Traufhöhe

Diskutiere Traufhöhe im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, ist folgende Vorgehensweise zulässig: B-Plan sieht lediglich GRZ, GFZ und 2 vollgeschosse ohne Drempel vor. Höhen, insbesondere Trauf...

  1. Hohmann

    Hohmann

    Dabei seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Juristin
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,
    ist folgende Vorgehensweise zulässig:
    B-Plan sieht lediglich GRZ, GFZ und 2 vollgeschosse ohne Drempel vor.
    Höhen, insbesondere Trauf und Firsthöhen sind nicht festgesetz. Die Baubehörde ist der Ansicht aus der Tatsache, dass 2 vollgeschosse erlaubt sind und ein satteldach erlaubt ist ergebe sich zwingend eine Traufhöhe, die eingehalten werden muss. Aber eine solche Festlegung sieht der B-Plan eben nicht vor. Ist das möglich, eine neue Festsetzung aus der Zusammenschau zweier Festsetzungen "herzuleiten"?
    Eine Antwort wäre super wichtig, Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Was wollt Ihr denn machen?
    Wahrscheinlich noch nen Kniestock oben drauf, für ein teilausgebautes Dachgeschoß?
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 3. Juli 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nein.
    Es gibt meines Wissens in keiner LBO eine Festlegung, wie hoch ein Vollgeschoß max. sein darf.
    Dies wäre ja auch völlig unsinnig, weil ein EFH mit durchschnittlich 2,50 - 2, 70 m, eine Schule > 3m und Industriehallen auch locker > 6m je Vollgeschoß haben können.
    Wenn ich gerne mit Kirchenatmosphäre wohnen will, dann kann mit über die Geschoßanzahl eine lichte Raumhöhe von 8 m im EG nicht verboten werden.
    Genau aus diesem Grund werden ja immer mehr Traufhöhen festgesetzt.

    MfG
     
  5. AndyAC

    AndyAC

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Aachen
    Hier habe ich gestern einen Beitrag gelesen, da "beschwerte" sich jemand, daß alle durmherum unter Ausnutzung des B-Plans höher bauen würden. Daher sollte man das evtl. nicht nur im Hinblick auf das eigene Haus abklären sondern auch die Nachbarbebauung bedenken, sonst hat man eine Hundehütte zwischen Hochäusern wenn die anderen den B-Plan besser deuten können oder mit dem Amt besser handeln. Wenn das nicht stört, dann habe ich natürlich nichts gesagt...:sleeping
     
  6. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    schuss ins knie für die baubehörde.
    jurist sind sie ja selber.....
     
  7. #6 VolkerKugel (†), 3. Juli 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Spannende Frage ...

    ... welche Traufhöhe (in m) hält denn die Baubehörde für zwingend einhaltungsbedürftig :confused:
     
  8. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ja, und die richten sich dann meistens nach dem Zwergenstandard (gibt es ein Statistik, dass Verwaltungsangestellte unterdurchschittlich klein sind?)
    Da werden dann schon mal 5,70 m Traufhöhe oder so festgesetzt.
    Und wenn man dann die Statik (Deckenhöhe!), Dachdämmung und Fussbodenaufbau (EnEV!) berücksichtigt, landet man bei 2,40 lichte Raumhöhe.
    Alles unter 6 m ist eigentlich nicht adäquat für 2 Vollgeschosse.
     
  9. Hohmann

    Hohmann

    Dabei seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Juristin
    Ort:
    Wiesbaden
    Vielen dank für die Antworten,
    wir wollen auf zwei vollgeschosse ein satteldach bauen, dass aber nach der hbo kein vollgeschoss ist. Der b-plan sagt nicht mit einem Wort etwas zu höhen, lediglich grz und gfz und eben die 2 vollgeschosse. Ich sehe das eigentlich so, dass die höhe über die drei Maßen schon automatisch reguliert werden, oder was meint ihr?
     
  10. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    nein.
     
  11. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ihr dachgeschoss darf kein vollgeschoss sein, egal wie hoch es liegt.
    zwingend ist die aussage, kein vollgeschoss .
     
  12. #11 VolkerKugel (†), 4. Juli 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Dann ...

    ... ist doch alles o.K. :deal

    Wo sieht der Bauamtsfritze das Problem :confused:
    Er soll mal zu seinem Chef gehen und sich aufklären lassen.
     
  13. Hohmann

    Hohmann

    Dabei seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Juristin
    Ort:
    Wiesbaden
    Danke für die Antworten.
    Wir haben definitiv zwei Vollgeschosse, dass Staffelgeschoss ist kein Vollgeschoss und im B-Plan ist absolut nichts über eine Höhe gesagt, wede Traufhöhe noch sonst eine Höhe. Die Dame hat auch nicht definiert, welche Traufhöhe denn die maximale ist. Wir kommen auch gar nicht höher als die anderen Häuser um uns herum.
    Ich kann das nicht verstehen und habe eher den Eindruck, die will das nicht und fertig.
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Na, dann laßt Euch die Ablehnung schriftlich geben und klagt sie dann problemlos weg.
     
  15. #14 VolkerKugel (†), 5. Juli 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Immer langsam ...

    ... mit die jungen Pferde. So macht man das nicht.

    Wenn das alles so stimmt (bei ner Juristin geh´ ich mal davon aus ;) ), kommt bei anhaltender Bockigkeit des Bauamtsmitarbeiters erstmal das Gespräch mit dem Bauamtsleiter dran.
    So wie ich den Rainer Eltgen kenne, wird der seinen Mitarbeiter dann schon auf den Pfad der Tugend zurückleiten.
    Teilnehmen an dem Gespräch sollte aber auf jeden Fall Euer Architekt!

    Klagen führt natürlich auch zum Erfolg - in 1-2-3 Jahren :konfusius .
     
  16. Hohmann

    Hohmann

    Dabei seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Juristin
    Ort:
    Wiesbaden
    Ich bin zwar schon Juristin, aber kein Profi im Baurecht. Ich will ja auch nicht gleich mit Klagen drohen, aber wenn man keine Begründung gibt, dann gebe ich nicht nach. Wenn Sie es stichhaltig begründen würde, würde ich zum Architekten sagen, bitte umplanen. Aber so? Ich will jetzt den Bauantrag stellen und Ihr meint, auf alle Fälle dann beim Amtsleiter nachfragen?
     
  17. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Was

    hindert Ihren Architekten, das Gespräch mit dem Bauamtsleiter vor Stellung des Bauantrags zu führen?
     
  18. Hohmann

    Hohmann

    Dabei seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Juristin
    Ort:
    Wiesbaden
    hhm, eigentlich gar nix, ich dachte jetzt, es gibt einen verfahrensgang und wir beginnen mit dem antrag, denn dann liegt die sache erst offiziell vor. Bei den bisherigen Gesprächen hatte ich auch so den Eindruck, die prüfen so mal grob rüber und sagen einfach mal nein. Wenn die sache jetzt tatsächlich vorliegt müssen die schon genau begründen, vielleicht baruchen wir ja dann auch das gespräch mit dem amtsleiter nicht. Eins verstehe ich auch nicht, den antrag stellen wir beim bauaufsichtsamt, quer schießen tun die vom stadtplanungsamt und das bauaufsichtsamt fühlt sich daran gebunden?
     
  19. #18 VolkerKugel (†), 5. Juli 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Nein ...

    ... die Bauaufsicht ist nicht an die Entscheidung des Stadtplanungsamts (das hättste auch gleich sagen können :motz ) gebunden.

    Wenn die sagen: "Wülle mer net" müssen die das begründen, sonst zuckt die Bauaufsicht mit den Schultern. Das ist die Genehmigungsbehörde. Und wenn die öffentlich-rechtlichen Forderungen der HBO und des B-Plans eingehalten werden, müssen sie genehmigen.
    Und tun´s in der Regel auch (wie schnell hängt dann von Eurer Überzeugungskraft ab :Roll ).
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    :biggthumpup: :motz
     
  22. #20 Ingo Nielson, 5. Juli 2008
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    @hohmann:
    was denn nun? kommt obendrauf nun ein satteldach oder ein staffelgeschoss?
    das beisst sich etwas, oder? ;)
    erst denken, dann klagen.
     
Thema:

Traufhöhe

Die Seite wird geladen...

Traufhöhe - Ähnliche Themen

  1. Haus kleiner bauen und dafür höher

    Haus kleiner bauen und dafür höher: Hallo, bei uns ist § 34 BauGB gültig, sodass wir per Bauvoranfragen zu klären hatten, was gebaut werden kann, bzw. sich hinsichtlich der...
  2. Bezugspunkt Traufhöhe

    Bezugspunkt Traufhöhe: Hallo Forum, hoffentlich kann mir hier jemand helfen (Bin leider nicht vom Fach und vorn daher auf externe Beratung angewiesen). Ich habe das...
  3. Messung Traufhöhe bei EFH mit Giebelgaube

    Messung Traufhöhe bei EFH mit Giebelgaube: Hallo, wir sind gerade an der Planung unseres Einfamilienhauses in Potsdam Mittelmark, Brandenburg (1 1/2 Geschoss mit Satteldach sowie mit...
  4. Komische formulierung der Traufhöhe laut B-Plan

    Komische formulierung der Traufhöhe laut B-Plan: Hallo, meine Frau und ich beabsichtigen ein Grundstück zu kaufen. Für das Grundstück gibt es einen Bebauungsplan. In dem Bebauungsplan steht...