Unser Passivhausplan - Bitte eure Meinungen

Diskutiere Unser Passivhausplan - Bitte eure Meinungen im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hi! Mit der Bitte um Ideen und positiver als auch negativer Kritik zu unserem kleinen Heim. Bei diesem komplett nach Süden ausgerichteten...

  1. Mahuza

    Mahuza

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Krems
    Hi!

    Mit der Bitte um Ideen und positiver als auch negativer Kritik zu unserem kleinen Heim.

    Bei diesem komplett nach Süden ausgerichteten Haus mit ca. 145 m² handelt es sich um ein zukünftiges Passivhaus mit einer EKZ < 10, welches mit einer Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung und einer Sole-Wärmepumpe ausgestattet werden wird.

    Im ua Link ist unser fast fertigter Passiv-Hausplan. In der derzeit aktuellen Südansicht (nicht am Plan ersichtlich) hat sich lediglich die Fensterfront noch ein wenig geändert, wobei wir noch nicht 100%ig sicher sind, ob wir dies wirklich so ändern wollen wie in Folge beschrieben wird. Wir hätten im EG statt der mittleren und rechten dreiteiligen Glasfront von links nach rechts gesehen eine 4 Meter lange Hebeschiebetüre eingesetzt sowie daran im Anschluss nach einem Abstand von ca. 50-70 cm eine 1 Meter Breite Terrassentüre vorgesehen. Weiters wären die anderen dreiteiligen Fenster in 2-teilige Fenster mit der ursprünglichen Größe adapiert worden. Beim linken oberen Fenster hätten wir ebenfalls eine Hebeschiebetüre eingeplant. Dies wären die markantesten Änderungen, neben ein paar anderen Kleinigkeiten, die nicht so relevant sind.

    Die derzeit eingezeichten Möbel werden sehr wahrscheinlich in manchen Bereichen wie z.B. im Wohn - u. Esszimmerbereich nicht so plaziert werden.

    Im OG befindet sich unser ca. 20 m² Traumwellnessbad bei dem sowohl von der Badewanne als auch von der Sauna aus ein traumhafter Weitblick in Richtung Donau möglich sein wird. Ebenfalls integriert ist hier ein Wäscheschacht, der über das Bad im EG in die Waschküche des ebenfalls beheizten KG führt.

    Hier der dazu passende Link zur Betrachtung des Planes:
    http://picasaweb.google.at/bobbyderbaumeister/20091115#


    Freuen uns schon auf eure Meinungen!

    Lg, Mahuza
     
  2. #2 bruchpilot, 19.11.2009
    bruchpilot

    bruchpilot

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    ANGESTELLTER
    Ort:
    Deutschland
    Ich seh da lauter Schießscharten - soll das ne Trutzburg werden?
     
  3. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    was willst du denn jetzt noch hören....?

    z.B.:
    für mich sind toiletten ohne natürliche belichtung
    in einem EFH neubau ein "no go". (es mag
    bei wirklich gut gestalteten grundrißen, ausnahmen geben.)

    du hast direkt zwei von der sorte....
     
  4. #4 Ralf Dühlmeyer, 19.11.2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was machst Du, wenn wir Dir den Plan in Grund und Boden reden? Da sind alle Leitungen drin, die Spannrichtungen der Decken sind eingetragen, Beläge, usw usw
    Die Planung ist irgendwo zwischen Baugenehmigung und Ausführungsdetails. Was sollen wir Dir da noch sagen? Mach statt Parkett lieber Kork?
     
  5. #5 HolzhausWolli, 19.11.2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    2.087
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Die Vorredner haben bestimmt recht. Lässt sich denn überhaupt was ändern?

    Falls ja, so würde ICH auf jedenfall folgendes bedenken:

    Niemals, niemals WC ohne Fenster!
    WC oben als abgetrennten Raum finde ich gut, nur muss der an eine Außenwand, damit ein Fenster verfügbar wird.

    Das Bad bekommst Du auch auf 12-15 qm realisiert, so wie es eingeteilt ist. Da aber 20 qm vorhanden sind und auch verbraten werden sollen, würde ich die Dusche erheblich größer und anders als da wo sie ist plazieren. Ohne Not wurde da eine Viertelsdusche neben die Badewanne geklatscht. Why?
    Der Raum gäbe einen mittig plazierten Duschtempel her... wenns sein muss.
     
  6. Mahuza

    Mahuza

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Krems
    Es ist richtig, dass wir 2 von dieser Sorte haben. Ich bin in einer Wohnung aufgewachsen und da gab es auch kein natürliches Licht im WC bzw. Bad, daher hat mich dies auch nicht wahnsinnig gestört. Als Lösung des Problemes könnte ich mir vorstellen, im OG im obersten Bereich eine Fixverglasung Richtung Süden einzuziehen, ca. 40 cm hohe Fixverglasung und je nachdem wie es am besten aussieht dementsprechend lang. Im EG wäre es optisch ehestens im östlichen Wandbereich möglich über das Wohnzimmer natürliches Licht einzufangen.

    Wäre dies eine gute Lösung des Problemes?
     
  7. Phoebe

    Phoebe

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Heidelberg
    Ich schätze mal es wird doch eh so gebaut werden, oder?

    Mich persönlichen würden ebenfalls die zwei WCs ohne Tageslicht stören. Außerdem würde mich die Minidusche im Bad oben stören. Ihr habt so ein großes Bad und stellt dann mittig eine Minidusche hin in der ein Erwachsener Platzangst bekommt. Naja Geschmachssache.

    Stören würden mich auch die Minifenster auf der Nordseite. Ich weiß ich weiß. Ist modern und da es die Norseite ist, soll es anscheinend sinnig sein. Mich würde es optisch und vor allem lichttechnisch trotzdem total stören.

    Und nun? Wird über den Plan nochmal nachgedacht?

    Gruß

    Phoebe
     
  8. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    jedem der abends auf der wohnzimmercouch sitzt, soll
    signalisiert werden, dass schon wieder jemand auf toilette muß?
     
  9. Mahuza

    Mahuza

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Krems
    Wie ihr Profis richtig erkannt habt, ist dieser Plan bereits eingereicht und so auch bei der Bauverhandlung abgehandelt worden. Daher gibt es für uns nicht mehr so viel Änderungsspielraum. Natürlich können wir noch diverse Zwischenwände verschieben und verändern. Die technischen Details sowie Innenausstattungsdetails die teilweise im Plan ersichtlich sind wurden von der Baufirma schon einmal vorab eingezeichnet. Ob diese so kommen werden ist noch keineswegs fix entschieden.

    Wir haben diesen Plan selbst zu 90% entworfen und sind bisher mit dem Resultat sehr zufrieden. Natürlich stellen sich hier bei Architekten und Baumeister diverse Haare auf, wenn "Laien" an einem Haus "rumdoktern", wo sich doch keine Ahnung von der Materie haben. Aber jeder möchte sich halt ein wenig selbst verwirklichen.

    Wir wollten einfach bevor es ganz zu spät ist noch diverse Rückmeldungen haben, bevor man gar nix mehr ändern kann!
     
  10. #10 Haringer, 19.11.2009
    Haringer

    Haringer

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informations- und Elektrotechnikermeister
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    Wieder ein Schandfleck mehr in unserer schönen Landschaft.
     
  11. #11 Ingo Nielson, 19.11.2009
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    3 minus.
    mann, bei so einem projekt kann man doch alles machen... warum so ein zaghafter krampf? zäunchen und wäscheschacht wichtiger als ein konzept?
     
  12. #12 Ingo Nielson, 19.11.2009
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    aha, dachte ich mir´s doch... selbstversuch mit stempelaugust.

    warum tut ihr euch das an?

    1.) es wird nicht schöner
    2.) es wird nicht billiger
    3.) es wird teurer
    4.) selbst verwirklichen kann man sich auch, wenn man sich professionelle unterstützung holt (wahrscheinlich sogar besser)

    ich würde nochmal neu anfangen, bevor man da jetzt noch dran rumdoktert
     
  13. #13 nachttrac, 19.11.2009
    nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23.03.2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Und wo ist das Dach?? :bef1017:
     
  14. Mahuza

    Mahuza

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Krems
    Wie schon vorher erwähnt werden einige Dinge, die jetzt so am Plan eingezeichnet sind, wie z.B der biedere Gartenzaun oder die kleine Dusche im OG sicher so nicht gemacht werden.

    Bei der Zimmergestaltung waren wir im OG sehr egoistisch. Natürlich sollten normalerweise die Kizi auf Grund der Lichtsituation eher im Süden angelegt werden, doch wir wollten halt einfach das Elternzimmer sowie das große Wellnessbad auf Grund der schönen Aussicht im Süden plazieren. Die Sauna nimmt natürlich auch sehr viel Platz weg, doch sind wir davon überzeugt diese viel eher zu nutzen als wenn diese im Keller vor sich hindümpeln würde. Dass das Bad sehr groß ist und dennoch nicht sehr viele Varianten von Stellmöglichkeiten für diverse Badeinrichtungen vorhanden sind ist uns durchaus bewusst. Wir hatten halt beide das Anliegen sowohl von der Badewanne als auch von der Sauna aus Richtung draußen blicken zu können.

    Im wesentlichen wird das Projekt sehr wahrscheinlich so umgesetzt werden.

    Die Lichtsituation in den nördlichen Zimmern möchte ich auf jeden Fall noch durch größere Fenster (180b*140h cm) an der Ost u. Westseite verbessern. Allein die Zustimmung meiner Frau wird noch notwendig sein.
     
  15. #15 acensai, 19.11.2009
    acensai

    acensai

    Dabei seit:
    18.07.2007
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    angehender Bauherr
    ... du wolltest es so - dann leg' ich mal los :biggthumpup:

    Wir werden auch von der Badewanne aus einen Weitblick haben. Bei der Detailplanung haben wir aber festgestellt, dass wir bei einem normalen Fenster im Bad nur den weit entfernten Himmel gesehen hätten - und nicht den Wald. Deswegen haben wir auch im Bad raumhohe Fensterelemente / Türen verbaut.

    Da wir unverbaute Südlage im Aussenbezirk haben, gibt's bei uns kein Problem mit Gaffern, die in die raumhohen Badelemente blicken könnten. (Ausser vom Wald der Förster mit dem Fernrohr - und dem sei's dann auch gegönnt!)

    Ihr habt' aber über der Badewanne ein Fenster mit normaler Brüstungshöhe? Wollt ihr die Badewanne auf einen überhöhten Sockel stellen?

    Generell:
    • Kinderzimmer auf der Nordseite des Haues mit Schiessscharten?
    • 11 m2 für ein Kinderzimmer aber ein 20 m2 großes Bad?
    • Elternschlafzimmer auf der Südseite?
    • Werdet ihr auch -wie 90 % der Bevölkerung im deutschsprachigen Raum- in 5 bis 10 Jahren einen großen Flachbildfernseher haben? Wenn ja, wo soll der hängen?
    • Wieviel Licht lassen denn die Schiesscharten auf der Nordseite des Hauses an Licht rein? Wird man auch tagsüber den Lichtschalter betätigen müssen, um beim Betreten des Hauses nicht gegen die Toilettentür zu laufen?
     
  16. hirma

    hirma

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayern
    Wenn da ein unbedarfter Mensch vorbeifährt denkt er sich: "Da hat sich mal wieder ein Architekt ausgetobt." Was im übrigen daran liegt, dass kein normaler Mensch sowas baut. Da rede ich übrigens nur von der Aussenansicht.
     
  17. #17 willo76, 19.11.2009
    willo76

    willo76

    Dabei seit:
    29.07.2009
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Bau)
    Ort:
    Emsland
    das sehe ich genauso....
     
  18. #18 nachttrac, 19.11.2009
    nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23.03.2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Na der Bauherr hats ja gut. Er wenn aus dem Fenster schaut sieht er vermutlich lauter schöne Häuser. Und was sehn die Nachbarn?:mega_lol::yikes
     
  19. #19 dquadrat, 19.11.2009
    dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    09.05.2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    sieht leider nicht nach einem sich austobenden architekten aus, sondern nach diy-planung bei vollkommener abwesenheit von gestalterischem gespür.

    und dabei möchte ich mich als schießscharten-fan outen.
     
  20. #20 HolzhausWolli, 19.11.2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    2.087
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Naja, über Architektur kann man sicher nicht streiten, dem einen gefällts dem anderen eben nicht. Mein Fall ist es auch nicht, aber das soll ja nicht das Thema sein.

    Mir ist im Nachgang noch was aufgefallen:

    Wozu soll die 90/230 Fenstertüre im Wohnzimmer gut sein? Licht komt da eh keins hin und den Garten wirst Du übers Esszimmer besser betreten. Ich würde die Wand durchziehen. Gibt auch mehr Stell- bzw. Aufhängfläche.

    Das Minifenster im Badewannenbereich ist von innen Unsinn und von außen Stilbruch. Passt so überhaupt nicht dahin und gibt schon mal gar keinen Blick über die Donau frei, wenn Du liegst.

    Ich verstehe zwar den Wunsch nach Wellnessbad.... nur sehe ich da keins, sorry. Eine angrenzende Sauna macht noch kein Wellnesbad aus. Und die schiere Größe auch nicht. Die Badplanung solltet Ihr allerdings im Vorfeld fertig haben da sie hinsichtlich der Versorgungsleitungen und Entwässerungsstränge sehr oft Dreh- und Angelpunkt ist. So wie der Grundriss/Fensteranordnung im Bad geplant wurde sehe ich gar nicht groß die Möglichkeit eine andere als diese -nun wirklich eines Wellnessbades unwürdige:o - Dusche zu verwenden.

    Die Steigungen zum Balkon und zur Dachterasse habe ich im Hinblick auf Sinn+Zweck noch nicht verstanden
     
Thema:

Unser Passivhausplan - Bitte eure Meinungen

Die Seite wird geladen...

Unser Passivhausplan - Bitte eure Meinungen - Ähnliche Themen

  1. Neuer Vorentwurf - Bitte um Meinungen

    Neuer Vorentwurf - Bitte um Meinungen: Hallo, Mich würden eure Meinungen zur Gebäudeform und zur Hülle interessieren. Die Innenräume, vor allem die Schlafräume im OG, werden sich noch...
  2. Angebot Terrasse: Bitte um Einschätzung der Kosten

    Angebot Terrasse: Bitte um Einschätzung der Kosten: Liebe Bauexperten, Ich bitte um eine Einschätzung, ob 30.000 € laut Angebot für unsere Terrasse angemessen oder überteuert ist: L-Form an Haus...
  3. Bitte dringend Rückmeldung - Risse Außenwand - will morgen reagieren

    Bitte dringend Rückmeldung - Risse Außenwand - will morgen reagieren: Hallo zusammen, heute wurden bei unserem kürzlich erworbenen Haus Bj1975 vom Elektriker neue Leitungen in die Küche verlegt (Da neue Küche und...
  4. Füllsand verdichten vorgehensweise, bitte um Hilfe

    Füllsand verdichten vorgehensweise, bitte um Hilfe: Hallo zusammen, ich bin neu in diesem Forum und hoffe auf eure Hilfe. Bei uns auf dem Bau wurden die Erdarbeiten nun beendet, aber nicht ganz zu...
  5. Bitte um Einschätzung bezüglich asbest

    Bitte um Einschätzung bezüglich asbest: Hallo zusammen! Ich bin neu hier und vor kurzem in ein nettes, jedoch sehr altes appartment gezogen. Ich kann leider nicht genau sagen, wie alt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden