Umbau großes EFH zu 2 WE , anbauen oder Dach heben ?

Diskutiere Umbau großes EFH zu 2 WE , anbauen oder Dach heben ? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen , wir probieren seit ca. 6 Monaten einen vernünftigen Umbau zu planen , Wir malen , zeichnen ,sprechen und finden leider keine...

  1. #1 stachr, 06.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2021
    stachr

    stachr

    Dabei seit:
    30.04.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Serviceberater
    Ort:
    Regensbrug
    Hallo zusammen ,


    wir probieren seit ca. 6 Monaten einen vernünftigen Umbau zu planen , Wir malen , zeichnen ,sprechen und finden leider keine Lösung :-(


    Jetzt wende ich mich an euch , vielleicht hat jemand einen Geistesblitz an das was wir noch nicht oder nie gedacht haben/hätten .

    Folgender Plan:


    Meine Schwiegereltern haben ein großes EFH das wir gerne zu

    • 2 Wohneinheiten umbauen würden das man später evtl. mal vermieten kann
    • im EG 3 ZKB ,
    • im OG sollen 4 ZKB entstehen
    • separater "Eingang"
    • evtl.. Zugang von OG bis in den Keller (nicht zwingend notwendig )
    oder macht es mehr sinn das Dach zu heben und eine komplette Wohnung "neu" zu machen ?

    oder einen Anbau in den "Vorgarten" ?

    Garage liegt ca. 1,5 Meter höher als das EG ( falls man es am Plan nicht erkennen kann)


    Das Haus ist gerade mal 25 Jahre alt und wirklich in einen TOP zustand !

    Ein Bauunternehmen hat gesagt das er das nicht macht weil es Schade ist an dem Haus so rumzureißen , ein zweiter Plante einen Anbau als Treppenhaus , dann Entstand ein zusätzlicher Raum allerdings ohne Fenster .


    Ich hoffe nichts wichtiges vergessen zu haben ?
     

    Anhänge:

  2. #2 simon84, 06.01.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.989
    Zustimmungen:
    3.479
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Budget ?
     
  3. stachr

    stachr

    Dabei seit:
    30.04.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Serviceberater
    Ort:
    Regensbrug
    so um den dreh 250 t €
    darf auch mehr sein :-)
     
  4. #4 driver55, 06.01.2021
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.911
    Zustimmungen:
    892
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Die Frage ist doch auch, um wieviel qm soll jewils erweitert werden, 5,10, 20, 50...?
    Weshalb die obere Wohnung größer als die untere? Zumindest von der Zimmeranzahl.

    Ihr müsst erst mal definieren was ihr wollt, bevor geplant werden kann.
     
  5. stachr

    stachr

    Dabei seit:
    30.04.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Serviceberater
    Ort:
    Regensbrug
    genau deswegen sind wir hier !
    um eine Idee von jemand völlig unbeteiligten zu bekommen , der vielleicht erfahrung oder ahnung davon hat !
     
  6. stachr

    stachr

    Dabei seit:
    30.04.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Serviceberater
    Ort:
    Regensbrug
    In der unteren Wohnung sollen die Schwiegereltern leben , 2 Personen
    in der oberen Wohnung wir und 2 Kinder deshalb , 4 Zimmer
    von den QM her dachte ich das man "nicht" viel machen kann da es ja Tragwände etc gibt !
     
  7. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    457
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    RLP Nord
    ... außer Bilder zu zeigen. PDF sind zu umständlich, damit schließst Du viele MitdiskutantInnen aus.
     
  8. stachr

    stachr

    Dabei seit:
    30.04.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Serviceberater
    Ort:
    Regensbrug
    Ok ich habe jetzt alles in PNG Format !

    Vielen dank ! EG.png Ansichten.png KG.png
     

    Anhänge:

  9. #9 jodler2014, 08.01.2021
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.712
    Zustimmungen:
    473
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Wozu braucht man einen Windfang ?
    So auf den ersten Blick....
     
  10. #10 jodler2014, 08.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2021
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.712
    Zustimmungen:
    473
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    EG :
    - Die neue Eingangstür kann dorthin ,wo der Schrank im Windfang eingezeichnet ist.
    - Tür zur Treppe entfernen und den Durchgang zur Treppe ( Betontreppe ?? ) verbreitern.
    - Flur EG dann zur Treppe hin trennen .
    - Tür zum Abstellraum samt schräger Wand entfernen .
    Dadurch vergrößert sich der Bereich und der Zugang zum WC kann dann von hier erfolgen und nicht mehr vom Treppenhaus
    - Küche wird zum Schlafzimmer und Essen / Wohnen wird zur Wohnküche
    - Büro wird zum Bad

    So als erste Idee ohne großartig an den tragenden Wänden etwas zu verändern .
    Ist halt nur alles etwas kompakter .
    Im OG dann ebenfalls nur im Bereich der nicht tragenden Wände die Räume neu anordnen .
    Treppenhaus schliessen usw.
    Dann wird der Zugang zur Treppe aber unpraktisch..
     
  11. stachr

    stachr

    Dabei seit:
    30.04.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Serviceberater
    Ort:
    Regensbrug
    danke für euere Hilfe !
    Mittlerweile haben wir einen Architekten gefunden !
    dankeschön , kann gelöscht werden !
     
  12. #12 simon84, 25.01.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.989
    Zustimmungen:
    3.479
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Und was macht ihr nun? Aufstocken oder anbauen ?
    Wäre doch schön wenn ein paar Infos für die zukünftigen Fragesteller stehen bleiben.
     
    11ant gefällt das.
  13. stachr

    stachr

    Dabei seit:
    30.04.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Serviceberater
    Ort:
    Regensbrug
    Hallo,
    ok sorry !
    Der Plan ist nun eine Treppenhaus anzubauen , bis in den Keller durchzubrechen , Treppe im OG und EG zu verschließen !
    oben entsteht dann nur eine 3 Zimmer Wohnung , mit der option das man mittels einer Wendeltreppe das 4te Zimmer in den Spitzboden macht wenn es wirklich soweit sein sollte !
    unten
    Tragende wand bei Büro raus bzw versetzen sodass der Wohn/essbereich kleiner wird und ein Schlafzimmer errichtet werden kann !
    der windfang bleibt aus speis und gäste wc wird bad und aus dem Treppenaufgang wird speis bzw abstellraum !

    das solls dann gewesen sein :- )
    Ich rechne mit einem Kostenaufwand von ca 150 t€
    denke das sollte so zu machen sein
     
  14. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    457
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    RLP Nord
    Beim Durchbrechen in den Keller kann ich Dir sprachlich nicht folgen, und in allen anderen Dingen technisch nicht (was nicht an meinem Vorstellungsvermögen liegt, ich mache seit vierzig Jahren Bauplanung).
    Selten habe ich eine so hohe Dosis "keine Ahnung" gelesen. Darüber, daß tragende Wände gerne unter Plattengrenzen von Deckenfeldern stehen, scheinst Du nicht für fünf Pfennige nachgedacht zu haben. Was macht der Kumpel beruflich, der diese Schnapslaune mit Dir ausgebrütet hat ?
    Eingangs meintest Du noch
    und nun willst Du ein Erdgeschoß in eine Etagenwohnung umwandeln, aus dem KG und DG herauskappen und auch noch im Grundriß weitgehend ummodeln. Hundertfünfzig Mille - selbst wenn Deine Schätzung (by the Way: wie viel kannst Du nachfinanzieren, wenn sich diese Schätzung während des Umbaus als blauäugig erweist ?) aufgehen S.O.L.L.T.E, ist das seeehr viel Geld für nichts. So viel wirst Du für einen Wechsel (d.h. dieses Haus zu verkaufen und die gewünschte Umbau-Ergebnis-Wohnung als Bungalow oder Etagen-ETW zu kaufen) niemals an Budget verpulvern müssen - es sei denn, Du wollest auch noch einen Upgrade dabei mitnehmen. Den Treppenhausanbau sehe ich hier nur traufseitig neben der Garage möglich, und allein wegen dessen Häßlichkeit wird niemand die DG-Wohnung mieten wollen, aber auch sonst wird die die Umbaukosten im Leben nicht wieder einspielen. Die Dämmung des Daches hast Du in Deiner Schätzung mindestens vergessen, und original gebaut schätze ich da nur die übliche Isomatte zwischen den Sparren, das ist aktuell mal eben zwei Oktaven unter Standard.
    Nicht böse sein, aber mit dieser Umbauidee könnte man als Comedian auf Architektenkongressen auftreten.
    Tu Dir das nicht an. Immobilien sind immobil, aber konvertierbar !
    Du willst im Grunde ein völlig anderes Haus rund um ein vertrautes Wohnzimmer. Gehe zu einem Architekten, lasse ihn dir ein neues Haus bauen, und zeige ihm dieses Wohnzimmer, das er da nachbauen soll.
     
Thema:

Umbau großes EFH zu 2 WE , anbauen oder Dach heben ?

Die Seite wird geladen...

Umbau großes EFH zu 2 WE , anbauen oder Dach heben ? - Ähnliche Themen

  1. Loggia in Wohnbereich umbauen

    Loggia in Wohnbereich umbauen: Hallo zusammen mein Name ist Mahmoud, dies ist mein erster Thread, also bitte nicht übel nehmen, falls Informationen oder ähnliche fehlen. Einfach...
  2. Kniestock zu Schrank umbauen

    Kniestock zu Schrank umbauen: Hallo zusammen, Ich würde gerne den Platz hinter der Abseite nutzen und ihn zum "Drempelschrank" verwandeln. Nachdem ich mir den Platz angesehen...
  3. Grosse Halle zu Wohnraum umbauen mit Vorsatzschale

    Grosse Halle zu Wohnraum umbauen mit Vorsatzschale: Hallo, wir haben nun die Baugenehmigung zur Nutzungsänderung einer Halle in Wohnraum umzubauen. Die Halle ist ca. 4m hoch und 8 x 10m in der...
  4. Doppelgarage zu einer großen umbauen

    Doppelgarage zu einer großen umbauen: Hallo Zusammen, ich habe eine Garage ca. 6x6m mit zwei Garagentoren. Innen sind die Garagen nicht getrennt, es stehen allerdings zwei...
  5. TV-Produktion sucht größere Umbau- o. Renovierungsmaßnahme

    TV-Produktion sucht größere Umbau- o. Renovierungsmaßnahme: Hallo zusammen! Wir sind eine TV-Produktionsfirma mit Sitz in Köln und suchen für ein Wohnen&Design-Format im öffentl.-rechtl. Fernsehen...