Unseriöse Angebote

Diskutiere Unseriöse Angebote im Schlüsselfertig Bauen ? Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, Wir haben einen Vertrag für ein Rohbau inkl Dach, Fenster und Außenputz auf unserem Grundstück mit einem Münchner Bauunternehmen...

  1. #1 MunichDP2, 09.08.2019
    MunichDP2

    MunichDP2

    Dabei seit:
    09.08.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    Wir haben einen Vertrag für ein Rohbau inkl Dach, Fenster und Außenputz auf unserem Grundstück mit einem Münchner Bauunternehmen unterschrieben, die uns in der Angebotsphase einen sehr guten, kompetenten und seriösen Eindruck gemacht hat und wir den Namen auch zuvor kannten. In 10 Tagen soll nun der Bagger kommen.

    Abgesehen davon, daß ich bis heute den Bauleiter nicht kenne, und meine Fragen bezüglich Anschluß Anträge nicht beantwortet werden, wird mir das seit paar Wochen erstellte Boden Gutachten verweigert. Laut der Architektin habe ich keinen Anrecht drauf, obwohl es im Vertrag ausdrücklich anders drin steht!

    Dazu kam vor zwei Tagen ein Nachtragsangebot für die Entsorgung von 350cbm Aushub für je 59Euro pro cbm. (59 Euro sind die Kosten für Transport und Entsorgung; Die Bagger-Arbeit war eh im Vertrag inkludiert)

    Zwar habe ich kurzfristig weit günstigere Entsorgung Angebote auf dem Markt erhalten, aber unser Bauunternehmen ignoriert meine Fragen, wieviel cbm am Tag ausgehoben/entsorgt werden wird, damit sie die LkW Fahren pro Tag kurzfristig einschätzen können.

    Fragen:
    Ist das normal?
    Ist ds Abzocke?
    Habt Ihr Tipps?
    Ich suche gerade nach einem eigenen Bauleiter (zusätlich zu deren). Wie kann man so jemanden finden?

    Danke im Voraus
     
  2. #2 Leser112, 10.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2019
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    249
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Was ist hierzu vertraglich vereinbart?
    Was steht denn im Vertrag?
    Was wurde hierzu vertraglich vereinbart?
    Für den Baukörper vielleicht BSB, VPN? Von Anlagentechnik haben die allerdings keinerlei notwendige Ahnung.
     
  3. #3 Fabian Weber, 10.08.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.951
    Zustimmungen:
    993
    Wie willst Du den Nachtrag zum Boden beauftragen, wenn Du nicht den Abfallschlüssel weißt.

    59€ für Z0 wäre teuer, für Bauschutt größer Z2 wäre ok.
     
  4. #4 Fabian Weber, 10.08.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.951
    Zustimmungen:
    993
    Wieso erstellt der Rohbauer ein Bodengutachten?
     
  5. Mok

    Mok

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    Genau das.

    Im Regelfall wird der Architekt dem Auftraggeber die Erstellung eines Bodengutachtens ausdrücklich und schriftlich empfehlen. Denn das braucht der Architekt zur Erbringung einer mangelfreien Planung, zu der er verpflichtet ist. Dann beauftragt der Bauherr ein entsprechendes Büro damit und ist auch Adressat des Berichts. Selbst wenn es über das Architekturbüro laufen sollte, dann ist der Bauherr ja immernoch Besteller, er bezahlt das ganze auch und landet wenigstens im Verteiler. Dass dem Bauherrn das Gutachten vorenthalten wird - und das auch noch mit Recht - habe ich noch nie gehört.

    Wie sicher bist du dir, dass überhaupt ein Gutachten erstellt wurde? Ist der Bodengutachter bekannt? Wenn es ein Gutachten gibt und dir das vorenthalten wird, dann würden bei mir die Alarmglocken angehen. Gehen Gutachten und Planung sauber übereinander, dann gibt es meiner Meinung nach überhaupt keinen Grund, das Gutachten zurückzuhalten.
     
  6. #6 MunichDP2, 10.08.2019
    MunichDP2

    MunichDP2

    Dabei seit:
    09.08.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    Erst mal Danke für das Feedback. Hier meine Antworten zu Euren Fragen:
    1. Zum Thema Gutachten steht in Vertrag, daß diese Leistung beinhaltet ist und zitat: „Die Unterlagen werden Ihnen ausgehändigt.“
    2. Zum Thema Aushub steht im Vertrag: „Die Abfuhr von überschüssigem Aushubmaterial, sowie die Deponiegebühren sind nicht im Festpreis enthalten.“ =>Somit gehe ich weiter davon aus, daß man diese Themen mir zur Verfügung stellen muß, damit ich in der Lage bin, nicht die 59 Euro/cbm zu zahlen.
    3. Rohbauer und Bodengutachten: Der Rohbauer macht ja den Keller, wobei wir dort von anfang an (unabhängig der Bodenwerte WU Beton, also weisse Wanne gegen drückendes Wasser haben wollten). Das Gutachten war in deren Leistungsbeschreibung eh dabei. Auf die Frage, daß ich diese eh sofort selber beauftragen kann, kam damals die Antwort. Sie müssen hier uns eine Gewehrleistung geben und brauchen deren eigenen Gutachter. Mir was es damals egal, da der Keller entschieden war. Das Thema Aushub war uns nicht bewußt.

    Nun mal kurz zur Gesamtsituation. Ich glaube, diese habe ich nicht ganz klar beschrieben:
    Wir wollten eigentlich eine Art Schlüsselfertig bauen, aber eben ohne Haustechnik (Elektro, Wasser, Heizung), Innenputz, Estrich, Fliesen, Bodenbeläge und Malerarbeiten. Hierzu haben wir eine bekannte Firma, die alles aus einer Hand machen wird. Wir hatten auch einen Architekten für die Phase 1-4.

    Ja, das Bodengutachten ist erstellt. Ich kenne die Firma, da sie ja bei mir vorort waren (Wie bauen ja direkt neben uns an) und stehe mit ihnen aktuell im Austausch.

    Bei uns sind Alarmglocken nach dem Nachtrag an, vor allem da klar erkennen, daß man uns abzocken möchte. Ich hoffe nur, daß es ein Versuch ist, die Marge zu optimieren und im weiteren Bau es zu keinen Problemen kommt. Auch deshalb werden wir ab sofort einen eigenen Bauleiter/Architekt nehmen. Dieses Geld ist einfach mal der moralischen Einstellung meines Vertragspartners gut investiert.

    Danke nochmal für die Beiträge.
     
  7. Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.951
    Zustimmungen:
    993
    Also nochmal, wenn Du nicht weißt, wie der Aushub deklariert ist, kannst Du auch nicht den Nachtrag freigeben.

    Ansonsten lass es selbst beproben und von jemand anderem abfahren.
     
  8. MunichDP2

    MunichDP2

    Dabei seit:
    09.08.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    In dem mir vorliegenden Angebot schreiben sie Klassifizierung Z0.
    Von dem Gutachter weiß ich, daß ich in der Schicht bis 0,85m und in der bis 5m Klasse 3 verifiziert ist, was immer das auch dann heißt.
    Wahnsinn, wir wollen nur ein Haus bauen, jetzt muß ich Inspektor Clouseau spielen! :-)
     
  9. Mok

    Mok

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    Wahrscheinlich ist im Gutachten von Bodenklasse 3 die Rede. Die Bodenklassen beschreiben die Lösbarkeit von Boden und haben nichts mit deren umwelttechnischen Qualität zu tun. Z0 ist eine Bewertung nach LAGA M 20 und bezieht sich auf die chemische Beschaffenheit des Bodens. Plump ausgedrückt ist Z0-Boden unbelasteter Boden. Wurde bei euch eine solche Analyse durchgeführt?
     
  10. msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    145
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Hier liegt genau das Problem, was mir vor unserem Bau auch nicht bewußt war.
    Wie soll man einen Vertrag unterschreiben, deren Inhalt sich erst während der Bauphase ergibt.
    Die erst Frage VOR Vertragsunterzeichung von unserem Baussachverständigen war: "Haben sie ein Baugrundgutachten". Denn darauf beruht der Vertrag letztlich... (Bei dir ist dieser Punkt leider schon zu spät, aber vielleicht lesen hier auch zukünftige Bauherren mit). Und klar, dieses Gutachten kannst du sofort beauftragen. Das hat nix Gewährleistung des GU zu tun. Dieser kann sich ja dann im Erstfall auf DEIN Baugrundgutachten berufen, was nicht das Problem ist.
     
  11. Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.951
    Zustimmungen:
    993
    Jetzt kannst Du schön googeln, was die Entsorgung von Z0 Boden kostet und dann legst Du da noch 20% drauf für den GU Zuschlag.
     
  12. MunichDP2

    MunichDP2

    Dabei seit:
    09.08.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ... habe schon zwei Angebote für ein Dritte des Angebotspreises.
     
  13. simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.356
    Zustimmungen:
    1.401
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Was ist dann das Problem? Dann beauftrag doch deinen eigenen tiefbauer und lass das abfahren
     
    Fabian Weber gefällt das.
  14. Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.951
    Zustimmungen:
    993
    Ja würde ich auch machen, Baugrube herstellen ist ja sowieso beim Gu noch mit drin.
     
  15. Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.024
    Zustimmungen:
    960
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Das Problem dürfte sein, dass der Aushub sofort während der Baggerarbeiten abgefahren werden muss und dies eine Kooperationsbereitschaft des Baggerers voraussetzt. Wenn nicht genauer Beginn, Menge pro Stunde/Tag etc. bekannt sind, wird es schwierig mit der Kalkulation.
    Eben diese Kooperation scheint der GU zu verweigern...
     
  16. simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.356
    Zustimmungen:
    1.401
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das ist aber vermutlich nur ein Problem auf dem Papier. Die Leute welche die Arbeiten dann tatsächlich mit der Hand ausführen kriegen das schon geregelt.

    Normaler Bagger und normale LKW mal vorausgesetzt gehe ich sowieso davon aus dass die abwechselnd mit Max 2 Kippern fahren wenn die abladestelle nicht Mega weit weg ist
     
  17. MunichDP2

    MunichDP2

    Dabei seit:
    09.08.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Tipps. Ja, die Erde kann nicht gelagert werden und muß sofort weg. Die Koordination Bagger/Transport wird mir schwer gemacht und die Entsorger wollen mehr Info haben. Aber wahrscheinlich muß ich wie oben vorgeschlagen eine Firma beauftragen und dann wird es schon irgendwie koordiniert werden, wie viel LKW am Tag auch immer.
    Zwei Fragen habe ich noch, bevor ich einen Fachmann mir dazu hole:
    1. Ist VPB zu empfehlen? Sie würden mich dann während der Bauphase beraten und die Abnahmen begleitet. Zwar kostet es viel Geld, aber ich brauche jetzt fachliche Unterstützung.
    2. Ist es richtig, daß der Bagger erst nach dem Vermesser vorbei kommt? (Mann muß doch nicht auf cm genau baggern!)
    Danke nochmal für die Hilfe und Grüße.
     
  18. Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.951
    Zustimmungen:
    993
    für das irgendwie muss aber jemand bezahlt werden, entweder eigener Bauleiter oder doch der GU.

    ist im Vertrag die VOB auch vereinbart, dann bitte Ihn doch die Kalkulation offenzulegen, weil der Nachtrag ja sonst nicht prüfbar ist.
     
  19. msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    145
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Lass dir doch "einfach" von deinem GU den Termin nennen, wann die Bagger rollen - schriftlich. Genau für diesen Tag bestellst du dann die LKW's.
    Beginnen die Baggerarbeiten zum vereinbarten Termin nicht, kannst du den GU in Regress nehmen.
    Wenn die Bagger von Seiten des GU anrücken, wir das sicher nach dem Vermesser. Der Baggerfahrer baggert ja nicht einfach drauf los.
    Wenn du den Auftrag für's Bagger selbst vergibst, kannst du natürlich auf eigenes Risiko vor dem Vermesser ausheben lassen.
     
  20. Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.024
    Zustimmungen:
    960
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Auf welcher Rechtsgrundlage soll sich der GU in Regress nehmen lassen? Weil er so gutmütig war, den Termin zu nennen? Ich bezweifle ja, dass es so naiv ist, sich festnageln zu lassen...
     
Thema:

Unseriöse Angebote

Die Seite wird geladen...

Unseriöse Angebote - Ähnliche Themen

  1. Abbruchhammer Super Angebot bei Globus BM

    Abbruchhammer Super Angebot bei Globus BM: Hallo, Auf der Suche nach einem Abbruchhammer bin ich auf ein Chinamodell gestossen, welches ganz gut zu sein scheint. Ich hatte den auch schon...
  2. Diskrepanz WDVS Angebote

    Diskrepanz WDVS Angebote: Hallo, mir liegen zwei Angebote zur Anbringung einer WDVS vor. Angebot A) - Fassade reinigen - 14 cm Polystyrol WLG 032 - Gewebearmierung an...
  3. Angebot für ein Haus abgeben: Formulierungen

    Angebot für ein Haus abgeben: Formulierungen: Moin, wir haben ein passendes Haus gefunden und möchten dafür nun ein Angebot abgeben. An Tipps und Infos hab ich ganz unterschiedliche Hinweise...
  4. Unseriöser Baubetreungsvertrag?

    Unseriöser Baubetreungsvertrag?: Hallo, wir hatten in den letzten Wochen Kontakt zu einem Berater einer Firma, die Massive Fertighäuser baut. Klingt alles sehr interessant,...
  5. Unseriöser "Bauherr"? Mir fehlt der Durchblick.

    Unseriöser "Bauherr"? Mir fehlt der Durchblick.: Liebes Forum, angenommen Sie würden eine Eigentumswohnung von einer Firma kaufen wollen, die diese aktiv anbietet und vermittelt, nennen wir...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden