Tiefenerder nachträglich sinnvoll?

Diskutiere Tiefenerder nachträglich sinnvoll? im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, nachdem ihr mir bei dem Thema hier --- Bohrung durch Kellerdecke im 45 Grad Winkel für Stromleitung --- so tolle Tipps gegeben...

  1. S3kko

    S3kko

    Dabei seit:
    21.04.2022
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    22
    Hallo zusammen,

    nachdem ihr mir bei dem Thema hier --- Bohrung durch Kellerdecke im 45 Grad Winkel für Stromleitung --- so tolle Tipps gegeben habt, benötige ich nochmal euren Rat.

    Dank eines schadhaften KG Rohres habe ich den "Preis" für eine Freilegung außen "gewonnen. Hier etwas genauer beschrieben:
    --- Inliner Reparatur HT Rohr möglich? ---

    Da ich nun eine Baugrube erstellen muss, werde ich zeitgleich weitere Dinge dort vornehmen. Dazu gehört auch eine Außenabdichtung inkl. Perimeterdämmung des Teilstücks.

    Nun zu meiner "Elektro"-Frage: Vor einigen Jahren wurde bei mir der alte Sicherungskasten komplett erneuert, da der Alte seeeehr alt, voll und doof war.

    Dabei wurde auch eine PA Schiene installiert und entsprechend alles drauf gelegt. Zuvor war nur de Wasserleitung mit dem PA vom HAK verbunden.

    Fotos sind entstanden, als der Elektriker da war...ich gehe da nicht ran...Ehrenwort!
    HAK.jpg

    SLS.jpg

    Laut Netzbetreiber haben wir ein TN Netz...ist das dann so in der Ausführung ein TN-C-S Netz? Tut aber nichts zur Sache.

    Die Elektriker-Empfehlung war damals zusätzlich einen Tiefenerder zu versenken.

    Nächste Woche hätte ich da ein Loch im Boden. Haus wurde im damaligen Moorgebiet gebaut. Das Wasser steht immer bis Unterkante Fundament...aber das ist eine anderes Thema.

    Wenn ich das richtig verstehe eigentlich ideal für einen Tiefenerder.

    Nun meine Fragen:
    - Macht ein Tiefenerder überhaupt Sinn bei dem Netz?
    - Wenn ja, würden insgesamt ca. 3m Länge bei der Wassersituation reichen?
    - V4A wäre meine Wahl...Verbindung dann oberhalb des Grundstücks?

    Viele Grüße
     
  2. #2 Hanilein, 27.05.2023
    Hanilein

    Hanilein

    Dabei seit:
    10.05.2018
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Rentnerelektriker im Unruhestand
    Das Prinzip vom TN—C—S Netz ist hier richtig.
    Aber das war‘s denn auch .
    Der / die Leitungsquerschnitte paßen alle nicht,
    Das Drehfeld stimmt nicht .
    Der SLS Schalter st nicht richtig.
    Spannungsversorgung für das APZ —Feld = Fehlanzeige.

    ( wenn ich das meinem Netzbetreiber anbiete bin ich meine Zulassung los. )

    Die Erdung ist ein Teil der elektrischen Anlage Ausführung nur durch eine Elektrofachkraft.

    ( der den HAK sowie Zähleranlage angeschloßen hat war wohl keine )
     
    chipC gefällt das.
  3. #3 JohnBirlo, 27.05.2023
    JohnBirlo

    JohnBirlo

    Dabei seit:
    28.05.2020
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    434
    Ist das ein 2,5mm²??????:respekt

    Bei mir ist an der Stelle ein 25mm²
     
  4. #4 S3kko, 27.05.2023
    Zuletzt bearbeitet: 28.05.2023
    S3kko

    S3kko

    Dabei seit:
    21.04.2022
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    22
    :mega_lol:
    Soweit ich noch erinnere sind das 16er Leitungen aus dem HAK in den SLS und auch 16er bis zum Zähler. Der Kasten wurde so gekauft. Innen Komplett verdrahtet. Zudem warum alle? Du siehst doch nur den einen Teil...

    Ich kann den Querschnitt leider nicht messen, da der Kasten direkt über dem HAK sitzt. Die Leitung HAK -> SLS ist nicht mal 30cm lang würde ich schätzen. Könnte sich ein 10mm2 sein. Ich weiß es nicht mehr.

    Aus dem „Boden“ heraus in den HAK weiß ich leider nicht wie viel mm2. Von außen gemessen ca. 30mm dick. Passt dann wohl zu einem 25mm2.

    Doch es stimmt definitiv. Mein Eli hatte den Farben vertraut und war damals auch verwundert, nachdem er meine Drehstromstecksdose angeschlossen und gemessen hat und festgestellte, dass die Leitung aus dem Netz falsch angeschlossen ist. Dafür musste er damals den HAK nochmals öffnen und die Adern tauschen. BJ 1977 halt...er meinte da hat auch jeder gemacht was er wollte.

    Oder kann man inzwischen das Drehfeld auf Fotos per Handauflegen messen?! :D
    Mein Eli hatte dafür Messwerkzeuge dabei gehabt. :mega_lol:

    Kasten wurde 2014 (Edit: 2015) getauscht. TAB SH-Netz von damals verlangte einen 63A SLS. Also korrekt. Da gab es zudem noch kein APZ. Der OAR hat auch nur eine Reihe. Den Kombiableiter habe ich 2020 nachrüsten lassen, nachdem in der Nähe ein Blitz eingeschlagen ist und meine Gastherme einen "Schlag" abbekommen hat.

    Was heißt Erdung. Ich will nur einen Stab in den Boden rammen wenn ich diesen schon 1,5 aufbuddel...nicht mehr nicht weniger.

    Ob der HAK Anschließer noch lebt von 1977? Keine Ahnung...

    Doch ich vertraue meinen mittlerweile leider zu jung verstorbenem Elektriker. Der Netzbetreiber hat kurz nach dem Sicherungskastentausch den Ferraris Zähler auf bitte meines Elektriker getauscht und sich den Kasten angeschaut. Wurde nichts beanstandet.

    Die Welt ist nicht nur schwarz oder weiß...
     
  5. #5 simon84, 28.05.2023
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    20.992
    Zustimmungen:
    5.666
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Naja schlechter als vorher ist es jetzt jedenfalls nicht :) ansonsten volle Zustimmung @Hanilein
     
    chipC gefällt das.
  6. S3kko

    S3kko

    Dabei seit:
    21.04.2022
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    22
    Witzig, bei mir auch seinbar, wenn du "Erdkabel --> HAK" meinst! :bierchen:

    Schade, dass ohne Rücksicherung/Rückfragen falsche Annahmen gestellt werden und dabei die eigentliche Frage: Ob es sich lohnt, dass ich nen Edelstrahl-Stab in den Boden stecke in Vergessenheit gerät.

    Ich trau mich schon noch zu etwas in die Erde zu stecken. Dafür brauch ich nicht spontan einen Handwerker. :angel:
     
  7. #7 simon84, 28.05.2023
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    20.992
    Zustimmungen:
    5.666
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Natürlich macht der erder generell sinn. Aber ganz ehrlich das wusstest du doch auch schon von vor Fragestellung.

    bei welcher netzform würde denn ein zusätzlicher funktionierender erder schaden ?
     
  8. #8 S3kko, 28.05.2023
    Zuletzt bearbeitet: 28.05.2023
    S3kko

    S3kko

    Dabei seit:
    21.04.2022
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    22
    Schaden sicher nicht, keine Ahnung...wenn ich das wüsste, bräuchte ich ja nicht hier fragen ;) ...ich hatte mal irgendwo gelesen, dass bestimmte Netzformen von sich aus geerdet sind und man selber keine ums Haus bräuchte...deswegen auch die Fotos vom Inneren der Kästen.

    Beim Einbau des Kasten 2014 (Edit 2015), kam mein Eli aus dem Keller hoch und meinte verzweifelt, dass der PA vom HAK ja nur an die Wasserleitung angeschlossen ist und er mir eigentlich Tiefenerder setzen müsste, diese aber nicht gerade günstig wären. Da war der alte Kasten schon ab.

    Er hat es dann damals "vergessen". Es ist ja wie du geschrieben hast besser als vorher. ;)

    Aber, klar wird jeder Erder sicher nicht schaden. Mir geht es auch mehr um die Rahmenbedingungen. So ein Edelstahl-Stäbchen kostet ja auch par "Mark". Wie ist denn das Preis/Leistungsverhältnis? Bevor ich hunderte von Euro Wortwörtlich im Boden versenke, dachte ich..."fragst mal Leute die sich auskennen".

    Ich werde und kann mir aktuell sicher keinen 5m Erder leisten...

    Sowas wie:
    - Wie tief mindestens? Reicht es wenn es im Wasser steht? Erfahrungswerte?
    - Wie weit vom Haus weg oder nah dran?
    - Kann ich die Klemme auch unter der Erde verbinden lassen? Oder muss die "Fahne"/Klemme rausgucken als Stolperfalle?

    Diese Fragen mehr oder weniger stehen auch in meinem Eingangspost.

    Ich habe ja auch keinen zu einer Antwort gezwungen. Es gibt da ja keine Pflicht, dass mir einer antworten muss, aber was mich wirklich ärgert ist dieses leichte herabschauend schlecht machen...

    Jetzt aber mal im Ernst, auch wenn es überhaupt nicht die Frage war. Ist der Kasten nach den geltenden Vorgaben von 2014 (Edit 2015) falsch? Ich habe mich immer gut beraten gefühlt vom meinem Eli.

    Bitte meine Antworten auf @Hanilein 's Beitrag mitberücksichtigen...er hat ja nur "zugeschlagen" :boxing ohne mir vom Boden wieder aufzuhelfen in dem er sagt warum ich so hart getroffen wurde und wie es besser geht.
     
  9. #9 S3kko, 28.05.2023
    Zuletzt bearbeitet: 28.05.2023
    S3kko

    S3kko

    Dabei seit:
    21.04.2022
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    22
    So sah übrigens der alte Kasten aus...gerade gesehen, dass der Tausch 2015 war...wie die Zeit vergeht, hatte noch 2014 im Kopf
    Alters Ding.JPG

    Die Vorbesitzer vom Haus hatten wenigsten die Leitung zum Teil ausgetauscht und dazu die Sicherungen...und einen FI fürs Bad spendiert. ;) Dann kam eine Sicherung von mir und der Verputzer hat sich eine Drehstromsteckdose für seine Spritzmaschine "gewünscht" und zack, voll war das alte Ding. :eek:
     
  10. #10 Hanilein, 28.05.2023
    Hanilein

    Hanilein

    Dabei seit:
    10.05.2018
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Rentnerelektriker im Unruhestand
    Der Z. Schrank selber entspricht den Vorschriften ohne APZ —Feld zum Zeitpunkt der Errichtung.
    Wenn der Netzbetreiber hier kein Rechtsdrehfeld anstehen läßt und das nicht so eng sieht kann ich mich auch nur wundern.
    Die Hauptleitung HAK — Zähleranlage in 10 Quadr. ist mit 63A trotzdem nicht ausreichend , da nutzt auch der kurze Leitungsweg nix. . SLS mit63A vom Netzbetreiber gefordert erschließt sich mir nicht , hat aber dann zur Folge das auch die interne Verdrahtung im Z. Kasten mit 16 erfolgen muß min bis zur ersten Vorsicherung oder der / die Fi sind auch mit
    63/ 0,03 A dementsprechend ausgelegt worden. Die Aufschrift vom Fi sagt dazu mehr.
    Funktionieren wird das alles trotzdem , nur im Schadenfall wird vor Gericht nach den VDE und Normen geurteilt .

    …… und die Erdung ist und bleibt ein wichtiger Bestandteil der E.Anlage und dient dem sicheren Betrieb der selben und gehört in die Hände einer konzessionierten Efk. NAV §13 .

    Das soll nun nicht von oben herab sein sondern ein gut gemeinter Rat .

    Frohes Pfingstfest dir und deiner Familie und euch allen. :bounce:
     
    simon84 gefällt das.
  11. #11 S3kko, 28.05.2023
    Zuletzt bearbeitet: 28.05.2023
    S3kko

    S3kko

    Dabei seit:
    21.04.2022
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    22
    Moin @Hanilein,

    alles klar. Gut zu wissen, dass der Kasten selber entsprechend ist.

    Jetzt erinnere mich mich auch u.a. sagte mir mein Eli beim Planen der Anlage, dass er mir einen RJ45 Anschluss reinlegen muss, da die TAB das so verlangt. Er hatte dabei mit seinen Augen gerollt. Gut das RJ45 Kabel durfte ich ihm dann vorbereiten. Er hat es dann zwischen die eine Dreipunktzählerschiene geklemmt. Thema durch.

    Thema Rechtsdrehfeld wird schwer zu klären sein. Ich denke das hat 1977 wohl keiner geprüft oder erst später gemerkt und dann im Zähler gedreht. Ich habe leider keine Ahnung wie der alte Zähler beim Eingang angeschlossen war.

    Das wird auch in diesem Jahrtausend beim Netzbetreiber keiner wissen, dass damals ein Fehler gemacht wurde.

    Mein Eli meinte auch, nachdem er ungläubig das Drehfeld gemessen hat, er könnte einfach die Litzen tauschen in der Drehstromsteckdose. „Dem Herd sei es egal wie rum seine Platten sich drehen und die neuen Zähler kommen da auch mit klar.“

    Ich wollte es aber gleich richtig haben. Er war richtig am arbeiten die steifen Adern oben im HAK zu „drehen“.

    Könnte ich denn vom Netzbetreiber „verlangen“ das Drehfeld im HAK unterhalb zu korrigieren? Der zeigt mir doch den Vogel… :mega_lol:

    Ja, das Thema SLS 63A hier bei unserem Netzbetreiber hab mich auch den Kasten mehr kosten lassen. Die FI‘s sind alle Hager CDA 463D also 63A. War auch damals teuer genug. Schleswig-Holstein halt. :confused:

    Was ich aber „mitnehmen“ werden, die Verdrahtung HAK bis zur Hauptklemme werde ich bei nächster Gelegenheit auf 16mm2 ändern lassen. Materialkosten sollten überschaubar sein. :28:

    Volle Zustimmung, deswegen ja auch meine Ambitionen und Fragen hier bezüglich Tiefenerder. Wenn es mit egal wäre, würde ich da nichts machen.

    Aber ernste Frage: Tiefenerder in den Boden Rahmen…machen das immer Elektrofachkräfte?

    Einen Rat inkl. Verbesserungsvorschläge nehme ich immer gerne an! :bierchen:

    Wünsche ebenfalls schöne Pfingsten! Bei mir ist der Pfingsttag mit Buddeln verbunden…am Dienstag kommt der Sanitärer und tauscht mein KG Rohr… :bau_1:

    Edit: Da die Zeit drängt und ich die Grube möglichst kurz offen lassen möchte…

    Könnt ihr mir einen 3m V4A Tiefenerder empfehlen? Der von Dehn kostet etwa 100,- je 150cm. Bei bekannten „Fluss“ bekäme ich 300cm für etwa 100,-.

    EIN Tiefenerder ist besser KEIN Tiefenerder. :D
     
  12. #12 Hanilein, 28.05.2023
    Zuletzt bearbeitet: 28.05.2023
    Hanilein

    Hanilein

    Dabei seit:
    10.05.2018
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Rentnerelektriker im Unruhestand
    Ob denn nun Tiefenerder immer von einer Efk gemacht wird kann ich dir auch nicht mit JA beantworten nur das es so sein sollte/ müßte .
    Das Thema Erdung ist nicht so banal wie es allgemein vermutet wird „ nur „ mit Stab in dieErde ist das nicht erledigt.
    Da tauchen zB. Begriffe wie Schrittspannung undSpannungstrichter auf.
    Wenn ich dir das alles erklärt habe bist du fast selber eine Efk :D
    Das Drehfeld vom Netzbetreiber ist so wie es ist und laß es so , das hat hier auf die Sicherheit keinen Einfluß.
    Rechtsdrehfeld ist praktisch eine Regel. ( Der alte Ferraris Zähler muß ein Rechtsdrehfeld haben sonst sind die Messungen nicht korrekt)
    Hauptleitung sowie die Ableitung vom Ü. Schutz und der seitliche Anschluß am HAK dann bitte auch in 16.
    dann ist’s perfekt.
    Dazu heißt es = gleich Außenleiterquerschnitt , min 16 Quadr.
    Fi mit 63A hätte man mit einer entsprechenden Vorsicherung umgehen können , aber nun ist das Wurscht.
    :biggthumpup:
    Viel Spaß beim buddeln. :winken
     
    S3kko gefällt das.
  13. #13 Hanilein, 28.05.2023
    Zuletzt bearbeitet: 28.05.2023
    Hanilein

    Hanilein

    Dabei seit:
    10.05.2018
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Rentnerelektriker im Unruhestand
    Ich komme nochmal auf das Thema APZ —Feld zurück.
    Wenn du die Hauptleitung austauschen läßt , bei der Gelegenheit gleich die schon von mir angesprochene Spannungsversorgung dafür gleich mit erledigen lassen.
    Diese Maßnahme wird sehr wahrscheinlich auf uns alle mehr oder weniger zu kommen.
    Dafür wird dann auch das Netzwerkkabel mit dem Rj 45 unsichtbar vom Zähler zum APZ verlegt.
    Eine Telefonleitung zum nächsten Router auch gleich zum APZ.
    Damit bist du dann auf dem nun gültigem Stand.:28:

    Ich hoffe dein Schrank ist dafür geeignet , zu dem Zeitpunkt waren die Bestimmungen noch recht schwammig.
    Meistens läßt sich das sonst noch um/ aufrüsten.
    Bild vom kompl. Z. Schrank könnte aufklären.
     
    S3kko gefällt das.
  14. #14 simon84, 28.05.2023
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    20.992
    Zustimmungen:
    5.666
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Schlimmer geht immer
    Grade gesehen

    wobei das wohl eher „blitzschutz“ sein soll

    IMG_0751.jpeg
     
    S3kko gefällt das.
  15. #15 simon84, 28.05.2023
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    20.992
    Zustimmungen:
    5.666
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    V4A ist auch „immer“ besser als normal verzinkt

    was soll man bei der Anfrage groß sagen
    Korrekt wäre wenn eine Fachkraft das einbaut und danach prüft.

    wenn du jetzt kurzfristig die Gelegenheit hast dann Bau das ding ein. Schlechter als jetzt wird es nicht

    aus der Ferne kann das niemand weiter beurteilen
    Und für den Rest musst du selber geradestehen

    anschließen lässt du den erder natürlich vom Elektriker !!
     
    chipC und S3kko gefällt das.
  16. #16 Gast 85175, 28.05.2023
    Gast 85175

    Gast 85175 Gast

    Ich meine wenn man die Erdung über einen einzelnen Tiefenerder nachrüsten will, dann muss der min 9m tief eingetrieben werden.
     
    simon84 gefällt das.
  17. Oehmi

    Oehmi

    Dabei seit:
    23.02.2023
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    249
    Beruf:
    Diplom-Kümmerer
    Ort:
    Niedersachsen
    Vor allem muss der Erder durchgemessen werden. Wenn du jetzt 3m reinrammst und der Eli misst und setzt dann nochmal 3m nach, weil der Widerstand zu hoch ist, dann hast du vereinfacht mal nichts gespart.
     
    simon84 gefällt das.
  18. S3kko

    S3kko

    Dabei seit:
    21.04.2022
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    22
    Doch ich sehe wo ich nicht reinrammen darf weil ich an den Wasser/Abwasser/Rohren vorbei ramme…die liegen alle zusammen gebündelt dort. :e_smiley_brille02:
     
  19. Oehmi

    Oehmi

    Dabei seit:
    23.02.2023
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    249
    Beruf:
    Diplom-Kümmerer
    Ort:
    Niedersachsen
    Das kannst du dem Elektriker auch einfach auspflocken. Meiner hat dafür auch noch vorgeschachtet.
     
  20. #20 Hanilein, 28.05.2023
    Zuletzt bearbeitet: 28.05.2023
    Hanilein

    Hanilein

    Dabei seit:
    10.05.2018
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Rentnerelektriker im Unruhestand
    Auch wenn ich jetzt haue krieg. :fleen

    Trinkwasserleitung und Abwasserleitungen sollen einen Abstand von min 1m zueinander verlegt werden
    Die Trinkwasserleitung darf nicht tiefer wie dieAbwasserleitung sein.
    Warum?
    Es besteht bei Beschädigung durch Erdarbeiten die Gefahr das gleichzeitig beide Leitungen beschädigt werden können.
    In dem Fall könnte Fäkalwasser in das Trinkwassernetz gelangen.
     
Thema:

Tiefenerder nachträglich sinnvoll?

Die Seite wird geladen...

Tiefenerder nachträglich sinnvoll? - Ähnliche Themen

  1. Nachträglich Zylinderschloss in RS-Tür einbauen

    Nachträglich Zylinderschloss in RS-Tür einbauen: Weil sich bei uns die Nutzung des Gebäudes geändert hat, benötigen wir bei 3 Etagentüren die Eigenschaft "abschließbar". Die Eigenschaft...
  2. Fenster nachträglich verändern?

    Fenster nachträglich verändern?: Liebes Forum :) vorab ich bin absoluter Laie und glaube nicht das dies möglich ist aber ich wollte es nicht unversucht lassen. Wir haben...
  3. nachträgliche Dämmung Kellerdecke

    nachträgliche Dämmung Kellerdecke: Hallo zusammen, ich hab 2012 ein Haus gebaut. Damals haben wir den Keller nicht als Wohnkeller bauen lassen (leider). Die Außenwand des Kellers...
  4. Tiefenerdung

    Tiefenerdung: Hallo Ich bin neu hier und hätte eine kleine Frage, wir brauchen eine neue erdung für unser Haus. Letzte woche war schon der Elektriker da, er...
  5. Material für Tiefenerder, welche Norm?

    Material für Tiefenerder, welche Norm?: Hallo, es muss bei uns ein Tiefenerder verlegt werden. Elektriker will ihn nach DIN EN 50164-2 ausführen in VA oder verzinkt. Hier...