Unser neues Haus

Diskutiere Unser neues Haus im Besser Bauen - Forenbauten Forum im Bereich Rund um den Bau; hallo, ja dem der eben privat vom bauen holz kauft- solang der bauer kein holzerwerbsbauer ist und noch von vorzeiten nen privatwald hat...

  1. #421 Pascal82, 08.10.2010
    Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11.08.2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    hallo,

    ja dem der eben privat vom bauen holz kauft-
    solang der bauer kein holzerwerbsbauer ist
    und noch von vorzeiten nen privatwald hat indem er dich
    was rausmachen lässt oder aus seinem privat geschlagenem holz
    etwas abgiebt- so wurde es mir erklärt.
    das fällt unter privatverkauf-keine rechnung nötig.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #422 marlboro, 08.10.2010
    marlboro

    marlboro

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Lippe
    Ok, die Auskunft hätte ich auch erteilt, wenn ich der Bauer gewesen wäre :-)
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    :D

    Man wußte sich schon immer zu helfen.

    Gruß
    Ralf
     
  5. #424 wasweissich, 08.10.2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    apropos holz

    was macht der kretive holzeingang ?
    oder ist er dem shuifeng zum opfer gefallen ?
     
  6. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Gerco

    Hallo Shai,

    hast Du schon mal Deine neuesten Erfahrungen mit dem Gerco gepostet?
    (Unter welchen Bedingungen?) gibt es Situationen, wo es evtl. zu warm wird in der Bude? Wie klappt das Speichermanagement, das Du früher mal angesprochen hattest?
    Was schätzt Du wäre die "maximal angenehme" Raumabstrahlleistung?

    Mir wurde für mein KfW40-Haus jetzt ein Ofen mit Nennleistung 10 kW und 30% raumseitig angeboten, dazu wäre mir Deine Erfahrung wertvoll.

    Danke im voraus.
    Gruss
    Seev
     
  7. #426 Shai Hulud, 01.11.2010
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Hast Du schon mal Deine neuesten Erfahrungen mit dem Gerco gepostet?
    Mit dem Ofen sind wir sehr zufrieden, auch in der Kombination mit dem LAS. Der Schornsteinfeger hat nach Reinigen des Kamins im letzten Frühjahr ungefragt den Abbrand ausdrücklich gelobt.

    (Unter welchen Bedingungen?) gibt es Situationen, wo es evtl. zu warm wird in der Bude?
    Unser Ofen steht im Wohnraum, der 1/3 des Hauses ausmacht. So haben wir genug Volumen und auch Speichermasse, daß sich die raumseitigen 3kW verteilen können. Unangenehm warm war es bisher nicht, außerdem können wir ja aufhören zu heizen wenn es warm genug ist oder der Speicher voll geladen ist.

    Wie klappt das Speichermanagement, das Du früher mal angesprochen hattest?
    Das Speichermanagement (dolles Wort, hab ich das mal so geschrieben?) funktioniert gut. Für den bisherigen Verbrauch wäre allerdings ein größerer Ofen und Speicher praktischer gewesen. Beim als Passivhaus ausgelegten Haus merkt man eben auch kleinere Verluste oder die Bautrocknung schon deutlich.

    Einige der Luftundichtheiten von unserem Haus sind leider immer noch vorhanden. Ich möchte hier weder auf das Handwerk noch auf die Rechtsprechung schimpfen, ich kann euch nur mitteilen daß ich diese Mängel wohl in Eigenleistung selbst beheben werde.

    Was schätzt Du wäre die "maximal angenehme" Raumabstrahlleistung?
    Unser Brennraum vom Ofen ist bis auf die Tür völlig mit Wasser umgeben. Aufgrund der daraus resultierenden relativ geringen Oberflächentemperatur fühlt sich die Wärmestrahlung auch bei Vollast noch sehr angenehm an (Außer man sitzt direkt vor der Ofentür.). Der Wert ist schwer zu schätzen, ich vermute aber mal höchstens 1/3 der raumseitigen Wärmeabgabe.

    Ich meine auch 3kW Strahlungsleistung wären noch auszuhalten, das ist allerdings auch eine Frage des Abstandes vom Ofen und damit indirekt auch der Raumgröße.

    Mir wurde für mein KfW40-Haus jetzt ein Ofen mit Nennleistung 10 kW und 30% raumseitig angeboten, dazu wäre mir Deine Erfahrung wertvoll.
    Ich halte 10kW Leistung vom Holzofen als Hauptwärmequelle für ein KfW 40 Haus für zuwenig. Dann läuft der Ofen bei Frost ja schon fast durch und dauernd muß nachgelegt werden. Ein größerer Brennraum und mehr Leistung entlastet zwar beim Nachlegen, die zu bewegenden Holzmengen werden dadurch aber nicht verringert. Ich hoffe, es gibt noch weitere Wärmequellen in eurem Haus, sonst werdet Ihr im Winter ein mittleres Problem haben. 30% Raumleistung sind dann ok, wenn der Raum groß genug ist und Speichermasse vorhanden ist.
     
  8. #427 wasweissich, 01.11.2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    und was ist damit ?

    ......;)
     
  9. #428 Shai Hulud, 01.11.2010
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Hallo WWI,

    der ist in leicht modifizierter Form immer noch da. Das Holz will einfach nicht vermodern, und warum etwas ändern was funktioniert?

    Dieses System in Modulbauweise ist flexibel und leicht erweiterbar. Achja, hat vielleicht jemand zufällig noch ein paar Paletten abzugeben? :D

    [​IMG]
     
  10. #429 wasweissich, 01.11.2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wir hätten da einen haufen euro.... die passen aber designtechnisch nicht zum bestand :hammer:
     
  11. #430 wasweissich, 01.11.2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    hast wahscheinlich meinen rat mit dem holzschutz zu ernst genommen..
     
  12. Pumpe

    Pumpe

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Metallbaumeister
    Ort:
    MeckPomm
    Benutzertitelzusatz:
    kauftgradeinBacksteinhaus
    Jetzt blätter ich 29 Seiten und 430 Beiträge durch, weil ich sehen will,
    wie "das-Haus-ohne-Keller" so GANZ und FERTIG aussieht.....

    und Shai hat Holz vor der Hütte!!

    Lad doch bitte mal ganz viel Bild hoch, aussen wie innen, ja?


    LG die Frau von Pumpe. :shades
     
  13. Barny

    Barny

    Dabei seit:
    01.04.2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Österreich-Süden
    Ich möchte mich für diesen Thread bedanken, sehr informativ und freue mich auf Bilder des fertigen Hauses :winken
     
  14. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31.08.2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Die Bodenplatte wurde allen Normen zum Trotz aus zwei separaten Grundplatten hergestellt, die sich je nach Untergrund gegeneinander verlagern und im Obergeschoß die Innenwände durch das Außenmauerwerk drücken. Da weiß ich schon mal, wo ich bei unserem Bau nach Rissen suche muß...

    Seit wann liegt die Region Kiel auf einer tektonischen Verwerfung? Werden Erdbeben erwartet?
     
  15. #434 Shai Hulud, 11.01.2011
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Hallo papeft,

    leider kann ich deinen Beitrag inhaltlich zu nichts zuordnen, was in diesem Thema geschrieben wurde. Kann es sein, daß du im falschen Thema gelandet bist?
     
  16. Bonb

    Bonb

    Dabei seit:
    23.07.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    südl. Sachsen-Anhalt
    Ich glaube, er meint Deinen eigenen Beitrag #11... :D
     
  17. #436 Shai Hulud, 11.01.2011
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Danke für den Tip. :biggthumpup:

    Bisher hatten wir noch keine Probleme mit Erdbeben oder Verwerfungen hier. Meine Äußerungen bezogen sich ja auch auf das Modell vom Haus, das übrigens trotz mangelhafter Ausführung und diversen Transporten bis heute noch standfest beblieben ist.
     
  18. #437 Ingo Nielson, 11.01.2011
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    Warte mal ab.
    Der Steilküstenabbruch beträgt ca. 35cm im Jahr, wenn man nicht in Küstenschutz investiert.

    Und S-H hat kein Geld....
     
  19. #438 Shai Hulud, 11.01.2011
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Bei 4km Luftlinie bis zum Wasser, ähh das kann knapp werden. Ist die Steilküste etwa noch schneller hier als der Anstieg des Meeresspiegels wegen Klima? :yikes
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #439 ecobauer, 11.01.2011
    ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Nöö, Klima fällt aus - wegen der vielen Dämmung..........:winken
     
  22. #440 alex2008, 11.01.2011
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Was machen die Aussenanlagen? Oder hast das Palettenpfand noch immer nicht eingelöst? :mega_lol:
     
Thema:

Unser neues Haus

Die Seite wird geladen...

Unser neues Haus - Ähnliche Themen

  1. gebundene Schüttung zwischen alter und neuer Kellerdecke

    gebundene Schüttung zwischen alter und neuer Kellerdecke: Guten morgen zusammen, ich bräuchte mal euren Rat. wir sind dabei auf einem Altbaukeller neu aufzubauen und müssen auf der Kellerdecke eine...
  2. Feuchtigkeit im Haus

    Feuchtigkeit im Haus: Hallo zusammen, vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich habe vor einem Jahr ein 2-Familienhaus aus den 30er Jahren geerbt. Dies habe ich renoviert...
  3. Neues Nebengebäude an andere Gebäude und leichter Hanglage

    Neues Nebengebäude an andere Gebäude und leichter Hanglage: Hallo, ich würde gern ein neues Nebengebäude bauen. Diese sollte neben einer kleinen Werkstatt eine Büro, eine Toilette und Abstellfläche...
  4. Neue Bodenplatte - Aufbau

    Neue Bodenplatte - Aufbau: Unser freistehendes EFH (Bj.1952) steht auf Streifenfundamenten, die etwa 35-40 cm tief sind. Darauf steht ein Betonkeller mit etwa 25 cm dicken...
  5. Auslegung Sole WÜ für EFH als KfW 55 Haus mit ca. 160 m² Wohnfläche

    Auslegung Sole WÜ für EFH als KfW 55 Haus mit ca. 160 m² Wohnfläche: Hallo zusammen, meine Familie und ich haben einen Hausvertrag mit einem regional agierenden GÜ abgeschlossen. Aktuell befinden wir uns mitten in...