tragende Wand einfach rausgekloppt - und jetzt?

Diskutiere tragende Wand einfach rausgekloppt - und jetzt? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen ! Wer räumt Zweifel/ Bedenken aus bzw. kann Fach-Sicherheit herstellen? In einem 2-geschossigen Bau in Betonskelettbauweise, wurde...

  1. rudger

    rudger

    Dabei seit:
    09.05.2013
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.-Ing. / Gutachter
    Ort:
    Karlsruhe
    Benutzertitelzusatz:
    im Ruhestand
    Hallo zusammen ! Wer räumt Zweifel/ Bedenken aus bzw. kann Fach-Sicherheit herstellen?

    In einem 2-geschossigen Bau in Betonskelettbauweise, wurde eine tragende 24-er Wand im EG einfach nach Abrissmethode entfernt; rüde Erschütterungen des ganzen Hause begleiteten diesen Vorgang.
    Eine andere Wand im OG zeigte danach viel Risse und Steinverschiebungen (= seitl. Versatz)
    Über der entfernten Wand steht eine weitere tragende Wand in gleicher Länge von ca. 5 m, auf der dann das Flach-Dach aufliegt.

    Die nun ungestützte Betondecke vom EG zum OG hat an der vormaligen Mauerauflage keine durchgende Bewehrung, da genau hier die Legerichtung der Eisen wechselt.

    Sind Bedenken hinsichtlich der Statik angebracht? Was wäre zu veranlassen?
    Danke für eure Hilfe.
     
  2. Mok

    Mok
    Moderator

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    110
    Beruf:
    Ingenieurgeologe
    Alles gut, Risse und Verschiebungen nach Entfernung einer tragenden Wand sind selten ein schlechtes Zeichen. Konsultation eines Statikers unnötig.
     
    joken74, Fabian Weber und Fred Astair gefällt das.
  3. #3 Kriminelle, 03.03.2020
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    364
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Na, was sagst Du selbst? Ich jedenfalls würde keinen Schritt mehr auf das Grundstück machen.
     
  4. #4 simon84, 03.03.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.638
    Zustimmungen:
    2.760
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Erstmal Baustützen rein und Statiker bestellen
     
  5. #5 matschie, 03.03.2020
    matschie

    matschie

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    70
    Beruf:
    Tragwerksplaner (Brücken- und Industriebau)
    Je nach Abmessungen würde ich hier nichtmal einen Handwerker zum Aufstellen von Baustützen rein lassen.
    Wenn eine tragende Wand unter einer anderen tragenden Wand entfernt wurde und schon deutliche Verformungen aufgetreten sind, ist hier äußerste Vorsicht geboten.
    Insbesondere wenn hier die Verlegerichtung wechselt und die Bewehrung nicht durchgeht ist es aus meiner Sicht ein Wunde, wenn das ganze überhaupt noch steht.

    Ich frage mich aber, warum so eine Frage mit offensichtlichem Detailwissen von einem Dipl.-Ing. (Gutachter) gestellt wird? Das sollte man mit der Qualifikation doch wohl selber herausfinden können..
     
    JPtm, Fred Astair und simon84 gefällt das.
  6. #6 JPtm, 03.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.2020
    JPtm

    JPtm

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    75
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Thüringen
    Junge, absolute Lebensgefahr!
    Lass da bloss Profis ran und bleib aus dem Haus. Das sowas offensichtliches überhaupt gefragt werden muss, unglaublich.

    Das ist in meiner Stadt passiert:
    Vor 15 Jahren: Roter Turm stürzt ein

    Noch heute fahre ich mit mulmigen Gefühl im diese Ecke. Das war damals ein echt krasser Anblick.
    Der jüngste Tote war ein 15 jähriger Anzubi der seit 1. August überhaupt arbeitete. Den haben sie ganz unten unter den Platten gefunden und mit ner Spachtel vom Asphalt gekratzt.
     
  7. #7 Fred Astair, 03.03.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.659
    Zustimmungen:
    2.402
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Zitat:

    "Benutzertitelzusatz:
    im Ruhestand"


    Vielleicht hat er ja seine normative Nutzungsdauer schon überschritten, will das dt. Rentensystem entlasten und sieht es nicht so eng?
     
  8. JPtm

    JPtm

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    75
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Thüringen
    Meine erster Gedanke war: Ruhestand, wahrscheinlich zu spät für Darwin-Award.
     
  9. #9 simon84, 03.03.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.638
    Zustimmungen:
    2.760
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Bei Männern wird das schwierig mit „zu spät“
     
  10. JPtm

    JPtm

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    75
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Thüringen
    Wußtest du eigentlich dass das eine tragende Wand ist?
    Wer hat die Wand entfernt?
     
  11. arch

    arch

    Dabei seit:
    01.06.2017
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    232
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bodensee
    Vielleicht hat er ein schlechten Rat gegeben, und sucht nun ein Fachmann im Forum, der das abnickt, damit dessen Berufshaftpflicht greift, da der Gutachter im Ruhestand vielleicht gar keine eigene Versicherung besitzt? Entweder ist das Thema eine Falle, oder ein Troll. Aber vielleicht ist er ja auch KFZ-Gutachter, oder so.
     
  12. #12 simon84, 03.03.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.638
    Zustimmungen:
    2.760
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Oder vielleicht wohnt er einfach dort und ein idiotischer Eigentümer hat den Krampf veranstaltet
     
  13. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    493
    Fenster einwerfen und jede Menge Bauschaum rein. Vielleicht drückt die Wand dann wieder nach oben.
     
    Domski und simon84 gefällt das.
  14. #14 simon84, 03.03.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.638
    Zustimmungen:
    2.760
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    haha ja bauschaum in grau am besten „quellmörtel“
     
    SvenvH gefällt das.
  15. rudger

    rudger

    Dabei seit:
    09.05.2013
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.-Ing. / Gutachter
    Ort:
    Karlsruhe
    Benutzertitelzusatz:
    im Ruhestand
    Ich frage mich aber, warum so eine Frage mit offensichtlichem Detailwissen von einem Dipl.-Ing. (Gutachter) gestellt wird? Das sollte man mit der Qualifikation doch wohl selber herausfinden können..[/QUOTE]

    Hallo Leute,
    mit obigem oder ähnlichen Gedanken liegt man etwas daneben - trotzdem nett, wenn eine verwertbare Antwort dabei ist.
    Zur Info: ich bin Nachrichtentechniker und (war) Gutachter für Elektromagenetische Vertraglichkeit und Blitzschutz.
    Sowas gibt es tatsächlich auch - nützt aber in vorliegendem Falle gar nichts.

    Die Mehrheit der Antworten bestätigt meine Vermutung oder schlimmer; das ist mir eine große Hilfe. Danke an alle.
     
    11ant gefällt das.
  16. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    493
    Und was gedenkst du nun zu tun? Was genau hast du denn überhaupt mit dem Gebäude zu tun? Ist das dein Eigenes Haus?
     
  17. #17 Fred Astair, 04.03.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.659
    Zustimmungen:
    2.402
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Wer sich in einem Bauforum ohne weitere Angaben als Dipl.-Ing. und Sachverständiger/Gutachter vorstellt, sollte damit rechnen, dass ihm eine fachliche Nähe zum Betrachtungsgegenstand unterstellt wird.
    Was meinst Du, warum ich hier als Tänzer firmiere?
     
    11ant gefällt das.
  18. rudger

    rudger

    Dabei seit:
    09.05.2013
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.-Ing. / Gutachter
    Ort:
    Karlsruhe
    Benutzertitelzusatz:
    im Ruhestand
    Die Wand wurde einfach quasi über Nacht rausgeschlagen; wir wurden weder gefragt noch um Erlaubnis gebeten.
    Dass diese Wand tatsächlich tragend sein muss, stellte ich erst jetzt verspätet fest, als mir ein Bewehrungsplan in die Hände kam.
    Ich füge diesen mal hier an.
    Der Auftraggeber und Miteigentümer arbeitet mit eigener Baukolonne aus osteuropäischen Gefilden und ist (war) selbst Russe.
     

    Anhänge:

  19. JPtm

    JPtm

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    75
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Thüringen
    Wohnt ihr in der Wohnung darüber und wenn ja, seid ihr noch drin?

    Decken zählen als Gesamteigentum am Haus. Bei Wänden weiß ich es nicht, aber vermutlich auch. Da darf er ohne Erlaubnis gar nicht dranrumwerkeln.

    Ich würde hier auf jeden Fall Bauamt/Ordnungsamt hinzuziehen. Das geht gar nicht so.
     
  20. rudger

    rudger

    Dabei seit:
    09.05.2013
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.-Ing. / Gutachter
    Ort:
    Karlsruhe
    Benutzertitelzusatz:
    im Ruhestand
    Antwort und Info:
    es handelt sich um ein 2-geschossiges (EG + OG mit Flachdach) Wohn- und Geschäftshaus.
    Uns gehört die Wohnung im OG. Wir haben bis vor 2 Jahren noch selbst darin gewohnt; ist jetzt vermietet.
     
Thema:

tragende Wand einfach rausgekloppt - und jetzt?

Die Seite wird geladen...

tragende Wand einfach rausgekloppt - und jetzt? - Ähnliche Themen

  1. Durchbruch für FBH-Leitungen in tragende Wand

    Durchbruch für FBH-Leitungen in tragende Wand: Hallo zusammen, für die Leitungen der FBH muss ich in eine tragende Wand meines EFH (Baujahr 2013 / Heizkreisverteiler direkt dahinter) auf ca....
  2. Tragende oder nichttragende Wand?

    Tragende oder nichttragende Wand?: Wir haben eine Eigentumswohnung gekauft, vom Baujahr 1956. Die Wohnung wollen wir renovieren und das Bad vergrößern lassen. Die rot markierte Wand...
  3. Tragende oder nichttragende Wand?

    Tragende oder nichttragende Wand?: Wir haben eine Eigentumswohnung gekauft, vom Baujahr 1956. Die Wohnung wollen wir renovieren und das Bad vergrößern lassen. Die rot markierte Wand...
  4. Tür/Durchgang im Keller (Wand tragend?)

    Tür/Durchgang im Keller (Wand tragend?): Hallo zusammen. Hoffe ich hab das richtige Forum gewählt. wir haben im Keller Räume die damals beim Bau anscheinend mit Schutt zugeschüttet...
  5. Kernbohrung, tragende Wand, Abstand Fenster

    Kernbohrung, tragende Wand, Abstand Fenster: Hallo liebes Forum, ich spiele mit dem Gedanken mir einen Kaminofen zuzulegen. Dazu müsste ein Edelstahlkamin an der Fassade nachgerüstet werden....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden