, 18. Juni 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Juni 2012
    Maxometer

    Maxometer

    Dabei seit:
    11. Juni 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    Dornbirn
    Wir haben ein System entwickelt (bzw. sind dabei), das aus extrem robustem Tablet (Größe und Bedienung wie das IPAD) und einem Abrechnungsapp das darauf läuft besteht. Die Aufmaße können mit dem Gerät direkt auf der Baustelle eingegeben werden, und die Abrechnung kann direkt digital an den AG versendet werden. Mehrmaliges abschreiben oder eintippen der Daten fälllt damit gänzlich weg und man hat eine laufende Kostenkontrolle und spart sich einiges an Zeit. Eine genauere Beschreibung findet Ihr unter isdochegal Kennt Ihr ähnliche Systeme bzw. würdet Ihr so ein Gerät einsetzen?

    Gruß,

    Martin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bevor Du hier weiter Werbung für Dein Tablet machst, solltest Du erst einmal Josef fragen. Vielleicht verkauft er Dir ein paar m2 Werbefläche.

    Bis dahin empfehle ich die Nutzungsbedingungen dieses Forums zu lesen, insbesondere § 7.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 Maxometer, 18. Juni 2012
    Maxometer

    Maxometer

    Dabei seit:
    11. Juni 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    Dornbirn
    Bitte um Entschuldigung gegen die Forenregeln verstossen zu haben. Aber vielleicht findet sich ja trotzdem ein Bauexperte der bereits mit einem Tablet Angebote erfasst oder abrechnet!?

    Gruß,

    Martin
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 18. Juni 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Schöne neue Technikwelt.
    Ich pflege nun mal das gemeinsame AUfmaß, dass von beiden Seiten unterschrieben wird - Original für den AG, Durchschrift für den BU!

    Wie soll denn das mit so einer Elektronic-Box gehen???

    Und überhaupt, was ist das für ein Ansatz. Messen und an den AG versenden. Haben wir das gemeinsame Aufmaß jetzt schon entgültig aus den Benimmregeln gestrichen?
     
  6. #5 Maxometer, 18. Juni 2012
    Maxometer

    Maxometer

    Dabei seit:
    11. Juni 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    Dornbirn
    Natürlich soll das Aufmaß auch weiterhin wie in der VOB vorgesehen gemeinsam erfolgen. Die Unterschrift kann mit Stift direkt auf das Tablet gegeben werden. Weiters ist es mit solch einem Gerät auch möglich direkt die Abrechnung im Einvernehmen auf der Baustelle zu erstellen. Beide Vertragsparteien erhalten umgehend das Aufmaß auf elekronischem Wege. Man erspart sich einiges an Büroarbeit beim erstellen der Abrechnung, bzw. bei der Kontrolle.
     
  7. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ich mach mich doch nicht zum affen
    und spring mit einem tablet auf
    der baustelle herum.

    ein gemeinsames aufmaß klappt
    sehr gut mit stift und papier....

    was ich an büroarbeit erspare,
    ob ich nun ein aufmaß "händisch"
    oder auf dem tablet notiere, entzieht
    sich meiner kenntnis.
     
  8. Volki09

    Volki09

    Dabei seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Vogtsburg
    Hallo zusammen,

    die Mobile Aufmasserfassung ist nichts neues wird häufig auf großen Baustellen praktiziert die nach LV Arbeiten und wo beim Auftraggeber meist eine Behördenähnliche Struktur vorhanden ist (Energieversorger, Stadtwerke,...). Der Vorteil ist dass nach gemeinsamen durchgehen des LV auf der Baustelle die Massen nur geändert werden müsssen, dann kommen beide Unterschriften drunter, per UMTS,.... in die Firma und dann kann der Zahlungseingang bei Auftragnehmer schon um ein paar Tage schneller erfolgen.


    Grüße Volki
     
  9. #8 Gast036816, 18. Juni 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    aufmaß und abrechnung nach plan ist die effektivste abrechnungsmethode. kann man elektronisch machen. einige sachen sind nicht möglich, da geht man eben mal an den tatort und misst auf. kann man dann auch elektronisch machen.

    mal ne frage - sind die erforderlichen lv´s und vob/c din von bis auch auf dem tablet, um mal schnell nach zu schauen, ob die richtige pos. abgerechnet wird oder welche abrechnungsregel die vob/c vorgibt, wenn man vor ort gemeinsam aufmisst?

    was machst du mit dem aufmass, wenn der polier eine wandvorlage 60 cm in stahlbeton gemacht hat, der plan sieht aber eine vorlage von 50 cm vor? bekommt der unternehmer 10 cm mehrbeton und 20 cm mehrschalung? nimmst du dann auch alle pläne auf dem tablet zum aufmaß mit.
     
  10. Merklin

    Merklin

    Dabei seit:
    21. August 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    München
    Haha sehr gut, habe ich mir auch gerade vorgestellt wie das aussehen würden. Man würde sich auf jeden Fall zur Witzfigur machen.
     
  11. #10 Tafelsilber, 27. August 2012
    Tafelsilber

    Tafelsilber

    Dabei seit:
    2. Juli 2012
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arch
    Ort:
    Berlin
    Genauso, wie sich die Automobilisten auf ihren pferdelosen Kutschen zur Witzfigur gemacht haben.
     
  12. Gast036816

    Gast036816 Gast

    noch ist die technologie nicht so weit und die geraete zu empfindlich. die erwartungshaltung ist zu hoch, dass technik den gesunden menschenverstand und das handwerkliche koennen ersetzen soll.
     
  13. #12 Tafelsilber, 28. August 2012
    Tafelsilber

    Tafelsilber

    Dabei seit:
    2. Juli 2012
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arch
    Ort:
    Berlin
    Seit wann sollen Computer denn den gesunden Menschenverstand und das handwerkliche Können ersetzen? Sie dienen als Werkzeug. Mich erinnert diese Diskussion etwas an die, bei der Einführung von CAD.
    Ich gebe zu, dass die Tablets und hier insbesondere die zu Verfügung stehende Software derzeit nicht für Aufmaß etc. taugen. Aber sie sind ein prima Datenspeicher und Visualisierer. Man hat zB. alle aktuellen Pläne, die LVs, die Technischen Regeln und das Raumbuch dabei. Besser als das Auto voller Aktenordner.
     
  14. #13 Ralf Dühlmeyer, 28. August 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Tja, nur wenn ich eine Papierzeichnung aus der Akte auf der Baustelle lasse, z.B. weil Cheffe mal wieder dem Gesellen die letzte Fassung nicht mitgegeben hat, dann kostet mich das 3,50 €.
    Wenn ich mein Tablet dalassen muss.......:yikes

    Ein Aufmaß auf Papier kann ich mir vom Handwerker gegenzeichnen lassen. Im Tablet.....???? :wow

    Wenn mir ne Akte vom Steinstapel in den Speiskübel fällt, ist das ärgerlich. Beim Tablet wars das!

    Dieser immer wieder herausgeholte Vergleich mit den "Automobilisten", um Menschen, die nicht hinter jeder techn. Entwicklung sofort herlaufen wie der Esel der Möhre, als Ewig gestrige und Technikfeinde hinzustellen, ist doch schon mehr als peinlich.
    Ich könnte jetzt auf Blinddärme wie das Flugauto oder den Schwimmwagen verweisen. :D Oder das Iridium-Netz. Oder oder oder.
    Nur weil etwas neu ist, ist es nicht gut.
     
  15. Volki09

    Volki09

    Dabei seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Vogtsburg
    Hallo,

    man muss sich beim Begriff Tablet vom Schiki-Micki Apfel desing und Qualität lösen. Es gibt auf dem Markt durchaus Baustellengerechte Geräte, -> http://business.panasonic.de/computerloesungen/

    Achtung ich will hiermit keine Werbung machen, sondern aufzeigen was es an Technik auf dem Markt gibt.

    Diese Geräte sind in unsrer Firma seit ca. 5 Jahren im Einsatz (Energieversorger) so manches Gerät fiel schon in die Baugrube, Teils mit Wasser gefüllt, ohne nennenswerte Schäden.
     
  16. #15 Ralf Dühlmeyer, 28. August 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ja sicher gibts die. Aber jetzt rechne mal aus, wann die Dinger zzgl. der Weichware ihre Kosten wieder eingespielt haben.
    Denn nur dann ist es sinnvoll, das einzusetzen - wenn ich innerhalb der techn. Lebensdauer von Hart-und Weichware alle Kosten dafür wieder eingespielt habe und noch (etwas) Gewinn dabei mache!

    Das rechnet sich für einen Großbetrieb ganz anders als für ein kleines Büro!
     
  17. #16 the motz, 28. August 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. August 2012
    the motz

    the motz

    Dabei seit:
    10. März 2011
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    regeltechniker/operater
    Ort:
    Großmugl
    Zur Abrechnung verwende ich das eifon nicht, weil nicht mein Aufgabenbereich...

    Zur ventilauslegung, oder um mal ein Manual der S*****s XXXX Produkte rasch zur Hand zu haben, sind die Apps durchaus brauchbar...

    Eine weitere sehr hilfreiche Anwendung sind anlagenschematen, welche quasi per fingerwischen sofort verfügbar sind, um eventuelle Unstimmigkeiten sofort zu bereinigen...
     
  18. Gast036816

    Gast036816 Gast

    die diskussionen seit einfuehrung der CAD sind berechtigt. die qualitaet an planungsinhalten, detailierungsgrad und realisierbarkeit hat erheblich nachgelassen. ich habe selbst lange genug auf baustellen gearbeitet, wo es nur noch leitdetails vom architekten gab, die baulich nicht umzusetzen waren. und wenn es nur ein 1,20 m breiter schacht war, der noch durch eine 11,5-er wand 30 m hoch abgeteilt werden sollte. neue technologie - ja, ist sinnvoll. was nuetzt sie, wenn der praxisbezug fehlt? bei vielen beschraenken sich die planungsinhalte nur noch auf farbe und form von oberflaechen in verbindung mit schattenfugen. was sich darunter abspielt ist sache der bauleitung und des ausfuehrenden.
     
  19. #18 Tafelsilber, 28. August 2012
    Tafelsilber

    Tafelsilber

    Dabei seit:
    2. Juli 2012
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arch
    Ort:
    Berlin
    Mag sein, aber nur weil es neu ist, ist es auch nicht schlecht. Ich finde Aussagen wie "Ich will mich nicht zum Affen machen" halt auch etwas befremdlich. Geht es denn hier um den "Look" oder einen sinnvollen Einsatzzweck? Aber nach vorherrschenden Meinung muss wohl etwas erst mal zig Jahre sich bewährt haben, ehe ein Einsatz in Frage kommt?
    Tablets gibt es jetzt schon einige Jahre. Dass Software und Handling noch nicht Baustellenreif ist bestreite ich auch nicht. Aber ein generelles/ pauschales Ablehnen wie es hier in einigen Beiträgen anklingt, geht mir doch etwas zu weit.
    Wir haben ein Bauvorhaben mit ca. 2.000 Räumen. Das Raumbuch umfasst je Datensatz 6 A4 Seiten. Macht 12.000 Seiten ausgedruckt bzw. 24 Ordner á 500 Seiten. Dass da ein Tablet mit Datenbanksoftware und entspechenden Filter- und Suchmöglichkeiten durchaus eine Hilfe auf der Baustelle sein kann, sollte wohl einleuchten.

    Sind diese Probleme Folgen des CAD? Wäre "per Hand" mit den gleichen Planern alles besser geworden? Ehrlich gesagt sehne ich mich nicht mehr zurück zu Mutterpausen und Kratzen mit Rasierklingen
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ralf Dühlmeyer, 28. August 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    JA, es hat auch was mit dem Aussehen zu tun! Als Architekt wirst Du von den Handwerkern erstmal grundsätzlich nicht ernstgenommen! Du musst Dich denen gegenüber genauso beweisen wie sie sich Dir gegenüber.

    Wenn Du dann bei der Besprechung da stehst und einem Altgesellen oder Polier der alten Schule wischschiebwusch auf so einer komischen Glasplatte mal eben etwas zeigen willst, dann nimmt der Dich noch weniger ernst, weil er meint, Du könntest noch nicht mal einen Bleistift richtig herum halten.

    Sicher ist das auf Großbaustellen anders, weil dort ganz andere Gepflogenheiten herrschen. Aber solche Projekte sind die Minderzahl dessen, was am Bau läuft.

    Und der Niedergang der Detailkultur hat etwas mit CAD zu tun, ja. Denn CAD ist heute immer gleich 3D. Weil aber der PC bzw das CAD doof ist, dreidimensionert ist auch den unbaubarsten Murks, weil es wie auf der echten Baustelle ist, Putz und Maler verdecken den Pfusch darunter!

    Wenn ich mir dank Bleifitz und Rappi mein Detail 3D im Kopf bauen muss, fallen solche Kollisionen viel eher auf.
    Es war schon im Studium so, dass die, die 3D denken konnten, viel schneller bessere Detail entwickelten als die, deren räumliches Vorstellungsvermögen begrenzt war.
    Genau die verlassen sich nun aber auf CAD - mit fatalen Ergebnissen, weil zu dem Murks, den schon die Bauhäusler erzeugt haben noch die dazukommen, die auf falschem Vertrauen ins 3D-Programm beruhen.
     
  22. #20 Tafelsilber, 28. August 2012
    Tafelsilber

    Tafelsilber

    Dabei seit:
    2. Juli 2012
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arch
    Ort:
    Berlin
    Wer zeichnet denn Details als 3D-Modell? Vielleicht mal einen besonders kniffeligen Knoten könnte ich mir da vorstellen. Hab bisher nur 2D in CAD ode 2D als Handzeichnung erlebt / erstellt.
     
Thema:

Tablet PC zur Baustellenabrechnung

Die Seite wird geladen...

Tablet PC zur Baustellenabrechnung - Ähnliche Themen

  1. Acryl/PC bauaufsichtlich zugelassen?

    Acryl/PC bauaufsichtlich zugelassen?: Mein erster Beitrag, darum erst ein mal :winken an alle Forumsmitglieder. Ich lese schon eine Weile sowohl beruflich, als auch als privater...
  2. Knall im Haus beim PC Einschalten

    Knall im Haus beim PC Einschalten: Guten Morgen ich suche dringend Hilfe für eine unglaubliche Frage: Wir haben schon seit längerem das Problem, dass es im Haus immer wieder...
  3. tabletest

    tabletest: geht eigentlich ganz einfach zumindest bei galabauern